X

Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

Need for Speed™ Most Wanted - Die Neuauflage auf Android!

Bernhardt Fischer
15

Lange ist es her, als „Need for Speed™ Most Wanted” für den Computer erschien. Trotz guter Verkaufszahlen blieb das Spiel hinter den Erwartungen zurück und Kritik setzte sich durch. Nun liefert Criterion, unter anderem die Macher der „Burnout-Reihe“, ein Remake auf fast allen Spieleplattformen. Ob sich die Android-Version etablieren kann, habe Ich für euch getestet!

3 ★★★☆☆

Bewertung

Getestete Version Aktuelle Version
1.0.28 1.0.50

Funktionen & Nutzen

Testgerät: Samsung Galaxy S2 (I9100G)
Android-Version: 4.0.4
Root: Nein
Verwendbar ab Version: 2.3.3


Rennspiele auf einem Smartphone? „Nein, danke“ würden sicherlich viele vorab sagen. Meist ist entweder die Steuerung sehr schlecht umgesetzt oder die Grafik ist nicht flüssig genug. Ebenso kennen wir von der Need for Speed-Reihe (auf Konsolen und dem Computer) bereits gute und schlechte Teile. Nun verschwindet EA und macht Platz für Criterion Games, die auch schon 2010 den Teil „Hot Pursuit“ machten. Wie sieht es jetzt aus?

Über das Spielprinzip der Urfassung lässt sich nicht viel sagen: Ein paar Typen fahren, mit aufgemotzten Autos, illegale Straßenrennen. Zu gewinnen gibt es nicht ausschließlich Geld oder Autos, auch der Respekt spielt eine große Rolle, so breitet sich das Territorium stetig aus. „Need for Speed™ Most Wanted” zeigt die Sicht aus illegalen Fahrern. Leider bringt die Version auf Android einige Defizite mit sich.

Doch nun direkt zu der App: Wie der Name schon sagt, wird in diesem Teil auch mehr Wert auf Verfolgungsjagden gesetzt. Es kann also durchaus vorkommen, dass auf einmal die Polizei auftaucht und Dich bei deinem Vorhaben stört. Man wird gerammt, ausgebremst und bekommt Reifenschlitzer in den Weg gelegt, die künstliche Intelligenz der Polizisten ist also nicht zu verachten.

Wie schon bei Vorgänger-Teilen liegt der Fokus des Spiels natürlich auf der Schnelligkeit. Bekommt man einmal keine Kurve, so kann man einfach einen geschmeidigen Drift auf den Asphalt legen. Denkst Du, Du bist immer noch zu langsam? Kein Problem, schließlich ist ja auch Nitro mit an Bord.
Während die Grafik (zumindest auf High-End-Geräten) absolut schön ist und zudem noch flüssig läuft, gibt es jedoch so einige Probleme, die die Android-Version mit sich trägt. Steuern lässt sich das Spiel entweder per Neigung des Geräts, oder mit einem virtuellen Lenkrad, das auf der unteren linken Bildschirmseite eingeblendet wird. Gas gegeben wird dabei automatisch, es lässt sich lediglich manuell bremsen. Letztere Varianten funktionieren etwas ungenau und lässt manchmal Frust aufkommen. Zwar funktionierte -meiner Empfindung nach- das Neigen des Geräts an sich erstaunlich gut, jedoch lässt sich ein schnelles Rennspiel auf diese Weise nur einigermaßen fehlerfrei spielen.

Was zuerst auffällt: Die Android-Version bietet keine offene Welt. Das ist sehr schade, so empfanden viele die offene Welt, in einigen alten Teilen der Serie, als notwendig und wichtig.
Hier wird also ein Straßenrennen an das nächste gereiht. Begrenzt wird das ganze leider auf -gerade einmal- 10 verschiedene Strecken. Zwar werden die zu wechselnden Tageszeiten befahren, jedoch ändert das am Gesamtumfang relativ wenig. In jeder dieser Missionen muss der Spieler zudem entweder unter die ersten drei Fahrer kommen, oder eine bestimmte Mindestzeit erreichen. Ärgerlich ist hierbei, dass sich keine verschiedenen Zweige, beziehungsweise Missionen wählen lassen. Hängt man also einmal an einem nervigen Rennen fest, so muss man dieses, wohl oder übel, meistern.
Was ebenfalls mangelhaft umgesetzt wurde, ist das Tuning. War dies auf den Konsolen- (oder Computer-)Teilen noch ein sehr wichtiger Bestandteil des Spiels, so lässt sich hier lediglich der Wagen lackieren! Ihr habt richtig gelesen, von „Tuning“ kann hier keine Rede sein! Ok, eins habe Ich euch verschwiegen: Es lassen sich entweder eine höhere Endgeschwindigkeit oder eine bessere Ramm-Resistenz kaufen, jedoch sind diese netten Verbesserungen nach einem Rennen verschwunden und müssen neu gekauft werden.

Hat man eine der insgesamt 35 Wagen freigeschaltet, so muss man sich diese noch kaufen. Anhand der Storyline, beziehungsweise der Missionen, reicht das Geld nicht, es müssen die Rennen hierfür mehrfach gewonnen werden. Natürlich können die Autos aber auch mit echtem Geld gekauft werden. So bietet die App -wie der Zufall so will- einen ingame Shop.

Über das hauseigene Origin-System lassen sich Spielergebnisse mit Freunden vergleichen. Ein Multiplayer-Modus oder gar OpenFeint werden ignoriert.


Fazit:

Zwar schafft es „Need for Speed™ Most Wanted” momentan unter die TOP25 der kostenpflichtigen Apps, jedoch muss auch Ich realistisch und neutral bleiben. Die große Stärker ist natürlich die Grafik und die, damit verbundene, Physik und Geschwindigkeit. Fans von atemberaubend schnellen Rennspielen kommen natürlich auf ihre Kosten. Hat jemand kein High-End-Gerät zur Hand, so wird jedoch auch er starke Grafikeinbüße zu spüren bekommen.
Der komplette Rest ist maximal durchschnittlich. Wenig Strecken, keine offene Welt und ein erkaufbarer Vorteil durch einen ingame-Shop, all das ist negativ zu bewerten. Hinzu kommt das mangelhafte "Tuning". Arcade-Racer gibt es auf Android massig – und Most Wanted macht sehr wenig, um aus dieser Masser herauszuragen.

Bildschirm & Bedienung

Need for Speed™ Most Wanted” ist schön gestaltet und auch die Grafik versüßt dem Benutzer das Allgemeinbild. Die Neigungssteuerung funktioniert erstaunlich gut, was selten der Fall ist. In diesem Genre lässt sich so aber leider nur bedingt fehlerfrei spielen. Das virtuelle Lenkrad hingegen funktioniert leider etwas unsauber, weshalb ich auf erste Variante zurückgriff. Schade ist jedoch definitiv, dass automatisch Gas gegeben wird und man lediglich manuell bremsen kann.

Speed & Stabilität

Need for Speed™ Most Wanted” läuft auf High-End-Geräten (trotz sehr guter Grafik mit vielen Reflektionen) flüssig und ohne Ruckler. Ältere Geräte bekommen eine abgespeckte Grafik und leider kommt es gelegentlich zu Rucklern. Insgesamt ist das aber zu verkraften und nicht zu negativ zu bewerten.

Preis / Leistung

Need for Speed™ Most Wanted” kostet im Play Store 6,53€. Zwar scheint das Spiel sehr beliebt zu sein und die meisten Fans glücklich zu stimmen, jedoch ist die App dieses -für eine App viele- Geld schlichtweg nicht wert. Grafik und Physik sind sehr hochwertig, jedoch sind die anderen Teile des Spiels maximal durchschnittlich. Der Fakt, dass eine so teure App noch einen ingame Shop besitzt, lässt mir keine Wahl diese Kategorie niedrig zu bewerten.

Screenshots

Need for Speed™ Most Wanted - Die Neuauflage auf Android! Need for Speed™ Most Wanted - Die Neuauflage auf Android! Need for Speed™ Most Wanted - Die Neuauflage auf Android! Need for Speed™ Most Wanted - Die Neuauflage auf Android! Need for Speed™ Most Wanted - Die Neuauflage auf Android!

Vergleichbare Anwendungen

Vergleichbare Anwendungen sind uns derzeit nicht bekannt. Solltest Du aber eine kennen, so wäre es nett, wenn Du uns kurz eine Mitteilung schreiben könntest.

Entwickler

EA Mobile

Auch interessant

Magazin / Apps
9 vor 1 Monat

5 Android-Spiele von EA Mobile auf 50 Cent reduziert

Magazin / Apps
6 vor 4 Monaten

App-Deals: Die besten Schnäppchen aus dem Google Play Store

Magazin / Apps
17 vor 7 Monaten

App-Deals: Advents-Schnäppchen im Google Play Store

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • vincent M. 05.12.2012 Link

    Ich bin Genau Anderer Meinung Wie du ... Ich bin Total Begeistert von dem Game! Die Grafik ist Super, das Gameplay Ist Flüssig und Wird nicht Langweilig, Der Preis Ist Angemessen (wenn man Es Mit der Konsolen Fassung Vergleicht )und Zum Thema IAP : Rooted Euer Phone und Lernt wie Man mit GameKiller Hackt ;))

    0
    0
  • Maurice S. 05.12.2012 Link

    Ich hätte mir Screenshots von dir selber gewünscht, die sehe ich auch im Play..

    0
    0
  • Steffen R. 05.12.2012 Link

    Ich habe es mir günstiger am Black Friday gekauft und finde es gut. Tolle Grafik und perfekt für ein Spiel zwischendurch ...

    0
    0
  • christian s. 05.12.2012 Link

    also auf meinen one x+ gibt es bei straßensperren und vielen gegnern ruckler danach fährt kurz in zeitlupe weite.

    0
    0
  • persichengel 05.12.2012 Link

    dieses spiel haben wir auf plastation 2 und ein demo davon auf xbox 360!
    vool coll müsst ihr haben auf irgendwas!?!
    ein muss für jedermann

    0
    0
  • Daniel 05.12.2012 Link

    Alleind die Tatsache, dass eiApfel weniger zahlen rechtfertigt einen letzten Stern Abzug. Ich warte 2-3 Monate und kaufe es für 1€

    0
    0
  • torat45 06.12.2012 Link

    Ich werde aus dem folgenden Satz einfach nicht schlau: "Die Neigungssteuerung funktioniert erstaunlich gut, was selten der Fall ist". Was denn nun? Funktioniert sie gut oder nicht?
    Außerdem sind da so einige Fehler im Text. Was bedeutet z. B. man wird von der Polizei" ausgebrecht"?

    0
    0
  • Hans Otto 06.12.2012 Link

    Ich finde das Spiel genial, auf dem Galaxy Tab 2 7.0 und auch dem Nexus 10 läuft es ohne Probleme.

    0
    0
  • Syagrius 06.12.2012 Link

    @K.S.: Ich denke er stellt mit dem Neigungssteuerung-Kommentar eher einen Vergleich zu anderen Rennspielen an. Ich bin aber zuerst auch darübergestolpert.

    0
    0
  • torat45 06.12.2012 Link

    Achso, vielen Dank für die Erklärung. Ja, so macht es dann natürlich wieder Sinn :D

    0
    0
  • Dustin Bartsch 08.12.2012 Link

    Ich finde das es einer der besten spiele im play store ist!
    Läuft flüssig, super Grafik & macht Spaß, actiongeladen :-)

    0
    0
  • Sermed Özdemir 10.12.2012 Link

    app

    0
    0
  • Raphael b. 15.12.2012 Link

    Ab welcher Leistung ist heute ein Tablet oder ein Smartphone ein high end gerät?

    0
    0
  • Max W. 21.01.2013 Link

    Einmal Fan, immer Fan. Obwohl mich die Version nicht umhaut.

    0
    0
  • Robert A. 20.02.2013 Link

    Top! Für mich das beste Rennspiel im Market.
    Besser als die anderen NFS aber auch als Asphalt 6/7.
    Deutlich weniger Speicherbedarf, bessere Grafik und ein irres Speed-Gefühl.
    Macht einfach süchtig. - spiele das aufm Tablet!!

    0
    0