X

Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

Romanze in Rom - Ein Abenteuer!

Nima Begli
7

Ein Abenteuer erleben, Menschen helfen und ein kleiner Held sein. Diesen Wunsch hatte wohl schon jeder von uns einmal und Computerspiele sind seit jeher dafür bekannt, dass sie dem Spieler die Möglichkeit geben in die Rolle eines Helden zu schlüpfen und Abenteuer zu erleben.

Romanze in Rom ermöglicht dem Spieler in eben diese Rolle zu schlüpfen und im Zeitalter des römischen Reiches ein nett erzähltes - und mehr oder weniger - kleines Abenteuer zu erleben.

Ob die Reise jedoch auch wirklich Spaß macht und ob der Beruf des Abenteurers zu beneiden ist, erfahrt ihr im heutigen Test!

4 ★★★★

Bewertung

Getestete Version Aktuelle Version
1.0.7 1.0.25

Funktionen & Nutzen

Anmerkung zu den Screenshots:

Leider war es mir nicht möglich - aus welchen Gründen auch immer - mit meinem HTC Desire mehr als den ersten Screenshot vom Ladebildschirm zu tätigen. Da mein Tablet nicht die Möglichkeit besitzt (nicht gerootet) Screenshots anzufertigen verweise ich auf die Screenshots aus dem Android Market. Der zweite Screenshot des Tests ist ein modifizierter Screenshot aus dem Android Market.

Es hat seinen Grund warum innerhalb der Einleitung gefühlte einhundert Mal das Wort “Abenteuer” gefallen ist. Bei Romanze in Rom handelt es sich um eben diese fast ausgestorbene Gattung der Point-and-Click Adventures.
Und eben diese Tatsache sollte sich jeder vor Augen führen, der mit dem Gedanken spielt diese Applikation käuflich zu erwerben. Man kauft sich mit Romanze in Rom kein Spiel der Marke Angry Birds oder Doodle Jump! Im Gegenteil erhält man ein Spiel, welches bei den älteren Semestern fast schon nostalgische Gefühle hervorruft und den Spieler für eine lange Zeit an den Bildschirm fesseln kann, wenn eben dieser Spieler für Abenteuerspiele zu begeistern ist.

An dieser Stelle kann ich auch schon einen der wenigen Kritikpunkte zum Spiel loswerden. Insbesondere aufgrund der Tatsache, dass das Spiel vielleicht nicht jeden Spieler glücklich macht, wäre eine kostenlose Probierversion, wie sie in Apples App Store zu finden ist, eine gute Idee. Denn 15 Minuten Probierzeit sind definitiv zu wenig, da vor dem Spielstart noch Daten heruntergeladen werden und sich dieser Vorgang - zumindest auf meinem Testgerät - bis zu 20 Minuten hinziehen kann. Dies bedeutet also im schlimmsten Fall: Man kauft die Katze im Sack.

Doch was bietet Romanze in Rom und ist es einen Blick wert?

Romanze in Rom ist ein wirklich gelungenes Spiel und man merkt, dass das mobile Spielerlebnis nicht nur für Autorennen und Vogelweitwurf taugt, sondern auch - man muss es leider sagen - Nischenbereiche der Spieleindustrie abdecken kann. Insbesondere hier in Deutschland ist eine der letzten Bastionen der Adventure-Liebhaber und für all jene ist Romanze in Rom eigentlich ein Pflichtkauf.

Das Spiel bietet eine schöne kleine Geschichte, rund um einen Jungen der von zu Hause in Richtung Rom aufbricht und auf dem Weg dorthin aufgehalten wird und in eine Verkettung von Ereignissen gerät. Im Laufe dieser Verkettung hilft er seinen Mitmenschen und steigt im gesellschaftlichen Status auf. Gleichzeitig kann der Spieler seinen alter Ego mit neuen Gegenständen aufrüsten und so den “Aufstieg” unseres Helden miterleben.
Das Sammeln von Gold und das Grundprinzip des Spieles sind auch relativ einfach gehalten und auch für Laien sehr einfach zu verstehen. Man findet sich nämlich innerhalb jedes Levels (sei es das Forum Romanum oder ein anderer Ort Roms) auf einer sehr schicken Karte wieder auf der, an verschiedenen Stellen, Gegenstände verteilt sind. Nun lautet die Aufgabe des Spieler eben diese unten angezeigten Gegenstände auf dem gezeigten Bild zu finden und somit das Level abzuschließen. Manche dieser Gegenstände wandern dann ins Gepäck des Helden und können an gleicher oder anderer Stelle benutzt werden, um fortgeschrittene Aufgaben zu erledigen. So sammelt ihr im ersten Level einen Stein auf und verscheucht damit die Krähe, welche einer hübschen jungen Dame die kostbaren Ohrringe gestohlen hat.
Und sollte mal ein Gegenstand beim besten Willen nicht auffindbar sein, dann gibt es die Möglichkeit den “Tipp”-Knopf zu betätigen und für kurze Zeit den gesuchten Gegenstand leuchtend angezeigt zu bekommen.

Alles in allem ist damit das Spielprinzip der Applikation ausreichend erklärt und wie schon oben erwähnt werden Fans dieses Genres wirklich Spaß haben beim Entdecken der versteckten Gegenstände, beim Kombinieren und dem Lösen der kleineren Rätsel.
Aber bei all den sehr guten Aspekten gibt es auch Facetten die eventuell einer Nachbesserung bedürfen.

So fällt es auf, dass das Spiel eindeutig für größere Bildschirme konzipiert wurde und das Spielerlebnis ist bei einem 3,7 Zoll Bildschirm eindeutig getrübt. Dies liegt nicht mal am Spiel selbst, sondern viel mehr am Genre an sich. Man klickt auf kleine Gegenstände und versucht diese zu finden und logischerweise funktioniert dies auf einem großen Bildschirm wesentlich einfacher.

Was jedoch wirklich nachgebessert werden sollte ist die Möglichkeit einen Schwierigkeitsgrad einzustellen. Ich möchte die Möglichkeit “Tipps” zu erhalten abschalten, ich möchte eine limitierte Anzahl an “Klicks” ausführen und ich möchte einen Timer in jedem Level. Denn es gibt kein besseres Gefühl als unter Zeitdruck den letzten Gegenstand mit dem vorletzten möglichen Klick zu finden. Dies mag jetzt penibel klingen und ich gebe zu, dass das auch zutrifft, nur zum jetzigen Zeitpunkt fehlt eben dieser Aspekt bei Romanze in Rom.

Fazit:

Romanze in Rom ist ein Pflichtkauf für jeden Adventure-Fan. Es erzählt eine kleine nette Geschichte, die über das übliche Angebot der meisten mobilen Spiele hinaus geht. Das gesamte Spiel weckt nostalgische Gefühle und hinzu kommt der relativ große Umfang des Spiels, wobei manchmal auch Längen auftreten, die nicht unbedingt sein müssen. Aber das ist man von fast jedem Adventurespiel gewohnt und gehört wohl in dieses Genre einfach dazu.

Verbesserungwürdig sind die fehlende “Demo” der Applikation und das Fehlen eines einstellbaren Schwierigkeitsgrades. Weiterhin verweise ich an dieser Stelle nochmal auf die bessere Spielbarkeit mittels eines Tablets. Eben da das Spiel keine Light-Version zur Verfügung stellt könnte Frust entstehen, wenn man merkt, dass das eigene 3,2 Zoll Gerät nicht das volle Potenzial ausschöpft.

Bildschirm & Bedienung

Viel gibt es in dieser Kategorie zu Romanze in Rome nicht zu sagen, denn eigentlich bleibt mir nichts anderes übrig als fünf Sterne zu vergeben.

Das Spiel ist wirklich wirklich schön animiert. Die Zwischensequenzen sind sehr nett in einer Art Comic-Style gehalten und hinzu kommt die Vertonung eben dieser Zwischensequenzen und der Gespräche innerhalb der Levels. Das Spiel lässt sich einwandfrei bedienen und man hat nie das Gefühl, dass das wichtigste Mittel des Spiels - der Finger des Spielers - einer Verzögerung unterliegt.

Klasse gemacht, schön anzusehen und anzuhören.

Speed & Stabilität

Hier muss ich Romanze in Rom Sterne bzw. Punkte abziehen, da das Spiel insbesondere auf Smartphones ein paar Macken bereitet. Beim HTC Sensation und beim HTC Desire war nach Ausschalten und Wiedereinschalten des Bildschirm kurzzeitig dieser schwarz und hat ein wenig verzögert reagiert. Dies mag jetzt kein Beinbruch sein, aber wenn das Spiel auf dem Tablet einwandfrei läuft, dann erwarte ich dies auch vom Betrieb auf dem Smartphone.

Sonst startet die Applikation flott und verursachte innerhalb des Testzeitraums auf allen Geräten keinen Absturz.

Preis / Leistung

Romanze in Rom kostet 1,54 Euro im Android Market und ist - da kostenpflichtig - auch werbefrei.

Eine Light-Version gibt es - wie in der Kategorie Funktionen & Nutzen erwähnt - leider nicht, aber in Anbetracht des Umfangs und der wirklich sehr guten Präsentation, sind vier Sterne mehr als verdient. Fans des Adventure-Genres packen getrost noch einen Stern drauf!

Screenshots

Romanze in Rom - Ein Abenteuer! Romanze in Rom - Ein Abenteuer!

Vergleichbare Anwendungen

Entwickler

HeroCraft Ltd

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • ©h®is 22.02.2012 Link

    thx, kommt auf meine merkliste..

    hab mir grad "the lost City" geholt.. (das ist auch grosse klasse!) :)

    0
    0
  • PeterShow 22.02.2012 Link

    Jupp, die Merkfunktion ist einfach Klasse und fehlt dem Market eindeutig...

    0
    0
  • Patrick Körner 22.02.2012 Link

    Frage, ist es wirklich ein point and click ala Monkey Island oder eher in die Richtung Wimmelbild? Nach lesen des testes tendiere ich eher zu zweitem. Und das wäre schon ein entschiedener unterschied...

    0
    0
  • User-Foto
    Mod
    Nima Begli 22.02.2012 Link

    Patrick da musst du mir auf die Sprünge helfen, da ich Wimmelbild nicht kenne. Aber es ist natürlich nicht mit Monkey Island zu vergleichen. Das ist von der Funktionalität eine andere Liga.

    0
    0
  • Patrick Körner 22.02.2012 Link

    Wimmelbild ist sowas wie Gegenstände, die vorgegebenen sind zu finden, die beim finden abgehakt werden. Ein point and click ist halt, wo man Rätsel lösen muss, Gegenstände kombiniert werden. Während also beim Wimmelbild nur Gegenstände gesucht werden, muss man bei point and click richtig hirnschmalz aufbringen. Monkey Island und Runaway sind da wohl mit die besten Beispiele.

    0
    0
  • User-Foto
    Mod
    Nima Begli 22.02.2012 Link

    Okay... Deshalb hab ich den Vergleich mit Monkey Island gemieden, da die Rätsel innerhalb des Spieles doch sehr einfach gehalten sind. Meistens handelt es sich um "Finde A und mache B damit kaputt". Hirnschmalz ist da etwas zu kurz gekommen, aber ich bin der Meinung, dass Romanze in Rom ein erster Schritt ist.

    0
    0
  • Torsten 23.02.2012 Link

    Danke für den Test. Ist gut gelungen und hat mich auch eher an Wimmelbild erinnert. Hab mal was von der Beschreibung ganz ähnliches gespielt. Komm nicht mehr auf den Namen. Das war auch eine Mischung aus Wimmelbild und Adventure. Wobei es dann am Ende weder das eine noch das andere richtig war. Ein kostenloser Test würde sich aber schon lohnen, so Spiele können nämlich auch gefallen. Schade, dass es hierfür keine Testversion gibt. Aber andererseits ist der Preis ja jetzt nicht so hoch.

    0
    0

Author
18

Neues Smartphone 5,5 bis 6 zoll (high end)