X

Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

PlayerPro Music Player - Ein Player (nicht nur) für Profis

Christian Brüggemann
46

Für Android gibt es viele Musik Player. Da wären PowerAMP, WinAMP, TuneWiki und mehr. Doch damit kommt auch die Qual der Wahl: Welchen Player soll man denn nehmen?
Heute schauen wir uns mal den PlayerPro Music Player genauer an, der auf dem normalen Player basiert, aber viel mehr Funktionen und Einstellmöglichkeiten hat.

Finde im heutigen Test heraus, welche das sind, und ob die Bedienung dadurch beeinträchtigt wird, oder nicht!

4 ★★★★

Bewertung

Getestete Version Aktuelle Version
2.22 2.89

Funktionen & Nutzen

Testgerät: Samsung Galaxy Nexus
Android-Version: 4.0.2
Mods: Root

Nach dem ersten Start zeigt der PlayerPro Music Player zunächst alle vorhandenen Alben an, allerdings noch ohne Cover. Super: Diese werden automatisch in einer hohen Qualität heruntergeladen, die sich auch in der "Aktuelle Wiedergabe"-Anzeige gut ansehen lassen.
Sollte ein Cover mal nicht passen, reicht ein langes Gedrückthalten auf das jeweilige Cover und der Auswahl von "Albumcover verwalten". Dann kannst du eine eigene Quelle angeben oder das Internet durchsuchen und daraus wählen.

Weg von den Covern, zurück zum Hauptmenü. In der oberen Leiste kannst du festlegen, ob du eine Liste von Alben, Interpreten, Genres oder anderen Kategorien sehen willst. Hast du dann einen Eintrag, etwa ein Album, gefunden, dass dir zusagt, kannst du darauf tippen um dir die Titel anzeigen zu lassen.
Cool: Der Hintergrund der Titelanzeige ist im Albenbereich schon ein schwarz-weißes Cover.
Besonders vom normalen Player abheben tut sich der PlayerPro hier aber bis jetzt noch nicht. Tippt man aber dann auf einen Titel, um die Wiedergabe zu starten, fallen die Unterschiede sofort ins Auge.

Die "Aktuelle Wiedergabe" wurde komplett umgestaltet. Das Cover des Titels steht im Vordergrund, oben sind alle wichtigen Informationen über den Song und unten die Hauptsteuerelemente.
In der oberen Leiste mit den Infos befinden sich aber noch 3 andere Steuerelemente. Eines zum Zugriff auf die aktuelle Wiedergabeliste, in der du Titel frei verschieben kannst.
Außerdem kannst du von hier aus auch direkt die aktuelle Wiedergabeliste als Playlist speichern, die dann im Hauptmenü angezeigt wird.

Über das Audiosymbol links in der aktuellen Wiedergabe kannst du die Lautstärke genauer regeln, als es normalerweise über die Lautstärketasten möglich ist, was mir besonders gut gefällt, da Lieder meist nicht gleich laut sind. Viel wichtiger ist aber der Knopf ganz rechts: Hierüber kannst du einen Equalizer aufrufen!

Es stehen dir diverse Presets zur Verfügung, die auf verschiedene Musikrichtungen zugeschnitten sind. Es handelt sich um einen 5-Band Equalizer. Das reicht dir nicht? Über die Einstellungen kannst du ein Plugin für einen 10-Band Equalizer hinzufügen.
Falls du einfach nur den Bass hochdrehen willst, kannst du auch links unten einfach den Bassregler verstellen. Die Bassverstärkung funktioniert wunderbar und holt auch aus etwas preisgünstigeren Kopfhörern noch einiges raus.
Auch Hall- und Raumeffekte kannst du hier aktivieren, wenn sie dir gefallen.
Am besten experimentiert man hier übrigens ein wenig herum, um die optimalen Einstellungen für diverse Genres für den eigenen Kopfhörer zu finden. Oben rechts kannst du die aktuellen Einstellungen als eigenes Preset einstellen.

Das war aber noch längst nicht alles, was der Player auf dem Kasten hat. Ein Blick in die Einstellungen der App, die sich hinter der Menütaste verbergen, offenbart noch viele weitere Optionen. Ich gehe auf die wichtigsten ein..

Die Einstellungen sind in verschiedene Kategorien eingeteilt:

  • Bibliothek
  • Ansichten
  • Erscheinungsbild
  • Lockscreen
  • Audio
  • Headset
  • Bewegungssteuerung
  • Sonstiges

In den Bibliothekseinstellungen kannst du festlegen, aus welchen Ordnern die Musik angezeigt werden sollen. Außerdem kannst du hier einstellen, wie die Musik zu last.fm gescrobbelt werden soll, wenn du den Dienst nutzt.
Viel mehr Einstellungen finden sich in den Ansichtsoptionen.

Hier kannst du einstellen, welche Reiter du im Hauptmenü sehen willst, sprich "Album", "Interpreten", "Genres", und so weiter. Du kannst für diese Reiter auch noch jeweils Einstellungen vornehmen, beispielsweise, ob Cover automatisch heruntergeladen werden sollen, oder ob eine Gitter- oder Listenansicht genutzt werden soll.
Auch kannst du in diesem Menü "smarte" Playlists verwalten, d.h. die automatischen Wiedergabelisten "Kürzlich hinzugefügt", "Am häufigsten wiedergegeben", "Kürzlich wiedergegeben" und noch zwei weitere.

In den Einstellungen zum Erscheinungsbild findet sich ein weiteres cooles Feature: Skins! Du kannst die App umgestalten, und sogar weitere Skins aus dem Android Market herunterladen. Da gibt es Windows Media Player Skins, Sense Skins und mehr.
Auch kannst du hier einstellen, ob in der "Aktuellen Wiedergabe" die Benachrichtigungsleiste von Android ausgeblendet werden soll.
Á propos Benachrichtigungsleiste: Falls du nicht willst, dass du eine Benachrichtung angezeigt bekommst, dass gerade eine Wiedergabe läuft, kannst du dies hier ebenfalls abstellen.

Falls du möchtest, dass der PlayerPro deinen Lockscreen einnimmt, wenn eine Wiedergabe aktiv ist, kannst du das im Bereich "Lockscreen" einstellen. Dort kannst du ebenfalls das Erscheinungsbild dieses Lockscreens ändern und bestimmen, welche Informationen dir angezeigt werden sollen.

Im Bereich Audio kannst du das DSP-Pack für den Equalizer herunterladen, das den 10-Band Modus freischaltet.
In den Einstellungen für das Headset kannst du die Steuermöglichkeit mit deinem Headset erweitern, indem du beispielsweise einstellst, dass man den Titel über ein Mehrfachdrücken auf den Knopf des Headsets wechseln kann.

Ein etwas unnützes Feature, das unter die Kategorie "Wer's braucht" fällt, ist die Gestensteuerung, die du in den Einstellungen ebenfalls aktivieren kannst. Damit kannst du in der App per Schwenk nach rechts/links/oben/unten den Titel wechseln. Auch die Empfindlichkeit kannst du ändern.
In der Kategorie "Sonstiges" ist eine Einstellung, die reguliert, wie viel Speicher heruntergeladene Bilder des PlayerPro's auf deinem Telefonspeicher oder deiner SD-Karte belegen dürfen.

Das war es dann auch "schon" von den Einstellungen! 

Fazit: PlayerPro hat von allen Musikplayern, die mir bisher für Android untergekommen sind, die meisten Funktionen und Einstellmöglichkeiten. Ich bin absolut begeistert, selbst PowerAMP wurde meiner Ansicht nach von diesem Player übertrumpft.
Die App ist sehr empfehlenswert!

Bildschirm & Bedienung

Auf den ersten Blick sieht der PlayerPro Music Player genau so aus, wie der normale Android Musik Player. Beim zweiten Blick lassen sich aber deutlich optische und funktionale Unterschiede finden. Besonders letztere sind ziemlich überwältigend, sodass man ein wenig Zeit braucht, um sich einzufinden.
Trotzdem finde ich, dass die Bedienung gut gelöst ist. Menüpunkte sind klar gegliedert und in den Einstellungen wirken auch die Kategorien schlüssig aufgebaut.

Visuell gefällt mir der Player auch, der Stil der App ist modern.
Ein weitere Pluspunkt: Die App ist in Deutsch und die Übersetzung ist gut und verständlich.

Speed & Stabilität

Der PlayerPro Music Player läuft zwar stabil, allerdings selbst auf dem Samsung Galaxy Nexus nicht ganz flüssig, bedingt durch die Albencover und Interpretenbilder.
Hier besteht noch Optimierungsbedarf, was nicht heißen soll, dass die App unbenutzbar ruckelig ist.

Preis / Leistung

PlayerPro Music Player bietet sehr viele Funktionen und macht auch optisch eine gute Figur. Daher halte ich den Preis von etwa 3,30 € für sehr gerechtfertigt, wenn nicht sogar für günstig!

Screenshots

PlayerPro Music Player - Ein Player (nicht nur) für Profis PlayerPro Music Player - Ein Player (nicht nur) für Profis PlayerPro Music Player - Ein Player (nicht nur) für Profis PlayerPro Music Player - Ein Player (nicht nur) für Profis PlayerPro Music Player - Ein Player (nicht nur) für Profis PlayerPro Music Player - Ein Player (nicht nur) für Profis PlayerPro Music Player - Ein Player (nicht nur) für Profis

Vergleichbare Anwendungen

Entwickler

BlastOn LLC

Auch interessant

Magazin / Apps
72 vor 10 Monaten

Top 5 Musikplayer: Die besten MP3-Player für Android

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Dj4y 10.01.2012 Link

    erster yeehaw. ich muss das mal ausprobieren sieht sehr gut aus. Vielleicht erlöst player endlich meinen power

    0
    0
  • Jedder 10.01.2012 Link

    Feiner Test, bin auch der Meinung das es so ziemlich der beste Player für Android ist.
    Leider funktioniert mein MW600(BT-Headset) mit dem Galaxy Nexus nur in Verbindung mit dem StockPlayer, beim PlayerPro hat die Pause-Taste keine Funktion...ärgerlich. Somit ist der Player (für mich) atm nutzlos...

    0
    0
  • adl 10.01.2012 Link

    Benutze den Player schon lange und finde ihn (gerade auch im Vergleich mit PowerAmp) in der Musik-Organisation besser. Die Interpretenansicht finde ich zum Beispiel sehr nett und auch dass die Alben relativ groß dargestellt werden.

    Für mich der Player Nr.1!

    0
    0
  • Marcus B. 10.01.2012 Link

    NERO welcome reality :D
    sehr geil !! Wirklich die beste Mucke, einen Player zu testen!!

    0
    0
  • Pure★Aqua ツ 10.01.2012 Link

    Guter Test ,doch wo ist der Text bei Preis / Leistung ?

    0
    0
  • Pure★Aqua ツ 10.01.2012 Link

    Ähm hat sich erledigt ,irgendwie Ladefehler gewesen. :)

    0
    0
  • Christian Brüggemann 10.01.2012 Link

    Marcus: Nero ist / sind einer der wenigen Dubstep-Künstler, die ich mag, absolut geile Musik. :)

    0
    0
  • M G 10.01.2012 Link

    Ist ganz ok poweramp gefällt mir besser vor allem weil man im widget von einem zum nächsten Album springen kann.

    0
    0
  • mabihome 10.01.2012 Link

    Kann ich zu beliebig vielen angefangenen Tracks zurückkehren. Z.B. bei Hörbüchern deren Tracks häufig 1h lang sind?
    Kann ich vielleicht Lesezeichen setzen? Danke im Voraus.

    0
    0
  • Patrick Körner 10.01.2012 Link

    Hatte den schon gehabt, aber ich finde dennoch, das PowerAMP der besten Player ist. Für mich kommt momentan kein Player an Funktion und Nutzen an den PowerAMP ran. Vermisse auch keine Funktionen oder Möglichkeiten, und an den genialen EQ von PowerAMP kommt sowieso keiner ran ;-)
    Aber schöner Test, liest sich gut...

    0
    0
  • PeterShow 10.01.2012 Link

    finde ich gut! hab den sowie PowerAmp! Bedienung und Interface besser als bei PowerAmp, obwohl PowerAmp seit dem letzten Update aufholt... Beiden fehlen Lesezeichen!!!

    0
    0
  • Hannes 11.01.2012 Link

    erwähnen möchte ich noch (grade für htc nutzer),dass dieser player die sounderweiterungen wie z.b. srs nutzt. fand ich immer wichtig. habe amp nicht probiert aber sonst keinen player gefunden, der das kann. von mir klare empfehlung!

    0
    0
  • Jens W. 11.01.2012 Link

    PowerAmp finde ich persönlich besser

    0
    0
  • Soner 11.01.2012 Link

    ja ist echthammergeil

    0
    0
  • JaymzC 11.01.2012 Link

    Manchmal (!) ist der Player ein wenig lahm, ansonsten aber der beste im Android-Store und auch besser als der reguläre Android-Player (hab das Sony Ericsson Xperia Neo). Einziger Kritikpunkt: Die schwer bedienbare Zeitleiste, mit der man vor- und zurückspulen kann. Das ist oft sehr fummelig und man kommt sehr oft auf den Play/Pause-Button. Ansonsten aber - auch vom Klang her - der beste Player überhaupt!

    0
    0
  • Christian W. 11.01.2012 Link

    Nutze den Player schon seit einem Jahr. Für mich und meine Zwecke ist dies der beste Player. In Kombination mit isyncr unschlagbar für all die, die iTunes nutzen.

    0
    0
  • Sabine V. 11.01.2012 Link

    Vielen Dank für den Test, hat bei mir Google Musik abgelöst. Die Skins finde ich allerdings lachhaft, nur um den Buttoninhalt farblich zu verändern, ladet man sich doch keine Skin. Die extra Widgets finde ich allerdings top, so kann man Hauptapp nach SD verschieben. Da macht Farbanpassung auch etwas Sinn.

    0
    0
  • Danny B. 11.01.2012 Link

    Wirds den Player auch hier zu kaufen geben? Habe nämlich keine Kreditkarte. :/

    0
    0
  • SekO 11.01.2012 Link

    frage: habe den bass voll aufgredreht... merke da trotzm kein unterschied muss ich da oben auf equalizer on stellen? habe nur den bass aufgrdreht und merke trotzdem nichts :S?

    0
    0
  • Der Clem 11.01.2012 Link

    Ja, der Equilizer muss dazu aktiviert sein, sonst hörst Du keinen Unterschied.

    Aber warum probierst Du es nicht einfach selber?
    Geht doch schneller, als hier auf ne Antwort zu warten...? ;-)

    0
    0
  • Thomas G. 11.01.2012 Link

    Bin den Player gerade mit der Trial am testen und bin wirklich angetan.
    Vom Umfang muss er sich hinter Power Amp nicht verstecken. Finde das UI sogar schöner und etwas angenehmer als beim AMP.
    Vor allem die Bilder für Genres und Interpreten bringen frischen Wind in die Musik App.
    Und obendrein kann man noch bequem durch seine Videos browsen. Bin echt angetan. Wenn mich die kommende Testphase nicht enttäuscht werde ich wohl zuschlagen.
    Einzig, dass es Power Amp nun für 1,99 € gibt könnte noch dazwischen funken... war der nicht früher mal deutlich teurer?

    0
    0
  • Felix 11.01.2012 Link

    Als ich einen Player suchte, hab ich mir ziemlich viele angesehen, denn die meisten kranken daran, dass sie nur in Alben denken. Dieser hier ist da keine Ausnahme. Ich habe nämlich einen Sack voll Podcasts und jeder davon hat per ID3-Tag ein eigenes Bild an Bord. Und was machen die Player? Die nehmen einfach aus der ersten Datei des Verzeichnisses das Bild und zeigen das auch für alle anderen Dateien an, und das sowohl in ihrer Titelübersicht als auch beim Abspielen. So ein Unfug. Der einzige Player, den ich fand, der wenigstens beim Abspielen das Bild aus dem aktuellen Stück nimmt, ist der MortPlayer. Das Beste an ihm ist nicht nur, dass er kostenlos ist (man kann aber spenden, was ich gern tat), er kommt auch noch in zwei Ausführungen daher, eine für Musik und eine für Hörbücher, denn beim Buch- oder Podcast-Hören hat man doch andere Anforderungen als beim Musikhören, zum Beispiel Lesezeichen (oder besser Hörzeichen?) setzen.

    0
    0
  • Thomas G. 11.01.2012 Link

    Das stimmt. Mag den Mort Player diesbezüglich auch, aber da ich ehnur ganze Alben höre, nutze ich dieses Feature kaum. Aber in dieser Disziplin ist der MortPlayer Bombe!

    0
    0
  • Jägermeister 11.01.2012 Link

    Zur srs Unterstützung bei HTC muss ich leider feststellen das es nicht mehr funktioniert seit dem Desire HD Update auf Sense 3.0 und Android 2.3.5 . SRS funktioniert leider nur noch beim Standard Musik Player.

    0
    0
  • SekO 12.01.2012 Link

    hmm mich stört nur eins: i-wie auch wenn ich den bass voll aufdrehe, merke ich kein unterschied...

    sonst top player!

    0
    0
  • Ingo K. 12.01.2012 Link

    Ich finde den auch wesentlich besser als den PowerAmp, habe beide gekauft. Was mir aber immer noch fehlt: Das entweder PowerAmp oder PlayerPro Shoutcast unterstützen. Der einzige der das kann ist WinAmp - und da gefällt mir der Rest nicht...

    0
    0
  • Paul Paulson 12.01.2012 Link

    Zitat:"Über das Audiosymbol links in der aktuellen Wiedergabe kannst du die Lautstärke genauer regeln, als es normalerweise über die Lautstärketasten möglich ist, was mir besonders gut gefällt, da Lieder meist nicht gleich laut sind. Viel wichtiger ist aber der Knopf ganz rechts: Hierüber kannst du einen Equalizer aufrufen!"

    Das Problem der ungleichen Lautstärke einzelner MP3s haben sicherlich viele. Es gibt ein kleines, aber geniales Tool, dass alle MP3 Dateien auf eine einheitliche Lautstärke bringt, ohne die Dateien in irgendeiner Form zu verändern. Ich nutze das Tool für meine Radioarbeit.

    http://www.chip.de/downloads/MP3Gain_13004894.html

    Ich hoffe, der eine oder andere kann sowas gebrauchen...

    0
    0
  • Noel Maier 12.01.2012 Link

    Kann man mit diesem Player auch Google Music nutzen? Wahrscheinlich ja auch nicht. Gibt es überhaupt einen Player der das unterstützt? Mich nervt es nämlich das ich beim Stock Player keinerlei Möglichkeit hab Lieder weiterzuschalten als die kleinen Softkeys, da ich mein Nexus im Auto als Musikplayer verwende. Wischen wäre da natürlich top!

    0
    0
  • Christian Brüggemann 12.01.2012 Link

    @Noel: Nein, leider geht das nicht.

    0
    0
  • Thomas G. 12.01.2012 Link

    Hmm, man könnte die Titel natürlich über die Google Music App laden und dann im Payer Pro wiedergeben. Streamen wird leider nicht gehen. Ich mag die Google Music App im Prinzip, allerdings ist die sau träge.

    0
    0
  • Der Clem 12.01.2012 Link

    @Sek0: Und nochmal die Frage: hast Du den Equilizer auch ANGESCHALTET? Und WO hört man keinen Unterschied? Über Kopfhörer? Oder meinst Du über die internen Lautsprecher? ;-)

    0
    0
  • Noel Maier 12.01.2012 Link

    naja, ich mach die Titel die ich unterwegs höre sowieso offline verfügbar, allerdings läd die App die Song dann nur ohne Tags und mit einer fortlaufenden Nummerierung runter. Somit kann nur die Google Music App erkennen welcher Song welcher ist. In anderen Playern siehst du dann keinerlei Titelinformationen. Aber hab mir grad mit Tasker was gebastelt, das funktioniert für mich erst mal so.

    0
    0
  • SekO 12.01.2012 Link

    @Der Clem:

    ja ich habe sie angeschaltet =) und ich meine über die kopfhörer!

    0
    0
  • Der Clem 12.01.2012 Link

    Was ich auch sehr gut finde ist die Media-Scan-Geschwindigkeit im Vergleich zum PowerAMP...

    0
    0
  • Thomas G. 12.01.2012 Link

    Stimmt! Die ist echt vorbildlich!

    0
    0
  • SekO 13.01.2012 Link

    was mir noch aufgefallen ist, also es ist nicht gut, dass wenn ich ein mp3 als klingelton auswählen will, ich es über dem playerpro nicht kann!


    ...

    0
    0
  • Thomas G. 13.01.2012 Link

    Hä, wieso? Das geht doch einwandfrei!
    Also bei mir kann ich während der Wiedergabe die Menütaste drücken und dann den aktuellen Song als Klingelton einstellen!
    Klappt ohne Probleme!

    0
    0
  • SekO 13.01.2012 Link

    hmm bei mir erscheint komischer weiße nichts...

    0
    0
  • Joachim Franz 13.01.2012 Link

    Ihr solltet bei Euren Tests bitte auch mal den Support für die App mitbeurteilen!!
    Habe seit über 2 Monaten ein Problem bei PlayerPro offen da dieser Titel die nicht mit alphanumerischen Zeichen anfangen z.B. (, ?,... nicht anzeigt.

    bisher habe ich auf meinen Bug-Report keinen Response bekommen d.h. es wird nicht vernüftig bearbeitet.

    0
    0
  • Christian Brüggemann 13.01.2012 Link

    Joachim: Und wie sollen wir das machen? Wir können nicht pro Test 1-2 Wochen warten, ob der Entwickler auf Supportanfragen reagiert. Außerdem testen wir Apps in der Form, in der sie sich gerade befinden.

    0
    0
  • Thomas G. 13.01.2012 Link

    @SekO: was erscheint denn bei dir, wenn du die Menü Taste drückst?

    0
    0
  • Andreas G. 13.01.2012 Link

    @Felix: Das stimmt nicht was du da schreibst! Beim PlayerPRO kannst du auswählen ob das Cover aus dem Verzeichnis angezeigt werden oder ob es aus dem ID-Tag ausgelesen werden soll!

    0
    0
  • SekO 13.01.2012 Link

    @Thomas G.: garnichts... das ist es ja... mittlerweile erscheint dies bei dem standard musik player auch nicht ^^

    habe jetzt komplett mein handy auf werkeinstellungen zurückgesetzt -.-

    war zwar etwas arbeit, alles wieder so einzurichten wie es war vom aussehen etc... her... jetzt gehts aber ^^

    hmm ka woran es lag

    0
    0
  • Felix 13.01.2012 Link

    @Andreas: Du hast Recht. Wenn der Titel spielt, kann man sich das ID3-Cover anzeigen lassen. In der Ordner-Ansicht bekommt man aber für jedes Stück weiterhin ein und dasselbe Cover angezeigt (oder ich hab nicht gefunden, wo man das umstellt). Man kann lediglich wählen, welches es sein soll. So nützt mir das nichts beim Auswählen des Stückes.

    0
    0
  • Tom Weber 15.01.2012 Link

    also ich habe ständig kleine aussetzer beim abspielen und zuweilen leichte knackgeräusche. So ist der Player für moch nicht brauchbar. Schade. Bleibt mir also der installierte Player des Galaxy.

    0
    0
  • Markus Knust 16.07.2012 Link

    Ich nutze den PP schon seit 2010 und finde ihn einfach nur super! Der beste Player im Store.
    Habe auch Power Amp und diverse andere Player getestet, bin aber immer bei diesem geblieben.
    Kann man nur empfehlen!

    0
    0