X

Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

Robotic Guitarist

Michael Maier
0

Robot Guitar ist ein „Guitar Emulator“ für Android. Dass man auf einem Android Phone nicht wirklich Gitarre spielen kann, dürfte jedem klar sein. Ob die App trotzdem Sinn und Spaß macht, erfahrt ihr in unserem Test.

4 ★★★★

Bewertung

Getestete Version Aktuelle Version
1.4 4.3.3

Funktionen & Nutzen

Robot Guitar erlaubt es dir, auf deinem Android Phone Gitarre zu spielen, indem du über die virtuellen Gitarrensaiten auf dem Display streichst. Du kannst keine anspruchsvollen rhythmischen Sachen spielen, auch keine komplexeren Melodien, einfache rhythmische Patterns und Arpeggios funktionieren allerdings gut. Die verfügbaren Akkorde werden, abhängig von der Tonart, ausgewählt, passen also harmonisch zusammen. Dadurch kann man auch als Nicht-Musiker einfach drauflos spielen und kommt zu klanglich guten Ergebnissen.

Der Verwendungszweck von Robot Guitar kann sehr verschieden sein: Einfach mit ein paar unterschiedlichen Akkorden eine simple rhythmische Begleitung zu spielen, kann durchaus Spaß machen. Eine Idee, die man im Kopf hat, akustisch auszuprobieren, könnte auch ein Verwendungszweck sein. Auch für Gehörbildung könnte man Robot Guitar nutzen. Ob als Musiker oder Nicht-Musiker, Robot Guitar kann eine sinnvolle Sache sein oder aber auch einfach nur Spaß machen.

Bildschirm & Bedienung

Nach dem Start von Robot Guitar wirst du von einem freundlichen grünen Androiden mit einer Gitarre zum Spielen eingeladen. Wenn du den Button „Let`s play!“ drückst, kannst du auch schon loslegen. Auf dem Bildschirm siehst du jetzt die sechs Saiten einer Gitarre vor dir, die du durch das Anstreichen mit dem Finger in Schwingung bringen kannst und somit die entsprechenden Akkorde spielst. Diese siehst du auf der rechten Seite in Form von kleinen Buttons. Du kannst zum Beispiel einen Akkord anschlagen und, während dieser klingt, über die Buttons zu einem anderen Akkord wechseln, um diesen anzuspielen. Das funktioniert übrigens (meiner Meinung nach) am besten, wenn du die Option „Realistic chord change“ unter „Settings“ deaktivierst (dazu unten mehr). Mit etwas Übung wird es dir schnell gelingen, die Saiten einzeln anzuspielen. Auf diese Art und Weise kannst du Arpeggios spielen oder aber z. B. drei Saiten gleichzeitig und dann drei Saiten einzeln anschlagen, um auf diese Art und Weise interessantere Begleitmuster zu spielen. Wenn du einen Moment herum experimentierst, wirst du merken, dass man - bis zu einem gewissen Grad - mit Robot Guitar wirklich Gitarre spielen kann. Du solltest dich übrigens vom Klang der Lautsprecher (zumindest auf dem G1) nicht abschrecken lassen, diese sind etwas überfordert und bringen den Klang nicht klar rüber. Über Kopfhörer jedoch klingen gerade die Akustik-Gitarren-Sounds sehr gut.

Über die Menü-Taste hast du folgende Optionen:

  • Settings
  • Chord preset
  • Help

Unter „Settings“ kannst du „Vibration“ (beim Spielen der Saiten) ein- oder ausschalten. Die Option „Realistic chord change“ soll wohl für ein realistisches Feeling sorgen, da dort an jenen Stellen Pausen sind, wo beim Wechsel bestimmter Akkorde (spieltechnisch) auch welche wären. Für mich funktioniert Robot Guitar ohne diese Option besser, da die Akkorde immer so lange klingen, bis du den nächsten anschlägst. Darüber hinaus kannst du hier noch den Klang der Gitarre auswählen („Acoustic“ oder „Electric“).

Unter „Chord preset“ kannst du die von dir gewünschten Akkorde auswählen. Zur Verfügung stehen alle Dur-Tonarten („C harmony“ bis „B harmony“), „Power chords“, „All major“ (alle Akkorde Dur) und „All minor“ (alle Akkorde Moll). Die besten klanglichen Ergebnisse erzielst du in der Regel mit den Dur-Tonarten (welche die Moll-Tonarten quasi beinhalten), da dir dort harmonisch zueinander passende Akkorde zur Verfügung stehen.

Unter „Help“ bekommst du Infos zur App und zur Bedienung.

Fazit:

Ich war überrascht, dass man mit Robot Guitar wirklich, natürlich bis zu einem gewissen Grad, Gitarre spielen kann. Was man letztendlich damit anfängt, ist, wie schon gesagt, eine ganz individuelle Sache. Ob man einfach nur Spaß daran hat, ein bisschen Gitarre „zu spielen“, oder Robot Guitar wirklich sinnvoll für sich nutzen kann - viel besser kann Gitarre spielen auf einem Android Phone nicht funktionieren.

Speed & Stabilität

Robot Guitar läuft von der Geschwindigkeit gut und zufrieden stellend. Auch die Töne sprechen gut auf das spielen der Saiten an. Es gab keinerlei Probleme oder Abstürze.

Preis / Leistung

Robot Guitar kann kostenlos über den Android Market bezogen werden.

Direkter Download aus dem Android Market (funktioniert nur aus dem Android Browser heraus).

Screenshots

Robotic Guitarist Robotic Guitarist Robotic Guitarist Robotic Guitarist Robotic Guitarist Robotic Guitarist

Vergleichbare Anwendungen

Entwickler

Pedrocorp

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben: