Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

PicsArt - Photo Studio

Thomas Weissenbacher
13

Inzwischen gibt es schon recht viele Apps, mit denen man Bilder bearbeiten kann. Wirklich gute Apps gibt es aber wenige! PicsArt - Photo Studio ist ganz sicher eine der besten, wenn nicht die beste App in dieser Kategorie. Warum das so ist (wenn auch mit kleinen Einschränkunegn) erklärt der Test!

 

4 ★★★★

Bewertung

Getestete Version Aktuelle Version
2.1.2 Variiert je nach Gerät

Funktionen & Nutzen

Testgerät
Samsung Galaxy Nexus
Android Version: 4.0.2
Root: Ja
Modifikationen: Nein / Pures Android

Details zur App
Verwendbar ab: Android 1.6
Apps2SD: Am Galaxy Nexus nicht feststellbar
Größe nach Installation: Ca. 17 MB
Ice Cream Sandwich optimiert: Nein, läuft aber problemlos

Berechtigungen
Netzwerkkommunikation: Wird für Addons verwendet
Speicher: Bilder können ja auch gespeichert werden
Anrufe: Erkennt einkommende Anrufe. Diese Berechtigung ist mir nicht ganz klar – bei Spielen kann damit das Spiel pausiert werden, aber das ist hier eigentlich nicht notwendig
System-Tools: PicsArt - Photo Studio kann damit das Hintergrundbild einstellen
Ihr Standort: Für Werbung
Hardware-Steuerelemente: Fotos aufnehmen

Fazit zu den Berechtigungen: Es machen eigentlich alle Berechtigungen Sinn. Einzig „Anrufe“ ist m.M.n. nicht notwendig, dürfte aber auch keine „Schäden“ anrichten.

Bildbearbeitungsprogramme für Android gibt es inzwischen einige. Android 4.0 „Ice Cream Sandwich“ bringt sogar eine fix integrierte Bildbearbeitung. Wozu also eine App wie PicsArt - Photo Studio? Im konkreten Fall lautet die Antwort: Weil die App einfach viel, viel umfangreicher ist! Und deshalb starten wir auch gleich mit den Funktionen.

Foto
Zuerst muss man erst einmal ein Foto auswählen. Und PicsArt - Photo Studio lässt hier sehr viel Spielraum! Egal ob aus Galerie, Filemanager eurer Wahl, Facebook, Picasa, Flickr, Dropbox oder neu aufnehmen: Man kann aus einer Vielzahl von Quellen auswählen. Ist das erledigt, geht’s auch schon ans Bearbeiten! Ich kenne keine App, mit der man so viel machen kann.

  • Zuschneiden in verschiedenen Formen (frei, vordefinierste Schnittform, „normal“ etc.)
  • Sprechblasen in verschiedenen Formen, Farben und Design (die sich flexibel verschieben lassen – sogar der „Trichter“ von der Sprechblase Richtung Mund lässt sich dynamisch verschieben)
  • Text einfürgen: Sogar eigene Schriftarten kann man in den Gerätespeicher kopieren und verwenden. In der App stehen rund 60 Designs zur Auswahl. Der Text lässt sich frei verschieben, in Höhe und Breite verändern und auch drehen.
  • Zeichnen: Mehr dazu in der Kategorie „Draw“
  • Eine überraschend kleine Auswahl an Stickern, leider nur in drei fix definierten Größen verfügbar. Es können aber weitere Sticker kostenlos bzw. kostenpflichtig direkt in der App heruntergeladen werden.
  • Clipart: Wie Sticker, jedoch variabel in der Größe. Somit kann man z.B. Personen lustige Hüte aufsetzen
  • Rahmen: Eine einfache Rahmenfunktion mit leider recht wenigen (äußerst „feminin“ wirkenden) Rahmen.
  • Grenze: Um das Bild herum einen einfärbigen Rahmen mit variabler Breite einfügen
  • Wirkung: Mehr dazu in der Kategorie „Effetcs“
  • Maske: Verschiedene Muster, die über das Bild gelegt werden können

Kamera
Eine eigene Kameraanwendung mit verschiedenen Effekten wie Solarisieren, Sepia etc. Durchaus nützlich, auch wenn man dieselben Effekte erreicht wenn man sie nachträglich auf ein Bild legt.

Effects
Hier kann man verschiedene Farb-, HDR-, Kunst- Zeichen- und Alterungseffekte bzw. Filter anwenden. Besonders gut: Man muss die Effekte nicht auf das ganze Bild anwenden und kann auch Bereiche „anmalen“, die dann den Effekt bekommen.

Collage
Vorlagen für Collagen, bei denen an den freien Flächen ganz einfach Bilder eingefügt werden können. Diese Funktion bringt wirklich tolle Ergebnisse mit möglichst wenig (Zeit-) Aufwand.

Draw
Eine klassische Malfunktion. Man kann entweder auf einer freien Fläche oder einem Bild malen. Man kann verschiedenste Pinselformen und deren Dicke auswählen, Text und Formen hinzufügen und die Hintergrundfarbe ändern. Ich kenne Zeichenapps für Android, die weniger können als nur dieser eine Bereich von PicsArt - Photo Studio.

Exportieren/Soziales
Die fertigen Bilder kann man auf dem Gerät speichern, zu PicsArt hochladen oder bei Facebook, Google+ und Co. posten. Zudem kann man sich ein PicsArt Profil einrichten und Fotos teilen.

Fazit: PicsArt - Photo Studio ist für mich die mit Abstand beste Bildbearbeitungs-App für Android. Es gibt sehr viele Funktionen, die noch dazu sehr dynamisch (z.B. Text und Sprechblasen) angewandt werden können. Es gibt natürlich auch kleinere Schwächsen, z.B. die recht einseitige Auswahl bei den Rahmen oder die Anzahl der Sticker. Insgesamt überzeugt PicsArt - Photo Studio aber absolut.

 

Bildschirm & Bedienung

Hier ist PicsArt - Photo Studio ein zweischneidiges Schwert. Grundsätzlich ist die App gut zu bedienen und sieht auch gut aus, aber: Sie wirkt stellenweise nicht wie aus einem Guss. Das kann man nicht genau beschreiben, aber jeder Bereich der App fühlt sich ein kleines bisschen anderes an und ist auch ein kleines bisschen anders zu bedienen. Auch wirken die Buttons oft etwas zu grobschlächtig.

Die Übersetzung hat auch oft arge Macken. Will man z.B. das Bearbeiten eines Bildes abbrechen, kommt ein Popup das man mit „Schließen“ oder „Schließen“ bestätigen soll. Hä? Bei den Bildern soll „Kürzlich verwandt“ wohl „Kürzlich verwendet“ bedeuten. Und diese Probleme ziehen sich durch die ganze App.

PicsArt - Photo Studio kann man zwar noch immer recht gut bedienen, es sollte jedoch am Design gearbeitet werden (etwas einheitlicher und nicht ganz so poppig) und die Übersetzung muss dringend verbessert werden.

 

Speed & Stabilität

PicsArt - Photo Studio läuft flott und im Test ohne Probleme.

 

Preis / Leistung

PicsArt - Photo Studio ist kostenlos, aber mit Werbeeinblendungen im Android Market erhältlich.

 

Screenshots

PicsArt - Photo Studio PicsArt - Photo Studio PicsArt - Photo Studio PicsArt - Photo Studio

Vergleichbare Anwendungen

Entwickler

PicsArt

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Sabine B. 06.02.2012 Link

    Wieder ein ausführlicher Testbericht, danke.
    Werde ich mir gleich mal anschauen, obwohl Bildbearbeitung am Desire nicht wirklich prickelnd ist. :-):-)

    0
  • Sabine B. 06.02.2012 Link

    Vielleicht für jemanden interessant:

    Ein Teil der App wird direkt auf die sd ausgelagert, es verbleiben 7MB auf dem internen Speicher.

    0
  • Oliver Hy 06.02.2012 Link

    Ich persönlich habe noch keine app gefunden, die so viele Bearbeitungsmöglichkeiten bietet, wie picsay pro.
    Neben den üblichen Spielereien wie Sticker etc. kann man Tonwertkorrekturen, Schärfungen usw. vornehmen. Wie diese app hier daneben abschneidet kann ich leider nicht beurteilen.

    0
  • Steffen Schneider 06.02.2012 Link

    Super test, aber ich hätte noch eine Frage, kann man mit der app auch rote Augen entfernen? Oder kennt jemand eine app die das kann ich suche schon ewig danach und finde leider nichts.

    0
  • Zwergla 06.02.2012 Link

    Ist Color-Key möglich?

    0
  • ubrsma 06.02.2012 Link

    Bin hier einhundertprozentig bei Oliver Hy (auch wenn's mir vor seinem Avatar gruselt :-):

    Zuerst hatte ich PicsArt installiert, bin aber sehr schnell an Grenzen gestoßen. Dem Ding fehlen sämtliche echte Bildbearbeitungswerkzeuge wie Schärfen, Sättigung, u.s.w.
    Vielleicht kann man damit schicke Textblasen basteln, aber das verstehe ich nicht unter Bildbearbeitung.

    PicSay Pro ist die 3 Euro nochwas, die es derzeit kostet, absolut wert!

    0
  • Evelyn C. 06.02.2012 Link

    Danke für den Test!

    Für meine Begriffe ist die App etwas zuuu groß; trotz Root hat es sich mit rund 10 MB in meinen Speicher (und nicht auf die Karte) gefressen...

    Das Handling ist ok. Die (schlechte?) Übersetzung hat mich jetzt nicht gestört.

    Foto-Effekte sind nicht viele vorhanden (im Vergleich zu PicSay), aber die vorhandenen sind ganz nett; Sticker und Cliparts, für den der's braucht, auch ok.

    Leider geht nix ohne Netzverbindung, da jedes einzelne Teil erst mal aus dem Netz geladen wird.

    Aufgefallen ist mir noch, dass viele Effekte, Rahmen etc. nur in geringer Anzahl vorhanden sind, man sich also den Rest dazukaufen muß/kann. Hab ich das richtig gesehen? Es gibt hier ein In-App-Billing?

    Fazit: wer den Platz hat, sollte es sich ruhig mal installieren und ausprobieren. Ich werde jedoch weiter bei PicSay bleiben, wenn's mal schnell gehen muß - und ansonsten ist und bleibt Photoshop (PC) mein bester Freund.

    0
  • PeterShow 06.02.2012 Link

    @Evelyn Chocal

    Warum sollte die App wegen root, weniger Speicher brauchen???

    0
  • Evelyn C. 06.02.2012 Link

    @ SuperSam - weil Apps bei Root automatisch auf die Karte geschoben werden, was ohne Root nicht geht, wenn der Dev es nicht vorgesehen hat. Der aktive Teil, also der, den man zum Bedienen braucht, bleibt im internen Speicher. Normalerweise ist das dann nur ein winziger Bruchteil der Gesamtgröße.

    Aber bei dieser App war die Größe, die im internen Speicher blieb, mit rund 7-10 MB viel zu groß, jedenfalls für mein mickriges Desire. Leider hab ich's verschwitzt, vor der De-Installation nachzuschauen, ob und wieviel MB davon überhaupt auf der Karte gelandet sind.

    0
  • Dennis R. 06.02.2012 Link

    die einen geben 3 Sterne wenn es kostenlos ist und keine Werbeeinblendung ist.
    Die anderen 5 Sterne obwohl Werbeeinblendung ist...was für ein durcheinander

    0
  • Marcel L. 07.02.2012 Link

    (hab auch root und vllt daher) find ich es gut. Leider etwas unhandlicher und komplizierter als LittlePhoto, dafür aber mit schickem UI. Beide sind umsonst, beide weisen andere Features auf... hab immer beide drauf

    0
  • Andreas Brunnhofer 16.02.2012 Link

    bin per Zufall über die App gestolpert weil auf der suche nach einer App war, mit der man Fotos beschriften kann. picsart hat meine Erwartungen mehr als übertroffen. kann ich also nur empfehlen. besonders nett finde ich die onlinegallery aus der man sich vorlagen usw ziehen kann.

    0
  • Petra Caprice 29.08.2013 Link

    Die App lässt sich nicht installieren auf S4. Warum?

    0