Jetzt mit AndroidPIT und Vodafone eins von drei Huawei P8 direkt zum Verkaufsstart gewinnen

Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren
Verfasst von:

Nexus 4: Rückseite plötzlich zersplittert

Verfasst von: Nico Heister — 18.02.2013

Stellt Euch das mal vor: Ihr legt Euer Nexus 4 für ein paar Minuten irgendwo hin und als Ihr es wieder in die Hand nehmt, müsst Ihr feststellen, dass die Glasrückseite nur so von Rissen und Brüchen übersät ist. Ganz klar ein Fall für die Gewährleistung!

Stefan aus unserer Community hat uns auf seinen Beitrag im Forum aufmerksam gemacht und uns freundlicherweise auch Fotos zur Verfügung gestellt.

Das ist passiert:

Stefan schreibt, seine Freundin habe ihr Nexus 4 erst seit ein paar Tagen und nach kurzer Benutzung habe sie es vorsichtig auf einer Fliesenoberfläche abgelegt. Als sie es ein paar Minuten später wieder verwenden wollte, habe die Rückseite mehrere hässliche Risse gehabt. Stefan schreibt, er habe sogar mit ansehen können, wie sich die Risse weiter ausbreiteten.

Eigenverschulden schließen die beiden auf jeden Fall aus. Sie hätten das Nexus 4 immer pfleglich behandelt und auch nie fallen gelassen, schreibt Stefan. Unserer Meinung nach ist dies auch an den Fotos des kaputten Geräts zu sehen: Die Risse verteilen sich gleichmäßig und strahlen nicht von einer möglichen Einschlagzone aus. Im Internet hat Stefan noch weitere Leidgenossen gefunden, aber bisher scheint es sich wohl nur um Einzelfälle zu handeln.


Kein schöner Anblick: Die zersplitterte Glasrückseite des Nexus 4.

Ein Fall für die Gewährleistung

Umso ärgerlicher ist es, dass Google einen Umtausch verweigert und Stefan diese Antwort geschickt hat:

Glasbruch wird nicht durch die Garantie abgedeckt, bitte wenden sie sich an den Reparaturpartner.

Tatsächlich ist es so, dass solche Schäden, sofern sie nicht durch Eigenverschulden entstanden sind, von der sogenannten Gewährleistung abgedeckt sind. Und: Innerhalb des ersten halben Jahres nach Kauf des Geräts steht der Kunde nicht in der Beweispflicht! Google muss das defekte Gerät also anstandslos zurücknehmen und kostenlos reparieren beziehungsweise umtauschen. Die Verbraucherzentrale stellt zu diesem Thema auch ein PDF-Dokument mit allen wichtigen Informationen bereit.

Solltet Ihr auch von diesem oder einem ähnlichen Problem betroffen sein, lasst Euch nicht von den oftmals widersprüchlichen Aussagen von Googles Supportmitarbeitern abschrecken. Die Gewährleistung greift in jedem Fall und deckt solche Fälle ab.

(Fotos: Stefan)

Begeisterter Android-User seit Dezember 2009 und dem Motorola Milestone. Außerdem allgemein technikinteressiert und immer auf der Suche nach den neuesten Gadgets, die ihm das Leben entweder leichter oder schwerer machen. Nico ist zudem bekannt dafür, zu viel Kaffee zu trinken und zu wenig zu schlafen. In seiner raren Freizeit genießt er einen guten Film und lange Spaziergänge am Strand. Der letzte Teil war gelogen.

93 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Arne B. 19.07.2013 Link zum Kommentar

    Ist mir auch passiert. Es lag einfach nur auf dem Tisch. Nach 6 Wochen. Wie sind Eure Erfahrungen mit dem Support? Man versucht gerade, mir mein Gewährleistungsrecht zu verweigern...

    0
  • Tobias A. 07.05.2013 Link zum Kommentar

    Habe genau das selbe gerade eben erlebt. Saß auf dem Balkon, nahm mein Nexus 4 in die Hand und schaute mir ein paar Nachrichten an. Plötzlich hörte ich ein Geräusch, sowie wenn ein Steinchen gegen eine Windschutzscheibe prallt. Tja, es war die Rückseite von meinem Nexus 4. Selbst jetzt, nach gut 10 Minuten knistert es immer noch leicht. Echt übel, das Gerät ist gerade mal einen Monat alt :(

    0
  • Crossie 03.04.2013 Link zum Kommentar

    Hallo, ich habe das gleiche Problem - keine Außeneinwirkung und meine Rückseite ist gesprungen. Ich war sogar live dabei.

    Wie geht man hier denn vor? Google Antwortet nur mit Standardtexten und dem Hinweis auf Garantie.

    0
  • Lucas 19.03.2013 Link zum Kommentar

    Also bei mir sieht die Rückseite genau so aus wie oben vorgestellt.
    Außerdem wurde mir ebenfalls gesagt, dass dieser Schaden, den ich nicht zu verantworten habe, nicht vom Verkäufer/Hersteller übernommen wird.
    Ich hab mein Nexus 4 bei Saturn gekauft, kann ich da ebenfalls mit genannent Argumenten eine kostenfreie Reparatur verlangen?

    0
  • Dennis W. 23.02.2013 Link zum Kommentar

    Das Glas kaputt gehen kann ist wohl bekannt. Ich glaube dir das das Handy von selber kaputt gegangen ist. Und Google dürfte das Problem mit dem King Kong Glas 2 auch vor dem ersten verkaufen Handy bekannt gewesen sein. Sonst wäre Glasbruch ja nicht von der Gewährleistung ausgeschlossen!

    0
  • Philipp Junghannß (My1) 22.02.2013 Link zum Kommentar

    ist echt komplitziert.

    0
  • Jochen H. 20.02.2013 Link zum Kommentar

    Ich bin Glasermeister und kann zu dem Problem nur bemerken : Bei uns im Glasbereich ist seit Jahren bekannt , das Thermisch Vorgespannte Gläser ; wie dieses Gorillaglas (ist offensichtlich die thermische vorspannung am Bruchverlauf) , wenn´s blöd läuft bricht dieses Glas von alleine. Wenn bei der Herstellung dieser Gläser microeinschlüsse im Nanobereich (was das Auge nicht sehen kann) vorliegen , kann es sein das diese ganz von alleine Zerspringen. Der unregelmässige Sprungverlauf entsteht durch die innere vorspannung der Gläser. Wenn bei dem Handy keine Oberflächenverletzung am Glas vorliegt (fall, drauftreten) würde ich eher von einem Spontansprung ausgehen an dem der Nutzer keine Schuld hat .Unsere Gläser besitzen meist eine größere Dicke (4-10mm) und es kommt relativ selten vor . Bei einer dünneren Dicke kann!! es natürlich sein das es ofters vorkommt.

    0
  • Michel k. 20.02.2013 Link zum Kommentar

    naja so glaubwürdig kommt das jetzt nicht rüber

    0
  • Jannes Mennenga 19.02.2013 Link zum Kommentar

    Tja mein Optimus One hätte die Fliesen zersplittern lassen

    0
  • J. David S. 19.02.2013 Link zum Kommentar

    Wie auch immer..

    genau deswegen liebe ich mein SGS3..
    Ne recht "billige" auswechselbare Kunststoffrückseite (aber aus hochwertigem Kunststoff).. da springt nichts.. und wenns hässliche Kratzer hat kauft man eben für 15 Euro ne neue Rückseite :D

    Und ähm.. Panzerglas ist auch kein Glas in dem Sinne sondern ein Verbund aus diversen verschiedenen Schichten Glas und Kunststoffen und Kunstharzen.. ;)
    Würde sich aber auf nem Smartphone eh nicht so gut machen...

    0
  • Georg L. 19.02.2013 Link zum Kommentar

    Ahh, und, wäre Frau Merkel dahinter auch sicher, oder ist das nur wieder so eine Namenskreation, die vorgaukeln soll, dass das Glas quasi unzerbrechlich sein soll ?

    0
  • drigg0r 19.02.2013 Link zum Kommentar

    Uhm... An die ganzen Leute die sagen, dass das nunmal passieren kann bei der Glasrückseite und die behaupten, dass das N4 auf der Rückseite normales Glas hat...

    Das Nexus 4 hat auf der Rückseite Gorilla Glas 2 verbaut. Wenn ihr dem nicht glaubt, fragt beim Google Support nach und die werden euch genau diese Auskunft geben.

    0
  • Gaby S. 19.02.2013 Link zum Kommentar

    Wahrscheinlich ist es Panzerglas, dass sie sich sicher fühlt.

    0
  • Georg L. 19.02.2013 Link zum Kommentar

    Eigentlich ist Glas ein wunderbarer Werkstoff,
    und sogar die Frau Merkel fühlt sich dahinter sicher
    Wer will die eigentlich erschießen, frag ich mich

    aber wollt ja nur sagen, normalerweise ist Glas sehr stabil und ich find es einfach schön und bereue niks

    0
  • Gaby S. 19.02.2013 Link zum Kommentar

    Es stimmt aber auch, dass...wollte ich eigentlich schreiben.

    0
  • Gaby S. 19.02.2013 Link zum Kommentar

    Mag ja sein, dass Stefan Mist erzählt. Können wir alle nicht beurteilen. Stimmt, dass im Netz viele jammern, aber Eigenverschulden nicht zugeben wollen.
    Liebäugel schon länger wieder mit einem Nexus (hatte mal das Nexus S), aber wenn ich so etwas lese, krieg ich die Krise. Mal sehen, was in 1 bis 2 Jahren auf den Markt kommt...aus Plastik.

    0
  • tuempeltaucher 19.02.2013 Link zum Kommentar

    Seit wann gilt eine Beweislastumkehr von 12 statt 6 Monaten innerhalb der 24 Monate Gewährleistung?

    0
  • Patrick Koza 19.02.2013 Link zum Kommentar

    Ich wüde sagen: Keramikfliesen!

    0
  • Gaby S. 19.02.2013 Link zum Kommentar

    Danke für die Aufklärung, Stefan.
    Hat deine Freundin keine Hülle? Da wäre das Gerät schon etwas geschützter vor äußeren Einflüssen. Sieht dann zwar oftmals nicht mehr so schick aus, aber das Risiko einer Beschädigung ist dadurch schon etwas geringer. Ich besorge mir immer eine, obwohl ich meine Androiden wie rohe Eier behandle.

    Glas, Plastik, Metall hin oder her. Natürlich suche ich mir mein nächstes Smartie auch mit den Augen aus. Das macht doch jeder unwillkürlich. Und da greifen wieder die persönlichen Vorlieben. Was für den einen super-schick ist, kann für den anderen potthässlich sein. Okay, Binsenweisheit.

    0
  • Michael S. 19.02.2013 Link zum Kommentar

    die Rückseite sieht so irgendwie interessanter aus. ein Blickfang!

    0
Zeige alle Kommentare