X

Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

Motorola Razr HD ab Oktober in Deutschland

Michael Maier
17

Das vor wenigen Tagen in den USA vorgestellte Razr HD wird ab Oktober auch in Deutschland erhältlich sein. Das Android-Smartphone mit 4,7-Zoll-Display (1280 x 720 Pixel) und 1,2-Gigahertz Dualcore-Prozessor, dem 1 Gigabyte RAM zur Seite stehen, kommt vorerst exklusiv zu O2. Zu einem Preis von 549 Euro wird es bei dem Netzbetreiber ab Oktober erhältlich sein.

Die neuen Razr-Modelle, die Motorola am 5. September in New York angekündigt hat, sind eine konsequente Weiterentwicklungen der bestehenden Produktlinie, wie Andreas in seinem Artikel über die Smartphones schon erwähnte. Vor allem einen Bereich, der bei anderen Herstellern in der Regel keine allzugroße Rolle spielt, hat Motorola im Fokus: die Akkulaufzeit.

Das Motorola Razr HD ist mit einem 2530-mAh-Akku ausgestattet, der auch Power-User locker über den Tag bringen dürfte – eine Seltenheit bei aktuellen Smartphones. Trotzdem ist das Razr HD mit 8,4 Millimetern immer noch sehr schlank. Das Razr Maxx HD verfügt sogar über einen 3300-mAh-Akku und ist trotzdem nicht viel dicker als sein kleinerer Bruder. Ob es ebenfalls nach Deutschland kommt, ist bisher leider nicht bekannt.

Aber nicht nur der „fette“ Akku im Razr HD macht einen guten Eindruck, auch die restlichen technischen Daten können sich sehen lassen:

Ich persönlich mag Motorola. Die Hardware der Android-Geräte, die der Hersteller bisher auf den Markt gebracht hat, war immer top – die Software jedoch meist etwas zu „blurig“. Motorolas Benutzeroberfläche Blur gibt es jedoch zum Glück mittlerweile nicht mehr. Die Änderungen, die bei aktuellen Geräten am Android-OS vorgenommen werden, sind subtiler und greifen nicht mehr so tief ins System ein – ein Schritt in die richtige Richtung.

Während bestimmt nicht nur ich mich auf den Deutschlandstart des Razr HD in Deutschland freue, warten wir gespannt auf das Gerät, das der Hersteller am Dienstag in London zeigen wird. Ist es endlich die angekündigte Revolution? Möglicherweise hat sich das Smartphone, das mit einem Intel-Chip ausgerüstet sein wird, schon gezeigt.

Beim Motorola XT890, das jetzt bei der US-Netzaufsicht FCC aufgetaucht ist, könnte es sich um genau dieses Gerät handeln. Engadget vermutet, dass es ein Razr M mit 2-Gigahertz-CPU und einer Auflösung von 897 x 540 Pixel ist. Andreas ist da ja etwas anderer Meinung.

Ich bin auf jeden Fall nicht nur sehr gespannt auf das Razr HD, sondern auch darauf, was uns Motorola am Dienstag in London zeigen wird. Andreas ist übrigens vor Ort und wird berichten.

Verwandte Themen

Auch interessant

Magazin / Hardware
16 vor 1 Woche

LG G Watch: Smartwatch mit Android Wear kommt noch vor Juli

Magazin / Hardware
29 vor 3 Wochen

Moto 360: So schön könnte Android Wear werden

Magazin / Hardware
12 vor 4 Wochen

Android Wear: Samsung, HTC, Asus, LG und Motorola planen Smartwatches

Magazin / Hardware
21 vor 4 Wochen

Aufhorchen, Samsung: Die Moto 360 ist mit allen Androiden kompatibel

Magazin / Hardware
45 vor 1 Monat

Moto 360: Motorola stellt Smartwatch mit Android Wear vor

Magazin / Hardware
38 vor 1 Monat

High-Tech: Die smarte Pille wird nun am Menschen getestet

Magazin / Hardware
24 vor 1 Monat

Moto X untergetaucht: Das Motorola-Flaggschiff ist wasserdicht [VIDEO]

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Stefan E. 14.09.2012 Link

    ca. 100€ zu teuer, ansonsten nicht schlecht.

    0
    0
  • Hans-Jörg Berndt 14.09.2012 Link

    Warum steht in den Specs ein 1,2Ghz Prozessor, obwohl im text steht 1,5Ghz?

    0
    0
  • Andreas Seeger 14.09.2012 Link

    ist korrigiert!

    0
    0
  • Hans-Jörg Berndt 14.09.2012 Link

    Ähhh ich habe aber auch gelesen das das Handy mit einem 1,5Ghz Prozessor kommt... vielleicht sind die Specs falsch, oder ist die Quelle Moto selbst?

    0
    0
  • Michael S. 14.09.2012 Link

    @stefan: 300 Euro zu teuer

    0
    0
  • Matthias Sockoll 14.09.2012 Link

    mmmmh vor wenigen Tagen ein One X bestellt bei Congstar. Jetzt denke ich über einen Widerruf nach.
    Schönes Gerät und ein toller Akku. Wenn es noch ein S4 Prozessor ist, gibt es nichts zu meckern.

    0
    0
  • Matthias Sockoll 14.09.2012 Link

    oh nein gerade gelesen, ein super amoled HD.. och no. Finde ich schon bei meinem Nexus nicht so überragend.

    0
    0
  • Christoph K. 14.09.2012 Link

    Kann mir einer sagen, wo ich dieses WALLPAPER bekomme? :-)

    0
    0
  • Sebastian B. 14.09.2012 Link

    Kein lte oder?

    0
    0
  • Dirk B. 14.09.2012 Link

    100 € zu teuer, 300 € zu teuer....wann sagt mal einer "600 € zu teuer, ich will Geld dafür, dass ich mir das Teil zulege"?
    Die Technik will bezahlt werden und nur weil jemand schlechte Erfahrung mit Updates gemacht oder den übergestülpten UIs hat heißt das ja noch lange nicht, dass das Gerät schlecht ist. Mal davon abgesehen, dass im Beitrag ja auch erwähnt wurde, dass Motorola Blur nicht mehr einsetzt.

    0
    0
  • Marleen 14.09.2012 Link

    bissel teuer

    0
    0
  • Marc 14.09.2012 Link

    moin einmal moto und nie wider! da kann kommen war. will

    0
    0
  • Nico S. 14.09.2012 Link

    Die Motorola Smartphones finde ich jetzt nicht so schlecht, wie manche sie hier darstellen, aber dennoch ist es wirklich zu teuer.
    Kein Jelly Bean ist wohl der größte Kritikpunkt, hinzukommend zum Preis. Dennoch wieder attraktiv durch die Softkeys bzw. Virtual Keys.
    Hoffentlich kommt das nächste Nexus Gerät von Motorola, das wäre echt gut :)

    0
    0
  • User-Foto
    Thorsten 14.09.2012 Link

    Also ich finde den Preis für die verbaute Hardware angemessen.
    Ich habe mir das S3 geholt und denke auch, das ich kein AMOLED mehr haben möchte, das One X hat echt ein besseres Display, aber die Hersteller denken wohl alle, das dies der Bildschirm der Zukunft ist.

    0
    0
  • Stefan E. 14.09.2012 Link

    @ Dirk
    so lange man gute netbooks für <400€ bekommt ,ist ein Smartphone für 550€ völlig überteuert.

    0
    0
  • Hans-Peter B. 14.09.2012 Link

    Wenn du mit deinem Netbook auch noch telefonieren kannst, ihn in die Hosentasche stecken und im Bus mal schnell mit einer Hand eine SMS schreiben kannst, dann hast du recht.
    Aber mal ehrlich, was soll den der Vergleich?
    Da ist es ja noch besser, Äpfel mit Birnen zu vergleichen.
    550€ ist sicher ein stolzer Preis, doch der Straßenpreis wird sich bald in vernünftigen Regionen einpendeln.
    Zumindest dann, wenn die Ersten, die bereit sind für Neues jeden Preis zu zahlen, bedient sind.
    Und andere Hersteller verlangen für ihre Plastik-Bomber noch mehr, nur indem sie noch ein Paar Technik Gimmiks dazupacken die dann doch keiner braucht.

    0
    0
  • Stefan E. 14.09.2012 Link

    es ist keine Frage, das so ein Smartphone ein ordentliches Stück Technik darstellt.Aber mir hat sich noch nicht erschlossen warum sowas 500€ kosten muss. Ich bin mir sicher, dass die reinen HW Kosten bei einem 11" Netbook höher sind als bei einem Top Smartphone. Und dann kommt ja noch das OS, z.b.WIN dazu, was beim Smartphone im Idealfall Google noch kostenlos liefert. Ich schätze den Materialwert eines TOP Smartphone auf <100€.
    Aber da es anscheinend genügend Leute gibt die das auf den Tisch legen, wird sich daran auch nichts ändern. Mein EVO 3 D hat jedenfalls nur269€ gekostet.

    0
    0

Author
2

F-Secure Freedome VPN