Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

Pobs - kurzweilig spielen...

Fabien Roehlinger
9

Strategiespiele haben immer wieder einen ganz besonderen Reiz! Zumindest auf mich. Ich bin einfach - schon alleine aufgrund meines alttestamentalischen Alters - gar nicht mehr richtig geeignet um Geschicklichkeitsspiele richtig gut zu finden.

Pobs erinnert vom Namen her an eine art gepoppte Maisspeise! Wahrscheinlich sind damit die Kugeln gemeint, die man bei diesem Strategiespiel so positionieren muss, dass man das Spielfeld mit den Kugeln seiner Farbe dominiert.

Ob das Spiel Spaß macht, worum es genau geht, ob es etwas kostet und wer sich das Spiel herunterladen sollte, klären wir in unserem Testbericht...

 

4 ★★★★

Bewertung

Getestete Version Aktuelle Version
1.2 1.4.1

Funktionen & Nutzen

Pobs ist, wie schon gesagt, ein Logik- und Denkspiel, so wie Checkers oder Reversi. Pobs ist in verschiedene Level aufgeteilt. Je nach Level ändert sich der Spielplan. Dieser ist in viele kleine Fünfecke aufgeteilt.

Jeder Spieler hat zu Beginn ein paar Spielsteine. Die Spielzüge wechseln sich dabei immer ab. Bist Du am Zug, kannst Du entscheiden ob Du mit Deinem Spielstein irgendwo hinspringen, oder auf eine freie Nachbarzelle ziehen willst. Der Zug auf eine freie Nachbarzelle erzeugt dabei einen neuen Spielstein für Dich.

Grenzen an das Feld, auf das Du gezogen bist, Steine Deines Gegners, nehmen diese Steine Deine Spielfarbe an und werden somit Deine.

Ziel des Spiels ist dabei so viele Felder wie möglich mit Deinen Steinen zu besetzen. Das Spiel endet wenn entweder keine Zellen mehr frei, oder keine Spielzüge mehr möglich sind.

Es gibt 6 verschiedene Spielmodi:

  • Quick Game: Spiel mit ein oder zwei Gegner in einem Zufallslevel
  • Classic: einfach ganz klassisch: "Besetze so viele Felder wie möglich"
  • Time Attack: in diesem Modus hast Du fünf Sekunden um einen Spielzug zu machen. Verstreicht die Zeit ohne dass Du gezogen bist, wird ein Zufallszug für Dich durchgeführt
  • Score Limit: um hier zu gewinnen, musst Du eine vorgegebene Anzahl von Felder besetzen bzw. erobern
  • Random Game (Bonus): hier ist alles per Zufall gesteuert... Einfach mal ausprobieren!
  • Classic For Two Players: hier kann man gegen eine zweite Person spielen. Dabei wird die CPU einfach ausgeschaltet und man reicht das Handy an den zweiten Spieler weiter, damit er seinen Spielzu machen kann


Fazit
Ich habe richtig Gefallen an Pobs gefunden. Es ist ein Spiel, bei dem man ordentlich nachdenken muss. Und es ist alles andere als trivial! Und es macht auch wirklich Spaß.

Was ich ein wenig schade finde ist, dass die Level zwar unterschiedlich aufgebaut sind, aber die Spieltaktik nicht zu sehr geändert werden muss. Ich habe zwar nur auf "leichter" Spielstufe gespielt. Hier wusste man aber bald wie der Computer zu knacken war.

Alles in allem ist es wirklich ein sehr gutes Spiel, dem man mit gutem Gewissen vier Sterne geben kann.

 

Bildschirm & Bedienung

Das Spiel wird komplett über den Touchscreen gespielt. Die Grafik ist einfach, aber gut!

Um die Steine zu bewegen, klickt man den Stein an, den man bewegen möchte. Es werden einem dann sofort alle Positionen angezeigt auf die man ziehen kann. Dabei sind die Felder, die einen neuen Stein erzeugen grün, die Positionen auf die man springt, gelb umrandet.

Über die Menütaste kann man auch während des Spiels zu jederzeit die wichtigesten Einstellungen aufrufen.


Fazit
Pobs ist ein rundum gelungenes Spiel, das mit aufgeräumter Grafik und gutem Spielprinzip überzeugen kann. Ich würde jetzt selber nicht behaupten, dass es bedingungslos "süchtig" macht. Aber das muss man ja auch nicht immer erwarten. Pobs ist aber in jedem Falle ein sehr guter und kurzweiliger Zeitvertreibt.

 

Speed & Stabilität

Die Geschwindigkeit ist leider nicht immer wirklich optimal bei Pobs! Es war hier und da ziemlich "laggy"... 

Preis / Leistung

Pobs kannst Du kostenlos aus dem Market herunterladen. Kostenlos für so viel Spielspaß ist einfach nur: Herausragend!

Screenshots

Pobs - kurzweilig spielen... Pobs - kurzweilig spielen... Pobs - kurzweilig spielen... Pobs - kurzweilig spielen...

Vergleichbare Anwendungen

Entwickler

Chipsteam

Small team of independent developers focused on mobile games

E-Mail an Entwickler Entwicklerprofil

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Benjamin Stelter 14.03.2010 Link

    Cool! :-)
    Gleich mal ausprobieren ;-)

    Das Spiel gab's auch früher schon mal für den PC, hieß "Hexxagon" und hat mich schon vor Jahren an den PC gebannt ;-)

    Hier gibt es übrigens einen "Flash-Port" der alten PC-Version zum online spielen:
    http://www.neave.com/games/hexxagon/

    0
  • Herr Rabe 14.03.2010 Link

    ähm, warum will das spiel meinen Standort per gps bestimmen dürfen? Wäre toll wenn ihr das mal noch als Kategorie in eure Tests aufnehmen könnt: (Un)Sinn der von der App verlangten Rechte...

    0
  • Fabien Roehlinger 14.03.2010 Link

    Tja, das ist manchmal so eine Sache. Manchmal können wir es einfach nicht rausfinden... Aber wir werden uns weiter um so etwas bemühen. Vielleicht fällt mir dazu was ein, wie wir hier bessere Transparenz hinbekommen können.

    0
  • Dirk U. 14.03.2010 Link

    sehr geiles game, 5 Sterne spielspaß pur.

    0
  • Sabine V. 15.03.2010 Link

    Ein prima Spiel, mir gefällts, leichte Bedienung. Habs mir gleich runtergeladen.
    Ach ja, kennt jemand von Euch das Spiel Equlibria? Das gabs mal für den MDA III von T-Mobile, das ist ähnlich aufgebaut, hat einen klasse Sound und war mein Lieblingsspiel. Wenns das für Android gäbe, wäre das spitze.

    0
  • Dennis Hoppe 15.03.2010 Link

    zunm Test: Also für mich sind das Sechsecke, keine Fünfecke. Aber wollen wir mal nicht pingelig sein, man darf sich ja auch mal verzählen ;-)

    0
  • Markus Schaumann 15.03.2010 Link

    @Rabe @Fabien: Einfach die verlangten Rechte im Test mit aufzählen. Man könnte beispielsweise eine Kategorie "Sicherheit" einfügen. Je weniger Rechte die Anwendung verlangt, desto mehr Punkte. Und wenn sie Rechte verlangt, die offensichtlich nicht nötig sein sollten, gibt es in der Gesamtwertung Abzug.

    @DennisH: Im Test steht immer noch "Fünfecke". Hehe :D

    0
  • Fabien Roehlinger 15.03.2010 Link

    Im Zählen war ich noch nie gut... :)

    Das mit der Sicherheit hab ich auf meinem Zettel!

    0
  • Sascha 24.04.2011 Link

    Es sind zwar Sechsecke, aber trotzdem danke für den Test ;-)

    Das Spiel erinnert mich an ein Spiel, was ich mal für eine KI-Vorlesung programmieren musste. Dort waren es aber Quadrate statt Sechsecke und wir mussten keine aufwendige Grafik machen, sondern “nur“ die Strategie des Computergegners. Ich bin ähnlich schlecht, da ich selbst auf Leicht die ganze Zeit verliere. Aber was solls, meine KI konnte ich auch nie besiegen ;-)

    0