X

Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

NavDroyd - Schnell zum richtigen Ziel

Bernhardt Fischer
7

Navigationssysteme auf Android sind eine längst bekannte Innovation. Ob sich die sehr beliebte App „NavDroyd“ von der grauen Masse abheben kann, oder zumindest eine preiswerte Alternative darstellt, habe Ich für euch getestet. Verpasst nicht den folgenden Testbericht!

3 ★★★☆☆

Bewertung

Getestete Version Aktuelle Version
1.4.4 1.4.7

Funktionen & Nutzen

Es sind bereits zahlreiche Navigationssysteme für Android bekannt. Leider funktionieren nicht alle von ihnen ohne Komplikationen und/oder sind günstig zu haben. Eine preiswerte Alternative soll die Applikation „NavDroyd“ darstellen, welche Karten zu Ländern der ganzen Welt freigeben soll. Doch kann man sich in diesem, stark umkämpften, Genre/Umfeld wirklich durchsetzen?

Das Kartenmaterial basiert auf OpenStreetMap und lässt sich von dem 2D-Modus auch auf den 2,5D-Modus wechseln, wenn man nicht nur eine normale, flache Ansicht der Karte haben möchte. Außerdem kann man von den Auto- in den Fußgänger- oder Fahrrad-Modus wechseln, was jedoch schon bei vielen Navigationssystemen ein Standard geworden ist.

Beim ersten Start der App, kannst Du aussuchen, welche Länderkarten Du herunterladen möchtest. Begrenzt wird dies natürlich auch vom verfügbaren Speicherplatz des vorhandenen Smartphones. Heruntergeladen werde diese über den MavDroyd Map Manager.

Adressen kann der Benutzer als Kontakte speichern, damit eine erneute Eingabe nicht notwendig ist.
Sehr gefallen hat mir die Sprachgesteuerte Routenführung, die wirklich reibungslos funktioniert. Bei meinen Fahrten wurde Ich ohne Fehler navigiert und auch kleine Landstraßen wurden beachtet.

Ein riesiger Pluspunkt ist zudem, meines Erachtens, der Geschwindigkeitswarner. Zwar werden nicht alle Autofahrer von diesem Feature begeistert sein, jedoch handelt es sich hier um ein nützliches Extra, das Bußgeld oder mögliche Unfälle verhindern kann.


Fazit:

NavDroyd“ ist ein komfortables Navigationssystem, dem es an nichts fehlt. Zwar bekommt der Benutzer keine Extras und Sonderwünsche geboten, jedoch sind alle wichtigen Funktionen vorhanden und funktionieren reibungslos. Mein Favorit bleibt immer noch „Navigon“, das einen Haufen mehr Funktionen bietet und Gaststätte anzeigt, jedoch auch um sehr viel teurer ist.

Bildschirm & Bedienung

NavDroyd“ braucht etwas lange im Aufbau, ist danach jedoch stets geordnet und übersichtlich gehalten. Menüs und Reiter sind mit Symbolen versehen, die dem Benutzer sofort näher bringen, worum es sich handelt. Die Eingabefenster von Aufenthaltsort und Wunschziel sind schlicht gehalten und erinnern an das Design von Google-Maps.

Die Applikation funktioniert tadellos, was mit 4 Sternen bewertet wird.

Speed & Stabilität

Beim Start braucht „NavDroyd“ etwas lange und reagiert verzögert, da die Karten aufgebaut werden. Danach funktioniert die App tadellos und schnell. Zwar gab es den einen oder anderen Ruckler, jedoch lassen diese sich bei Navigationssystemen auch nur schwer vermeiden. Abstürze gab es in meinem Test keine!

Preis / Leistung

NavDroyd“ kostet im Play Store lediglich 4,99€ und setzt damit einen Meilenstein, was das Verhältnis von Preis zu Leistung bei Navigationssystemen betrifft. Zwar finde ich andere Apps dieser Art besser und vollständiger, jedoch handelt es sich bei diesem Preis um ein echtes Schnäppchen. Wer bereit ist mehr Geld zu zahlen, dem möchte Ich jedoch vollständigere Navigationssysteme empfehlen, wie zum Beispiel „Navigon“.

Screenshots

NavDroyd - Schnell zum richtigen Ziel NavDroyd - Schnell zum richtigen Ziel NavDroyd - Schnell zum richtigen Ziel NavDroyd - Schnell zum richtigen Ziel

Vergleichbare Anwendungen

Entwickler

CloudMade Deutschland GmbH

Maps, Navigation, Traffic, Telematics

E-Mail an Entwickler Entwicklerprofil

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Oliver Hy 13.07.2012 Link

    Ich nutzte navdroyd schon über 2 Jahre und hatte es auch immer empfohlen bis ich kürzlich genug davon hatte und teilweise auf Route 66 umgestiegen bin, zumindest zum reinen Karten betrachten, da Route 66 für mich doch zu teuer zum navigieren ist.
    Die Suchfunktion von navdroyd ist echt ein Witz und wird schon immer bemängelt aber nicht verbessert: Hausnummern findet die app überhaupt nicht, d. h., man muß das Ziel auf der Karte markieren oder nur grob zur Straße fahren.
    Die Navigation an sich ist aber meistens richtig gut, auch im Ausland habe ich schon oft gute Erfahrungen damit gemacht.
    Auch der Kartenmanager zickt manchmal, lädt z. B. Vancouver bei mir gar nicht runter oder bricht sehr große Kartendowloads ab.
    Aber das große Manko ist einfach die Suche!

    0
    0
  • Ren Dark 14.07.2012 Link

    Liegt das Problem der Hausnummernsuche nicht eher in den OSM Karten?
    Wo keine Hausnummer in der Map kann auch NavDroid nichts finden.

    Zum Test, Geschwindigkeitswarnung, tolles feature? Schon mal ausprobiert?
    Mag vielleicht in der Stadt funktionieren aber auf der AB stimmt mindesten 60% der Angaben nicht, und immer quäkt das Teil dann los und man sucht erstmal, bin ich jetzt zu schnell oder was.

    Ich bleibe beim Kostenlosen Mapfactor Navigator, hat auch seine Schwächen aber für umme um Klassen besser auf PC,Android und Tablet

    0
    0
  • Jens 14.07.2012 Link

    Sygic ist eine relativ günstige Alternative.

    0
    0
  • Oliver Hy 15.07.2012 Link

    @ Ren Dark: Nein, das Problem mit den Hausnummern liegt nicht am OSM-Material. Erstens sieht man die Hausnummern in der Karte und zweitens zeigen andere apps durchaus, daß es auch mit OSM-Karten möglich ist, auf Hausnummernebene zu suchen, z. B. Osmand.

    0
    0
  • Ren Dark 15.07.2012 Link

    Bei den Strassen die ich gechecked habe sind Hausnummern auch nur da eingetragen wohin auch der Navi navigiert.
    z.B. 60528 Melibocusstr, die hälfte der Nummern fehlt
    Vergleiche Openadresses.org und www.openstreetmap.de

    aber ich denke das hier ist das falsche Forum, vielleicht treffen wir uns mal auf den passenden Naviforen

    0
    0
  • Robert Zheng 16.07.2012 Link

    NavDroyd hatte bei mir immer lange Haenger, was waehrend der Fahrt sehr aergerlich ist. Und wenn man sich nicht an die vorgeschlagene Route haelt (weil man durch einen Haenger nicht wusste, das man abbiegen musste), dann gab es eigentlich fast immer Abstuerze.
    Ich nutze nun seit Monaten Locus Pro und bin sehr zufrieden.

    0
    0
  • User-Foto
    Der Wüstenfuchs 19.07.2012 Link

    wer braucht schon son drecks prog? ich nutze sygic aura, und wenn ich bock habe halt noch copilot, oder aber auch navigon.

    0
    0