X

Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

Rage of Bahamut - (Nur?) Für Fans von Kartenspielen

Christian Brüggemann
14

Viele von euch werden sie noch kennen: Die (sehr teuren) Kartenspiele names Yu-Gi-Oh!, Pokemon, Magic & Co. Das Spiel Rage of Bahamut ist an diese Form der Kartenspiele angelehnt, soll aber beispielsweise durch Quests noch mehr Spaß machen.

Ob Rage of Bahamut hält, was es verspricht, erfahrt ihr im Testbericht!

3 ★★★☆☆

Bewertung

Getestete Version Aktuelle Version
1.6.5.10 6.1.0

Funktionen & Nutzen

Testgerät: Samsung Galaxy S3
Android-Version: 4.0.4
Root: Ja
Modifikationen: Keine

Als aller erstes musst du dich bei Mobage, den Entwicklern dieses und noch einigen anderen Spielen registrieren, um das Spiel nutzen zu können. Danach folgt ein Tutorial, das dir die Grundlagen von Rage of Bahamut interaktiv erklärt. Es empfiehlt sich, im Tutorial einen Ref-Code einzugeben, der für einen höheren Startbonus sorgt. Diese Codes kannst du in großer Zahl in den Bewertungen der App im App Center und im Play Store finden.
Danach kannst du sofort loslegen. Anfangen solltest du mit den Quests, da du so an Gegenstände und an Spielgeld kommen kannst. Die Quests sind allerdings ziemlich eintönig: Du musst nur "Enter" drücken, bis deine Ausdauer ("Stamina") verbraucht ist.

Hast du Geld und weitere Spielkarten gesammelt, kannst du deine Karten beispielsweise verbessern. Im "Enhance"-Menü kannst du dafür eine zu verbessernde Karte auswählen. Wähle einige weitere Spielkarten, die du für die Verbesserung opfern willst. Durch eine Verbesserung werden die Charakterstatistiken erhöht, beispielsweise das Level der Karte.

Du kannst Karten auch auf eine andere Weise verbessern. Im "Evolve"-Menü kannst du zwei gleiche Spielkarten miteinander verschmelzen, um eine Weiterentwicklung zu erhalten, die stärker ist.

Für beide Verbesserungsmethoden musst du etwas Spielgeld bezahlen. Verbesserte Karten haben so mehr Angriffs- und Defensivkraft, aber auch beispielsweise eine höhere Ausdauer. Mit der Zeit kannst du so durch das Sammeln und Kombinieren von Karten ein starkes Deck zusammenstellen, das dir dabei hilft, Quests schnell und effizient ohne viele Gegenstände und Hilfsmittel zu erledigen und Kämpfe mit anderen Mitspielern zu gewinnen.

Letztere kannst du über das "Battle"-Menü starten. Hier kannst du dir dein aktuelles Deck vor einem Kampf nochmal ansehen und außerdem den Schatz auswählen, um den du Kämpfst. Verlierst du einen Kampf, verlierst du auch etwas Spielgeld. Deinen Gegner kannst du selbst wählen, seine Karten siehst du vor dem Kampf aber natürlich nicht.

Im Spiel kannst du außerdem Freunde hinzufügen, wodurch du gewisse Vorteile hast. Du kannst dir so beispielsweise ein wenig Geld hinzuverdienen. Du kannst sogar Gilden ("Orders") beitreten und mit deren Hilfe zum Beispiel eine Mauer bauen, die die Angriffs- und Verteidigungskraft aller Gildenmitglieder erhöht.

Fazit: Rage of Bahamut ist ein Spiel auf Kartenspielbasis, das dir sehr viele Möglichkeiten zur Verbesserung deines Decks und deiner Karten bietet, sodass du viel Zeit damit verbringen kannst, diese Möglichkeiten zu finden und zu nutzen. Dementsprechend brauchst du auch etwas Zeit um dich einzuspielen und das Spiel zu verstehen, da das Tutorial längst nicht alles erklärt, was du im Spiel machen kannst.

Einen Stern muss ich für unnötige Berechtigungen abziehen. Warum ein Spiel Zugriff auf meine Kontakte braucht und den WLAN-Status ändern kann ist mir unklar. Außerdem kann Rage of Bahamut auch unter anderem noch den Telefonstatus samt "ID" auslesen.

Bildschirm & Bedienung

Rage of Bahamut ist leider ziemlich unübersichtlich und auch das Design ist nicht wirklich berauschend. Das obere Menüelement ragt oft auch in den Text der Seite herein.

Animationen werden im Spiel mit dem Flash Player in einer sehr niedrigen Auflösung abgespielt und auch Kämpfe werden damit dargestellt. Aus diesem Grund erscheint auch bei jeder Interaktion ein oranger Rand um das Element herum, was selbstverständlich nicht besonders gut aussieht.

Geschmackssache ist das Design der Spielkarten: Objektiv betrachtet sind diese gut gezeichnet und sehen gut aus, allerdings sind die Motive des Öfteren grenzwertig. Viele Spielkarten zeigen halb nackte und / oder in einer erotischen Pose gezeichnete Frauen im Manga-Stil, was auch nicht jedem zusagt.

Das Spiel ist zu einem sehr kleinen Teil auch auf Deutsch, der Großteil ist auf Englisch. Auch unschön: einige Male musste ich statt einem Englischen Text "UNTRANSLATED" lesen, sodass ich erahnen musste, was dieser Knopf oder diese Einstellung bedeutet.

Speed & Stabilität

Auch die Ladezeiten des Spiels sind nicht besonders gut. Selbst bei meiner sehr schnellen Internetverbindung dauerte jeder Ladevorgang etwa 4 Sekunden und leider kommt dies jedes Mal vor, wenn man ein Menüelement antippt.
Dies liegt daran, dass Rage of Bahamut keine echten Android-Benutzeroberfläche hat, sondern auf Webseiten basiert, die eben ständig neu geladen werden müssen.

Hinzu kommt, dass auch die Animation beim Tippen auf "Menü" stark stottert und das Spiel auch mehr als nur einmal beim Ladevorgang stecken geblieben ist.

Preis / Leistung

Rage of Bahamut ist kostenlos im App Center und im Play Store erhältlich. Einige Gegenstände und Kartenpacks können mit echtem Geld gekauft werden. Einen echten Vorteil verschafft sich ein Spieler damit jedoch nicht, da er dadurch einfach nur Zeit einspart, Kämpfe aber dennoch fair mit etwa gleichstarken Spielern ausgetragen werden. Gut!

Da Rage of Bahamut dennoch einen nicht so guten Eindruck hinterlassen hat, und es in dieser Kategorie um das Preis-/Leistungsverhältnis geht, kann ich hier leider nur 3 Sterne geben.

Screenshots

Rage of Bahamut - (Nur?) Für Fans von Kartenspielen Rage of Bahamut - (Nur?) Für Fans von Kartenspielen Rage of Bahamut - (Nur?) Für Fans von Kartenspielen Rage of Bahamut - (Nur?) Für Fans von Kartenspielen Rage of Bahamut - (Nur?) Für Fans von Kartenspielen Rage of Bahamut - (Nur?) Für Fans von Kartenspielen Rage of Bahamut - (Nur?) Für Fans von Kartenspielen

Vergleichbare Anwendungen

Vergleichbare Anwendungen sind uns derzeit nicht bekannt. Solltest Du aber eine kennen, so wäre es nett, wenn Du uns kurz eine Mitteilung schreiben könntest.

Entwickler

DeNA Europe

mobage

E-Mail an Entwickler Entwicklerprofil

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Benjamin R. 20.07.2012 Link

    bitte auch hier den Teil Zugriffsberechtigungen nachtragen is echt bei euch eine Krankheit das ihr das zur Zeit vernachlässigt :'(
    und ich finde diese sparte sehr wichtig
    habe deshalb zB auch das doodle jump Update gemacht weil das kostenprlichtige Dienste verlangt was absolut unnötig für so ein Spiel ist
    ICH FINDE DIESE RUBRIK SEHR WICHTIG

    0
  • Christian Brüggemann 20.07.2012 Link

    Stimmt Benjamin, danke für den Hinweis. Ich schau mir die Berechtigungen jetzt mal an und ergänze dann eine Bewertung dieser im Testbericht.

    0
  • Patrick 20.07.2012 Link

    Wer Mühe hat mit den vielen unnötigen Rechten kann sich die apk SRT Appguard runterladen. Geht im Moment aber nur über die Entwicklerseite. www.backes-srt.de
    Warum werden eigentlich in letzter Zeit öfters flashplayerunterstützte Games getestet?(kann mich aber auch irren) Flash läuft doch eh demnächst aus und wird auf 4.1 nicht mehr unterstützt.

    0
  • Patrick Körner 20.07.2012 Link

    Sorry, aber nach der Einleitung schon habe ich die Lust am lesen des Tests verloren (hab ich dann doch gelesen).
    Ich bin überzeugter TCG Fan und diese sind nicht masslos überteuert sondern ein recht teures Hobby. Das ist ein Unterschied. Wobei man TCGs auch nicht so nebenher zockt, sondern schon viel Zeit investiert werden muss.
    Ich frage mich, ob Christian sich wirklich mit TCGs auskennt oder nur eben das momentan in Mode erscheinende Spiel testet. Mir fehlen grundlegende Informationen, wie spielt man es, was macht es aus,wie funktioniert der Multiplayer (genug Gegner vorhanden, verschiedene Spielmodi), welche Decktypen gibt es und halten diese sich an funktionierende TCG-Modi (Burner, Reducer, Hitter, Control), etc...sprich, ich vermisse im Test eigentlich SÄMTLICHE spielentscheidenden Informationen.

    KIch kann jeden als alternative Urban Rivals empfehlen, DAS ist ein klasse TCG...

    0
  • Benjamin R. 20.07.2012 Link

    @Patrick Körner
    interressante Aussage muss ich auch zustimmen
    ist eben aber auch schwer einen Test für jedermann so zu machen das es für jeden sinnig is muss ich denn aber auch dazu sagen :-D

    0
  • Jan Morgenweck 21.07.2012 Link

    ich muss sagen,ich finde das spiel klasse. ok das es hin und wieder ruckelt ist nicht schön, dafür bekommt man von vornherein gesagt dass das spiel nicht auf den jeweiligen Geräten getestet wurde. ich selber spiele es schon seit etwa 2 Monaten, und muss sagen das es immer wieder was neues zu entdecken gibt, sei es ein Event oder irgendeine seltene karte. wo es allerdings übersichtlicher ist, ist es auf einen tablet.

    0
  • Christian Brüggemann 21.07.2012 Link

    Patrick, TCGs kenne ich und die meisten sind ziemlich überteuert. Das mag für manche Leute, die diese Spiele gerne spielen, keine große Rolle spielen, aber dass die Karten und Booster-Packs bei den meisten TCGs wohl wirklich recht teuer sind, kann man doch nicht bestreiten oder?

    In meinen Tests beschreibe ich grundsätzlich nur die grundlegende Funktionsweise, da alles weitere den Rahmen sprengen würde. So ein Test soll erstmal nur Interesse wecken und grob zeigen, ob eine App oder ein Spiel für jemanden interessant sein könnte oder nicht.
    Ist dann Interesse geweckt, macht es für Interessierte mehr Sinn, sich die App einfach direkt anzusehen.

    0
  • Christian Voigt 21.07.2012 Link

    Überteuert suggeriert das der Gegenwert nicht gegeben ist und ist damit abwertend. Sehr teuer wäre die richtige Formulierung. Sonst wäre golf spielen überteuert, segeln überteuert, angeln und ein Ferrari oder Porsche auch. und so weiter.

    0
  • Christian Brüggemann 21.07.2012 Link

    Okay, dann werde ich es ändern.

    0
  • Patrick Körner 21.07.2012 Link

    Christian, nur weil ein Hobby teuer ist, heisst es nicht auch das es überteuert ist. Jeder der intensiv TCGs spielt wird wissen, das es ein teures Hobby ist,wo jeder für sich entscheiden muss,ob es ihn das Wert ist.
    zumal gewisse Aspekte in ein Test müssen, auch wenn der Test dann länger wird. So ist für ein TCG z.b. immens wichtig, wie abwechslungsreich die Karten sind und wie individuell man seine Decks bauen kann. Desweiteren muss auch die Spielweise ansich erklärt werden, wie spielt man und was muss man eigentlich machen, um ein Duell für sich zu entscheiden. Und wie erhält man neue Karten, gibt es mehrere Modi und wie spielt man diese...
    Weiter frage ich mich wie lange du schon spielst, denn um ein so umfangreiches TCG zu testen muss man min. 3 Monate gespielt haben, um das alles zu beurteilen.
    Wenn, wie in diesem Fall passiert, diese Infos fehlen ist der Test wertlos und gleicht einer oberflächlichen Beschreibung.

    Bitte nicht persönlich nehmen, diese Kritik ist mir als TCG Spieler hält nur aufgefallen.

    0
  • User-Foto
    Andy 22.07.2012 Link

    @patrick
    Jemand der so wie ich sich mit tcg nicht so intensiv beschäftigt und auch gar nicht will, den interessiert das aber nicht die Bohne. Ich habe keine Ahnung wovon du sprichst, ich fand nur immer die Pokémon Karten klasse und mag daher das grundlegende Spielprinzip.
    Es ist für mich auch nicht mehr wie ein Spiel über das ich nicht ewig lamentieren will sondern grobe Infos will. Und diese Decken sic mit meinem Eindruck des Spiels, auch wenn ich die 3 Sterne bei Bildschirm und Bedienung nicht verstehen kann. Sowohl mein Eindruck, als auch der im Text ist der, dass es wenn überhaupt 1 Stern verdient hat. Vielleicht konnte der Tester mal erklären wo die Bedienung gut ist, das geht aus dem Text nämlich nicht hervor.

    0
  • Christian Brüggemann 22.07.2012 Link

    Patrick, bedenke, dass wir eine Android-Seite sind, keine auf TCGs spezialisierte Seite. Dementsprechend habe ich in diesem Bereich kein besonders großes Fachwissen. Natürlich habe ich auch nicht 3 Monate lang getestet..
    Ich denke, dass der durchschnittliche Leser hier mit einem solchen Test mehr anfangen kann, als wenn ich noch viel ausführlicher gewesen wäre.

    Andy, nach einiger Zeit hat man sich in die Bedienung eingefunden. Außerdem: Hätte ich hier auf 2 Sterne abgewertet, wäre die Gesamtwertung ebenfalls 2 Sterne, was wiederum unangebracht ist. Ein Problem des Systems, das aber bald geändert wird.

    0
  • User-Foto
    Andy 24.07.2012 Link

    Och ich fände 2* sogar ganz angemessen...Spiel enttäuscht echt auf Dauer.

    0
  • stef 09.10.2012 Link

    My referral code to begin your adventure in this great game :
    U ll get a RARE card and rupies (game money). I ll get a bonus too

    xfo80094

    0
  • tim h. 09.06.2013 Link

    Also ich finde das Spiel recht interessant, wobei die Sache mit dem referral code "xqg92483"... Was soll ich damit machen?

    0