X

Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

MoneyManager HD - BETA - Finanzverwaltung leicht gemacht

Ludwig Hubert
17

Gerade Tablets bieten sich für graphische Darstellungen von Daten an, da man auf den großen Displays eine wesentlich bessere Übersicht hat und nicht scrollen muss.
Die App "MoneyManager HD - BETA" greift diesen Ansatz auf und bietet - nur für Honeycomb-Geräte - eine übersichtliche Verwaltung der eigenen Konten und Finanzen.

Wie gut das gelöst ist, könnt ihr im heutigen Testbericht nachlesen.

4 ★★★★

Bewertung

Getestete Version Aktuelle Version
1.3.1 1.3.2

Funktionen & Nutzen

Testgeräte:
-Acer Iconia A500 mit 3.2
-Sony Tablet S mit 3.2.1

Gleich beim Start der App wird man von dem übersichtlichen Startscreen begrüßt:
Auf der linken Seite befinden sich vier Buttons, die zu den Hauptfunktionen führen.
Neben "Neuer Eintrag", "Übersicht" und "Berichte" gibt es noch die "Administration"-Funktion. Im Folgenden möchte ich die einzelnen Funktionen erklären:

Neuer Eintrag: Wie der Name schon sagt kann man damit neue Einträge beziehungsweise Kontobewegungen auf den Konten und in den Kategorien (diese auch hier erstellt werden können) erstellen. Die Übersicht ist hier grob in drei Spalten eingeteilt. In der linken Spalte stehen die einzelnen Konten, daneben die Kategorien und mit der dritten, größten Spalte fügt man die Einträge hinzu. Das ist wirklich super gelöst! Die Auswahl des Datums beispielsweise kann über einen kleinen Kalender oder über eine Direktauswahl des Datums / Monats / Jahres ausgeführt werden. Neben der Eingaberichtung und dem Betrag, kann man zu jedem Eintrag auch einen Kommentar hinzufügen. Beispiel: Ich habe 30€ von meiner Oma geschenkt bekommen und trage diese nun als "Eingehend" in der Kategorie "Geldgeschenke" im Konto "Geldbeutel" ein und füge als Kommentar "Geldgeschenk von Oma" hinzu. Dadurch weiß man also genau wo das Geld herkommt / hingeht und verliert nicht den Überblick.

Übersicht: Alle erstellten Einträge werden dann - nach Konto sortiert - in der Übersicht tabellarisch angezeigt und können von hier aus auch wieder bearbeitet oder gelöscht werden. Mit einem Icon wird angezeigt, ob das Geld eingehend oder ausgehend ist und auch den Kommentar findet man hier wieder, wodurch das Ganze sehr übersichtlich wird.

Berichte: Über diese Funktion sieht man schließlich die graphischen Daten der Kontobewertungen in vier unterschiedlichen Ansichten: Im "Ein/Aus" Tab sieht man lediglich ein Balkendiagramm, dass in Ein- und Ausgänge unterteilt ist.
Die nächsten beiden Tabs "Cashflow" und "Kategorieübersicht" sind in der kostenlosen Version nicht verfügbar und müssen per In-App-Payment nachgerüstet werden. Dazu später mehr.
Der vierte Tab "Kategorievergleich" ist auch ohne zu bezahlen nutzbar. Hier werden - nach Zeitraum und Kategorie gefiltert - Tortendiagramme angezeigt, die der Übersicht über die Beträge innerhalb eines Kontos, also nach den einzelnen Kategorien sortiert, dienen.
Diese Funktion gefällt mir an der App am besten, da man hier schön sieht (sofern man die Kategorien sinnvoll verwendet) für was man am meisten Geld ausgibt, oder wodurch am meisten Geld "reinkommt".

Administration: Diese Funktion stellt quasi die Einstellungen der Anwendung dar. Hierüber ist es möglich die Konten und die Kategorien zu verwalten und allgemeine Dinge (wie zum Beispiel das Datumsformat) festzulegen.
Über die Daten-Administration kann man die Daten - wahlweise zu Google Docs (hinzukaufbar) oder in eine .csv Datei - exportieren, diese wieder Importieren oder gar eine automatische Sicherung (ebenso nicht in der kostenlosen Version enthalten) einrichten.
Außerdem ist es hier möglich die Applikation per In-App-Payment zu erweitern, beispielsweise durch "Unendlich viele Konten", "Cashflow Diagramm" oder aber einfach das "Keine Werbung" Add-on.

Fazit: Die App "MoneyManager HD - BETA" ist wie geschaffen für kleine Banker, die ein Honeycomb-Tablet besitzen. Für alle die, die ihre Finanzen gerne Verwalten bietet die Anwendung einige Möglichkeiten, die das Ganze zuverlässig und übersichtlich ermöglichen. Auch durch die Erweiterungen kann man sich die App gegen Geld funktional aufbessern und weiter aufwerten. Alle Funktionen funktionieren so wie sie sollen und gerade auf dem Tablet sind sie super leicht zu bedienen!
Insgesamt also eine wirklich gelungene App, der man nicht ansieht, dass sie momentan im Beta-Status ist.

Bemerkung: Datenschutzfanatiker sollten gründlich über den Download der App nachdenken, da man hier der App alle (besser gesagt nur die, die man will) Finanzbewegungen anvertraut. Da sie eine Berechtigung für das Internet hat, könnte es theoretisch möglich sein, dass die App die Daten ins Internet verschickt. Ich denke aber nicht, dass sie das tut, außerdem könnten die Leute dahinter nicht mal etwas damit anfangen, wenn sie wissen, dass ich mir neue Schuhe gekauft habe.

Bildschirm & Bedienung

Sowohl die Bedienung als auch das Design der App "MoneyManager HD - BETA" ist wirklich gelungen! Es ist wirklich klasse gemacht und bietet auf Tablets eine übersichtliche und komfortable Bedienung an. Auch die Farbgebung ist gut gewählt und ist weder zu langweilig, noch zu überladen.
Für eine Beta-Version also wirklich super.

Speed & Stabilität

Auch die Stabilität und Geschwindigkeit vom "MoneyManager HD - BETA" lässt keine Wünsche offen. Es gibt keinerlei Wartezeiten und abgestürzt ist die App auch nie.

Preis / Leistung

Die App "MoneyManager HD - BETA" gibt es sowohl im Android Market als auch im AndroidPIT App Center kostenlos zum Download.
Allerdings werden recht große Werbefenster eingeblendet und den vollen Funktionsumfang bekommt man auch nur durch Nachrüsten der Funktionen über In-App-Payment.
Hier ist eine Auflistung aller "Add-ons", die je 99 Cent kosten:

  • Keine Werbung
  • Unendlich viele Konten
  • Unendlich viele Kategorien
  • Cashflow Diagramm
  • Kategorieübersicht Diagramm
  • Google Tabellen Export
  • Automatische Sicherung

Ein "All-In-One"-Paket wäre hier ganz interessant, dann müsste man nicht alle Funktionen einzeln kaufen, sofern man das möchte.

Screenshots

MoneyManager HD - BETA - Finanzverwaltung leicht gemacht MoneyManager HD - BETA - Finanzverwaltung leicht gemacht MoneyManager HD - BETA - Finanzverwaltung leicht gemacht MoneyManager HD - BETA - Finanzverwaltung leicht gemacht MoneyManager HD - BETA - Finanzverwaltung leicht gemacht MoneyManager HD - BETA - Finanzverwaltung leicht gemacht

Vergleichbare Anwendungen

Entwickler

Markus Gu

Gründer und Geschäftsführer der swordiApps GesnbR

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • tob H. 18.12.2011 Link

    Ich weiß wirklich nicht ob man einer App aus unbekannter Quelle solche Daten anvertrauen- und Zugriffe erlauben sollte...

    0
    0
  • Markus Gu 18.12.2011 Link

    Hallo

    ich bin Entwickler der App.

    Ihr könnt der App die Daten getrost anvertrauen. Die Internet Berechtigung wird hauptsächlich für die Integration der Werbung benötigt.

    Darüber hinaus kann man per InApp Kauf die Daten nach Google Docs exportieren, wofür man auch Internet benötigt.

    Es bleibt jeden offen, den Netzwerktraffic der App abzufangen ( ist mit wenig Aufwand möglich ). Es wird aber, außer eben die Werbung, rein gar nichts zu sehen sein.

    Danke für den guten Test.

    0
    0
  • PeterShow 18.12.2011 Link

    hbci? ich bin altmodisch und mach sowas bequem am PC!

    0
    0
  • Hannes 18.12.2011 Link

    und wieder eine app bei der man aufs design scheißt. jede zweite app die hier getestet wird sieht aus wie aus den neunzigern.
    @ markus: ich bitte dich. runde buttons, text mit serifen und blaue verläufe? das letzte mal hab ich sowas in den anfängen des internets gesehen. ist es so schwer sich, wenn man schon selber keine ahnung von design hat, irgendwo beraten zu lassen? ein anfang wäre ja schon mal sich andere apps anzusehen. oder sich einfach mal von hc oder ics selbst inspierieren zu lassen.
    und ja verdammt funktion ist nicht alles. ich werde mir sowas unschönes nicht installieren und bin mir sicher, dass es mir viele gleich tuen.
    kein wunder, dass die algemeinheit denkt android sei für technik-freaks, wenn entwickler nicht endlich mal anfangen sich auch gedanken übers design zu machen.
    mich regt das extrem auf.

    0
    0
  • Sabine V. 18.12.2011 Link

    Ich mag es Funktionen einzeln dazukaufen zu können. So kann man entscheiden was man braucht und was man nicht braucht nimmt keinen Platz weg. Allerdings ein vergünstigtes Gesamtpaket wäre als Option nicht schlecht. Der Testbericht hat mir gut gefallen, habe allerdings bereits eine sehr gute Finanzapp.

    0
    0
  • PeterShow 18.12.2011 Link

    Den Preis der GesamtApp ist mit 7 X 99 Cent nicht gerade wenig.... Keine schlechte Idee für den Preis würde es keiner kaufen ^^

    0
    0
  • Markus Gu 18.12.2011 Link

    @Hannes: Du kannst mir gerne ein besseres Design zukommen lassen. Typisch aber ist es für Android, dass sich viele aufregen, aber selbst keinen Finger dafür rühren. Meckern ist halt bequem.
    Als die App entwickelt wurde, war von ICS noch so gut wie gar nichts zu sehen.

    0
    0
  • Christian A. 18.12.2011 Link

    app noch sehr bugy,in app kauf Beschreibung doppelt nutzung, Eintrag hinzufügen datums scroller reagiert sehr schlecht

    0
    0
  • PeterShow 18.12.2011 Link

    @Markus Gu
    Hahhaa der Nutzer soll dem Programmierer die Arbeit abnehmen und auch noch blechen.. hahahhaa... Klar die Iphoner machen das wie?

    0
    0
  • Markus Gu 18.12.2011 Link

    @supersam:
    Niemand soll dem Entwickler Arbeit abnehmen. Aber wenn er ein besseres Design erstellen kann, kann er es uns gerne zukommen lassen. Er kann die App dann auch gerne gratis im vollem Umfang nutzen, an dem wirds sicher nicht scheitern.

    die Rechnung ist aber ganz einfach:

    Eine durchschnittliche App am iPhone generiert wesentlich mehr Einnahmen. Von daher kann man sich auch einen Designer leisten. Am Android hat man leider so gut wie keine Einnahmen. Daher ist es leider nicht sehr einfach sich einen Designer zu leisten, wenn man nicht einen im Bekanntenkreis hat.

    1) Finde ich persönlich das Design jetzt alles andere als so schrecklich wie dargestellt. Das ist aber mit Sicherheit Geschmacksache.

    2) Auch wenn die App ein Designer komplett überarbeitet, würde sie niemals das wieder einspielen, was der kostet. Der Marktanteil der Tablets ist momentan leider verschwindend gering.

    @Christian: leider verstehe ich nicht ganz, wo du Probleme erkannt hast. kannst du mir das bitte nochmals erläutern, damit wir das ausbessern können. Danke

    0
    0
  • Hannes 18.12.2011 Link

    aber genau durch solche qualitativ minderen apps enstehen ja diese probleme erst. der user will eben kein geld für schrott ausgeben. mach ne ordentliche app, die durchweg überzeugt und erwarte dann einnahmen. indem du als entwickler nicht dagegen wirkst wird es auch nicht besser. und natürlich meckere ich. was soll ich sonst machen? es ist nicht meine aufgabe für dein design zu sorgen. ich will damit nicht mein geld verdienen. ich würde aber mein geld dafür ausgeben. aber eben nicht so.

    0
    0
  • Hannes 18.12.2011 Link

    andere android entwickler schaffens übrigens auch. also kann die schuld nicht unbedingt bei android selber liegen.

    0
    0
  • Markus Gu 18.12.2011 Link

    sagt ja niemand, dass Android Schuld ist, dass Apps schlechter aussehen als am iPhone.

    Du gibst dein Geld lieber für ne App aus, die schön aussieht, aber dafür weniger Funktionen bietet, als für ne App die funktionell aussieht, aber viele Funktionen bietet. Seh ich das richtig?

    Ist natürlich kein Problem, jeder hat seine Prioritäten. Das macht nichts. Bin mit den Einnahmen der App bisher relativ zufrieden. Es fehlt nur noch etwas an der Verbreitung.

    0
    0
  • Thorben M. 19.12.2011 Link

    @markus: ich muss den Screenshots nach zu urteilen bzgl der Kritik leider zustimmen schön ist anders...
    Mein Vorschlag: verwende vorwiegend weiss und Grautöne und setze Akzente mit rot oder erdfarben... Ich biete da auch gerne unterstuzung und zwar kostenlos und ohne Anspruch.. Es muss bei android auch mal um den Spaß an der Sache nicht ums Geld gehen. Wen Interesse meld dich :-) gr thorben

    0
    0
  • PeterShow 19.12.2011 Link

    HBCI geht wohl nicht wie? Wenn ich wirklich meine Finanzen verwalten möchte, will ich nicht alle Bank-/Kreditkartenumsätze manuell eintragen müssen.. Das macht z.B. Moneyplex unter Linux/Windows ganz Prima :-)

    0
    0
  • Markus Gu 19.12.2011 Link

    dann wirst du wohl ganz einfach nicht zum Kundenkreis zählen. Installier dir die App einfach nicht und gut ist.

    HBCI ist nicht integriert. "Obwohl ursprünglich auch eine internationale Verwendung des Standards angestrebt war, blieb HBCI rein auf den deutschen Bankenmarkt beschränkt."

    Könnte aber für die Zukunft eine Rolle spielen.

    0
    0
  • Sebastian Görick 19.12.2011 Link

    Also bitte die App ist designmäßig völlig in Ordnung. Gute Arbeit

    Da gibt es wirklich weitaus schlimmere.

    0
    0

Author
2

Schrift Farbe im Sperrbildschirm