X

Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

Quisr - Der Antwort auf der Spur?

Nima Begli
24

Es gibt im Testerleben immer wieder Applikationen die beim ersten und zweiten Blick ihr Potenzial offenbaren. Der gemeine Tester ist begeistert und freut sich auf den Test, wie ein kleines Kind an Weihnachten. Und das heutige Quizspiel Quisr war ohne Frage ein solcher Fall.


Ob das Programm das vorhandene Potenzial auch umzusetzen kann, erfahrt ihr im heutigen Test!

2 ★★☆☆☆

Bewertung

Getestete Version Aktuelle Version
3.2 6.3

Funktionen & Nutzen

Quisr beinhaltet eigentlich alles was eine App benötigt um in den oberen Ligen mitzuspielen. Ein fesselndes Spielprinzip, ein gutes Aussehen (darauf gehe ich später nochmal ein) und eine kompetitive Seite, die den Spieler zum mehrmaligen Spielen animiert.


Das Spielprinzip von Quisr ist auch recht schnell umschrieben. Der Singleplayer Modus lässt euch euer Wissen gegen die Zeit messen und vergütet richtige Antworten mit Punkten. Der große Unterschied zu den meisten anderen Quizspielen ist, dass die falschen Antworten nicht zu einem Spielabbruch führen, sondern ihr eine „Zeitstrafe“ erhaltet. Diese Zeitstrafe besteht darin, dass euch die richtige Antwort für ein paar Sekunden angezeigt wird und ihr in dieser Zeit keine neue Frage beantworten könnt.


Der Zeitaspekt ist mittels eines Timers gelöst, der als „ablaufender“ Balken dargestellt ist. Dieser füllt sich erst wieder, wenn ihr es schafft eine Frage richtig zu beantworten. Die „Fließgeschwindigkeit“ des Balkens steigt mit aufsteigendem Level, wobei alle 5-6 Fragen ein „Level-Up“ auf eurem Spielbildschirm erscheint. Und hier ist auch der erste Kritikpunkt bei Quisr zu finden. Die ersten Level (bis circa Level 7/8) erkennt man nur einen geringen Unterschied in der Laufgeschwindigkeit des Balkens, danach jedoch steigt diese Geschwindigkeit stark an und erzeugt so einen unsanften Übergang von sehr leicht zu stark herausfordernd.


Doch nicht nur der Singleplayer Modus hat es in sich. Quisr bietet euch nämlich auch einen Multiplayer Modus der in zwei verschiedenen Varianten daherkommt. Zum einen in der „Classic“-Version und in der „Multiple-Choice“-Version. Zu Beginn jeder Spielrunde legen bis zu vier Spieler ihre Buzzerfarbe fest und beginnen mit dem Spiel. Der Unterschied der beiden Spielmodi ist einfach gesagt, dass im klassischen Modus die Antwortmöglichkeiten zur Frage angezeigt werden und man bei der richtigen Antwort den Buzzer betätigen muss. Bei der Multiple Choice Variante drückt man den Buzzer (wenn man glaubt die Antwort zu wissen) und muss dann eine (oder mehrere) der angezeigten Auswahlmöglichkeiten betätigen. Sollte nun die Antwort falsch sein erhalten alle Gegner einen Punkt, im günstigen Fall, dass sie richtig ist, wandert der Punkt nur auf euer Konto. Dies erzeugt auch eine taktische Komponente und war für mich persönlich der interessantere/interessanteste Spielmodus.


Weiterhin erwähnenswert ist, dass ihr beim Multiplayermodus entscheiden könnt aus welchen Kategorien die Fragen ausgewählt werden beziehungsweise besteht sogar die Möglichkeit eigene Fragen in den Fragenpool einzuspeisen. So ist es mit etwas Vorarbeit möglich eine Multiplayerrunde zum Thema Android oder zum Thema Fußball zu starten. Vorausgesetzt ein neutraler Außenstehender erstellt ein solches Fragenset. Wünschenswert wäre es hier, dass man sich ganze Fragensets aus dem Internet laden könnte, da bisher nur einzelne Fragen von anderen in den Fragenpool aufgenommen werden.
Der letzte Aspekt der neben den beiden Spielmodi angesprochen werden sollte ist das Auswahlfeld „myQuisr“. Dahinter verbirgt sich nach einer kurzen Anmeldung eure „Schaltzentrale“. Ihr könnt eigene Fragen erstellen, den Fragenpool einsehen, euren Highscore vergleichen und in einem Ländervergleich das klügste Land einsehen (Die Top 3 am Testtag: Polen, Belgien und Österreich! Deutschland nur auf Platz 4).


Wie man schon an der Beschreibung erkennt hat Quisr das Potenzial unzählige Stunden der Langeweile mit Spaß und Herausforderung zu füllen. Doch es gibt noch so manche Baustelle, die eine sehr gute Bewertung verhindern.


Da wäre der Aspekt, dass der Singleplayer Modus an sich viel zu einfach gestaltet ist. Dies liegt nicht mal an den Fragen, deren eigenwillige Verteilung gleich nochmal angesprochen wird, sondern an der Jokerpolitik von Quisr. Joker sollten in meinen Augen einmalige „Notlösungen“ sein, die man taktisch einsetzt und sich dadurch den letzten Strohhalm krallt. Nun gibt es bei Quisr drei Joker: „50/50“, „Eiszeit“ (hält die Zeit an mit einer netten Eisanimation) und „Überspringen“.
Das Problem ist jetzt nicht mal, dass es diese Joker gibt oder sie zu unbalanciert wären. Nein! Das Problem entsteht erst dadurch, dass sich die Joker ständig regenerieren, wenn ihr eine „Jokerfrage“ beantworten könnt. Dies führt dazu, dass besonders der 50/50-Joker viel zu stark ist und ich ihn in manchen Spielen 5-6x einsetzen konnte. Dies vereinfacht das Spiel ungemein und ist nicht mehr wirklich fordernd.


Die Verteilung der Fragen ist wie oben erwähnt auch sehr eigenwillig. So ist keine Abfolge oder Staffelung nach Schwierigkeitsgrad erkennbar. Dies erkennt man auch daran, dass eigene Fragen nur als „normal“ oder „schwer“ eingestuft werden können. So kann es gut sein, dass ihr zu Beginn extrem schwierige Fragen erhaltet (ist natürlich abhängig vom Allgemeinwissensgrad) und zum Schluss unverhältnismäßig einfache Fragen (Beispielhaft: Wie viele Kapitel hat der Koran? A: 10 B: 20 C: 114 D: 2300). Hinzu kommt, der oben erwähnte plötzliche Sprung, von einer moderaten zu einer schnellen Fließgeschwindigkeit des Balkens, der plötzlich den Schwierigkeitsgrad anhebt.


Der letzte Kritikpunkt ist auch, dass man zu Beginn des Quiz schnell (in meinen Augen) zu viele Punkte sammeln kann. Wenn man in Folge 3-4 einfache Fragen erwischt (manchmal ist das oben kritisierte „Beginn: Schwer Ende: Leicht“ – Prinzip nämlich nicht der Fall), kann man mittels dem erscheinenden Multiplikator, im Handumdrehen bis zu 2000 Punkte erhalten. Im Vergleich dazu: Im späteren Spiel, wenn man unter Zeitdruck steht erhält man für eine Frage gerade mal 200 Punkte und erreicht den Multiplikator häufig nicht. Das mag zwar die Intention des Spieles sein, aber verwirrt den Spieler etwas, da ein zwei Fragen im späten Spielverlauf mehr „Wert“ haben sollten wie vier Fragen am Anfang.


Fazit:


Quisr macht es einem Tester nicht gerade einfach. Es ist ein tolles Spiel mit einem fesselnden Spielprinzip und der Möglichkeit auch unter Freunden eine Menge Spaß zu haben. Trotzdem kann ich in diesem Fall Quisr keine sehr gute Note geben, da der Singleplayer-Modus in meinen Augen noch etwas zu unausgegoren ist. Der fehlende logische Aufbau der Fragen und eine Jokerpolitik, die das Spiel besonders zu Beginn trotz schweren Fragen stark vereinfacht, sind Aspekte die das große Potenzial des Spiels nicht zum Vorschein kommen lassen.

Hiermit sei nicht gesagt, dass es sich bei Quisr um ein schlechtes Spiel handelt, im Gegenteil: Es ist ein gutes Spiel. Nur zum Vorstoß in die „Oberliga“ fehlt es noch an Feinschliff und an der Beseitigung von letzten Mängeln (siehe nächste Kategorie).


Nachtrag zur Note „gut“: Die Note gut impliziert, dass das Spiel Quisr ein überdurchschnittlich gutes Spiel ist. Es ist kein Tipp für alle, aber ein Tipp für all jene, die gerne Quizspiele spielen und den Zeitvertreib mittels eines solchen Spieles suchen. „Sehr gut“ würde bedingen, dass das erwähnte Spiel fast keine Mängel hat, nachvollziehbar ist und ein fesselndes Spielprinzip besitzt. Letzteres ist bei Quisr der Fall, aber der erste und zweite (Verteilung der Fragen) Aspekt ist in meinen Augen (noch) nicht erfüllt.

Die Gesamtbewertung fällt leider auf zwei Sterne, da das System von AndroidPit die Sterne selbst zusammenzählt. Persönlich würde ich dem Spiel 3 Sterne geben, da es ein gutes Spiel ist. Leider verhindert das fehlende Multitasking (siehe Bildschirm & Bedienung) eine gute Bewertung.

Bildschirm & Bedienung

Zu aller Erst: Quisr sieht gut aus! Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten, aber der Gesamteindruck der Applikation passt einfach. Eine Komposition aus dunklen und blauen Elementen mit weißer Schrift ist zwar minimalistisch, aber gut umgesetzt und auch mit schönen Animationen versehen. Ich bin besonders auf die Umsetzung für Tablets gespannt, in der die Multiplayervariante erst so richtig zum Tragen kommt.


Doch es gibt ein sehr großes Manko bei Quisr, welche auch eine sehr gute oder herausragende Bewertung verhindert: Denn wenn man in einem Singleplayerspiel die Home-Taste betätigt bricht und dann wieder die App ansteuert, wird das Spiel nicht fortgesetzt, sondern man landet im Hauptmenü.
Im Ernst: Was soll das? Mir ist in der Testphase somit einmal ein gut laufendes Spiel aus den Händen gerissen worden, nur weil ich kurz eine E-Mail schreiben wollte. Sowas darf im Zeitalter von Multitasking nicht passieren und sollte so schnell wie möglich verbessert werden.


Abgesehen von diesem einen nicht zu verachtenden Fehler präsentiert sich Quisr sehr gut, aber nochmal, so ein Fehler darf einem Spiel heutzutage nicht mehr passieren und wird deshalb (auch wenn es sehr hart wirkt) mit zwei Sternen Abzug geahndet.

Speed & Stabilität

Trotz meines CustomRoms, welches eine Leistungssteigerung bei fast allen Spielen erzeugt, läuft Quisr nicht wirklich flüssig. Lange Ladezeiten stören (trotz sehr schnellen Internets) bei myQuisr. Ruckeln im Singleplayer und besonders im Multiplayermodus. Und das bei einem der meist verkauften Android Smartphones überhaupt.

Abstürze hingegen konnte ich in fast 5 Testtagen keine beobachten und deshalb vergebe ich hier auch eine gute Note.

Ich bitte jedoch beim Testen auf Ruckler zu achten und dies in den Kommentaren zu erwähnen, denn sollte dies an meinem Testsystem liegen, werde ich diese Kategorie aufstufen.

Preis / Leistung

Quisr ist erhältlich für 1,49€ im Android Market (mit Mwst. auch 1,77€) und im AndroidPit AppCenter (1,77€). Es gibt für alle Unentschlossenen noch eine „Lite“-Version, welche werbefinanziert ist.

 

Screenshots

Quisr - Der Antwort auf der Spur? Quisr - Der Antwort auf der Spur? Quisr - Der Antwort auf der Spur?

Vergleichbare Anwendungen

Entwickler

vienom

vienom

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Manuel 31.07.2011 Link

    Auf meinem DHD ruckelt es auch ständig daher...
    Wären diese "Ruckler" nicht da würde mir das Spiel ein riesen spaß machen aber dieses Ruckeln verdirbt mir auf dauer den Spaß!

    Schade!

    LG

    0
    0
  • schnubbel di katz 31.07.2011 Link

    Auf welchem Gerät und mit welchem ROM wurde das Spiel denn getestet?

    0
    0
  • Daniel 31.07.2011 Link

    Auf SGS2 keine Ruckler/Probleme, wird aber massiv heiß, unverständlich, denn die Aufmachung eher schlicht daherkommt... Dennoch macht das Spiel vor allem im Mehrspielermodus ala 4-Spieler Reaktor deutlich mehr spaß als 2 Sterne

    0
    0
  • User-Foto
    Mod
    Nima Begli 31.07.2011 Link

    Htc Desire und Cyanogenmod 7.1

    0
    0
  • Darth Sonic 01.08.2011 Link

    Das ist doch mal wieder toll, dass das Spiel nur in einer Kategorie 2 Punkte bekommt und sonst mehr und dennoch die Gesamtwertung nur 2 Sterne beträgt. Erzählt nicht wieder, dass das so in Ordnung wäre und im Forum nähere Infos stehen! Die Gesamtbewertung macht hier mal wieder keinen Sinn. Euer System hat hier eine Schwachstelle die jeder sehen kann, aber ihr nicht sehen wollt.

    0
    0
  • User-Foto
    Mod
    Nima Begli 01.08.2011 Link

    @Sonic: Schau dir mal den letzten Absatz von Funktionen & Nutzen an.

    0
    0
  • Sebastian R 01.08.2011 Link

    Ihr "Hometastenbug" ist mit voller Absicht der Entwickler. Wer mal kurz darüber nachdenkt weiß auch sofort den Grund: Würde ein Klick der Hometaste das Spiel pausieren, könnte der Anwender die Frage im Internet recherchieren und dann die Antwort geben und so den Highscore cheaten ...
    die Gesamtnote ist meiner Ansicht nach eine Farce (Wertung der User im Market 4,1)

    0
    0
  • User-Foto
    Mod
    Nima Begli 01.08.2011 Link

    Und das macht natürlich Sinn, da wir in einer Zeit leben wo das recherchieren während des Frost Jokers an anderen Geräten nicht möglich ist... Der Home Button mag ja so gewollt sein, trotzdem ist das Schwachsinnig und ich nehme mir das Recht raus, bei Entwicklern die die Nutzer unter Generalverdacht stellen, Punkte abzuziehen.

    0
    0
  • Sebastian R 01.08.2011 Link

    der frost joker hat eine sehr begrenzte zeit und ist nicht immer vorhanden - außerdem kann der user während dieser zeit zu mind. nicht am handy recherchieren.

    0
    0
  • User-Foto
    Mod
    Nima Begli 01.08.2011 Link

    Natürlich kann er das nicht, aber wenn man ehrlich ist, dann geht es einfach nicht, dass man sowas mit dem Nutzer macht,
    Es kann nicht sein, dass ich verdächtigt werde zu betrügen und dann bei einem Anruf aus der Wäsche schaue... Und ehrlich gesagt hätte man 1x Pause einbauen können für eben solche Fälle und ich gebe mit Freuden in der erwähnten Kategorie 2 Sterne mehr.

    0
    0
  • Manuel 01.08.2011 Link

    Ich finde es einfach sehr schade das die App anscheinend, einfach nicht für verschiedene Geräte optimiert wurde...

    0
    0
  • Christoph 01.08.2011 Link

    Die Berwertung ist ja wohl das verwirrendste was ich je gelesen habe. "Tolle App aber ich geb ihr nur 2 Sterne die durch das Punktesystem "berechnet" werden, welches ich nicht beeinflussen kann und sich aus den gesamten Sternen zusammensetzt!?" Hallo? Kann mich da nur Dark Sonic anschließen - soweit ich weiß ist 11/4 näher an 3 als an 2 ... .

    Gespannt auf Tablet Lösung? Ist doch bereits am Tablet voll spielbar ... sollte getestet werden bevor so eine Aussage getätigt wird.

    Wahnsinnige 2.000 Highscore auf anhieb erreicht ... ist ja echt ein Witz bei einem Topscore von 50.000 Punkten... Also ich schaffte es nicht einmal in die Top 100 des letzten Monats. Da helfen mir auch die Joker nicht, die wiederkommen können - die mir persönlich sehr gut gefallen. Aber das ist sicher Geschmackssache.

    Innovativer Einzelspieler ohne billigen "Wer wird Millionär" Quiz abklatsch, mit noch nie dagewesener Multiplayer-Quiz Funktion werden überhaupt nicht mitgerechnet in der Bewertung.

    Ich hab ein LG Optimus P500 welches unter die "Billigware" gehört. Ich hab weder Ruckler noch Abstürze.

    Gesamt nicht nachvollziebares Testergebnis.

    0
    0
  • User-Foto
    Mod
    Nima Begli 01.08.2011 Link

    Christoph fast alle deine Kritikpunkte kannst du durch nochmaliges lesen selbst beantworten.

    Das Bewertungssystem übernimmt das System. Ich gebe nur die Einzelnoten.

    2000 Punkte sind viel für 4-5 Fragen am Anfang... Bitte Text nochmal lesen.

    Ich rede vom HTC Desire und das ist eines der meistverkauften Geräte und dort ruckelt es.

    Zur Tabletoptimierung: Ich bin als iPad Nutzer mit einer einfachen Skalierung nicht zufrieden... Ich will bei Tabletapps echten Mehrwert.

    P.S Warum sollte ich in Zukunft noch Mühe darauf verwenden meine Tests zu erläutern, wenn ich in jedem Test von "wahrscheinlich der gleichen" Person kritisiert werde, die sich immer neu anmeldet...

    0
    0
  • User-Foto
    Saar1and 01.08.2011 Link

    @nima begli lerne Kritik zu akzeptieren diese gibt se überall auch wenn du die besten absichten hast und die viel mühe mit deinen Tests gibst. aber unterstellte nie einem User irgendetwas was du nicht beweisen kannst das wirft schlechtes licht auf androidpit. @androidpit euer bwwertungssystem ist der letzte Müll.

    0
    0
  • User-Foto
    Mod
    Nima Begli 01.08.2011 Link

    @Saar1and: Ich gehe sachlich auf Kritik ein, wenn ich erkenne, dass die jeweilige Person sich konstruktiv einbringen will. Wenn mir Kritikpunkte aufgeführt werden, die ich selbst nachvollziehen kann. Dann arbeite ich daran und versuche meine Tests in den kritisierten Bereichen zu verbessern.

    Das Problem bei AndroidPit ist, dass sich in letzter Zeit immer mehr hinter der Anonymität des Internets verbergen. Und ich verlange hier keine Klarnamen! Es werden Accounts einzig und allein für die unsachmäßige und teilweise diffamierende Kritik an Tests und Blogs erstellt. Warum? Keine Ahnung.

    Zum Beispiel wirft mir Christoph vor ich hätte absichtlich das Testergebnis auf 2 Sterne gesetzt... Schön nur, dass ich es im Test UND in den Kommentaren schon einmal erwähnt habe. Eine Diskussion über das Testsystem kann gerne entstehen aber solche Vorwürfe entbehren jeder Grundlage.

    Und warum sollte so ein Vorwurf AndroidPit schaden? Ich äußere meine Meinung über ein solches Verhalten und eine Mutmaßung. Das hat nichts aber auch gar nichts mit AndroidPit zu tun.

    0
    0
  • Katja 02.08.2011 Link

    Ich finde das Spiel sehr gelungen!...Auf meinem LG P500 ruckelt das Spiel nicht...es läuft flüssig ohne Probleme!

    0
    0
  • Christoph 02.08.2011 Link

    1) Implementiere ich nicht das du das Sytem verstellst, sondern das die Berechnung die das Sytsem Anstellt ein Schwachsin ist: 11/4 kann ich nur nochmal unterstreichen. Verweigert jegliche Nachvollziehbarkeit. Wenn ihr Unterpunkte in den Kategorien bewertet sollte das aufgeführt werden, damit ein User verstehen kann, wie sich eine Note ergibt, sonst sehe ich in dem AndroidPit System reine Willkür.
    2) Hab ich mir deinen Kommentar noch einmal durchgelesen und eigentlich wäscht du deine Hände in Unschuld und schiebst jegliche Bewertungsfehler auf das System O.o Wenn du meinst es ist ein 3er, dann kannst du die Bewertung dementsprechend gestallten ... was du aber nicht willst, weil du ein Multitasking willst. "Die Gesamtbewertung fällt leider auf zwei Sterne, da das System von AndroidPit die Sterne selbst zusammenzählt. Persönlich würde ich dem Spiel 3 Sterne geben, da es ein gutes Spiel ist. Leider verhindert das fehlende Multitasking (siehe Bildschirm & Bedienung) eine gute Bewertung.
    3) Um die Grenze von 2000 zu überschreiten hab ich gesteren getestet und man muss 8 Antworten (also bei einer Frage mit mehreren richtigen Antworten zählt jeder richtige Klick) in Folge richtig haben und das auch nur wenn mehrere Fragen waren, die eine Combo auslösen. Macht man Fehler dazwischen steigt das Ganze auf 9-12 Antworten (1-2 Fehler).

    0
    0
  • Der Clem 02.08.2011 Link

    Wie kommt man eigentlich darauf, dass die Frage "Wie viele Kapitel hat der Koran" ja eine relativ leichte Frage wäre...? Ich wette, viele Leute wissen nicht mal, was der Koran ist... und woher soll ich als Nicht-Moslem dann noch wissen, wie viele Kapitel er hat...? ;-)

    0
    0
  • Thomas O. 02.08.2011 Link

    Ich finde es schon recht komisch, das wenn jemand berechtigte Kritik an dem Testbericht äussert, diese Kritik einfach lapidar abgeschmettert wird.
    Natürlich ist das mit der Hometaste nachvollziehbar. Was glaubst du was Spieler alles machen, nur um einen Highscore zu faken. Gut, die Methode, ohne Kommentar einfach das Spiel zu unterbrechen ist nicht die feine Art, aber ich gehe mal davon aus, das man einen Druck auf die Hometaste nicht abfangen kann ?!
    Ein Workaround wäre übrigens, das der Entwickler die Zeit abfragt, die man ausserhalb der Anwendung verbracht hat und daraufhin das Spiel abbricht.
    Aber auch das ist alles hinfällig: Highscore-Cheater lesen weiter...
    Einfach das Spiel auf dem Emulator spielen und den Task anhalten, dann könnte ihr schön in Ruhe nachschlagen...
    Au, jetzt hab ich was gesagt...

    0
    0
  • User-Foto
    Mod
    Nima Begli 02.08.2011 Link

    Wenn ich die Bewertung so hinbiege wird mir wieder in einzelnen Kategorien vorgeworfen ich wäre nich objektiv... So geschehen bei Catan und dort als Verbesserungsvorschlag angenommen.

    Muss man also bei einem Spiel alles versuchen um die "Betrüger" auszuschließen? Ich finde es zum Beispiel auch schlimm, wenn ich bei einem PC Spiel nur mit Internetverbindung spielen kann, da es ja Raubkopierer gibt, die sich das sonst irgendwie illegal ziehen würden. Ich messe die Funktionen am ehrlichen Spieler und so bewerte ich das auch... Und da nervt es einfach innerhalb einer Runde nicht telefonieren zu dürfen.

    0
    0
  • Thomas O. 02.08.2011 Link

    Achso, ich finde das Spiel übrigens gut, auch wenn es mir tatsächlich auf dem SGS2 einmal bisher abgeraunzt ist. Von "Ruckeln" kann nicht die Rede sein, aber das Handy wird schon verdächtig warm, so das es scheint, das Programm macht irgendwelche Last die unbegründet sein kann, zumindest wird sie visuell nicht wiedergegeben, aber vielleicht sortiert sie ja die Fragelisten andauernd B)
    Ein Nachteil ist die Farbgebung, bzw. die fehlende Möglichkeit, die Schrift oder Hintergundfarbe wählen zu können. Der mittig hellwerdende Hintergrund im Fragebildschirm scheint leider durch und vermischt sich mit der weissen Schrift, was für Leute mit sehschwäche sehr störend ist.

    0
    0
  • Thomas O. 02.08.2011 Link

    Ich finde die Meinung, das man ein Spiel anhalten muss umd dringend zu telefonieren sehr subjektiv. In meinem Fall trifft z.B. genau das Gegenteil zu und weiterhin gibt es das Spielprinzip nun mal nicht her.
    Das sich das in der Bewertung wiederschlägt ist zwar Schade, aber da das Spiel fast durchweg positiv bewertet wird, ist die Gesamtbewertung des Tests eher unwichtig.
    Im Fall von Catan kan ich ja dann mal einen subjektiven Test machen, ich find das Spielprinzip nämlich schon mal sch****.
    Ehrliche Spieler, Raubkopierer...ich glaube das geht nun zu weit. Fakt ist, Günther Jauch lässt seine Kandidaten auch kein Tablet mit in die Sendung nehmen, damit sie die Antworten googlen, und da meckert auch keiner drüber.
    Aber da muss ich dir dann Recht geben, telefonieren dürfen sie - einmal. Vielleicht sollte das der Entwickler berücksichtigen B))

    0
    0
  • Roger H. 06.08.2011 Link

    Die App habe ich mir vor einiger Zeit gekauft und finde sie super, läuft auf meinem Nexus S problemlos und ohne Ruckler. Ich finde es toll, dass man die Möglichkeit hat, einen Joker wieder "zurückzugewinnen". Ich hätte der App sicher mehr Sterne gegeben, aber:
    Ich lese hier diejenigen Testberichte, welche mich vom Namen und der Kurzbeschreibung her interessieren. Und zwar unabhängig davon, wie das Gesamturteil des Testes ausgefallen ist. Daher finde ich es unnötig, dass bei so vielen Tests die Diskussion um das Bewertungssystem wieder von vorne anfängt. Abgesehen davon finde ich es super, dass hier jeden Tag getestet wird. So habe ich nämlich schon viele tolle Apps gefunden!

    0
    0
  • Sebastian R 07.08.2011 Link

    lieber herr Begli, den usern zu unterstellen sich hier unter mehreren accounts anzumelden, nur weil die gepostete kritik offenbar von einigen personen hier ähnlich gesehn wird, ist meiner meinung nach wirklich sehr schwach.
    da ich ihren text nun ein zweites mal gelesesen habe, möchte ich sie auch auf die mir deutlich erscheinende diskrepanz hinweisen, die zwischen ihrem text und der anschließenden bewertung herrscht.
    ich würde ihnen vorschlagen den text ohne bewertung einer unvoreingenommenen person zu lesen zu geben und sie anschließend befragen, welche wertung diese glaubt, dass das spiel verdient hat.
    bei der zweiten lektüre meinerseits ist mir außerdem noch aufgefallen, dass sie von einem fehler sprechen, wenn sie von der umstrittenen funktion des homebuttons sprechen. sie können diese funktion mögen oder nicht, fest steht, dass dies kein fehler ist, sondern bewusst so ausprogrammiert wurde.

    allgemein würde ich ihnen raten, dass sie viele statements in "ich-botschaften" verpacken, wenn sie sich über einen umstand nicht völlig sicher sind, oder einfach eine subjektive meinung zu einem thema haben, was natürlich auch völlig legitim und bei einem testbericht wohl unabdingbar ist.

    in der hoffnung, ihren geschmack an konstruktivität getroffen zu haben und nicht als multi-account user gebrandmarkt zu werden
    sebastian r

    0
    0