X

Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

ProfileComfort - Automatisiere dein digitales Leben

Christian Brüggemann
26

Sonntagmorgen geht es schon los - der nervige Nachbar ruft um halb 8 an. Das Smartphone scheucht dich schnell aus dem Bett. Am nächsten Tag sieht es nicht besser aus. Mitten im Meeting schallt das blöde Teil laut los, du bist gezwungen peinlich den Konferenzraum zu verlassen.
Und als könnte es nicht schlimmer kommen, ist der Akku des Handys auch noch um halb 6 leer. Das wird wohl nichts mehr mit der Navigation zu einem Bekannten.

Ein Tag voller Pech - aber vermeidbar, zum Beispiel mit der App ProfileComfort!

4 ★★★★

Bewertung

Getestete Version Aktuelle Version
1.0.5 1.0.8

Funktionen & Nutzen

Testgerät: LG Optimus Speed / 2x
Android-Version: 2.3.4
Mods: Root

ProfileComfort ist eine App, die unter bestimmten Bedingungen selbst gewählte Aktionen automatisch ausführt. Nach dem ersten Start werden dir bereits acht Profile als Vorlage aufgelistet.
Schauen wir uns zunächst einmal das Profil "Zu Hause" an. Wie in allen Profilen kannst du hier zuerst ein paar Bedingungen hinzufügen. Am sinnvollsten ist für dieses Profil wohl ein bestimmter Ort. Diese Bedingung ist sogar schon zum Teil vorhanden. Tippst du auf "Ort", kannst du hier den gewünschten Ort auswählen, in diesem Fall deinen Wohnort.
Dann legst du noch den Radius fest, für den das Profil gelten soll. Empfehlenswert ist hier ein Wert von mindestens einem Kilometer.

Nun löscht du noch die Bedingung "Zeit", oder fügst je nach Wunsch eigene hinzu. Zur Auswahl stehen dir folgende:

  • Zeit
  • Datum
  • Ort
  • Eingehender Anruf
  • Umgebungslautstärke
  • Schwache Batterie
  • Wochentag

Du kannst von einer Bedingungsart auch mehrere hinzufügen.

Sind von einem Profil alle Bedingungen zutreffend, so werden die gewünschten Tätigkeiten im Reiter "Aktionen" ausgeführt. Sinnvoll ist hier beispielsweise die Aktivierung von WiFi.
Folgende Aktionen kannst du durchführen lassen:

  • Klingeltonlautstärke anpassen
  • Lautlosmodus aktivieren
  • Vibration an-/ausschalten
  • Änderung des Klingeltons
  • SMS bei eingehendem Anruf
  • Bluetooth an-/ausschalten
  • Eine E-Mail bei Profilaktivierung senden
  • Eine Meldung in der Statusbar erzeugen

Damit lässt sich schonmal einiges anfangen! Ich könnte hier jetzt viele sinnvolle Profile auflisten, aber die sind natürlich von euch und eurem Alltag abhängig. Ein Profil für die Arbeit, für Meetings, Sonntage, einen fast leeren Akku und ein Nachtprofil sind nur ein Bruchteil der Möglichkeiten.

Zurück im Hauptmenü kannst du sehen, dass deine Profile noch gar nicht aktiv ist. Setzt du ein Häkchen links neben dem Profil, so aktivierst du es damit manuell.
Sinnvoller ist natürlich die Aktivierung der automatischen Bedingungsüberwachung für alle Profile über den Pfeil mit der Unterschrift "Automatisch" für die Automatisierung.

Achja, ein paar Einstellmöglichkeiten hat ProfileComfort natürlich auch noch. Für E-Mails musst du in den Einstellungen deine Google Mail-Accountdaten eintragen. Ja, richtig - Leider nur Google Mail. Glücklicherweise sollte eigentlich jeder Android-Nutzer einen Google Account haben.
Blöderweise bist du gezwungen, hier dein Passwort im Klartext einzugeben - Es gibt deutlich sicherere Methoden (OAuth) als das Eintragen eines Benutzernames und eines Passworts in einer App. Richtig einstellen kannst du beispielsweise den Aktualisierungsintervall des Orts - Aber pass auf, je kürzer dieser ist, desto mehr Akku verbraucht die App. Auch kannst du hier das permanente Symbol der App in der Statusbar ausblenden, sowie die Vibration bei einer Profilaktivierung an- oder abschalten.

Fazit: ProfileComfort ist eine coole App zum Akkusparen und beispielsweise zum Schutz vor peinlichen Situationen. Natürlich gibt es auch noch viele andere Einsatzmöglichkeiten. Leider ist man in Sachen Aktionen etwas eingeschränkt. Will man etwas komplexere Aktionen durchführen, so sollte man lieber zu Tasker greifen.

Für normale Nutzer sollte ProfileComfort aber mehr als ausreichen, besonders durch die gute Bedienung, die die App bietet. Dazu im nächsten Abschnitt mehr!

Bildschirm & Bedienung

Ja, es gibt bereits sehr ähnliche Apps im Market, beispielsweise Tasker. Im Gegensatz zu den meisten dieser Apps hat ProfileComfort aber eine sehr gute Bedienung, die verständlich und auch in Deutsch ist.
Zwar ist man dadurch in Sachen Funktionalität ein bisschen eingeschränkter, normale Nutzer wird das aber nicht stören.

Speed & Stabilität

ProfileComfort läuft flüssig und stabil. Die Aktivierung eines Profils erfolgt schnell im Hintergrund und beeinträchtigt den Nutzer nicht. Damit bin ich zufrieden!

Preis / Leistung

ProfileComfort ist für 99 Cent im App Center erhältlich - ein, wie ich finde, echt fairer Preis. Zum Vergleich: Tasker kostet fast 5 €.

Screenshots

ProfileComfort - Automatisiere dein digitales Leben ProfileComfort - Automatisiere dein digitales Leben ProfileComfort - Automatisiere dein digitales Leben ProfileComfort - Automatisiere dein digitales Leben ProfileComfort - Automatisiere dein digitales Leben

Vergleichbare Anwendungen

Entwickler

Garamox

Entwickler für Android-Apps

E-Mail an Entwickler Entwicklerprofil

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • nica 15.11.2011 Link

    Danke.

    Entscheidend für eine solche App ist, WIE der Ort bestimmt wird. Für ein Profil "Zuhause"sollte das schon sehr genau sein. Da sagt der Test: "Empfehlenswert ist hier ein Wert von mindestens einem Kilometer." Da sage ich nur: Bloß nicht. Meine Wohnung ist wesentlich kleiner, auch wenn ich drumrum mitzähle.

    Und wie wird gemessen?
    GPS wäre aber übel, kostet Akku und funktioniert nicht drinnen.

    Einziger sinnvoller Weg wäre über Funkmasten, und das ist eh schon nicht soo genau, aber brauchbar. Da lege ich aber nicht noch einen Radius von 1 km drumrum.

    0
    0
  • Christian Brüggemann 15.11.2011 Link

    Nica:

    Das kommt drauf an, welchen Radius du eingestellt hast. Funkmasten sind aber leider meist nicht genauer als etwa 1 km, zumindest in dieser Gegend hier.

    0
    0
  • nica 15.11.2011 Link

    Ist hier anders. Aber deshalb ja auch die Frage, wie der Ort bestimmt wird.

    Wenn es dann tatsächlich über Funkmasten gehen sollte - ok, aber dann stelle ich doch nicht zusätzlich noch einen Radius von "mindestens 1 km" ein.

    Und wenn es nur über GPS gehen sollte, wäre es eh übel. Ich denke, die Sache ist zentral und kaufentscheidend für eine solche App und sollte nach meiner Meinung im Test erwähnt werden. Denn jeder wird sich wohl eine Art Zuhause-Profil anlegen wollen.

    0
    0
  • Christian Brüggemann 15.11.2011 Link

    Nica, die Angabe habe ich so aus der App übernommen - die Entwickler empfehlen da eben diesen Radius..

    0
    0
  • nica 15.11.2011 Link

    Ok, ich dachte, das sei deine Empfehlung. Ändert aber nichts an meiner Meinung dazu :).

    Kannst du denn sagen, wie der Ort bestimmt wird? In der Beschreibung der App finde ich keine Info dazu. GPS wird verwendet laut Berechtigung, jedoch unklar ob allein. Ein schlechtes Zeichen?

    Wenn der Ort nur mit GPS bestimmt wird, hat die App höchstens noch 2 Sterne verdient, ist ja dann kaum nutzbar.

    0
    0
  • Markus V. 15.11.2011 Link

    laecherliche Software.
    Schaut euch mal Phoneweaver an.
    Wenn ich Termine im Kalender eintrage hat das Telefon auch still zu sein.

    0
    0
  • nica 15.11.2011 Link

    Für den Zweck reicht aber auch eine anständige Kalender-App :) (z.B. CalenGoo)

    0
    0
  • Rainer 15.11.2011 Link

    Der Vergleich zu Tasker hinkt dermaßen, man kann doch nicht Äpfel mit Birnen vergleichen. Klar kostet Tasker deutlich mehr, kann aber auch viel viel mehr. Ist daher auch kompexer zu bedienen.

    0
    0
  • Andreas T. 15.11.2011 Link

    eine vergleichbare anwendung wäre "Llama", die benutzt auch nur die sendemasten für die ortsbestimmung

    0
    0
  • dave 15.11.2011 Link

    hy Leute,
    schaut euch vielleicht mal die App "Llama" an, wie das Ortsbezogene gehen soll könnt ihr einstellen. Also gps oder auch Funkzelle.
    natürlich auch gewisse Schlagworte im Kalender die dann ein Ereignis auslösen und. Benutze die app seit knapp über einen Monat und es funktioniert wunderbar.
    ist kostenlos!!!

    0
    0
  • PeterShow 15.11.2011 Link

    Da bleib ich doch bei Tasker. Mehr bietet diese App ja auch nicht. Und so schwierig finde ich Tasker jetzt auch nicht. Wenn man es einmal verstanden hat ist Tasker ziemlich easy...

    Und für "Zuhause-Profile" verwende ich bei Tasker einfach mein eigenes W-LAN das ist am sichersten. Smartphonebesitzer sollten eigentlich alle W-LAN haben...

    Geht es mit Profile-Comfort auch über W-Lan?

    0
    0
  • Michael W. 15.11.2011 Link

    ich verwende schon immer easyprofiles, damit kann ich alles einstellen, einfach Bedingungen fürs Umschalten einstellen und die Profile auch sichern. "Zuhause" erkennt die App daran, dass das Phone sich mit dem eigenen WLAN verbunden hat, gleiches gilt fürs Büro. EP ist eine von zwei Apps für die ich jemals Geld ausgegeben habe (1,5 Jahre), kann ich nur empfehlen!

    0
    0
  • chiefmasterbridgebuilder 15.11.2011 Link

    Wie ein Vorredner schon sagte, kann auch ich Llama wärmstens empfehlen!
    Die Lokalisierung über die Funkzellen funktioniert hier beispiellos gut!
    Weder Tasker noch Locale oder Setting Profiles können da mithalten.

    0
    0
  • derisses 16.11.2011 Link

    Sorry Leuts, aber schaut euch EasyProfiles an. Ist und bleibt unschlagbar. Kostet zwar ne Wenigkeit, aber der kauf lohnt allemal,und, da lässt sich wirklich so gut wie alles einstellen. Ist und bleibt einer meiner wichtigsten Äpps.

    0
    0
  • User-Foto
    Wuffze W. 16.11.2011 Link

    für einstellungen nutz ich Zeiten, deshalb empfehle ich "Timeriffic"

    0
    0
  • Garamox 16.11.2011 Link

    Hallo liebe Community,

    Danke für eure Kommentare zu unserer App. Für konstruktive Kritik und Anregungen sind wir immer offen!

    @Nica: Die Ortsbestimmung erfolgt je nach dem, welche Variante(n) in deinem Smartphone aktiviert sind. Ist sowohl GPS als auch Standort per (Mobilfunk)Netzwerk aktiviert nutzt die App vorrangig GPS. Nur wenn kein GPS SIgnal innerhalb eines bestimmen Zeitraums erhalten wird, wird Netzwerk genutzt.

    Zur Zeit ist es so: Findet die App keinen aktuellen GPS Standlunkt (bei aktiviertem GPS) innerhalb von 2 Minuten bestimmt sie den Standpunkt per Netzwerk. In Verbindung mir der Möglichkeit der Eingabe eines Standortintervalls wird so nur relativ wenig Energie benötigt.

    Hast du als Standortintervall bspw. 30 min nutzt die App alle 30 Minuten für max. 2 Minuten GPS.

    Ist ein GPS Signal da zu empfangen können Radien bis zu wenigen Metern geprüft werden (So genau, wie GPS eben von "Natur aus" ist). Ist jedoch keine GPS verfügbar oder kein GPS Signal in akzeptabler Zeit zu erhalten muss mittels Netzwerk bestimmt werden. Dann sind im Extremfall Abweichungen bis zu 1km zum tatsächlichem Standpunkt möglich.


    Viele Grüße
    Das Garamox Team

    0
    0
  • Patrick Körner 16.11.2011 Link

    ich finde auch, das hier Äpfel mit Birnen verglichen werden. Man kann doch nicht den Preis von dieser App mit dem von Tasker vergleichen. Tasker hat trotz des höheren Preises ein weitaus besseres Preis/Leistungsverhaltnis. Man sollte,wenn man schon Tasker als alternative nennt, so fair sein und den Funktionsumfang bedenken..

    0
    0
  • Michael Peters 16.11.2011 Link

    Ich nutze Llama. Läßt sich sehr einfach konfigurieren, hat aber trotzdem sehr viele Möglichkeiten.
    Das Batterieproblem mit der Detektion des Ortes habe ich dadurch gelöst, das ich es nicht anhand des Ortes über GPS oder Masten festmache, sondern mittels WLAN and Bluetooth Connections. Dadurch verbraucht Llama fast kein Strom.

    0
    0
  • Sabine V. 16.11.2011 Link

    Ich habe auch Lama heruntergeladen und bin auch recht zufrieden. Habe allerdings das Problem, das mehrere ortsbezogene Regeln scheinbar zu dicht beieinander liegen und somit sich das etwas überlappt. Bin also noch am tüfteln.

    0
    0
  • Gian U. 16.11.2011 Link

    Meinen Ansprüchen genügt Timeriffic völlig und es ist erst noch kostenlos!

    0
    0
  • Christian Brüggemann 16.11.2011 Link

    An alle die meinen, dass der Vergleich mit Tasker hinkt: Habt ihr den Test überhaupt gelesen? Lest euch mal bitte das Fazit in der Kategorie "Funktionen" durch.

    Außerdem habe ich den Preis von Tasker nichtmal bewertet, sondern nur als Vergleich genommen.

    0
    0
  • PeterShow 16.11.2011 Link

    Es geht nichts über Tasker. Tasker ersetzt 100 andere Apps.... Angefangen von den ganzen Profile-Apps, über JuiceDefender usw....

    0
    0
  • vamez 16.11.2011 Link

    Diese App mit Tasker zu vergleichen halte ich auch nicht für gelungen. Es gibt zwar sicher eine Schnittmenge im Funktionsumfang beider Apps, aber die Anwendungsmöglichkeiten für Tasker sind nun mal um ein vielfaches umfangreicher.

    In den Kommentaren sind eine Menge Apps genannt worden (Llama etc.) die m.E. der vorgestellten Anwendung im Vergleich näher kommen als Tasker.

    Und durch die Gegenüberstellung der Preise wirkt Tasker teuer, auch wenn das nicht beabsichtigt ist. Der Preis ist für die App aber auf jeden Fall gerechtfertigt.

    0
    0
  • vamez 16.11.2011 Link

    Ach ja, und natürlich habe ich im Test/Fazit den Hinweis auf die Komplexität von Tasker gelesen. Das geht im Test aber wieder etwas unter... darum auch die vielen Kommentare von den Tasker-Fans. Bin auch einer ;-)

    0
    0
  • Garamox 17.11.2011 Link

    Liebe Community,

    auch wir ziehen unseren androidgrünen Hut vor dem mächtigen Tasker.
    Da jedoch nicht jeder Mensch eine eher teure App kaufen möchte, die zwar hunderte Möglichkeiten bietet, von denen er aber nur eine Handvoll nutzt, kommen wir ins Spiel =)

    Wir liefern ein kinderleicht zu bedienendes, übersichtliches Basispaket an Bedingungen und gewünschten Aktionen. Damit kann ein normaler Nutzer schon alles managen. Und das, was heute manchen an Funktionen fehlen mag, werden wir Schritt für Schritt ergänzen, z.B. eine Verknüpfung mit dem Kalender.

    Die im Testbericht erwähnte Sicherheitslücke haben wir bereits geschlossen.

    Natürlich gibt es auch andere Profil-Manager, aber letztendlich bleibt es jedem Menschen selbst überlassen, mit welcher App dieser Art er sein Leben erleichtern möchte. Schaut's euch einfach an =)


    Liebe Grüße,
    Euer Garamox Team

    0
    0
  • Christian Brüggemann 19.11.2011 Link

    Da die Sicherheitslücke behoben wurde, hat die Kategorie "Funktionen" nun einen Stern mehr.

    0
    0

Author
2

musik lässt sich nicht mehr abspielen