X

Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

PlayerPro Music Player - Individualisierbares Multi-Talent

Christiane Scherch
6

Für viele von uns ersetzt das Smartphone schon lange den heißgeliebten MP3-Player. Zum Sortieren und Verwalten der eigenen Musikbibliothek eignet sich meist eine der zahlreichen Apps aus dem Google Play Store. Neben der eigentlichen Player-Funktion bringen viele dieser Apps auch zusätzliche Features mit auf den Androiden. Der heutige Testkandidat PlayerPro Music Player ist im Gegensatz zu vielen seiner Konkurrenten nicht kostenlos. Doch kann er seinen Preis auch rechtfertigen?

playerpro teaser
© PlayerPro Music Player
5 ★★★★★

Bewertung

Pro👍
  • Viele Skins und Erweiterungen
  • Zuverlässiger Liedtexte- und Bilderdownload
  • Lockscreen-Widgets
  • Scrobble-Unterstützung
  • Editieren von ID3-Tags
Contra👎
  • -
Getestet mit Android-Version Root Mods Getestete Version Aktuelle Version
Google Nexus 7 4.3 Nein 2.72 2.89

Funktionen & Nutzen

PlayerPro Music Player macht auf den ersten Blick einen gut organisierten Eindruck. Nach dem Start der App gelangt Ihr in die Alben-Ansicht. Dort sind bei bestehender Internetverbindung bereits alle Cover Eurer Alben sichtbar und aktualisiert. Passt eines nicht in den Kram, könnt Ihr mit einem langen Fingerzeig auf die entsprechende Kachel und auf “Albumcover verwalten” verschiedene Quellen für das Bild beziehen. So ist es möglich, ein Foto aus der Galerie zu wählen oder direkt eines aus dem Internet zu laden. Im Normalfall hat der Player jedoch schon selbst das richtige ausgesucht, doch auch über die Internetsuche funktioniert die Cover-Verwaltung tadellos.

playerpro screenshot bild1
Alben-Cover werden direkt nach dem Start vervollständigt. / © AndroidPIT

Bleiben wir gleich bei den Alben-Optionen: Mit dem geöffneten Kontextmenü lässt sich das ganze Album zur aktuellen oder einer bestimmten Playlist hinzufügen, Ihr könnt alle Songs zufällig wiedergeben oder Album-Infos durchlesen. Ein besonderes Feature, das viele andere Player vermissen lassen, ist das Editieren des ID3-Tags. Mit einem Druck auf diese Option könnt Ihr selbst Informationen zum Album bearbeiten und auch eigene Kommentare hinzufügen. Das ist nicht nur praktisch, sondern für einen Player auch zwingend notwendig. Nicht jeder hat seine Musikbibliothek vor dem Kopieren auf das mobile Endgerät mit wirklich allen Informationen aufgefüllt.

playerpro screenshot bild2
Editiert alle Infos zu Euren Alben und Songs. / © AndroidPIT

Der laufende Song wird Euch unten in einer kleinen Leiste angezeigt. Tippt Ihr darauf, gelangt Ihr direkt zur Wiedergabe. Von dort springt Ihr wie gewohnt über die Navigationstasten zum nächsten oder letzten Titel. Über die kleinen Pfeilsymbole links und rechts aktiviert und deaktiviert Ihr die Zufallswiedergabe und könnt einen Titel oder eine ganze Playlist wiederholen lassen. Tippt Ihr einmal lange auf das Display im Player-Modus, könnt Ihr auch hier wieder den Song zu Playlists hinzufügen, Titel- und Albeninfos einsehen oder auch in die ganze Albenübersicht springen.

Den ID3-Tag editiert Ihr so zu einzelnen Songs und könnt diese auch direkt als Klingelton zuweisen. Darüber hinaus gibt es noch eine Liste mit weiteren Funktionen wie beispielsweise dem Anzeigen aller Ordner- oder Interpretentitel. Ein sehr gelungenes Feature gibt es übrigens auch noch: Ihr könnt Euch den Liedtext anzeigen lassen und diesen zum entsprechenden Song abspeichern. Der Player sucht den Song im Internet und zeigt ihn Euch an. Manchmal hat man leider Pech und der Song wird nicht gefunden. Bei bekannteren Liedern klappt es jedoch meistens.

playerpro screenshot bild3
Liedtexte könnt Ihr im Internet suchen und abspeichern. / © AndroidPIT

Über dem Song findet Ihr außerdem fünf Sterne. Dort könnt Ihr einen Song bewerten und ihn so später wiederfinden oder eine Playlist mit Euren Lieblingssongs zusammenstellen und abspielen. Am Ende der Lautstärkezeile findet Ihr ein kleines Equalizer-Symbol. Eurer Lieblingsmusik lässt sich so auch auf dem mobilen Gerät der richtige Sound verpassen. Wem der Equalizer nicht ausreicht, kann sich im Google Play Store kostenlos das PlayerPro DSP pack als Plugin installieren und so noch mehr aus dem Player rausholen.

playerpro screenshot bild4
Der Equalizer lässt sich mit einem Zusatz-Plug-In tunen. / © AndroidPIT

In der Hauptübersicht könnt Ihr natürlich nicht nur die Alben einsehen, sondern all Eure Songs nach Interpreten, Genres und Titeln sortieren lassen. Zusätzlich gibt es eine Ordneransicht, in der sich alle Titel und Bilder noch einmal finden lassen. Videos, die sich auf Eurem Gerät tummeln, spielt der PlayerPro Music Player ebenfalls ab.

Unter den Playlists findet Ihr eine vorgefertigte Auflistung, mit der Ihr schnell und einfach kürzlich hinzugefügte Songs, Eure Lieblingslieder oder auch die am seltensten abgespielten Tracks aufrufen könnt. Playlists, die Ihr bereits mit anderen Playern erstellt habt, werden hier ebenfalls angezeigt. Über den Menübutton erreicht Ihr außerdem einen Einschlaftimer, den Ihr nach Euren Wünschen konfigurieren könnt.

playerpro screenshot bild5
Praktischer Einschlaftimer. / © AndroidPIT

Die Einstellungen dieses Players haben es übrigens in sich: Hier könnt Ihr personalisieren bis zum Umfallen. In der Bibliothek habt Ihr beispielsweise die Möglichkeit, einen Scrobbler festzulegen (Simple Last.fm, Scrobble Droid oder Official Last.fm), der Euch mit Musikvorschlägen zu Eurem Geschmack versorgt. Weiter lassen sich Musikstatistiken importieren und exportieren. Die Quelle für Liedtexte könnt Ihr ebenfalls bestimmten.

Wie Titel, Alben und Genres im Player präsentiert werden sollten, konfiguriert Ihr unter “Übersichten” im Menü. Unter dem Punkt “Erscheinungsbild” könnt Ihr weitere Skins installieren, die es im Google Play Store zu Hauf gibt. Ebenfalls stellt Ihr hier ein, wie sich der Musikplayer in der Statusleiste präsentiert und vieles mehr. Ein weiterer Bonus ist die Einstellung für die Bewegungssteuerung. So könnt Ihr die Wiedergabe beispielsweise beim Umdrehen des Gerätes pausieren lassen.

playerpro screenshot bild6
In den Einstellungen könnt Ihr weitere Skins herunterladen. / © AndroidPIT

Besonders gut gelungen sind auch die fünf verschiedenen Widgets der App. In den Einstellungen lassen sich diese ebenfalls umfangreich personalisieren. Außerdem kann der Player auch als Lockscreen zum Einsatz kommen. Den Entsperrmechanismus legt Ihr dabei selbst fest.

playerpro screenshot bild7
Schickes Lockscreen-Widget mit Personalisierungsoptionen. / © AndroidPIT

Bildschirm & Bedienung

PlayerPro Music Player überzeugt mit einer einfachen Bedienung und zeigt sich vor allem in der individuellen Anpassung sehr offen und nutzerfreundlich. Dank vieler Skins dürfte hier für jeden etwas dabei sein. Menü und Einstellungen sind selbsterklärend und weisen keine Mängel auf. Das Design ist zwar nicht an den Google-Richtlinien orientiert, fügt sich aber trotzdem gut ein und wirkt noch nicht altbacken.

Speed & Stabilität

PlayerPro Music Player lief während des gesamten Testzeitraumes stabil und hatte keine Aussetzer. Auch beim Entsperren traten keine Verzögerungen auf. Albencover und Liedtexte wurden schnell und zuverlässig mit einer großen Auswahl aus dem Internet heruntergeladen und in der Bibliothek ergänzt.

Preis / Leistung

PlayerPro Music Player kostet aktuell 3,95 Euro im Google Play Store. Dazu gibt es viele Skins und Erweiterungen, die Ihr zum größten Teil kostenfrei zusätzlich herunterladen könnt. Die App enthält keine Werbung.

Abschließendes Urteil

PlayerPro Music Player richtet sich an alle, denen ein Player noch Geld wert ist. Mit dem stolzen Preis von 3,95 Euro ist er zwar nicht ganz billig, aber die Investition lohnt sich. Wo bei anderen Apps dieser Art über fehlende Editierfunktionen und unzuverlässige Cover-Downloads geklagt wird, kann der PlayerPro Music Player voll punkten. Mit den richtigen Audioeinstellungen lassen sich aus dem Androiden noch bessere Sounds herausholen als bei den üblichen Playern.

Zudem bietet die App viele Zusatzfunktionen und Spielereien an, die im Test absolut überzeugen konnten. Fünf Sterne sind hier eine berechtigte Bewertung.

Vergleichbare Anwendungen

Entwickler

BlastOn LLC

Auch interessant

Magazin / Apps
72 vor 10 Monaten

Top 5 Musikplayer: Die besten MP3-Player für Android

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Mario K. vor 10 Monaten Link

    Die Funktion die Songtexte ohne ZusatzApp direkt aufzurufen und abzuspeichern ist beim PowerAmp für mich das größte Manko.

    Werd mir wohl den Player ma anschauen, war bis jetzt mit PowerAmp aber immer zufrieden =)

    0
    0
  • Mak W vor 10 Monaten Link

    Der Player ist absolut top! Nutze ihn schon ziemlich lange. In Verbindung mit dem DSP Pack holt er wirklich alles aus dem Device (benutze ihn auf dem Handy und auf dem Tab, wobei auch zu erwähnen ist, das man ihn nur einmal bezahlt und dann auf allen Geräten nutzen kann). Ich kann nur sagen, dass ich nach ca 1 Jahr Dauer Nutzung noch nie etwas auszusetzen hatte! Für mich jeden Cent wert und absolute Empfehlung

    0
    0
  • Michael H. vor 10 Monaten Link

    Schöne App, befasse mich gerade damit. Die Optik und die Infos haben was ;-)

    Bei der Gelegenheit an die Nutzer: Wie bringe ich den Player eigentlich dazu, wie es PowerAMP kann, am Ende eines Albums automatisch das nächste abzuspielen ? Aber das ohne Listen oder andere Umwege. Der Player soll eigentlich nur weiterspielen, egal was ich für ein Album gewählt habe ...

    0
    0
  • User-Foto
    Michael Schneider vor 10 Monaten Link

    Design-Technisch gefällt mir PowerAmp besser. Die beiden sind meiner Meinung die besten Player im PlayStore. PowerAmp scheint mir mehr Formate zu unterstüzten. Mit dem letzten Update sind ein Haufen dazu gekommen. Somit behalte ich beide auf dem Smartphone.

    PowerAmp:
    plays mp3, mp4/m4a (including alac), ogg, wma*, flac, wav, ape, wv, tta, mpc, aiff (* some wma pro files may require NEON support)

    PlayerPro:
    * Added many formats: aif, au, paf, iff, svx, sf, voc, w64, mat4, mat5, pvf, xi, htk, caf, sd2, sds ...

    Eine Gesamliste der Formate für PlayerPro kenne ich nicht, es scheinen aber mehr Formate zu sein, als bei PowerAmp

    0
    0
  • Conqueror vor 10 Monaten Link

    Da schreibe ich nur PowerAmp

    0
    0
  • Ronny S. vor 9 Monaten Link

    Wenn wir von Design reden, sollte man sich einmal den n7player anschauen. Akkuschonend ist der PlayerPro durch den dunklen Hintergrund schon aber irgendwie navigationsunfreundlich. Meiner Meinung nach sind die wichtigsten Funktionen, wie z.B. ID3Tags lesen und bearbeiten sowie eine ordentlich mit hoher Trefferquote angelegte Coversuche sowie Downloads selbiger von Bedeutung.

    0
    0