X

Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

Remote Web Desktop Full - Volle Kontrolle

Nima Begli
6

Man sitzt zu Hause vor dem heimischen PC bzw. Laptop und hat das Smartphone aus Gewohnheit an seinem angestammten Platz verstaut. Doch plötzlich wird die Idylle und die Ruhe von ankommenden Kurznachrichten zerrissen.

Wie schön wäre es nun diese SMS auf seinem Laptop aufrufen zu können ohne den mühsamen und sehr unbequemen Weg zu meistern? Wie schön wäre es mittels des PC auf das Smartphone zugreifen zu können?

Wie schön es ist dies mit Remote Web Desktop Full zu erledigen, erfahrt ihr im heutigen Test!

3 ★★★☆☆

Bewertung

Getestete Version Aktuelle Version
5.7.2 Full Variiert je nach Gerät

Funktionen & Nutzen

Anmerkung: Aufgrund des Datenschutzes meiner gespeicherten Kontakte habe keine Screenshots der PC Version aufgenommen. Ich verweise dezent auf die AppCenter Seite der Applikation :)

Remote Web Desktop Full macht die oben beschriebene Situation zumindest teilweise zu einem Relikt der Vergangenheit. Doch es ist wichtig anzufügen, dass der folgende Testbericht mit einem gerooteten HTC Desire durchgeführt wurde.
Diese Erwähnung ist besonders wichtig, da einige der angebotenen Funktionen nur mit einem gerooteten Smartphone durchführbar sind. Im Test wird jedoch nochmals explizit darauf hingewiesen, um somit Missverständnissen vorzubeugen.

Nach der Installation und dem Erststart der Applikation empfängt euch ein - auf den ersten Blick spartanisch anmutendes - Menü und führt euch - ebenso spartanisch anmutend - in die grundlegenden Funktionen ein und diese sind, soviel sei schon einmal verraten - sehr umfangreich.

Das euch empfangende Menü besteht aus drei Spalten, wobei nur die ersten Beiden für den Nutzer wirkliche Relevanz besitzen. Der “Web Desktop” lässt den Nutzer - wie der Name schon vermuten lässt - eine Verbindung zwischen Smartphone und PC einrichten, mittels der man sein Gerät “fernsteuern” bzw. auf die grundlegenden Funktionen zugreifen kann. Mittels “FTP Server” kann man einen gleichnamigen Server einrichten und der “App Manager” listet dem Käufer der Applikation die installierten Anwendungen auf dem Smartphone auf.
Dieser Test wird insbesondere auf den ersten Aspekt der Applikation eingehen und hier ein paar kurze Worte zum FTP Server und dem App Manager.

Der FTP Server läuft, wenn eingerichtet, gut und stabil. Man sollte jedoch immer im Hinterkopf haben, dass es sich bei FTP Server nicht um eine vollständige FTP Server Lösung handelt, da hierfür einfach die Einstellungsmöglichkeiten fehlen. Für sporadische Zugriffe oder als nettes Zusatzfeature leistet es jedoch ganze Arbeit.
Der App Manager lässt euch eure Applikationen ordnen und bei Bedarf auch ein “BackUp” anlegen. Auch hier gilt das Gleiche wie beim FTP Server. Eine vollständige und allumfassende Lösung wird hier nicht geboten. Wer mehr will der hat im Market eine große Auswahl an kostenlosen und preispflichtigen Applikationen die wesentlich spezifischer auf die Wünsche des Core-Nutzers eingehen.

Doch kommen wir zum Kerngeschäft von Remote Web Desktop Full: Der Verbindung zwischen Computer und Smartphone. Und bei der Einrichtung fällt auch schon der erste ungewöhnliche Aspekt auf. Man muss keinen PC-seitigen Client installieren um auf das Smartphone zuzugreifen. Eine IP-Adresse in de Adresszeile eintippen und schon verbindet sich der PC mit eurem Smartphone und ihr gelangt auf eine Art “Desktop” mit verschiedenen weiteren Funktionen und Möglichkeiten.

Hier möchte ich besonders gerne auf die von mir meistgenutzten Möglichkeiten eingehen und auch ein paar Worte über die Umsetzung verlieren.

Beim ersten Betreten des Desktops fielen zumindest mir die Optionen “Messaging”, “Wifi Keyboard” und “WebCam” ins Auge.
Ersteres ermöglicht es euch innerhalb der nun erstellten Verbindung auf die auf eurem Smartphone gespeicherten SMS zuzugreifen. Wer jedoch eine Antwort verfassenoder neue SMS in die große weite Welt hinaussenden möchte, der muss zustimmen, dass die Applikation die Rechte zum Verfassen von SMS auch ab diesem Moment innehat. Dies ist sehr löblich und vorbildlich, da nicht jeder SMS schreibt und die Applikation somit nur diejenigen Nutzer mit dieser Berechtigung “belästigt”, welche auch effektiv einen Nutzen daraus ziehen.
“Wifi Keyboard” ist eine nette Spielerei und erlaubt da Schreiben auf einer am PC angeschlossenen Tastatur. Der Sinn dahinter war für mich persönlich nicht wirklich gegeben, aber ich kann mir Situationen vorstellen in denen solch ein Einsatz Sinn ergibt.

Zu guter Letzt gibt es noch die Funktion “WebCam”, welche mir beim ersten Erblicken des Desktops ins Auge gesprungen ist.
Diese Funktion erlaubt es euch euer Smartphone als WebCam für den PC zu nutzen. Mal kurz keine WebCam zur Hand? Wie wäre es mit eurem Smartphone? Hierbei kann man sogar wählen, ob die Front- oder Rückkamera verwendet wird und ob diese provisorische WebCam auch Zugriff erlaubt durch Videotelefonieanbieter wie Skype oder Google. Eine nette Funktion wie ich finde und nicht nur eine Spielerei, welche man mal kurz seinen Freunden vorführt und danach nie wieder benutzt.

Selbst nach den drei ersten “Highlights” bietet DroidTop - so nennt sich zumindest der Desktop - noch so manche Funktion und Spielerei mit der man sich schnell zurecht findet und auch anfreundet.
Daten austauschen außerhalb des FTP Servers? Kein Problem, denn hierfür gibt es den File Explorer, der sich ähnlich verhält wie der unter Windows bekannte vertreter und mittels dem ich probeweise auf dem PC gekaufte Musikstücke auf das Smartphone transferiert habe. Wireless und mühelos.
Ihr möchtet die auf dem Smartphone abgespeicherten Kontakte aufrufen. Auch hierfür bietet DroidTop die passende Lösung und hält sich hier beim Design sehr an die vorher erwähnte Messaging Applikation.

Doch nach etwas längerem Test hatte ich meine persönliche Favoriten im Screen Capture-Feature, im Terminal und in der Remote Control ausgemacht. Insbesondere aufs Letztere möchte ich in diesem Abschnitt eingehen, da die anderen Vertreter eigentlich selbsterklärend sein sollten. Eine Linux-Konsole und die Möglichkeit ein Bild des aktuellen Bildschirminhaltes aufzunehmen (Achtung! Root-Funktion!)
Remote Control ist meine persönliche Empfehlung an alle Rooter unter euch und macht auch wirklich Spaß. Denn wie der Name schon sagt könnt ihr, nach Installation eines kleinen Add-Ons, euer Smartphone mittels des PC steuern. Nicht nur virtuell in einer Maschine, sondern die Aktionen auf dem PC erscheinen genauso auch auf dem Smartphone. Dabei das Geschehen aufnehmen? Kein Problem!
Natürlich ist die Umsetzung nicht so fluffig wuffig wie die direkte Bedienung und auch die Mauseingaben werden bei Android niemals so wirken wie der blanke Finger, aber ich habe mich die letzten Tage immer öfter dabei ertappt, dass ich die Leistungseinbußen in Kauf genommen und meine - schon obligatorischen Apps - mittels des Heim-PCs aufgerufen habe. Faulheit kann so schön sein.

Leider bietet Remote Web Desktop Full nicht nur gute Aspekte, sondern auch den ein oder anderen Kritikpunkt.
So scheint mir die sichere Verbindung mittels des Internets, welche auch im mobilen Netzwerk funktioniert, jedoch einiges an Datenvolumen ziehen kann, zwar größtenteils sicher, jedoch würde ich persönlich nicht in öffentlichen Netzwerken darauf zugreifen. Diese Kritik mag vielleicht etwas überzogen sein, da man die Verbindung mit einem Passwort sichern kann, aber einige Market-Kommentare diesbezüglich haben mich in meiner Einschätzung auch gestärkt und lassen mich wachsam bleiben. Oder der etwas langsame Sync zwischen Smartphone und PC was SMS angeht. Das geht schneller.

Jedoch - und auch wenn ich den letzten Abschnitt mit “leider” begonnen habe - bietet Remote Web Desktop Full einfach nicht soviel Angriffsfläche wie andere Applikationen und diese Erkenntnis allein ist schon ein großes Qualitätsmerkmal.

Fazit:

Wie bewertet man eine Applikation an der man wenig auszusetzen hat? Wo setzt man die Kriterien einer Bewertung an?
Nach einer langanhaltenden Ergebnissuche vergebe ich Remote Web Desktop Full fünf von fünf Sternen, denn diese Applikation ist, wenn man die gegebenen Möglichkeiten nutzt, einfach herausragend!
Zwar kann man anfügen, dass der FTP Server nicht so toll ist wie er sein könnte und der App Manager eigentlich nicht wirklich notwendig ist, aber dies sind gar nicht die Kernkompetenzen dieser Applikation. Hier geht es um die Erweiterung der Funktionalitäten des Smartphones und auch zum Teil um das Auslagern von Funktionen auf den heimischen PC. Synchronisation, Datentransfern und - falls gerootet - Fernsteuerung sind Aspekte die fünf Sterne rechtfertigen.

Insbesondere für Root-User ist diese Applikation ein MUST-HAVE!

Bildschirm & Bedienung

Während Remote Web Desktop Full bei der Funktionalität ein Feuerwerk abbrennt lässt die Bedienung etwas zu wünschen übrig. Gelinde gesagt hässliche Menüs und eine etwas verzögerte Bedienung des Smartphones kosten hier unserem Testkandidaten wertvolle Punkte.
So sind zum Beispiel bei der WebCam und beim Remote Control deutliche Verzögerungen zwischen Ausführung und Anzeige erkennbar, welche definitiv nicht am verwendeten Netzwerk liegen. Das wirkt einfach nicht wirklich rund und man ist “gezwungen” Abstriche bei der Bedienung in Kauf zu nehmen für das angebotene Potenzial.

Speed & Stabilität

Remote Web Desktop Full ist im Test nicht abgestürtzt und hat auch auf dem PC und auf dem Smartphone schnell gestartet. Sehr gut!

Preis / Leistung

Remote Web Desktop Full kostet 2,99 Euro im AndroidPit AppCenter. Ohne Werbung und wirklich lohnenswert - insbesondere für Root-Nutzer!

Screenshots

Remote Web Desktop Full - Volle Kontrolle Remote Web Desktop Full - Volle Kontrolle Remote Web Desktop Full - Volle Kontrolle Remote Web Desktop Full - Volle Kontrolle

Vergleichbare Anwendungen

Entwickler

John Huang

Android & JEE Developer

E-Mail an Entwickler Entwicklerprofil

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Fab 28.01.2012 Link

    Wäre auch harte Arbeit gewesen, die Adressen unkenntlich zu machen auf den PC-Screenshots... ;-)

    0
    0
  • User-Foto
    Mod
    Nima Begli 28.01.2012 Link

    Darum geht es nicht mal unbedingt ;) Denn was bringt der Screenshot der Kontakte oder SMS wenn dann alles geschwärzt ist? :P

    0
    0
  • darkly 29.01.2012 Link

    Gut geschrieben, aber eure Bewertung verstehe ich immer noch nicht. Im Fazit schreibst du fünf von fünf, aber am Ende stehen nur drei.
    Das ist absolut unlogisch und extrem Verwirrend!

    0
    0
  • Flo I. 31.01.2012 Link

    Danke für den Test, werde mir die App vll mal ansehen.

    In der Rubrik "Funktionen... " hat er die 5 Sterne vergeben wie er es geschrieben hat, die Gesamtsterne setzen sich aber aus allen Kategorien zusammen.

    0
    0
  • darkly 31.01.2012 Link

    Lies dir mal das Fazit durch und verstehe .... ;-)

    0
    0
  • User-Foto
    Mod
    Nima Begli 31.01.2012 Link

    Das Fazit bezieht sich aber nur auf die Funktionen. Ich hätte jedoch persönlich 5 Sterne vergeben, aber unser System hat da eine eigene Gewichtung ;)

    0
    0