X

Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

RealPlayer® Beta - eine (reale) Katastrophe

Thomas Weissenbacher
10

Der RealPlayer war früher einmal beinahe eine unumgängliche Notwendigkeit am Computer. In Zeiten, in denen Videostreaming noch nicht mit Flash funktionierte und das RealMedia Format größere Verbreitung genoss, war es fast ein Muss den RealPlayer zu installieren. Seit ein paar Jahren hat sich das aber grundlegend geändert. Da überrascht es fast ein bisschen, dass der RealPlayer auch auf Android Geräte kommt – aber ist der RealPlayer® Beta wirklich eine gute Alternative?

 

2 ★★☆☆☆

Bewertung

Getestete Version Aktuelle Version
0.0.0.30 1.1.3.10

Funktionen & Nutzen

Testgerät: Samsung Nexus S
Android Version: 2.3.3
Root: Ja
Modifikationen: Nein

Details zur App: Verwendbar ab: Android 1.6
Apps2SD: Nein
Verlangt Berechtigungen: Netzwerkkommunikation, Anrufe, Speicher, Hardware-Steuerelemente, System-Tools

Für Android gibt es eine Vielzahl an alternativen Musik- und Medienplayern. Aber auch wenn der RealPlayer am PC inzwischen längst an Einfluss verloren hat, so ist der Name dennoch recht bekannt. Mit ein Grund, den RealPlayer® Beta zu testen! Und auch wenn die App noch im Beta-Status ist, so kann man durchaus schon positive und negative Dinge ausmachen. Zudem sagt die Bezeichnung „Beta“ nicht viel aus; der VLC Player etwa war jahrelang nur in der Beta Version erhältlich und trotzdem schon sehr stabil und umfangreich.

Und eines zeigt sich bereits nach dem ersten Start: Der RealPlayer® Beta will Musik-, Bilder- und Videowiedergabe unter einem Hut vereinen. Und das gelingt auch, wenn auch nicht ganz so toll wie man sich wünscht. Aber alles der Reihe nach! Nach dem ersten Start wird man erst einmal darauf hingewiesen, dass der RealPlayer® Beta die Bibliothek aktualisieren muss und das einige Zeit dauern kann, währenddessen darf man sich nicht über eine schlechtere Performance wundern. Im Test merkte man am Nexus S aber kaum etwas – hier und da verlief das Scrollen vielleicht nicht ganz so flüssig. Nach etwa einer Viertelstunde hatte der Realplayer dann auch alles beisammen, bei mir sind das immerhin rund 12 Gigabyte Musik, Bilder und Videos.

Das Hauptmenü der App ist in vier große Bereiche eingeteilt: Playlists, Videos, Photos und ein Bereich der wiederum vier kleine Bereiche enthält (Artists, Albums, Genres, Songs). Nicht sonderlich einfallsreich, aber übersichtlich und logisch aufgebaut.

Playlists: Die Wiedergabelisten sind nach Zuletzt hinzugefügt (Recently Added), Favoriten (Favorites), Am meisten abgespielt (Most Played) und Ordner (Folder) sortiert. Drückt man die Menu-Taste, kann man einstellen welche Ordner miteinbezogen werden sollen und welchen Zeitintervall man für „Zuletzt hinzugefügt“ wählen möchte.

Artists, Album, Genres, Songs: Diese Unterteilung ist logisch und auf den meisten MP3-Playern oder in Musikplayer-Apps zu finden. Die Erkennung der Musikdetails steht der Android Standard-Musikanwendung in nichts nach und die Listen sind sehr übersichtlich aufgebaut. Aber jetzt kommt etwas, das mich sehr verwundert hat: Man kann keine Playlist erstellen! Man kann zwar über die Menü-Taste einen Ordner zur Wiedergabe wählen – dieser wird in „Playlists“ auch in „Folder“ gespeichert – aber das wars auch schon! Es gibt keinen Weg, ein Album oder einzelne Titel in der App auszuwählen und eine Playlist zu erstellen. Drückt man länger auf einen Titel, wird man nur gefragt ob man ihn löschen will. Also ich finde das beinahe dreist – ich hoffe doch sehr stark, dass diese Funktion einfach noch nicht eingebaut wurde. Die Beschreibung der App sagt dazu: „managing your collection has never been simpler“ („deine Sammlung zu verwalten war noch nie einfacher“). Stimmt ja auch, eine App die nicht einmal Playlists erstellen kann MUSS einfach zu bedienen sein. So als würde man eine Kartoffel und einen Düsenjet vergleichen – die Kartoffel ist sicher einfacher zu handhaben.
Aber eine Suchfunktion gibt es doch sicher, oder? Ja, die gibt es sicher – nämlich sicher nicht. Ganz recht, wer eine umfangreiche Sammlung hat darf sehr viel Zeit darauf verwenden durch die Listen zu scrollen, denn man kann auch nicht zu einem bestimmten Buchstaben springen. Dafür ist die Musikwiedergabe sehr übersichtlich gestaltet. Tippt man auf das Cover, kann man den Titel bewerten und Endlos- oder zufällige Wiedergabe auswählen. Das wars. Ansonsten gibt es keine weiteren Optionen, keinen Equalizer, keine Anzeige der Musikdetails, gar nichts. Das ist schon ziemlich kümmerlich...

Videos und Photos: Zumindest hier habe ich eine echt nützliche Funktion gefunden. Viele von euch werden das kennen – die Android Galerie zeigt neben Fotos auch sämtliche Album Cover an. Das kann gewaltig nerven! Abhilfe schaffen lässt sich so: Das Android Gerät an den PC anschließen, den Musik-Ordner öffnen, mit der Suchfunktion in Windows (oder MacOS bzw. Linux) nach „Album“ suchen. Damit werden alle Albumcover im Musikordner gelistet, jetzt einfach alle „albumart“ nennen. Die Android Galerie ignoriert nämlich Bilder mit dem Namen „albumart“! Der RealPlayer® Beta macht das einfacher: Man muss nur in der Kategorie „Photos“ über die Menü-Taste unter „Settings“ → „Picture Folders“ den Musik-Ordner abwählen.Die Bilder kann man auch nach Datum sortieren und als Diashow wiedergeben. Und das wars auch schon wieder: Alle Bilder sind auf einem Haufen, Ordner werden nicht dargestellt. Zoomen per Multitouch gibt es auch nicht. Noch dazu werden die meisten Bilder mehrfach angezeigt – was soll das? Der Videoplayer stellt Videos sehr flüssig dar und kann das Bild an den Bildschirm anpassen, ansonsten gibt es keine interessanten Optionen.

Fazit: Der RealPlayer® Beta will zwar Audio, Video und Foto abdecken, macht aber nichts davon gut. Eine App muss heutzutage einfach etwas bieten – der RealPlayer wirkt in großen Teilen wie die Imitation einer Witzfigur eines Mediaplayers, nicht einmal die wichtigsten Standarfunktionen (z.B. Playlist, Bilder in Ordnern) sind enthalten. Ich kann mir kaum vorstellen, dass man sich für den RealPlayer begeistern kann. Aber noch ist er ja im Beta-Status – vielleicht wird bald alles besser. Momentan kann man den RealPlayer® Beta aber vergessen.

 

Bildschirm & Bedienung

Das Design des RealPlayer® Beta ist eigentlich ziemlich gut. Zur Bedienung kann man nicht viel sagen; diese ist zwar auch sehr einfach, aber da man einfach die wichtigsten Funktionen nicht eingebaut hat MUSS die Bedienung auch einfach sein. Wird in Zukunft dieses Konzept aber weiterverfolgt, hat man aber einen Medienplayer der gut zu verwenden ist.

 

Speed & Stabilität

Zumindest hier punktet der RealPlayer® Beta – ich hatte keine Abstürze oder sonstige Probleme, die App lief jederzeit sehr performant.

 

Preis / Leistung

RealPlayer® Beta ist kostenlos im Android Market erhältlich. Es gibt aber viele weitaus bessere, kostenlose Alternativen.

 

Screenshots

RealPlayer® Beta - eine (reale) Katastrophe RealPlayer® Beta - eine (reale) Katastrophe RealPlayer® Beta - eine (reale) Katastrophe RealPlayer® Beta - eine (reale) Katastrophe

Vergleichbare Anwendungen

Vergleichbare Anwendungen sind uns derzeit nicht bekannt. Solltest Du aber eine kennen, so wäre es nett, wenn Du uns kurz eine Mitteilung schreiben könntest.

Entwickler

RealNetworks, Inc.

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • User-Foto
    big z 06.05.2011 Link

    ich weiss nich was der hat js sehr gut und besser als z.b. double twist player und funktioniert wunderbar. außerdem ist es die einzige möglichkeit den namen der lieder zu ändern.

    0
    0
  • Timo A. 06.05.2011 Link

    @big z: das mit den titeln stimmt nicht ganz. dafür gibts eigene apps! z.B. [app]Android Id3[/app], [app]ID3 Tagger[/app] oder [app]mp3tagger[/app]


    funktioniert bei mir gut!

    EDIT: Hab ich die befehle für app links falsch geschrieben oder gibts das hier nicht? O.o

    0
    0
  • Denno E. 06.05.2011 Link

    mixzing sage ich nur der hat alle funktion die hier fehlen, außerdem sucht er passende albumcover ausm inet und had einen id3-tag funktion! und hat auch eine recht simple bedienung!

    0
    0
  • Stephan F. 07.05.2011 Link

    Danke für den Test. Ich finde es immer bewundernswert das es jemanden gibt der sich für so ein Schrott auch noch die Mühe macht einen Testbericht zu schreiben. Und mit Schrott meine ich das auch so, konnte ihn mal bei einem Bekannten testen.

    0
    0
  • User-Foto
    Wuffze W. 07.05.2011 Link

    Die Uebersicht ist winphone7-like... nicht so ueberzeugend, nach grad mal 30s film gucken kam die Rueckmeldung "reagiert nicht mehr" noch weniger ueberzeugend... wer nen allrounder braucht der nix kann, dem ist mit realplayer geholfen.
    Wenn er nicht mehr abstuerzt ist er n perfekter allrounder. Fuer leute mit kleinem Speicher geeignet.

    0
    0
  • Donsaibot 07.05.2011 Link

    Mein Favorit ist immernoch Winamp.

    0
    0
  • Tobias Kowalski 08.05.2011 Link

    Mhm... Was das "Beta" im Namen bedeutet ist euch aber hoffentlich klar, oder?

    0
    0
  • Mario KOP 09.05.2011 Link

    ich finds jetzt nicht so grottig aber großer Beliebtheit wird der sich sicher nie erfreuen. cYa

    0
    0
  • Lukas J. 09.05.2011 Link

    ist schon ewig im Beta und es kommen kaum updates

    hab ihn mal ne gewisse zeit getestet

    0
    0
  • Benedict Sixteenth 11.05.2011 Link

    Für Bilder und Videos QuickPic, für Musik den Standard-Player... Läuft. Der RealPlayer war schon immer Grütze, das wurde mal wieder unter Beweis gestellt... ;)

    0
    0

Author
9

google suche / google now - von unten nach oben ziehen deaktivieren