X

Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

Nvidia Shield verschoben: Die Katastrophenkonsole

Andreas Seeger
23

Völlig überraschend hat Nvidia den für heute geplanten US-Marktstart seiner Spielekonsole Shield nach hinten verschoben. Es ist nicht die erste Katastrophenmeldung in Verbindung mit dem ambitionierten Projekt und das kurzfristige Verschieben am ersten Verkaufstag macht stutzig: Ist das Ding ein Rohrkrepierer?

nvidia shield01
© Nvidia

Der Sargnagel für das ganze Projekt

Schon als Nvidia seinen Handheld im Januar auf der CES vorgestellt hat, kamen bei mir leise Zweifel auf: Wer soll das kaufen? Braucht der Markt so was? Mein Kollege Stephan hatte ja in diesem Artikel sehr schön dargelegt, warum er das Konzept einer Android-Konsole für eine Totgeburt hält. Nvidia bestätigt seine Argumentation nun unfreiwillig: Erst vor sieben Tagen, am 20. Juni, haben sie den Vorbesteller-Preis von 349 auf 299 US-Dollar gesenkt, ein untrügliches Zeichen dafür, dass die Nachfrage weit unter den Erwartungen bleibt. 

Die heutige Ankündigung von Nvidia erscheint da wie der Sargnagel für das ganze Projekt. In seinem offiziellen Blog spricht Nvidía von einem Problem mit dem Bauteil eines Zulieferers ("...the issue relates to a third-party mechanical component...") – aber warum hat man das erst jetzt bemerkt? Heute ist der offizielle Marktstart in den USA, also der erste Verkaufstag, die Geräte sollten eigentlich schon in den Regalen liegen, beziehungsweise schon bei den ersten Vorbestellern eintreffen. 

Die Kunden sind sauer

Die sind zu recht sauer, schließlich wurde der Kaufpreis bereits von ihrem Konto abgebucht. Man muss die Kommentare im Nvidia-Blog nur überfliegen, um die Wut zu spüren, die hier mitschwingt. Viele haben angekündigt, ihre Bestellung zu stornieren.

Wie es weiter geht, ist derzeit völlig offen, Nvidia hat kein neues Auslieferungsdatum genannt. Momentan kann man nur eines konstatieren: Die mit vielen Vorschusslorbeeren gestarteten Android-Konsolen stehen unter keinem guten Stern. Das Kickstarter-Projekt Ouya hängt momentan beim deutschen Zoll fest und die Shield wird es vielleicht nie zu uns schaffen – in Anbetracht des vergurkten Starts in den USA ist ein Verkauf in Europa mehr als fraglich. Shield entwickelt sich für Nvidia zu einem Desaster.

Verwandte Themen

Auch interessant

Magazin / Hardware
34 vor 2 Tagen

Snapdragon, Tegra, MediaTek und Co.: Das sind die schnellsten Prozessoren für Android

Magazin / Hardware
79 vor 3 Wochen

Fünf Gründe, warum Ihr Lust auf 64-Bit-Smartphones haben solltet

Magazin / Hardware
40 vor 3 Wochen

Nvidia Tegra K1 ‘Denver’ vorgestellt: Endlich ein 64-Bit-Prozessor für Android

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Manuel M. 27.06.2013 Link

    Schade das Nvidia das alles verschieben muss. Es würde mich schon interessieren wie sich Games darauf spielen lassen.
    Mal schauen was da noch so kommt

    0
    0
  • Benjamin S. 27.06.2013 Link

    @Manuel M.

    Dein Smartphone rooten, per Sixaxis einen PS3 Controller verbinden und schon hast deine Shield, statt Geld für dieses unnötige Teil raus zu schmeißen! ;-)

    0
    0
  • Hardy 27.06.2013 Link

    Für Super Mario aufm G.B.C.Emulator wärs perfekt gewesen.. :-(

    0
    0
  • Marius 27.06.2013 Link

    HTC One in Rot vorgestellt

    0
    0
  • User-Foto
    bastian schnee 27.06.2013 Link

    @Benjamin S : aber dann kann man nicht mit dem controller und dem smartphone durch die strassen laufen sondern muss das smartphone irgendwie zuhause hintuen und dann kann ich mir auch ne ps3 kaufen

    0
    0
  • jackennils 27.06.2013 Link

    Kleiner Tippfehler: Oya --> Ouya

    0
    0
  • Little Green Bot 27.06.2013 Link

    Robuste Mechanik ist das A und O eines jeden Gamepads. Völlig richtig, was Nvidia hier getan hat. Das ist keine Katastrophe, sondern nur Pech mit dem Zulieferer.

    0
    1
  • Andreas Seeger 27.06.2013 Link

    @jackennils: Danke, ist korrigiert.

    0
    0
  • Klaus Kramer 27.06.2013 Link

    Bissel teuer das Teil. Da dürften die Vorbestellungen in der Tat eher mau sein.

    0
    0
  • Marc S. 27.06.2013 Link

    Hätte mich auch interessiert, auch wenn ich dem Android-Konsolen Ding skeptisch gegenüber stehe.
    Nvidia hat richtig gehandelt, aber evtl. etwas Spät.

    0
    0
  • Felix Görner 27.06.2013 Link

    @bastian schnee
    Ich glaub nicht, dass es besonders praktisch ist, Shield draußen rumzuschleppen. Die meisten benutzen Spielkonsolen außerdem eh nur daheim, wenn man sich mal an die GameBoy-Zeiten erinnert hat man auch selten Leute gesehen, die die Dinger mit nach draußen genommen haben.

    0
    0
  • Wolfgang G. 27.06.2013 Link

    Was für ne unglaubliche Totgeburt.

    0
    0
  • mapatace 27.06.2013 Link

    Am letzten Tag die Reißleine zu ziehen ist schon merkwürdig und erzeugt nicht gerade das vertrauen zum Produkt, wie zum Hersteller.Von so eine internationale aufgestellte Firma erwartet man eigendlich mehr professionelle Eigenschaften die genau dieses Ergebnis, nicht abliefert. Ausgiebige Testphasen sind in der Planung immer und lange vor dem Tag X terminiert. Die Frage kommt auf, ob nicht auf eleganter Art und Weise ein Weg konstruiert wird, um sich vom Verkauf zu verabschieden, ohne vollständig das Gesicht zu verlieren.Ist weit hergeholt, geb ich zu. Aber so wie jetzt dargestellt, kann ich es einfach nicht glauben.

    0
    0
  • etienneccfly 27.06.2013 Link

    Ich hätte sie für das game streaming gekauft.

    0
    0
  • Alex Wieser 27.06.2013 Link

    noooooooooooooooin!!!!!
    hab mich so gefreut...

    0
    0
  • Little Green Bot 27.06.2013 Link

    Konsolen-Produktion ist für Nvidia noch Neuland. :)
    Da können solche organisatorischen Fehler schon mal passieren.
    Lieber vor dem Erscheinen nachbessern, als Murks ausliefern.

    0
    0
  • Marcus B. 27.06.2013 Link

    Die Oyua war kurz nach Marktstart schon ausverkauft. Alles wird seine Fans finden. Und wenn nvidia lediglich Erfahrungen aus ihrer Konsole schöpfen, ist doch auch schon was gewonnen!

    0
    0
  • android l. 28.06.2013 Link

    die zollgeschicgte mit der OUYA ist schon seit paar tagen durch! sind offiziell freigegeben...

    0
    0
  • Hannes K. 28.06.2013 Link

    Die OUYA ist der Hammer!

    0
    0
  • Tarik 28.06.2013 Link

    Ich finde SHIELD nach wie vor interessant, vor allem wegen der Streamingtechnologie für (u.A.) Steamspiele vom PC. Hoffentlich lässt sich das irgendwie extrahieren und auch auf anderen Androidgeräten nutzen, wie z.B. der OUYA oder Mad Catz M.O.J.O.!

    0
    0
  • Steve Z. 28.06.2013 Link

    die Idee finde ich Klasse, schaut mal her was es für games für Android gibt... RR3, dead trigger, metal gear....
    es ist deutlich handlicher als Smartphone + controller. und nicht jeder geht das Risiko ein sein teures 500€ phone zu rooten oder kennen sich damit einfach nicht aus.
    unterwegs (im Zug oder Bus, Auto etc.) stell ich mir das auch nicht gerade comfortabel vor das Handy irgendwo zu positionieren und da mit dem controller rumzufungieren...

    Mein Fazit: wenn der Preis noch in die richtige Richtung geht sind durchaus Interessenten da.

    0
    0
  • mapatace 30.06.2013 Link

    OUYA ist doch reihenweise durch gefallen, viel Kritik bekommen. Kann im einzelnen jetzt die Ursachen nicht nennen, müsst halt jeder selbst mal schauen, doch die positiven Kommentare hier, wundern mich ein wenig. Vielleicht wurden die Mängeln auch mittlerweile behoben, das aber habe ich denn noch nicht lesen können.

    0
    0
  • Marcel L. 30.06.2013 Link

    androidpit mag keine Androidkonsolen > verstanden! Dennoch liefert Nvidia, zumindest für mich, die einzig interessanten Grafikchipsätze, deren Unterschied ich in Spielen sogar merke obwohl kein "octa" irgendwo steht. Ich besitze einen 3DSXL und werde keinen Android-Handheld kaufen, da ich keinen 3DS, Smartphone und Shield mitnehmen wollen würde, dennoch sehe ich potential darin. Emulatoren unterwegs spielen!!! Touchscreenspiele endlich GUT mit Tasten spielen! Tegra4!
    Der Preis macht hier aber leider die Musik. 150-200€ und das Ding wäre ein Renner!

    0
    0