X

Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

mVideoPlayer – Ein toller Video-Player für Smartphone und Tablet

Thomas Weissenbacher
12

Ein vernünftiger Video-Player gehört einfach aufs Smartphone – und besonders aufs Tablet. Will man etwa Filme mit Untertiteln sehen, stoßen die mitgelieferten Video-Apps oft schon an ihre Grenzen. Was der mVideoPlayer kann – und warum er ein gutes Beispiel dafür ist, dass es sehrwohl gute Tablet-Apps für Android gibt – klärt der Test.

 

4 ★★★★

Bewertung

Getestete Version Aktuelle Version
4.0.3 4.1.1

Funktionen & Nutzen

Testgeräte
Samsung Galaxy Nexus
Android Version: 4.1.2
Root: Ja
Modifikationen: Nein

Samsung Galaxy Tab 10.1
Android Version: 4.0.4
Root: Ja
Modifikationen: Nein

Details zur App
Verwendbar ab: Android 2.0
Apps2SD: Auf beiden Geräten nicht feststellbar
Größe nach Installation: Ca. 7 MB
Ice Cream Sandwich bzw. Jellybean optimiert: Ja
Tablet optimiert: Ja

Berechtigungen
Netzwerkkommunikation
Speicher
System-Tools: UI-Einstellungen und Systemeinstellungen ändern
Hardware-Steuerelemente: Vibrationsfunktion

Fazit zu den Berechtigungen
Alle Berechtigungen werden von der App auch tatsächlich benötigt und somit fällt keinerlei Unregelmäßigkeit auf.

Android liefert von Haus aus gute Apps mit. Oft werden diese von Herstellern auch durch andere Apps ersetzt – mal zum Guten, mal zum Schlechten. Aber gerade bei Video-Playern kommt man oft nicht mit der mitgelieferten Variante aus. Ich zum Beispiel spiele mir DVDs meistens auf den PC und lade englische Untertitel für die (englischen) Filme herunter. Und natürlich will ich auch am Tablet die Filme mit Untertitel sehen. Schon alleine dafür brauchte ich bisher immer einen eigenen Video-Player (das Galaxy Tab 10.1 unterstützt Untertitel, aber nicht so „gut“ wie andere Player). Bisher nutzte ich dafür immer den MX Player – ein Test von mir zum MX Player ist hier zu finden. Und eines möchte ich schon verraten: Der mVideoPlayer könnte durchaus mein neuer Lieblings-Player werden. Aber alles der Reihe nach; was bietet der mVideoPlayer?

Zuerst einmal zum technischen Unterbau. Gerade da hat der mVideoPlayer einen großen Nachteil gegenüber dem MX Player: Der mVideoPlayer spielt nur Formate ab, die schon vom Gerät unterstützt werden. Das macht der MX Player besser; hier kann man bequem Codecs für andere Formate herunterladen. Also leider ein recht großer Kritikpunkt für den mVideoPlayer, der je nach Gerät mal stärker, mal schwächer ausfällt. Hier müsst ihr leider selbst nachsehen, welche Codecs euer Gerät unterstützt. Eine große Stärke des mVideoPlayer ist dafür auf jeden Fall seine Erkennung der Inhalte. Zuerst müsst ihr jedoch einmal die Ordner angeben, in denen sich Videos befinden. Danach scannt der mVideoPlayer diese Ordner (das dauert länger als etwa beim MX Player) und teilt eure Videos in verschiedene Kategorien auf – Movies, TV Shows und Videos. Bei mir wurden beide Filme am Gerät – „Borat“ und „Dumm und Dümmer“ – automatisch als Filme erkannt, zudem wird das Filmcover automatisch heruntergeladen. Auch die Filminformationen und die IMDB-Bewertungen werden angezeigt. Und eine andere, sehr bequeme Funktion wurde eingebaut: Direkt in der App lassen sich Untertitel für Filme suchen und herunterladen. Bei der kostenlosen Variante leider nur von einer Quelle, die oft nichts findet. In der kostenpflichtigen Variante werden die bekanntesten Seiten für Untertitel miteinbezogen.

Wie der MX Player bietet auch der mVideoPlayer Gestensteuerung. Lautstärke und Bildschirmhelligkeit lassen sich während der Videowiedergabe durch vertikales Wischen in der rechten bzw. linken Bildschirmhälfte steuern. Vor- und Zurückspielen funktioniert durch horizontales Wischen. Im Test klappte das einwandfrei und erspart des Öfteren den (etwas) umständlicheren Griff zu den Hardware-Tasten. Eine Funktion, die der MX Player bietet, vermisse ich aber: Beim MX Player gibt es die Möglichkeit, die Lautstärke von Videos über den eigentlichen Maximalpegel weiter zu steigern. Das ist besonders bei Filmen praktisch, die oft sehr leise sind. Beim mVideoPlayer gibt es diese Funktion nicht. Dafür kann man beim mVideoPlayer die Untertitel „verschieben“: Hat man nicht den perfekt passenden Untertitel gefunden kommt es oft genug vor, dass der Text nicht mit der Audiospur synchron ist. Da hilft diese Einstellung! Und wenn ich schon bei den Untertiteln bin: Diese lassen sich auf Wunsch auch Anpassen, Größe, Schriftart, Schatten, Rahmen und Farbe lassen sich ändern. Auch ansonsten lässt sich beim mVideoPlayer vieles einstellen – das meiste davon wird man aber nicht unbedingt verändern. Nützlich ist auch die Möglichkeit, bei der Videowiedergabe neben der Mediensteuerung Uhrzeit und Akkustand anzuzeigen.

Fazit
Der mVideoPlayer kann absolut überzeugen! Das automatische Anzeigen von Medieninformationen sowie die Untertitelsuche sind sehr praktisch. Ansonsten gehört der mVideoPlayer zusammen mit dem MX Player ganz sicher zu den besten Video-Playern, die es für Android gibt. Ein großer Kritikpunkt bleibt jedoch die fehlende Unterstützung von Codecs, die das Gerät nicht mitliefert. Für meine Bedürfnisse passt der mVideoPlayer jedoch wie angegossen und teilt sich momentan mit dem MX Player meine Videowiedergabe.

 

Bildschirm & Bedienung

Hier kann der mVideoPlayer punkten! Die Oberfläche sieht auf Tablets und Smartphones anders aus, auch wenn die Bedienung grundsätzlich dieselbe ist. Am Smartphone kann man dank Wischgeste die Video-Kategorien durschalten, am Tablet wählt man sie in einer Leiste aus. Zudem sieht man, dass der mVideoPlayer absolut für Tablets optimiert wurde. Ich finde beide Oberflächen sehen noch besser aus als beim MX Player! Einen kleinen Kritikpunkt habe ich jedoch: Nicht bei jedem Video hat der mVideoPlayer ein Vorschaubild erstellt.

 

Speed & Stabilität

Zur Performance kann man auf beiden Testgeräten schlicht und einfach sagen: So gut wie in den vorinstallierten Apps. Am Galaxy Nexus werden 1080p-Videos ohne Mucken flüssig wiedergegeben, das Galaxy Tab kommt damit nicht wirklich zurecht – sowohl in der Standard-App als auch beim MX Player und dem mVideoPlayer. Alles in allem kann der mVideoPlayer mit seiner guten Performance überzeugen.

 

Preis / Leistung

Der mVideoPlayer ist kostenlos im AndroidPIT App Center und Google Play Store erhältlich. Die kostenlose Variante bietet bis auf die erweiterte Untertitelsuche eigentlich alles Nötige und auch die Werbung stört nicht wirklich. Für 2.99€ gibt es die werbefreie Version. Das ist deutlich weniger als der MX Player Pro (4.40€) – hier müsst ihr selbst entscheiden, ob euch die zusätzlichen Codecs des MX Players den Aufpreis wert sind.

 

Screenshots

mVideoPlayer – Ein toller Video-Player für Smartphone und Tablet mVideoPlayer – Ein toller Video-Player für Smartphone und Tablet mVideoPlayer – Ein toller Video-Player für Smartphone und Tablet mVideoPlayer – Ein toller Video-Player für Smartphone und Tablet

Vergleichbare Anwendungen

Entwickler

Danie Nilsson

afzkl

E-Mail an Entwickler Entwicklerprofil

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Carsten Bremer 04.11.2012 Link

    Ist diese App auch für das S3 ??

    0
    0
  • Achim H. 04.11.2012 Link

    @Carsten //wenn du viel Videos guckst schon...und auf 4.1 läufts auch ;-)

    0
    0
  • Michel k. 04.11.2012 Link

    Sehr nice die app , benutze ich schon lange ,kann ich nur empfehlen

    0
    0
  • Michael A. 04.11.2012 Link

    super Test, danke

    0
    0
  • Daniel 04.11.2012 Link

    Was ist der Beste Player für CM10, der auch verschiedene Tonspuren unterstützt sowie Untertitel + ruckelfreies Abspielen von 1080p?

    0
    0
  • Thomas Weissenbacher 04.11.2012 Link

    Ich würde sagen der MX Player

    0
    0
  • mcritschy 04.11.2012 Link

    auf dem s3 von samsung läuft der videoplayer wunderbar spielt sogar hd Videos

    0
    0
  • dumduku 04.11.2012 Link

    Benutze den player schon sehr lange, bevorzuge aber die alte version die im playstore auch verfügbar ist.

    0
    0
  • Lorenz 04.11.2012 Link

    Und hier gammelt das Ding noch auf Stand 2011 rum. Hab die Pro Version hier mal gekauft. Ich werd nen Teufel tun und die App nochmal kaufen. Ich bleibe auf MX und Bs und kann mir kaum vorstellen das dieser Player großartig besser sein wird.

    0
    0
  • Hippo 05.11.2012 Link

    Das mit den Codecs ist doch ein absolutes no go, denn nichts ist schlimmer als wenn ein Video nicht a gar nicht abspielbar ist.
    Ich sehe nicht den Grund diesen Player zu benutzen, wenn der Mx laut dem Test in allen Bereichen besser ist.

    0
    0
  • Jens Falke 05.11.2012 Link

    Auf meinem Acer A200 Tablet nutze ich eigentlich nur noch XBMC für Audio und Video. Das läd Covers und Infos aus dem Netz und man kann auch Quellen im Netzwerk nutzen was ich gerade bei den meisten Playern vermisse.

    0
    0
  • Megabyte 06.11.2012 Link

    kommt hier auch mal was neues?
    immer diese uralt tests.....

    0
    0