X

Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

Relax and Sleep - Gähn!

Thomas Weissenbacher
13

Keine Sorge, das „Gähn“ bedeutet nicht dass die App „Relax and Sleep“ langweilig ist! Oder ist sie das doch? Schwer zu sagen – immerhin ist der Sinn der Anwendung ja, den Benutzer zum Einschlafen zu bringen. Ob die App da genauso erfolgreich ist wie die X-te Wiederholung im Samstagabend – TV, könnt ihr im heutigen Test lesen!

3 ★★★☆☆

Bewertung

Getestete Version Aktuelle Version
3.0 4.4

Funktionen & Nutzen

Testgerät: Motorola Milestone / Android Version: 2.1update-1 / Root: Nein / Modifikationen (CPU - Taktfrequenz geändert etc.): Keine.
Details zur App: Verwendbar ab: Android 1.5 / Verlangt Berechtigungen: Anrufe

Wer kennt das nicht? Man liegt im Bett, wälzt sich von einer Seite auf die andere und kann einfach nicht einschlafen. Der Magen voll mit warmer Milch, die Schafe sind bereits so oft über den Zaun gehüpft dass sie schlussendlich in Panik geflohen sind. Und auch sonst hilft nichts. Was tun? „Relax and Sleep“ will Abhilfe schlafen, äh, schaffen. Und auch wenn ich generell keine Einschlafprobleme habe, befinden sich in meiner Musiksammlung einige Meditations-CDs sowie Ambient-Musik. Und Relax and Sleep geht da durchaus einen ähnlichen Weg: Die Anwendung enthält über 30 verschiedene Geräusche und Melodien.

Aber das allein wäre ja nicht wirklich nützlich, oder? Deshalb kann man mit der App die Geräusche beliebig miteinander kombinieren, die Lautstärke individuell anpassen, vier solche individuellen „Kompositionen“ lassen sich abspeichern, ein automatischer Mixer und mehr. Damit soll man sich ein klangliches Ambiente erschaffen können, das beim Einschlafen hilft. Aber zuerst einnmal zu einem der wichtigsten Punkte: Sind die Geräusche und Töne brauchbar oder nicht?

Dabei muss man ein paar Punkte beachten. Zum einen muss die Qualität der Aufnahmen zumindest so gut sein, dass sie über den Lautsprecher des Gerätes noch gut klingen. Warum „nur“ über den Handylautsprecher? Weil Kopfhörer in den Ohren wohl eher beim Einschlafen stören (vor allem wenn man sich dann noch auf die Seite legt) als dabei zu helfen. Aber auch der meist recht dürftige Lautsprecher des Gerätes offenbart schwache Audioqualität, besonders stark merkt man das wenn man Geräusche nur sehr leise abspielt. Wie auch immer, Relax and Sleep macht hier einen soliden, wenn auch nicht besonders guten Eindruck. Die meisten Aufnahmen klingen gut, bei einigen sollte jedoch nachgebessert werden. Es ist natürlich schwierig, einen ausgewogenen Mix aus Audioqualität und Dateigröße zu finden, einige (kurze) Aufnahmen klingen aber durchaus schlechter als andere. Mein Vorschlag wäre, die Audioqualität zu erhöhen und die Dateien auf der Speicherkarte auszulagern – damit hat man mehr Speicherplatz zur Verfügung, ohne dass die APp selbst viel Speicher benötigt. Relax and Sleep benötigt knapp vier MB, das ist zwar zu verkraften, das Auslagern der Aufnahmen wäre meiner Meinung nach trotzdem besser.

Was ist noch wichtig? Die verschiedenen Töne werden natürlich in Loops abgespielt. Das bedeutet dass wenn eine Audiodatei abgespielt wurde startet sie wieder von vorne. Dabei ist eines besonders wichtig: Dieser „Übergang“ sollte möglichst nahtlos von statten gehen. Es gibt natürlich Geräusche, die sich kaum ändern (etwa das plätschern des Regens). Diese Aufnahmen müssen deshalb nicht lang sein, dafür aber in einem nahtlos ineinander übergehenden Loop laufen. Schafft Relax and Sleep das? Ja. Einige Naturgeräusche sind zwar arg kurz, die Loops sind dafür gut gemacht. Etwas anders sieht das bei instrumentalen Stücken aus: Da diese natürlich individuell sind, bemerkt man durchaus wenn das Stück neu gestartet wird. In Kombination mit anderen Geräuschen ist das aber nicht sehr schlimm.


Welche Töne aber hat Relax and Sleep? Neben den klassischen Geräuschen wie Grillenzirpen, Regen, Donner und anderen Naturgeräuschen gibt es auch Klavier- und Geigenstücke aber auch ungewöhnliches wie Staubsaugerbrummen. Hier sollte man durchaus einige Töne finden, zu denen man sich so richtig entspannen kann. Aber genug der vielen Töne, welche Funktionen hat Relax and Sleep?

Wie bereits erwähnt können beliebig miteinander kombiniert werden. Die App warnt aber davor, auf leistungsschwächeren Geräten viele Geräusche gleichzeitig abzuspielen. Auf dem Motorola Milestone waren zehn Geräusche gleichzeitig kein Problem, bei mehr fing das Milestone aber an spürbar langsamer zu werden und bei 15 und mehr wurde das Gerät wirklich langsam. Das ist aber zu verkraften, da zu viel Geräusche gleichzeitig eher nerven als beruhigen. Sehr gut: Die Lautstärke jedes einzelnen Geräuschs kann individuell eingestellt werden. Dazu einfach den Schieberegler betätigen! Vier Kompositionen können abgespeichert werden um schnell darauf zuzugreifen.

Tippt man auf den Stern neben einem Ton so wird dieser nach oben gereiht um schneller darauf zugreifen zu können. Auch eine automatische Kompositionsfunktion gibt es: Zauberstab antippen und das Gerät schütteln. Das funktioniert zwar problemlos, die zufälligen Zusammenstellungen harmonieren aber nur selten miteinander. Was liefert die App noch? Der Countdown-Timer stoppt Relax and Sleep nach einer gewünschten Zeit, natürlich eine der wichtigsten Funktionen. Aber auch ein Wecker ist mit dabei, der nicht mit einem grauhenhaft nervigen Geräusch sondern mit einer kurzen, ruhigen Melodie aufweckt.

Fazit: Relax and Sleep liefert viele Töne, auch wenn einige davon durchaus bessere Qualität haben könnten. Der Funktionsumfang ist in Ordnung und so manchen hilft die Anwendung sicher einzuschlafen oder sich zumindest zu entspannen!

Hinweis zu den Berechtigungen: Die App liest Anrufe aus, um bei Anrufen auf lautlos zu schalten.

Bildschirm & Bedienung

Die Bedienung von Relax and Sleep ist sehr einfach. Soll ein Geräusch abgespielt werden, muss man einfach nur ein Häkchen setzen. Die individuelle Lautstärke wird über einzelne Schieberegler eingestellt. Optisch ansprechend ist die Anwendung nicht – was aber auch nicht ihr Sinn ist – sie ist zweckmäßig schlicht.

Speed & Stabilität

Wie erwähnt wird das Gerät bei zu vielen Geräuschen sehr langsam, das liegt aber in der Natur der Sache und wird in der App auch erwähnt. Stabilitätsprobleme mit Relax and Sleep hatte ich keine.

Preis / Leistung

Relax and Sleep ist kostenlos erhältlich und es wird keine Werbung angezeigt. Die „Plus“ Version kostet 1.45€ und bietet umfangreichere Funktionen an, um etwa mehr Kompositionen abzuspeichern, einen anderen Alarmton einzustellen etc. Der Umfang der kostenlosen Funktion ist aber o.k.

Screenshots

Relax and Sleep - Gähn! Relax and Sleep - Gähn! Relax and Sleep - Gähn! Relax and Sleep - Gähn!

Vergleichbare Anwendungen

Entwickler

T Gerrits

Head engineer of Mizu

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Pit Andro 13.11.2010 Link

    warum erwaehnst du bei modifikationen in klammer cpu frequenz geaendert klammer zu -ect keine.

    ohne root schliesst sich das ja sowieso aus.

    0
    0
  • Thomas Weissenbacher 13.11.2010 Link

    @Pit Andro: Kann aber leicht sein dass das nicht jeder weiß, darum hab' ich es extra erwähnt

    0
    0
  • stephan d. 13.11.2010 Link

    Danke für den tollen Testbericht.
    Sehr unterhaltsam geschrieben.

    0
    0
  • Jens Marauhn 13.11.2010 Link

    Ich nutze bisher "Schlaf jetzt". Da kann man vor der Schlafphase noch eine Entspannungsphase einstellen und das ganze langsam ausklingen lassen.
    Allerdings sind es weniger Geräusche und man kann keine Kompositionen erstellen.
    Deshalb werde ich diese App mal testen, wobei 4MB ohne App2SD doch schon etwas wehtun.

    0
    0
  • Markus R. 14.11.2010 Link

    Schöner testbericht, aber wer eine app zum einschlafen braucht macht was falsch oder hat ernste schlafstörungen und sollte einen arzt aufsuchen.

    0
    0
  • Jolodo.com 14.11.2010 Link

    Haha,
    hatte ich mir am Freitag Morgen 6 Uhr auf arbeit gedownloadet. (Hatte nichts zu tun)
    Und es funktionierte, hatte tief geschlafen! ;)

    0
    0
  • Josef F. 14.11.2010 Link

    mal abgesehen davon das ich gut schlafen kann, findet mein
    tattoo mit 1.6 das Programm nicht........
    dumm gelaufen.
    Gruß

    0
    0
  • Thomas Weissenbacher 14.11.2010 Link

    @Markus R.: Brauchen tut man so etwas ja nicht unbedingt - aber es ist wissenschaftlich erwiesen dass man sich zu bestimmten Tönen einfach besser entspannen kann. Ich mag es z.B. wenns draußen regnet. Auch Meditation funktioniert mit Musik oder Geräuschen bei Vielen besser.

    Wer aber ohne so etwas gar nicht schlafen kann sollte den Ursachen auf den Grund gehen, da hast du recht.

    0
    0
  • Detlef Schröder 14.11.2010 Link

    Nette Idee, durchaus vorstellbar sowas mal für 5 minuten nach einem Meeting zu nutzen ;-)). Leider ist ungefähr ein drittel der Sounds auf meinem Galaxy S nicht abspielbar. Trotzdem danke für den informativen und unterhaltsamen Testbericht.

    0
    0
  • Holger N 14.11.2010 Link

    Ich benutze als Einschlaf- und Weck-App schon seit geraumer Zeit "Lightning Bug". Dürfte in der Funktionsweise ähnlich sein, bietet aber noch etliche Geräusche in Form von AddIns. Wer also will... :)

    Danke für den Test!

    0
    0
  • Chiefmaster Christian Ef 16.11.2010 Link

    witzig ja.
    hat aber meinen hero zum neustart veranlasst...

    0
    0
  • Trelis 16.11.2010 Link

    Wenn ich zur app drücke, sagt es, die app wäre inkompatibel *_*?

    0
    0
  • Alexandra Steiner 11.05.2011 Link

    Das ist eines meiner Lieblings-Apps. Da ich immer schon Einschlafschwierigkeiten habe, hilft mir die App zumindest meinen Kopf freier zu bekommen.

    Mein aktuelles Problem ist, dass ich die Vollversion nicht sichern kann. Da ja für MileStone 2 bereits Gingerbread da ist, wollte ich all meine Anwendungen sichern. Bei allen ging die Sicherung problemlos, nur bei der Vollversion von RaS nicht. Hat hier jemand Erfahrung oder einen guten Tipp? Danke!

    0
    0

Author
8

über root schlaumachen