X

Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

RootDim [root] – Des Nachts dimmt man die Lichter

Jan S.
22

Groß, kontrastreich und leuchtstark soll es sein. Das Display gehört zu den wohl wichtigsten Komponenten eines Androiden. Dementsprechend ist es meist auch von einer mehr oder weniger guten Qualität, die es in den meisten Fällen durchaus mit aktuellen Computer-Displays aufzunehmen weiß. In einem Punkt aber sind Letztere auf jeden Fall im Vorteil: In der Anpassbarkeit des Bildes. Sowohl über Programmme als auch manuell direkt am Gerät lassen sich bei Computer-Monitoren allerlei Einstellungen treffen, um ein optimales und für das Auge angenehmes Bild zu erzeugen.

Zwar vermag es auch RootDim [root] nicht, zu einer mit dieser Funktionalität vergleichbaren Steuerung zu verhelfen, aber es erweitert zumindest eine Standardfunktionalität – Die Helligkeitssteuerung. Wie genau, lest Ihr im Test!

3 ★★★☆☆

Bewertung

Getestete Version Aktuelle Version
1.52 1.58

Funktionen & Nutzen

Testgerät: Motorola Defy mit CM7
Diese App erfordert Root. Das bedeutet, sie verfügt über über das normale Maß hinausgehende Rechte im System. Außerdem ist sie laut Beschreibung nur mit wenigen Amoled-Displays kompatibel, arbeitet dafür aber sehr gut mit LCD-Displays.

RootDim [root] ist ein Tool, mit dem sich die Displayhelligkeit regeln und stärker als vom System vorgesehen herabsetzen lässt. Das ist insbesondere in den Nachtstunden und bei geringem Akkuladestand interessant.

Nach dem Bestätigen der Superuser-Anfrage erwartet die App einen direkt mit einer schlichten Oberfläche. Diese wird durch die Helligkeitssteuerung, die aus einem Steuerbalken, einer manuellen Feinjustierung und Buttons für Fixwerte besteht, dominiert. So lässt sich die Helligkeit auf einen Wert zwischen 1 und 255 festlegen, wobei diese Einteilung anscheinend vom System übernommen wird.

Dabei ist es möglich, dass einige der niedrigeren Werte zu einem völlig schwarzen Screen führen, anstatt ihn nur nicht mehr so stark zu beleuchten. Bei meinem Defy sorgte beispielsweise der Wert 1 für ein schwarzes Display. Glücklicherweise kann jedoch die minimale Helligkeit angepasst werden, sodass man nicht immer wieder ein schwarzes Display vor sich hat. 

Zusätzlich zu der standardisierten Helligkeitsteuerung lassen sich noch individuelle Werte für fünf Buttons festlegen, über die sich die Helligkeit dann den eigenen Bedürfnissen entsprechend anpassen lässt und andere Lichter des Gerätes wie beispielsweise die LED oder die Hintergrundbeleuchtung der Standard-Android-Tasten steuern. Das funktioniert allerdings nur bis das Display deaktiviert wird.

Fazit: RootDim [root] ist ein kleines aber feines Tool mit einer selten im Market auffindbaren Funktionalität. So überzeugt es nicht mit vielen Funktionen, sondern mit einer raren. Der maximal mögliche Verlust an Helligkeit ist subjektiv enorm und völlig ausreichend, damit das Licht im Dunkeln nicht mehr in den Augen sticht. Allerdings ist das wahrscheinlich von Gerät zu Gerät unterschiedlich.

Bildschirm & Bedienung

Die App ist ihren Anforderungen entsprechend einfach gestaltet und besteht im Grunde nur aus der Helligkeitssteuerung, die intuitiv bedienbar ist, was allerdings bei einer so schmalen Oberfläche auch zu erwarten ist. So ist RootDim [root] leicht zu bedienen und verzichtet auf Designelemente. Das ist zwar nicht schön, aber bei einem so auf die Funktion ausgericheteten Tool vernachlässigbar

Speed & Stabilität

RootDim [root] lief im Test absolut stabil und ließ auch nicht auf sich warten. Lediglich beim Aktivieren des Displays benötigt die App circa eine Sekunde, um die Helligkeit zu konfigurieren.

Preis / Leistung

RootDim [root] ist kostenlos und werbefrei bis auf einen diskreten Link zu anderen Apps des Entwicklers im Android Market verfügbar.

Screenshots

RootDim [root] – Des Nachts dimmt man die Lichter RootDim [root] – Des Nachts dimmt man die Lichter RootDim [root] – Des Nachts dimmt man die Lichter

Vergleichbare Anwendungen

Entwickler

Omega Centauri Software

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • meikill 02.02.2012 Link

    Die Helligkeit des Bildschirms kann die App "Screen Filter" auch ohne Root Rechte einstellen. Allerdings kann sie keine anderen LEDs ansteuern.

    0
  • Daniel 02.02.2012 Link

    interessant, aber was ist der Unterschied zu Screen filter?

    0
  • Thomas G. 02.02.2012 Link

    Kann Screen Filter auch unterhalb des Systemstandards dimmen!? Das scheint diese App hier nämlich zu können.

    0
  • Jan S. 02.02.2012 Link

    Screenfilter zieht soweit ich weiß einen Grauschleier über das Display, verändert also die angezeigten Farben, während Rootdim die Helligkeit der Displaybeleuchtung weiter nach unten schraubt.

    0
  • chiefmasterbridgebuilder 02.02.2012 Link

    Also ich verwende Screenfilter schon lange und find die App echt super. Erfüllt ihren Zweck 1A! Auch im Kino perfekt :-) Aber da ich MIUI drauf hab, werd ich die getestete App auch mal ausprobieren.

    0
  • Daniel 02.02.2012 Link

    @ Jan: wie stellst du dir einen Grauschleier vor? Grauschleier, der vom Weißen bis ins Schwarze geht, also tut nix anderes. Ist aber per One-Click Steuerung übelst praktisch. Und natürlich verändert es keinen Grauschleier sondern die Helligkeit über das Mindestmaß hinaus. Ich sehe diese App als eine Extended Erweiterung vom Screenfilter, bin aber mit dem Letzten auf SGS mehr als zufrieden.

    0
  • PeterShow 02.02.2012 Link

    tasker müsste das auch können zumindest kann man die Helligkeit auch auf 1 oder so stellen...

    0
  • chiefmasterbridgebuilder 02.02.2012 Link

    Also selbst wenn ich die Helligkeit in RootDim auf 1 runterdrehe (niedrigste Stufe), ist das einfach zu hell im Dunkeln.

    Da ist Screen Filter echt besser!

    0
  • Jan S. 02.02.2012 Link

    Daniel: Hast du Root? Wenn ja, vergleich mal die Ergebnisse der Apps. Natürlich ist ein schwarzes Bild dunkler als ein weißes, aber nicht weil die Lichtmenge pro Lichtfrequenz, abnimmt, sondern, weil der Frequenzbereich der ausgestrahlt wird, kleiner wird. Bei Rootdim wird eher die Lichtmenge auf Lichfrequenz reduziert. (Ich hoffe das passt physikalisch so ;))

    0
  • Torsten H. 02.02.2012 Link

    Als Alternative kann ich adjbrightness empfehlen. Sieht auch optisch etwas besser aus

    0
  • Torsten 02.02.2012 Link

    Gerade getestet, das lässt sich auch prima mit Tasker regeln. Auf dem Samsung Galaxy S II scheint aber kein Wert unter 20 zu funktionieren. Trotzdem super, da der kleinste Systemwert 30 ist. Da ich die Helligkeit immer niedrigst stehen habe verzichte ich darauf das in Tasker nach Zeit oder Batterie zu steuern. Ich stelle Tasker so ein, dass er die Helligkeit auf 20 stellt, sobald ich per Systemeinstellung 30 einstelle. Dann kann ich wie gewohnt bei Bedarf per widget höher gehen und kehre danach zur wirklich kleinsten Einstellung zurück.

    0
  • PeterShow 02.02.2012 Link

    @Torsten

    Verstehe nicht warum man die Helligkeit tagsüber so heruntergeschrauben muss.. Mein SGS hält bei guter Nutzung und W-LAN locker 12 Stunden. und nachts kommt das Teil an die Steckdose.. Und das ohne Energie-Sparprofile.. für GPS etc. Unterwegs hab ich einen externen Akku mit dem ich das Handy schnell aufladen kann..

    0
  • Torsten 02.02.2012 Link

    Für meine Nutzung reicht mir die minimale Helligkeit locker aus. Das Display vom SGS2 bleibt gut lesbar. Nur wenn ich das Handy im Freien nutze oder anderen Bilder zeige, setze ich die Helligkeit höher. Dafür nutze ich ein Widget, dass geht also sehr schnell. Meinen Tasker Task muss ich auch als Widget nutzen. Tasker kann scheinbar kein Event "Änderung der Bildschirmhelligkeit" abfragen.

    0
  • Torsten 02.02.2012 Link

    Als Energiesparprofil betrachte ich das nicht. Sind halt meine Gewohnheiten. Ich nutze das Handy kaum im freien. Für den Rest reicht die kleinste Stufe (mir) locker aus. Und bei Bedarf hab ich die Helligkeit per Widget ja schnell justiert.

    0
  • Torsten 02.02.2012 Link

    Als Energiesparprofil betrachte ich das nicht. Sind halt meine Gewohnheiten. Ich nutze das Handy kaum im freien. Für den Rest reicht die kleinste Stufe (mir) locker aus. Und bei Bedarf hab ich die Helligkeit per Widget ja schnell justiert.

    0
  • Torsten 02.02.2012 Link

    Tasker kennt übrigens scheinbar kein Ereignis "Änderung der Bildschirmhelligkeit" nachdem es dann meinen Task ausführen könnte. Hab mir den Task als Widget erstellt. Passt auch.

    0
  • PeterShow 03.02.2012 Link

    Alles klar, ich wollte es nur wissen :-) Reine Neugierde.. Ich hab es halt auf automatische Steuerung und bin damit zufrieden.. Dass ist aber dass tolle an Android das man alles einstellen kann... :-)

    0
  • Michael Peters 03.02.2012 Link

    Ich nutze Lux Dash. Das kann auch die Helligkeit aktiv bis ganz runter regeln.
    Root Dim kannte ich noch nicht, probiere es aber mal aus.

    Mir sind die Auto Helligkeitswerte schlicht zu hell. Hat nichts mit Akku zu tun, sondern mit Augenpflege.

    0
  • Torsten 03.02.2012 Link

    Oh, was ist denn da passiert? 22:45 bekam ich eine Fehlermeldung, also wollte ich die Nachricht umschreiben und auf zwei Einträge aufteilen. Davon ist jetzt eine doppelt. Und die Nachricht mit Fehlermeldung ist jetzt doch da. Also doppelt doppelt :) sorry.

    0
  • User-Foto
    Mod
    Andy N. 03.02.2012 Link

    Danke für den Test.

    Hab mir die App auch gleich geholt und installiert. Was ich schön finde, ist, dass ich die nervendhellen LEDs meines X10 nun nachts aus stellen konnte.
    Nur hab ich den Sinn, bzw. die Funktionsweise der Profilebuttons unten noch nicht verstanden. Ich kann scheinbar die Einstellungen per Longclick speichern und per Shortklick wieder abrufen. Das Speichern funktioniert auch, nur beim Abrufen werden nach jedem weiteren Klick drei verschiedene Einstellungen durchgegangen. Beim ersten z.B. völlige Dunkelheit -> meine Einstellungen -> irgendetwas um 25-50%.
    Auch funktionieren der Lock und die Einstellung der Minimum-Helligkeit auf meinem Phone nicht.
    Entweder nicht kompatibel oder aber Bugs. Werde dem Entwickler mal ne Mail schicken...

    0
  • Arne 03.02.2012 Link

    Hab MIUI auf meinem Desire. Die getestete API kann es aber auch nicht dunkler machen, als intern in MIUI. Nur präziser, aber das brauche ich nicht.
    @MIUI-Nutzer: könnt ihr mit der API "noch dunkler"?

    0
  • Marcus B. 04.02.2012 Link

    Probiert mal "Chainfree 3D",
    da kann man mittels NightMode: "cuatom" nicht nur die Farbe ändern, sogar die Helligkeit bis auf 0 herunterdimmen (stufenlos) !!!

    0