X

Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

Photoshop.com - Einfache Bildbearbeitung für Dein Handy

Fabien Roehlinger
21

Ganz ehrlich? Die meisten Bilder, auf denen ich mich sehe, jagen mir einen echten Schrecken ein. Das liegt natürlich nicht an mangelnder Schönheit meinerseits - ich sehe natürlich blendend aus - sondern IMMER an den fehlenden fotografischen Kenntnissen der Person, die den Auslöser an der Kamera betätigt.

Wenn ich mir viele Bilder immer wieder ansehe, denke ich, dass es vielen Menschen so wie mir geht. Aber wie kann es sein, dass die Leute im Katalog, in der Werbung und auf Plakaten immer so gut aussehen? Klar, sie haben gute Fotografen. Aber sie werden vor allem via Computer verschönert.

Eines der wichtigen Programme, mit dem man u.a. Menschen verschönern kann, ist Photoshop. Und nachdem man ja auch sehr viele Fotos von der Umgebung, anderen Menschen, aber auch sich selbst macht wenn man unterwegs ist, gibt es wohl jetzt auch Photoshop für Android Handys.

Gehört das folgende Szenario vielleicht bald der Vergangenheit an: ich mache ein Bild von mir, schicke es meiner Liebsten, die ist völlig geschockt, weil man sich Männer scheinbar doch schön trinken kann und flüchtet.

Diese Frage, aber auch was Photoshop für Android sonst noch so kann, soll unser Test klären...

 

4 ★★★★

Bewertung

Getestete Version Aktuelle Version
1.0.1 2.3.273

Funktionen & Nutzen

Vorweg gesagt: mit Photoshop für Android wirst Du keine komplexen Bildbearbeitungen durchführen können. Wenn Du also Angst haben solltest, dass Deine Freundin von Deinem Selbstproträt nur bedingt angetan sein könnte - lieber nicht schicken! :)

Photoshop für Android hat keinen übertriebenen Funktionsumfang. Gelinde gesprochen... Wer hier große Fotoeffekte erwartet, wird enttäuscht sein. Photoshop bietet in seiner Android-Version die folgenden Foto-Features an:

  • Crop: mit der Crop-Funktion kannst Du Bilder zuschneiden. Dabei kann man feste Größen (1:1, 3:4, 4:3) wählen, oder aber völlig frei agieren und an allen vier Ecken ziehen und drücken, um so seine ganz eigene Maske zu kreieren.
  • Straighten: mit dieser Funktion kann das Bild gedreht, geschoben und vergrößert werden.
  • Rotate: dreht das Bild um jeweils 45 Grad.
  • Flip: verdreht das Bild jeweils spiegelverkehrt.
  • Exposure: macht das Bild heller oder dunkler.
  • Saturation: diese Funktion ist für die Bildsättigung und verändert somit die Farben des Bildes.
  • Tint: färbt das Bild in eine andere Farbe ein.
  • Black & White: das Bild wird schwarz/weiss.
  • Soft Focus: das Bild kann leicht unscharf gemacht werden.

Neben den Features das Bild zu bearbeiten bietet Photoshop eine Reihe weiterer Funktionsmöglichkeiten. Bei der App sind es vor allem drei Hauptfunktionen:

Upload: Photshop hat unter www.photoshop.com eine Seite eingerichtet, unter der man seine Bilder noch weiter bearbeiten und verbreiten kann. Wirklich super gemacht!!
Set as Wallpaper: Mit einem Klick wird Dein Bild zum Hintergrundbild Deines Handys
Slideshow: Ganz normale Slideshow ohne großen Schnickschnack


Fazit
Die App habe ich beim Test als "Appetitmacher" für die Photoshop.com-Seite verstanden. Der Funktionsumfang der App ist sicherlich nicht als gewaltig zu bezeichnen. Trotzdem macht die App Laune. Das was ich von unterwegs und auf dem Mobiltelefon mit einem Bild machen möchte, kann ich damit. Vielleicht wäre es noch schön gewesen, dass man eine Sprechblase oder ein anderes Bild einfügen kann. Aber das ist der einzige Wehrmutstropfen.

 

Bildschirm & Bedienung

Die Bedienung der App ist super. Absolut intuitiv, sehr schön designed! Egal was man tun möchte: man findet sich sofort zurecht!

Dabei wird alles mit den Fingern gesteuert. Bemerkenswert und absolut herausragend ist dabei die Geschwindigkeit der App. Ich habe die App zwar mit dem Nexus One, und damit mit einem sehr guten Prozessor getestet. Mit dem Samsung Spica erhielt ich aber ähnliche Ergebnisse.

Photoshop verzichtet nicht auf grafische Spielereien, die aber allesamt immer logisch ins Konzept passen. Bei der Flip-Funktion kann man z. B. das "Flippen" genau sehen bzw. beobachten. Und das alles in einer herausragenden Geschwindigkeit.


Fazit
Super und herausragend gelöst. Ich hätte zwar als Verantwortlicher die Hauptmenüpunkte nicht unter die "Menü-Taste" gelegt. Aber das ist wirklich das Einzige was es zu bemängeln gibt. Das GUI ist wirklich perfekt gelungen. Daran sieht man, dass es eben doch geht: schönes, sauberes Design unter Android!

 

Speed & Stabilität

Photoshop läuft schnell und stabil. Allerdings kostet das Programm einiges an Ressourcen!! 

Preis / Leistung

Photoshop ist kostenlos im Market zu haben.

Screenshots

Photoshop.com - Einfache Bildbearbeitung für Dein Handy Photoshop.com - Einfache Bildbearbeitung für Dein Handy Photoshop.com - Einfache Bildbearbeitung für Dein Handy Photoshop.com - Einfache Bildbearbeitung für Dein Handy Photoshop.com - Einfache Bildbearbeitung für Dein Handy Photoshop.com - Einfache Bildbearbeitung für Dein Handy

Vergleichbare Anwendungen

Entwickler

Adobe

Auch interessant

Magazin / Apps
32 aktualisiert vor 2 Monaten

Top 7 Foto-Apps: Die besten Apps zur Bildbearbeitung [UPDATE]

Magazin / Updates
6 vor 7 Monaten

Photoshop Express: Kostenlose Android-App erhält radikales Update

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Tobi Sachichnet 12.02.2010 Link

    Ich kann es absolut nicht empfehlen! Man lässt sich vom tollen Namen blenden, aber das App frisst Ressourcen ohne Ende! Mir ist das App ständig abgeschmiert, meistens war sogar ein Neustart nötig! Habe dem App auf meinem Galaxy mehrere Versuche gegeben, aber selbst nach Updates war es unter aller Sau!

    0
    0
  • Oma Thule 12.02.2010 Link

    Sicher macht die App grundsätzlich, was sie soll. was mir aber sehr missfallen hat, war die Qualität der bearbeiteten Bilder. Gerade die Sättigung überzieht völlig und ist somit unbrauchbar. Bei der Einfärbung vermisse ich irgendetwas, um gezielt eine Farbe auszuwählen, mit dem Wischen funktioniert das eher schlecht. GUI ist halt nicht alles;-)

    0
    0
  • Jan B-Punkt 12.02.2010 Link

    Konnte auch nix damit anfangen.
    Bin mit PicSay (kostenpflichtige Version) absolut glücklich :)

    0
    0
  • Oma Thule 12.02.2010 Link

    Jup, PicSay Pro ist in Sachen Bildbearbeitung mit Android kaum zu schlagen. Da fehlt mir nur eine Bearbeitung im Quellformat des Bildes.

    0
    0
  • Lukas B. 12.02.2010 Link

    oma thule, was ist den der unterschied zwischen picsay und picsaypro, habe es nicht rausgefunden, sonst wäre es schon lange gekauft. Bin auch kein Fan von PS. SChade, haben so ein gutes Programm und dann machen sie so eine krücke.

    0
    0
  • Christoph S. 12.02.2010 Link

    ich weiß ja nicht ob sich innerhalb des letzten monats was an der app geändert hat, aber ich war damals mehr als enttäuscht und fand sie extrem schwach, hätte ihr vllt 2 sterne gegeben, nicht mehr... picsay ist auch in der kostenlosen version viiiiiel besser

    0
    0
  • F M 12.02.2010 Link

    ich frage mich manchmal welchen nutzen man in solchen apps sieht. wenn ich ein foto (welche mit dem handy gemacht überhaupt nicht vergleichbar sind zu einer guten digitalkamers) bearbeiten möchte dann zieh ich mir diese auf den rechner...wenn ich dies wollte...naja wers braucht. das ist total toll :o

    0
    0
  • Oma Thule 12.02.2010 Link

    @Lukas:

    In der Pro-Version gibt es bei den Props noch einmal 12 Kategorien mehr. Bei den Effekten sind es insgesamt 27 weitere Effekte. Zudem wird die Auswirkung des Effekts bereits in dem Effektemenu in einem kleinen Vorschaubild gezeigt. Außerdem kannst du in der Pro die Funktionen Resize und Crop and Straighten nutzen. Zudem kannst du Bilder auch in 640x480 und 1024x768 bearbeiten (Light nur 427x320). Und dann gibt es noch eine History, in der sämtliche Veränderungen auch wieder rückgängig gemacht werden. Mehr habe ich jetzt erstmal nicht entdeckt.

    Für mich ist die mobile Bildbearbeitung wir ein Schweizer Taschenmesser. Für unterwegs genau das Richtige, muss ich mal ein ganzes Haus bauen, werde ich wohl vorher doch mal einen Baumarkt aufsuchen müssen...

    0
    0
  • User-Foto
    Manfred Z. 12.02.2010 Link

    Ich arbeite täglich mit Ps am Pc und war angenehm überrascht als Ps für Android herauskam - es wurde auch sofort installiert und BUM!
    Leider habe ich festgestellt dass Ps für Android genauso viel kann wie sie kostet
    nämlich Nichts! Das ein App für das Handy nicht annähernd das kann was sie am Pc kann ist mir schon klar - aber gar nichts ist zuwenig! Wenn ich diesen Test gemacht hätte - dann hätte es ein "Nicht Empfehlenswert" mit gerade mal 2 Punkte gegeben!
    Und wie schon Oma Thule schrieb "PicSay Pro" kann wirklich vieles mehr und selbst die Gratisversion ist um einiges besser als Photoshop for Android!

    0
    0
  • Evelyn C. 12.02.2010 Link

    Gehe mit Manfred 100% konform; genauso - nämlich mit 2 Sternen - hab ich diese App schon Anfang Dezember bewertet. Auch ich arbeite jeden Tag mit PS und war absolut fasziniert von der Tatsache, wie man aus so viel so wenig, um nicht zu sagen, nichts machen kann.

    Für mich ist diese App nichts weiter als ein Lockvogel von Adobe, um möglichste viele User dazu zu bewegen, ein Account auf PS.com zu eröffnen. Dort hat man anfangs 2 GB gratis Speicher und darüber hinaus kostet es richtig Geld.

    In puncto Fotobearbeitung mobile auch meine Empfehlung: PicSay

    0
    0
  • User-Foto
    Sebastian P. 12.02.2010 Link

    Ich habs mir bisher auch noch nicht installiert. Insbesondere, weil mehrere im Forum geschrieben haben, dass die App zu nichts zu gebrauchen ist.

    Hatte nicht mit so einem guten Testurteil gerechnet :-) Aber da bin ich wohl nicht der einzige hier!

    Na ja ich werde die App auch erstmal nicht testen! Brauche eigentlich keine Bildbearbeitung auf dem Handy!

    0
    0
  • Daniel R. 12.02.2010 Link

    Also irgendwie sind 4 Sterne für diese App zu viel, das Programm ist keinesfalls sehr gut. Denn es kann ja eigentlich nichts und es gibt ja auch bessere Alternativen im Market.
    Naja, ein solcher Test ist eben immer subjektiv...

    0
    0
  • User-Foto
    Mio Starkid 12.02.2010 Link

    Überlegt euch mal was anderes:
    Photoshop CS4 mag gerne 1GB RAM + 2.4 GhZ, um einigermaßen gut zu laufen.
    Und ihr hab hier Phones zwischen 128MB RAM - 256MB RAM + 250 - 1.1 Ghz...
    Was erwartet ihr?

    0
    0
  • Paul S. 13.02.2010 Link

    Wie viel Geld habt ihr für diesen Testbericht von Adobe bekommen? :D

    ich hab die App mal aufm iPhone getestet, geht ja gar nicht... Das ist vlt. toll für 10 jährige, die sich cool fühlen weil sie jetzt Ps besitzen...

    @Mio

    Bei einem 1GHz (!) Prozessor mit insgesamt 512 MB Ram (!) kann ich schon mehr erwarten...

    0
    0
  • Fabien Roehlinger 13.02.2010 Link

    Keine Sorge! Dieser Testbericht wurde nicht gesponsort. Das wäre sonst angezeigt. :)

    0
    0
  • Rudolf L. 13.02.2010 Link

    Ich finde das Photoshop-App auch eher enttäuschend. Allerdings habe ich auch PicSay Pro installiert und das leistet dann doch unglaublich viel mehr. Und die Funktionen des Photoshop-App sind dort auch schon enthalten.

    0
    0
  • Michael W. 13.02.2010 Link

    hab sowohl diese App als auch picsay ausprobiert, und letztere kann ich empfehlen, denn picsay kann alles was die ps-App kann, nur besser und schneller :)

    0
    0
  • Daniel 14.02.2010 Link

    der name verspriht viel..das produkt enttäuscht...außerdem warum können apple leute mehr damit machen als die androiden?

    0
    0
  • Jan B-Punkt 14.02.2010 Link

    FM:
    Sicherlich schlägt eine DigiCam und eine EBV am PC die Qualität eines Handybildes um Längen - aber nicht immer hat man eine DigiCam und einen PC mit PS oder GIMP dabei.
    Da ist es doch nett, wenn man den gerade getätigten Schnappschuss schnell ein wenig aufwerten kann, um ihn dann als Erinnerung oder so zu versenden oder einfach zu speichern.
    Allein die Möglichkeit, den WB anzupassen nutze ich sehr häufig :)

    0
    0
  • User-Foto
    Torsten Gagelmann 17.02.2010 Link

    Finger weg!
    App blockiert bereits beim Einlesen der Bilder.
    Etwa 20 werden angezeigt, der Rest bleibt ungelesen.

    0
    0
  • Mikhail G. 23.02.2010 Link

    Picsay ist besser, punkt :-)

    0
    0