X

Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

OneNote Mobile - Konkurrenz für Evernote?

Thomas Weissenbacher
13

Evernote ist wohl die beliebteste Anwendung für Notizen – zumindest was Android betrifft. Microsoft versucht nun, mit OneNote Mobile in diesen Bereich vorzustoßen; gelingen soll das mit der nahtlosen Verbindung mit dem OneNote Programm, das in Microsoft Office enthalten ist. Aber kann man dem Platzhirsch Evernote wirklich Konkurrenz machen?

 

3 ★★★☆☆

Bewertung

Getestete Version Aktuelle Version
14.0.5602.3000 15.0.2727.2300

Funktionen & Nutzen

Testgeräte
Samsung Galaxy Nexus
Android Version: 4.1.1
Root: Ja
Modifikationen: Ja / Popcorn Kernel 11.5

Samsung Galaxy Tab 10.1
Android Version: 4.0.4
Root: Ja
Modifikationen: Nein

Details zur App
Verwendbar ab: Android 2.3
Apps2SD: Auf beiden Geräten nicht feststellbar
Größe nach Installation: Ca. 18 MB
Ice Cream Sandwich bzw. Jellybean optimiert: Nein
Tablet-optimiert: Nein, läuft aber problemlos

Berechtigungen
Netzwerkkommunikation
Ihre Konten
Anrufe
System-Tools
Speicher

Fazit zu den Berechtigungen
Einzig die Berechtigung „Anrufe“ ist mir bei dieser Art von App nicht klar.

Zufall ist es keiner, dass ich auch heute eine App von Microsoft teste. Aber da ich gerade Windows 8 teste, interessiert mich die Einbindung der Microsoft-Dienste in das Android-Ökosystem. Verwendet wurde im Test Microsoft Office 2013 OneNote auf Windows 8 Enterprise Evaluation. Also die Testversion von Office auf der mehr oder weniger finalen Version von Windows 8.

Was ist OneNote eigentlich? OneNote ist ein im Office-Paket von Microsoft enthaltenes Programm. Es dient mehr oder weniger dazu, Notizen zu machen. Man kann verschiedene Notizbücker mit einzelnen Sektionen erstellen. Egal ob private Notizen oder die Mitschrift der Uni-Vorlesungen: Mit OneNote ist es sehr einfach Notizen zu erstellen, das Programm ist einfach voll darauf ausgerichtet (im Gegensatz zu Word z.B.). Ich selbst verwende Microsoft Office zu Hause am Laptop, den ich aber nicht auf die Uni mitschleppen möchte. Da habe ich mein Galaxy Tab 10.1 mit Tastatur! OneNote Mobile ist, so wie OneNote für den PC, mit der Microsoft-Cloud verbunden. Egal auf welcher Plattform – Notizen werden in der Cloud gespeichert und sind somit auf allen unterstützten Plattformen abrufbar. Im Test funktionierte das recht gut: Am Smartphone erstellte Notizen waren umgehend am Laptop verfügbar. Die am Laptop erstellten Notizen tauchten erst nach einem erneuten Login am Smartphone auf – seitdem klappt die Synchronisierung aber problemlos.

Was will OneNote Mobile für einen Mehrwert gegenüber z.B. Evernote bieten? Da wäre zuerst einmal die reibungslose Synchronisierung. Es gibt durchaus viele Leute, die OneNote am Laptop oder PC nutzen – da ist die Synchronisierung mit dem Smartphone oder Tablet natürlich praktisch. Aber das bietet auch Evernote! Immerhin gibt es von Evernote eine klassische Desktop-App und seit kurzem auch eine Modern-UI App für Windows 8. Um das Ganze etwas abzukürzen möchte ich gleich schreiben, warum sich Evernote und OneNote nicht 100% miteinander vergleichen lassen. Evernote nutze ich eigentlich hauptsächlich am Smartphone. Da ist es einfach praktisch die Notizen in der Cloud gespeichert zu haben. Von anderen Geräten (Tablet, Laptop) greife ich zwar auch darauf zu – aber eher selten. Bei OneNote bzw. OneNote Mobile ist es umgekehrt: OneNote ist besonders auf umfangreichere Mitschriften und ganze Notizbücher ausgerichtet und wird wohl primär am PC verwendet werden, während die OneNote Mobile App als Erweiterung verwendet wird. Kurz gesagt: Evernote ist kürzere Notizen am Smartphone, die man auch am PC abrufen kann. OneNote ist für längere Notizen und Mitschriften am PC, die man auch am Smartphone abrufen kann. Natürlich möchte ich nicht für jeden User sprechen oder verallgemeinern, aber ich zumindest habe diesen Eindruck der vermutlich nicht ganz falsch sein dürfte.

Während das (natürlich kostenpflichtige) OneNote am PC ein recht umfangreiches Programm ist, kann OneNote Mobile nicht ganz mit der Evernote App mithalten. Man kann Text schreiben, Bilder/Fotos einfügen, Aufzählungszeichen und Kästchen (zum virtuellen „Abhaken“) erstellen. Evernote bietet da einfach mehr. Die Stärken von OneNote Mobile liegen dafür darin, dass die Notizen in Formatierung und Funktion auch nach der Synchronisierung noch sehr nahe am Original sind.

Fazit: OneNote Mobile ist eine gute Erweiterung für OneNote am PC. Wer nur Notizen erstellen möchte, und das primär für mobile Geräte, ist mit Evernote sicher besser bedient. Der Funktionsumfang der Evernote App ist einfach größer. Wer aber sowieso öfters mit OneNote am PC zu tun hat, ist mit OneNote Mobile sicher gut beraten.
 

 

Bildschirm & Bedienung

Schon im letzten Test habe ich geschrieben, dass ich das neue Design von Microsoft (ehem. „Metro“ – jetzt „Modern UI“) ausgesprochen ansprechend finde. Es sieht nicht nur gut aus, sondern sorgt meist auch für eine komfortable Bedienung. Leider ist OneNote Mobile noch nicht auf Modern UI umgestellt! Die App sieht zwar nicht schlecht aus – aber auch nicht besser als durchschnittlich. Die Bedienung ist recht einfach und geht problemlos von der Hand, leider ist in der App noch kein Menü-Button integriert (der seit Android 4.0 eigentlich in die App-Oberfläche verlagert werden sollte). Das Aussehen der App sollte einfach aufgefrischt und auf die neue Microsoft-Designlinie gebracht werden!

 

Speed & Stabilität

Bis auf das einmalige Synchronisierungsproblem habe ich nichts an OneNote Mobile zu bemängeln!

 

Preis / Leistung

OneNote Mobile ist kostenlos und werbefrei im Play Store erhältlich. Man darf aber nicht mehr als 500 Notizen gleichzeitig haben (neu anlegen darf man unbegrenzt viele) – ansonsten muss man für 3.99€ die Vollversion kaufen.

 

Screenshots

OneNote Mobile - Konkurrenz für Evernote? OneNote Mobile - Konkurrenz für Evernote? OneNote Mobile - Konkurrenz für Evernote? OneNote Mobile - Konkurrenz für Evernote?

Vergleichbare Anwendungen

Entwickler

Microsoft Corporation

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • PeterShow 19.08.2012 Link

    Ich nutze auch Evernote für längere Sachen. Besonders wenn man gar kein Windows nutzt, nützt einem ein "OneNote" nix. Bei Evernote hab ich mit NixNote eine tolle Linux-Alternativ-App..

    Evernote bietet als mehr als nur Text und Bilder. Da kann ich auch Tonaufnahmen, machen. Ein Bild schießen, was dazu schreiben und dazu sprechen.. das geht mit OneNote wohl nicht oder?

    0
    0
  • Thomas Weissenbacher 19.08.2012 Link

    @SuperSam: Nein, OneNote Mobile kann da deutlich weniger, darum habe ich auch geschrieben dass Evernote insgesamt mehr Funktionen bietet

    0
    0
  • Thomas B. 20.08.2012 Link

    Schöner Test. Ich muss leider jedoch ergänzen, dass eine (zumindest für mich extrem wichtige) Funktion fehlt. So kann die OneNote Mobile App auf meinem Nexus S keine am PC handschriftlich erstellten Notizen anzeigen. Maschinell geschriebener Text wird tadellos angezeigt. Aber z.b. meine ganzen handschriftlichen Reaktionsformeln oder Notizen direkt in eingefügten Folien sind nicht sichtbar. Das schränkt den Nutzen dieser App für mich schon sehr stark ein, da meine Uni Mitschriften immer ein wilder Mix aus eigenen Zeichnungen und Skizzen und maschinellen Texten ist. Ich hoffe dass Microsoft da bald nach bessert und am besten auch das Hinzufügen handschriftlicher Notizen übers Handy ermöglicht. Ein Samsung Note wäre dann ja prädestiniert für diese App...

    0
    0
  • Marcus B. 20.08.2012 Link

    Mir gefällt Evernote alleine optisch sehr viel besser..

    0
    0
  • Robert B. 20.08.2012 Link

    Mal abgesehen davon, dass ich den Test für eher rudimentär halte, wenn schon mit Evernote verglichen wird (was ist zB mir der Ordnungsstruktur von Evernote, also Tags und gespeicherte Suchanfragen). Das größte Problem von OneNote, erscheint mir aber, dass es keine Garantie gibt, wie lange MS die Android App unterstützt. Ich meine, das ist doch direkte Konkurrenz zu WinPhone.

    Wenn's ein Flop wird (auf Android), dann werden sie wohl irgendwann die Entwicklung einstellen. Wenn's total beliebt wird, dann auch ("ja da müsst ihr zu WinPhone wechseln). Das wäre mir für meine gesammelten Notizen echt ein zu großes Risiko.

    0
    0
  • Thomas Weissenbacher 20.08.2012 Link

    @Robert: Evernote wurde absichtlich nicht zu ausführlich beschrieben, da es ja primär um OneNote Mobile gehen soll - einen Evernote Test haben wir auch schon auf AndroidPIT. Dass Evernote durchaus umfangreicher ist stimmt, das habe ich auch beschrieben. Ich bevorzuge selbst Evernote.

    Dass MS diese und andere Apps ganz fallen lässt, kann ich mir kaum vorstellen. Auch wenn es auf einer Konkurrenzplattform ist, die Verzahnung von Diensten wird immer wichtiger. Darum ist z.B. auch Google und Facebook tief in Windows 8 verankert. Und die Integration der eigenen Dienste (egal ob Apple, Google oder Microsoft) ist auf deren eigener Plattform natürlich immer noch besser als bei der Konkurrenz.

    0
    0
  • Norbert D. 25.08.2012 Link

    Das grösste Manko ist wohl die fehlende Suchfunktion.

    0
    0
  • AndiTrekstor 25.01.2013 Link

    Gerne auch hier zum herunterladen bereitstellen
    Danke

    0
    0
  • Seyahat-i Fikrî 14.03.2013 Link

    Ich benutze sehr gerne OneNote auf dem PC - das wars aber auch. Pdf oder Word Dateien müssen seperat hinzugefügt werden. Wenn ich z.B von Outlook aus eine email zur OneNote hinzufüge mit Anhang wird es es weder im Browser noch im App angezeigt. Das ist völlig bescheuert.

    0
    0
  • Seyahat-i Fikrî 14.03.2013 Link

    Und ausserdem kann man auf kennwort geschütze notizen nicht zugreifen im App.

    0
    0
  • Thomas Kaiser 17.03.2013 Link

    OneNote ist ein geniales Tool um Informationen schnell abzulegen und über die Volltextindexierung wiederzufinden.

    Was aber soll OneNote mobile ohne Suchfunktion ausrichten? Ich habe mehrere Tausend Seiten mit vielen Anhängen. Manuelle Suche durch "weiterwischen"? Ausgeschlossen! OneNote mobile ohne Suchfunktion ist wie ein nagelneues schickes Auto, das man schieben muss, weil es in der mobile Version keinen Motor hat.

    0
    0
  • Jörg B. vor 6 Monaten Link

    Hat jemand Erfahrung mit der Handschrifterkennung onenote und Galaxy Note x? Funktioniert das?

    Danke
    Jörg

    0
    0
  • Hilmar Dittrich vor 6 Monaten Link

    das geht mit OneNote wohl nicht oder?

    Hallo Zusammen,
    einen Text sprechen sollte funktionieren, aber mit der Handschrifteingabe habe ich auch nichts gefunden... bin noch am Suchen, wäre zu schön, wenn das auch funktioniert.
    Zumal es im "originalen" ONENOTE super funktioniert....

    0
    0

Author
7

Sind hier viele mit BlackBerry?