Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

Nokia sagt nicht Nein zu Android

Andreas Seeger
58

Nokia-Chef Stephen Elop hat sich in einem Interview verplappert. Er hat Smartphones mit Android-System nicht mehr kategorisch ausgeschlossen, sondern mehr oder weniger in Aussicht gestellt. Das heftige Dementi von Nokia, das darauf folgte, zeigt nur, dass an der Geschichte wirklich etwas dran ist. Es gibt einen Plan B mit Android und die Frage ist nur, wann Nokia ihn umsetzt.

Der Stein des Anstoßes ist ein Interview mit Elop, das die spanische Tageszeitung El Pais am Sonntag veröffentlicht hat. Es geht um die folgende Passage:

In diesem Krieg der Ökosysteme kämpfen wir mit Windows Phone. Aber ich denke immer daran: Was kommt als nächstes, welche Rolle spielen HTML5, Android...infolge von HTML5 könnten Plattformen wie Android, Windows Phone oder andere zukünftig an Bedeutung verlieren, aber dafür ist es einfach zu früh. Heute sind wir Microsoft verpflichtet und zufrieden, aber ein Wechsel ist möglich.

[In the present war of ecosystems, struggle with Windows Phone. But always think what next, what role does HTML 5, Android … HTML 5 could make the platform is Android, Windows Phone or other, less important in the future, but it is too early.Today we are engaged and satisfied with Microsoft, but any rotation is possible.]

Wie ein Lauffeuer verbreitete sich das Zitat gestern durch die Blogs und sorgte für so großen Wirbel, dass Nokia sich zu einer Stellungnahme gezwungen sah. Das Unternehmen verschickt aktuell ein Dementi per E-Mail, in der Übersetzungsfehler als Ursache angeführt werden. Das Interview wurde in Englisch geführt und von El Pais ins Spanische übersetzt und dabei, so der Vorwurf, hätten sich Ungenauigkeiten eingeschlichen. Die korrekte Transkription des Originals liefert Nokia gleich mit:

Im gegenwärtigen Krieg der Ökosysteme kämpfen wir mit Windows Phone. Das ist es, was wir aktuell machen. Und was wir dabei immer tun, ist zu fragen: Wie entwickelt es sich weiter? Was kommt als nächstes? Welche Rolle spielt HTML5? Welche Rolle spielen Android oder andere Dinge in der Zukunft? Wir schauen weit in die Zukunft, aber im Hinblick auf das, was wir aktuell machen und worauf wir uns konzentrieren, lautet die Antwort: Wir konzentrieren uns auf Windows Phone.

[So, the way I think about it is, in the current war on ecosystems, we are fighting with Windows Phone. That’s what we’re doing. Now, what we’re always doing is asking, how does that evolve? What’s next? What role does HTML5 play? What role does Android or other things play in the future? We’re looking further into the future, but it terms of what we’re bringing to market, and what we’re immediately focused on, we’re focused on Windows Phone.]

Entscheidend sind die letzten vier Wörter, die man bei El Pais findet: "Ein Wechsel ist möglich“. Das will Elop plötzlich doch nicht mehr gesagt haben. Natürlich können sich Fehler eingeschlichen haben, bei der Übersetzung seiner Worte durch die Zeitung genauso wie bei der Rückübersetzung aus dem Spanischen ins Englische, die viele Online-Medien bestimmt einfach via Google Übersetzer erledigt haben. Aber dass einfach eine ganze Wortgruppe verschwindet oder – je nach Standpunkt – dazugedichtet wird, ist doch sehr ungewöhnlich.


Der Jein-Sager: Nokia-Chef Stephen Elop beherrscht die Kunst des Nichtssagens mindestens genauso so gut wie viele Politiker. / (c) Nokia

Hinzu kommt, dass es journalistischer Usus ist, Interviews nach der Verschriftlichung vom Interviewpartner autorisieren zu lassen. Erst nach der Freigabe erfolgt die Veröffentlichung und ich kann mir nur schwer vorstellen, dass der CEO eines milliardenschweren Unternehmens nicht auf einem solchen Prozedere besteht, wenn er von Journalisten befragt wird.

Aber ganz unabhängig davon, welche Version dieser Geschichte die richtige ist, fällt auf, dass sich beide nicht besonders voneinander unterscheiden. Wie man es dreht und wendet, Android wird nicht ausgeschlossen. Das ist die Botschaft, die in Elops Antwort steckt. Denn die Frage von El Pais lautete: "Werden Sie in den nächsten Jahren ein Android-Smartphone veröffentlichen?" und Elop hätte einfach mit "Nein" antworten können.

Dass ich als alte Nokia-Fan hellauf begeistert von einem Android-Smartphone aus Finnland wäre, habe ich ja hier bereits geschrieben. Das Interview von Elop in Verbindung mit dem Dementi lässt mich wieder hoffen, dass es bald so weit sein wird. Denn das Nokia-Management hat einen Plan B mit Android, alles andere wäre extrem kurzsichtig und verantwortungslos gegenüber den Mitarbeitern. Die Frage ist nur, wann sie diesen Plan aus der Schublade nehmen. Wenn Windows Phone weiter so verhalten wächst, dann könnte es schon in diesem Jahr so weit sein. Das ist jedenfalls meine Meinung und Hoffnung.

Titelfoto: as/AndroidPIT, mit Material von Nokia und Google

Verwandte Themen

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Max Mustermann 24.01.2013 Link

    Lumia 920 ist das wahre Handy. Windows Phone ist auch einiges besser als Android und stark am kommen. Ich denke Android kann sich nicht für immer oben halten. Zu viele Bugs, zu langsam. EIn Windows Phone Handy ist mit einem Einkern Prozessor flüssiger unterwegs als ein Android mit einem 4-Kern Prozi. Also hmm....Android ist und bleibt Windows Phone unterlegen :)

    0
  • Carsten M. 10.01.2013 Link

    @ Claudio, hab momentan ein SGS 3, davor Note, Nexus und SGS 1. Konnte bei allen dieses Ruckeln feststellen.

    0
  • Claudio M. 10.01.2013 Link

    @ Carsten M. was hast Du für ein Gerät, mein HTC Desire läuft absolut flüssig, und das noch mit Standard Android 2.2
    Ich hatte heute das Vergnügen in einem Wartsaal meinen Nachbarn mit einem Nokia Lumia über die Schulter zu schauen und muß sagen, die Performance und die Qualität waren sehr gut, aber das kann mein Desire auch :)

    0
  • Carsten M. 10.01.2013 Link

    Hallo, ich als eigentlicher Androidfan hatte gestern mal für zwei Stunden ein Nokia Lumia 800 zum testen. Und ich muss sagen, davon abgesehen dass mir das Display mit 3,7 Zoll zu klein war, hat mich die flüssige Bedienung von Windows Phone sehr beeindruckt. Und das war nur WP 7.5..Keine Ruckler wie bei unserem hochgelobten Android, keine gefühlten Minuten zum Öffnen der Telefon - App. Ich nutze Android seit Version 2.1 und bis jetzt (4.1.2) hat sich an der Performance NICHTS geändert, zumindest bei den Stock RomsTrotz "Projekt Butter" usw. Also ich könnte mir durchaus vorstellen, daß mein nächstes Handy ein Nokia Lumia 920 wird und meiner Meinung nach hat Nokia es nicht nötig auf Android zu setzen.

    0
  • Claudio M. 10.01.2013 Link

    @nox bezieht sich das auf einen eventuellen "Nokia-Android-Hack" ?

    0
  • jack takko 10.01.2013 Link

    @ mapatace

    du hast natürluch auch voll recht,
    nokia hat ne chance sein markt auszubauen mit windoof, bei androud tummeln sich schon zu viele hersteller

    und um so mehr betriebssysteme für smartphones um so besser ist auch

    0
  • jack takko 10.01.2013 Link

    das hätten die mal lange machen sollen, dann hätte ich jetzt ziemlich sicher nen nokia, weil ich immer nokia hatte.

    jetzt ist der zug schon fast abgefahren.

    nokia wenn ihr das lest, baut endlich ein androiden und verschwendet euer potential nicht länger mit windoof.

    ums mal ganz kurz auszudrücken:
    ihr habts voll verzappt!! selber schuld und nach der antiandroid aktion im internet habt ihrs auch nicht anders verdient.

    voll schade ihr wart mal top

    0
  • Simon F. 09.01.2013 Link

    Meine Nokias mussten immer nach wenigen Monaten auf Garantie zur Reperatur. Innerhalb des ersten Jahres drei bis vier Mal. Was da nun drauf läuft, ist mir total egal. Nokia ist so ziemlich der letzte Hersteller, dessen Smartphones ich wieder kaufen würde.

    0
  • nox 09.01.2013 Link

    @ Claudio M
    Hauptsächlich weil die Treiber für die Hardware nicht verfügbar sind.

    0
  • User-Foto
    Marc 09.01.2013 Link

    moin was soll man dazu sagen. die spinnen die Finnen, jetzt kommen se damit um die Ecke, das Android ja was taugen könnte. nach dem das Kind in den Brunnen gefallen ist und der Thron weg ist. warum nicht vorher????? entweder hat die Kälte denen da oben das Hirn völlig unter kühlt, oder die haben was geraucht! die Geräte waren nie schlecht auch die frei sprech Einrichtung war immer Top. die müssen langsam mal aus dem Quark kommen.

    0
  • Claudio M. 09.01.2013 Link

    Also ich frag mich, warum es nicht möglich ist, wie bei PCs üblich, einerseits Hardware und andererseits OS frei zu wählen und zu kombinieren ?
    Gibt es nicht bereits einen Hack, um auf einem Nokia Lumia ein Android zum Laufen zu bringen ?
    Samsung und HTC haben sowohl Android als auch WP Geräte im Angebot, warum nicht auch Nokia?
    Ach ja, ich hätte gerne ein Nokia-Android, das ich nur einmal in der Woche laden muß, so wie ich es von meinem alten 6303i gewohnt war ;-)

    0
  • Daniel 09.01.2013 Link

    Aus meiner Sicht wäre es wünschenswert wenn die grossen Hersteller sowohl Android als auch Windows anbieten.
    So hat jeder die Wahl welches OS er nutzen will.
    Das sollte auch Nokia in betracht ziehen.
    Nur sollte darauf verzichtet werden übermässige Anpassung, wie bei den alten Sense, zu machen.

    0
  • diamond dave 09.01.2013 Link

    wp8 wird seine Marktanteile sehr langsam aber dennoch ausbauen.
    und spätestens mit wp9 in allen Bereichen gleich gezogen wenn nicht sogar den ein oder anderen neuen Maßstab gesetzt haben.
    und wenn wp langfristig dann "nur" bei 20% Markt Anteil landen sollte. na und.
    und eins vergessen alle hier.
    Seit wann gibt es diesen Markt in dieser Form? Gerade mal 5 Jahre. smartphones fangen doch gerade mal jetzt erst an technisch interessant zu werden. und apropos Nokia.
    ja sie waren mal Markt Führer. . aber mit was denn? Mit langweilen öden Telefonen.

    0
  • Uwe 09.01.2013 Link

    Nokia müsste eine Riesen Werbekampagne fahren, aber ohne einen Partner, wie jetzt Microsoft, der über eine Milliarde Nokia gegeben hat, ist das nicht zu stemmen. Die Zeiten von Nokia sind vorbei ohne einen starken Partner. Es sei denn, Google steckt Geldtechnisch was i. die Firma, aber warum sollten sie das tun.

    0
  • Uwe 09.01.2013 Link

    Um Gottes Willen. Dann stehen sie in direkter Konkurrenz zu Samsung. Dieser Krieg wäre verdammt schwer zu gewinnen, da die Kassen vergleichsweise bei Nokia leer sind, im Gegensatz zu Samsung. Im Moment verdient nur Samsung richtig Geld mit Android, alle anderen machen Verluste, selbst HTC kratz am Verlust. Und noch was, es gäbe ein Duopol. Nur Apple und Android, das wäre sicherlich nicht gut!

    0
  • Jan W. 09.01.2013 Link

    Nokia baut mittlerweile wieder schöne Geräte, nur die Betriebssysteme haben mich immer abgeschreckt! Mit nem ordentlichen Android-Phone würde ich drüber nachdenken!

    0
  • Marcus B. 09.01.2013 Link

    @Georg

    Geht mir ähnlich und freue mich auch auf Ubuntu.

    0
  • Tom E. 09.01.2013 Link

    nokia und android wäre schon ne gute idee ,mal was neues ;-)

    0
  • Georg R. 09.01.2013 Link

    @nox

    der gedanke würde mir da auch am ehesten kommen und auch am besten gefallen.

    android ist mir zu google, sorry leute, ihr seht nur was ihr sollt! klar momentan nutze ich es auch aber ich hoffe auf einen wechsel meines os auf was neutrales.

    nokia und ubuntu wäre echt der kracher, gute kamera, gute maps.
    aber noch nicht in sichtweite, leider!

    0
  • Marcus B. 09.01.2013 Link

    Ich glaube fest daran, dass Nokia sich ein Smartphone mit Android als "letzte Rettung" zurechtlegt. Dessen bin ich mir sicher.

    0
Zeige alle Kommentare