Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

"mysms - Phone, PC & Tablet SMS" - SMS in der Cloud

Christian Brüggemann
25

Alles ist heutzutage in der Cloud: Emails, Kontakte, der Kalender, Videos, und bei manchen sogar Musik. Doch halt, fehlt da nicht was?
Mit SMS ist man nach wie vor an ein Gerät zur gleichen Zeit gebunden - oder etwa nicht?

"mysms - Phone, PC & Tablet SMS" verspicht, eine plattformunabhängige Lösung für dieses Problem zu sein. Ob mysms auch so gut wie funktioniert wie gewünscht, das erfahrt ihr im heutigen Test!

4 ★★★★

Bewertung

Getestete Version Aktuelle Version
2.0.7 5.8.4

Funktionen & Nutzen

Testgerät: HTC Magic
Android-Version: 2.2.1
Mods: Root

Das Ziel, was "mysms - Phone, PC & Tablet SMS" zu erreichen versucht: Die vollständige Unabhängigkeit von Geräten zum simsen. Alle SMS landen in der Cloud und sind sofort für alle anderen Geräte verfügbar - sei es per Programm oder über die Weboberfläche.
Das ganze soll natürlich auch so bequem und einfach wie möglich funktionieren.
So soll das Handy, über dessen Nummer SMS gesendet werden, ständig in der Tasche bleiben können, wenn man es nicht für andere Dinge braucht. Zuhause braucht man für SMS kein kleines Gerät mehr in die Hand nehmen - Klingt doch schonmal gut!

Daher habe ich mir die App mal genauer angeschaut. Schnell heruntergeladen, danach führte mich der Assistent durch die Einrichtung. Zuersteinmal wird erklärt, wo und wie man mysms benutzen kann.
Danach wird man aufgefordert, die eigene Rufnummer und ein Passwort einzugeben. Binnen weniger Sekunden kam dann ein Code per SMS, der von mysms automatisch erkannt wurde. Die Verifizierung der Nummer erfolgte also sehr schnell.
Das war es dann auch im Grunde schon mit der Einrichtung!

Nach der Einrichtung landet man im eigentlichen Hauptmenü der App, die alle Konversationen anzeigt, wie eine normale SMS-App.
Nach einem Fingertipp auf eine Konversation fällt aber direkt ein Unterschied ins Auge: Links neben dem Eingabefeld für den Text erscheint ein neuer Button, mit dem man auswählen kann, wie die SMS versendet werden soll.
Dazu gibt es je nach Kontakt 2 oder 3 Möglichkeiten. Wie von vorher gewohnt, kann man die SMS über den eigenen Mobilfunkbetreiber versenden. Alternativ kann man die SMS für einen Fixpreis versenden. Aktuell liegt dieser Preis bei 8 Cent und gilt für sehr viele Länder - gerade für international versendete SMS macht mysms also Sinn, aber auch wenn die Kosten beim eigenen Anbieter ins Inland höher sind.
Die App nutzt über die beiden genannten Wege die eigene Nummer, sodass der Gesprächspartner sich nicht über eine unbekannte Nummer wundern kann.
Auch Multimedianachrichten kann man per mysms versenden, sodass dem Teilen von Bildern nichts im Wege steht.

Die dritte und vielleicht sogar interessanteste Möglichkeit ist der Versand über mysms Friends. Falls andere Kontakte ebenfalls den Dienst nutzen, kannst du ihnen kostenlos SMS über mysms senden - eine tolle Sache, wenn man genug Freunde davon überzeugt hat.

Das sind aber noch nicht alle Funktionen von mysms. Wie schon vorher gesagt, will mysms eine geräteunabhängige Lösung für SMS sein. Dazu werden alle SMS mit der Cloud synchronisiert. Wenn eine neue SMS eintrifft, so wird sie direkt in die Cloud gesendet.
Um ständig auf dem laufenden zu bleiben, kann man sich auf dem heimischen Computer, sei es ein Windows-PC oder ein Mac, ein Programm zum SMS Schreiben und Lesen installieren.
Alternativ gibt es auch eine Erweiterung für Google Chrome.
Cool: Das Adressbuch wird ebenfalls synchronisiert!
Schade: Es gibt keine Möglichkeit, sich per Email zu benachrichtigen lassen. Eine Benachrichtigung über neue SMS funktioniert also nur auf dem eigenen PC, nicht aber beispielsweise auf einem Android-Tablet oder einem anderen Smartphone.
Abgesehen davon funktioniert das ganze aber sehr gut. Für den Versand über mysms zum Fixpreis muss vorab Guthaben per PayPal oder Kreditkarte gekauft werden.

Auch ein kleines Widget hat die mysms-App. Dieses zeigt die letzten SMS an und ermöglicht die schnelle Antwort auf dem Homescreen. 

Ein paar Einstellungen kann man in der App auch vornehmen. Du kannst hier, falls aus irgendeinem Grund erwünscht, die mysms Cloud komplett abschalten.
Auch kannst du auswählen, wie SMS standardmäßig verschickt werden sollen: Entweder nur über mysms, nur per Netzbetreiber, oder nur für internationale SMS über mysms.
Von hier aus kannst du auch den aktuellen Preis für SMS abrufen. Außerdem kannst du Zustellberichte anfordern, um zu sehen, ob SMS auch wirklich ankommen.
Ebenfalls kannst du dein aktuelles Guthaben hier überprüfen und direkt neues kaufen.

Wie in SMS-Apps üblich, kannst du auch einstellen, wie dich mysms über neue SMS informieren soll, sei es per LED, per Ton, per Vibration, oder mit allem gleichzeitig.
Auch die Anzeige eines Popups ist möglich.
Falls dir das Aussehen von mysms nicht gefallen sollte, kannst du auch ein anderes Design herunterladen.
Wenn du willst kannst du aus den Einstellungen heraus auch Freunde zu mysms einladen.

Fazit: mysms ist eine sehr praktische App, mit der sich SMS bequemer und teils sogar günstiger als vorher versenden lassen. Man wird unabhängiger vom kleinen Smartphone, und kann SMS auch vom PC aus beantworten oder neu verfassen.
Nach wie vor schade finde ich den Mangel einer Benachrichtigung per Email, die es ermöglichen würde, auch mit einem Tablet - zum Beispiel im Wohnzimmer - immer auf dem laufenden zu sein.

Ansonsten: Top! 

Bildschirm & Bedienung

Vom Prinzip her ist die Bedienung der App an sich nicht anders, als bei jeder anderen SMS-App. Die Zusatzfunktionen sind aber auch nicht schwer zu bedienen und sind auch für Neulinge leicht zugänglich und schnell verstanden.

Für eine SMS-App sieht "mysms - Phone, PC & Tablet SMS" auch angemessen gut aus.

Speed & Stabilität

Auf dem HTC Magic funktionierte "mysms - Phone, PC & Tablet SMS" absolut problemlos und lief auch flüssig. Mit dem letzten Update wurde auch ein Problem gelöst, das den Start in manchen Fällen verhinderte.

Preis / Leistung

"mysms - Phone, PC & Tablet SMS" ist an sich kostenlos. Wer zusätzlich SMS über den Dienst versenden will, der zahlt pro SMS aktuell 8 Cent in viele Länder, was ein echt fairer Preis ist!

Screenshots

"mysms - Phone, PC & Tablet SMS" - SMS in der Cloud "mysms - Phone, PC & Tablet SMS" - SMS in der Cloud "mysms - Phone, PC & Tablet SMS" - SMS in der Cloud "mysms - Phone, PC & Tablet SMS" - SMS in der Cloud "mysms - Phone, PC & Tablet SMS" - SMS in der Cloud

Vergleichbare Anwendungen

Entwickler

mysms - SMS App - SMS Texting from Computer

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • User-Foto
    Henry 05.11.2011 Link

    Mal zusammengefasst: Ich beginne eine Konversation von unterwegs,komme heim und kann vom PC weiter schreiben. ist das so richtig? Wenn ich die App auf einem anderen Telefon ebenfalls installiere,könnte ich die Unterhaltung von da aus auch weiter führen?

    0
  • Christian Brüggemann 05.11.2011 Link

    Richtig, nur müsstest du auf dem anderen Handy das Webinterface nehmen, per App geht das leider nicht.

    0
  • Bernd L. 05.11.2011 Link

    Wozu? Ich zahl mit Discotel 7,5 Cent pro Sms, abgesehen davon ist Sms am aussterben.

    0
  • Unbekannte Nr.1 05.11.2011 Link

    Frage: wenn ich nen Mindestumsatz habe, weden die 8 ct. dann davon abgezogen?

    0
  • Christian Brüggemann 05.11.2011 Link

    Was für ein Mindestumsatz?

    0
  • Unbekannte Nr.1 05.11.2011 Link

    wenn man vertraglich einen bestimmtrn betrag "verbrauchen"muss

    0
  • Christian 05.11.2011 Link

    Ich versteh die ganzen angeblichen "SMS" Apps nicht. Genau das macht doch z.B. Facebook. Nachrichten sind überall erreichbar. riesiger benutzrkreis.

    0
  • Unbekannte Nr.1 05.11.2011 Link

    es soll tatsächlich noch leute geben die kein fratzenheft haben ;-)

    0
  • PeterShow 05.11.2011 Link

    @Unbekannte Nr.1
    Mindesumsatz heißt Umsatz bei deinem Provider. Und wenn du so eine App benutzt zahlst du deine SMS nicht bei deinem Provider also zählt das nicht zum Mindestumsatz sollte eigentlich klar sein ^^

    0
  • Unbekannte Nr.1 05.11.2011 Link

    dachte ich mir schon aber ich hab halt mal gefragt...schade trotzdem danke für die antwort

    0
  • DerZombie 05.11.2011 Link

    Hm, kann ich also mit meinem TF dann auch SMS verschicken? Hört sich interessant an

    0
  • Ralf S. 06.11.2011 Link

    ich verstehe ehrlich nicht wieso im zeitalter der internetflats noch so viele leute ueberteuerte sms verschicken...

    0
  • User-Foto
    Henry 06.11.2011 Link

    @Ralf S.: Es soll auch Leute geben die kein Smartphone nutzen und deswegen keine Mails unterwegs empfangen. :)

    @SuperSam: Man kann doch in MySMS seine SMS auch über seinen Provider versenden, von daher müssten diese SMS dann auch auf den Mindestumsatz angerechnet werden.

    0
  • User-Foto
    Henry 06.11.2011 Link

    Es gibt aber leider Nutzer, und nicht wenige, die das SMS schreiben einfach gewohnt sind...

    Trotzdem finde ich ist my SMS eine gute App.

    0
  • Ralf S. 06.11.2011 Link

    da muessen die leute ohne smartphone nur mal rechnen und wuerden feststellen das ab einer bestimmten anzahl sms die internet flat billiger ist... aber so ist es halt gut fuer die telekom Anbieter...

    0
  • Christoph 06.11.2011 Link

    Die Idee ist gut, vom Rechner aus sms zu schreiben. Man muss nicht aufstehen wenn das Handy mal nicht griffbereit rum liegt.
    Ich kenne viele Leute die kein smartphone haben. Und es gibt auch sms flat für günstig.

    0
  • Andreas 06.11.2011 Link

    genau,es gibt immer noch viele Leute die kein Smartphone besitzen.und nicht nur ältere Semester.

    0
  • telefreak "Jan" 06.11.2011 Link

    Benutze mysms auch reguläre frei sms gemütlich am PC zu schreiben und ggf. auch mit der Handy App. Für den günstigen Versandt verwende ich immer noch gerne WebSMS mit SMSdroid und dem Anbieter innosend oder fishtext.

    0
  • PeterShow 06.11.2011 Link

    @Henry
    Wenn man es über den Provider laufen lässt und dort auch zahlt (also nichts an mysms zahlt) dann ja... Wenn man günstige SMS von diesem Anbieter kauft dann nein...

    0
  • HTCDesire HTCDesire 06.11.2011 Link

    ich schreibe meine SMS auch am PC.... und empfange sie da... mit MyPhoneExplorer... bestes Programm dafür... und mal ehrlich... wer SMS-vernarrt ist... viel schreibt.. und dann vielleicht eine Cloud dafür nutzen will... der hat eh ne SMS-Flat... die man überall für 10 EUR bekommt... und eine EMail-Benachrichtigung, dass ich eine SMS erhalten habe? Also wirklich, man kann es auch übertreiben... ich denke, wirklich nahezu JEDER hat sein Handy rund um die Uhr griffbereit... da brauche ich so eine EMail-Benachrichtigung nicht, "um im Wohnzimmer auf dem Tablet auf dem laufenden zu sein"... und bzgl. kostenfreie SMS (innerhalb der App) mit WhatsApp und diversen Messengern, die auch Facebook-Chat können, ist der Markt dahingend gedeckt... Fazit: überflüssig diese App

    0
  • Gregor H. 07.11.2011 Link

    Wie sieht es mit den Zustellberichten aus, wenn ich die SMS über mySMS zum Fixpreis versende bzw, gibt es Lesebestätigungen ala WhatsUp?

    0
  • Martin Pansy 07.11.2011 Link

    @ HTCDesire:
    mysms funktioniert auch ohne Bluetooth, W-Lan etc. über die ganz normale Datenverbindung. Ausserdem muss man dafür kein Programm installieren, sondern kann es auch aus dem Browser heraus bedienen.

    Wenn du eine SMS-Flat hast noch besser, dann kannst du nämlich diese über mysms auch nutzen (von jedem deiner Geräte aus). Wenn nicht, dann bietet es wenigstens neben den verbesserten Funktionalitäten (Web-Interface, Cloud-Speicher, mysms Friends, ...) eine Möglichkeit Kosten zu sparen (wie viele andere Apps auch).

    0
  • Christian Brüggemann 07.11.2011 Link

    @HTCDesire Apps wie DeskSMS bieten diese Funktion, von daher ist das keineswegs überzogen.

    Für Zustellberichte gibt es in der App eine Option, Leseberichte sind aber nicht möglich.

    0
  • mysms 07.11.2011 Link

    @Christian: Vielen Dank für den sehr positiven Testbericht! Wir werden uns deine Kritikpunkte selbstverständlich zu Herzen nehmen.

    Beim Preis und den SMS-Flatrates gab es offensichtlich einige Missverständnisse. Zur Klarstellung: als mysms-User muss man keinen Cent an mysms zahlen, wenn man sogenannte "Remote SMS" verschickt. Das sind SMS, die über den eigenen Netzbetreiber versendet werden - optimal also, wenn man bereits eine Flatrate hat. In diesem Fall kann man auf jedem Gerät, auf dem man mysms nutzt, Remote SMS versenden und hat keine zusätzlichen Kosten. Auch wenn dein Empfänger mysms nutzt, also dein mysms friend ist, sind SMS kostenfrei.

    Ich hoffe alle Unklarheiten beseitigt zu haben :) Falls nicht, einfach fragen! Ich steh für alle Fragen, Wünsche, Lobgesänge und Beschwerden zur Verfügung.

    Lg
    Lisa von mysms

    0
  • Peter 07.11.2011 Link

    Also das mit der Cloud ist großartig. Ich hab eine SMS-Flat und nutze diese mit mysms vom PC aus. Da kann ich nicht nur senden, sondern auch empfangen - sprich: wenn ich am Handy eine SMS bekomme, popt sie bei mir am PC auch auf. Sehr praktisch - vor Allem in der Arbeit, wo ich nicht dauernd das Handy in der Hand haben kann ;-)

    0