Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

Money Tab - Alles unter Kontrolle!

Nima Begli
16

“Als ich klein war, glaubte ich, Geld sei das wichtigste im Leben. Heute, da ich alt bin, weiß ich: Es stimmt.”

Dieser Testbericht beginnt mit einem bezeichnenden Zitat von Oscar Wilde und auch, wenn innerhalb der nächsten Zeilen nicht die Wichtigkeit von Geld im Allgemeinen diskutiert wird, so ist das liebe Geld doch ein Aspekt über den man - mehr oder weniger - den Überblick behalten sollte.

Unser heutiger Testkandidat verspricht genau diese Aufgabe zu erfüllen und mit einem ansprechenden Aussehen zu versüßen. Ob Money Tab sein Geld wert ist, erfahrt ihr im heutigen Testbericht.

3 ★★★☆☆

Bewertung

Getestete Version Aktuelle Version
1.1 2.3

Funktionen & Nutzen

Information: Die Screenshots der Applikation weisen fiktive Werte auf. Deshalb ist auch die Menge an eingetragenen Werten nicht so hoch wie auf meinem alltäglich benutzten Smartphone.

Money Tab gehört in meine persönliche Lieblingskategorie der Applikationen, die neuerdings versuchen ein ansprechendes Design und eine gezielte Funktionalität zu verbinden. In diesem Fall versucht Money Tab ein Dienst zu sein, mit dem Mann bzw. Frau einen Überblick über seine Ausgaben bzw. Einnahmen behalten kann, ohne großartige Zettelwirtschaften zu führen.

Das erste große Lob und dies ist keine Übertreibung, verdient sich Money Tab mit der sehr gelungenen Einführung in die Applikation und der Art und Weise wie die ersten Einstellungen vorgenommen werden. Die Schritte sind nachvollziehbar und die Entscheidungen sind schnell getroffen. Insbesondere die Auswahl der zu verwendenden Kategorien ist für den ein oder anderen Schmunzler gut, da jede der verfügbaren Kategorien mit einem kleinen Untertitel versehen ist, der auf den Humor der Entwickler schließen lässt.

Nach der Einrichtung, welche nicht mal wenige Minuten dauert, kann der Benutzer schon loslegen und seine Transaktionen eintragen. Sei es der Einkauf von Klamotten, von Gadgets oder die Blumen für den Beziehungspartner. Wenn die angebotenen Kategorien keine ausreichende Auswahlmöglichkeit bieten, dann steht dem Nutzer - wenn er es nicht schon in der Anfangskonfiguration durchgeführt hat - die Möglichkeit zur Verfügung selbst Kategorien zu erstellen und somit zu verwenden.
Auch das Anlegen eines Kommentars oder der Auswahl des Datums geht leicht von der Hand und ist selbsterklärend.

Weitere Funktionen, bis auf das manuelle Eintragen von Transaktionen, bestehen in der Möglichkeit festgelegte Transaktionen in bestimmten Zeiträumen einzustellenund somit in einer bestimmten Reihenfolge “geschehen” zu lassen. Auch die Möglichkeit oft verwendete Transaktionen mit Shortcuts zu versehen wurde nicht vergessen und somit ist der häufige Gang zum Bäcker oder die ab und zu auftretende Parkgebühr kein Thema. Ein Klick und dann gegebenenfalls noch den Betrag einstellen, sollte dieser von der normalen Routine abweichen.

Sonst bietet Money Tab auch nicht viel mehr und es bleibt die Übersicht der letzten Transaktionen bzw. die Historie der letzten Geldflüsse und eine monatliche Statistik. Ersteres ist in die verschiedenen Zeiträume gegliedert und zeigt dem Nutzer anschaulich alle getätigten Transaktionen des heutigen Tages oder der letzten Woche an. Etwas unübersichtlich bei vielen vielen Einträgen, aber für moderate Benutzung noch gut verwendbar.
Bei der monatlichen Statistik sieht man mittels eines Balkendiagramms die Ein- und Ausnahmen gegenübergestellt und unterhalb dieses Schaubildes die einzelnen Posten und ihren Betrag zum Gesamtergebnis.

Leider bietet jedoch Money Tab - trotz des sehr guten Aussehens - Luft nach oben und somit auch Kritikpunkte und Verbesserungsvorschläge. Wenn man das Feld wieder von hinten aufrollt fällt auf, dass die Statistik sich nur auf den Monat bezieht und selbst definierte “Zeiträume” nicht machbar sind. Doch genau diese sind häufig von größerem Interesse und gehen Money Tab ab.
Auch die Möglichkeit die verschiedenen Posten im Balkendiagramm anzuzeigen sind nicht vorgesehen. Bei der Historie fehlt bei vielen Einträgen bisweilen die Übersicht und auch hier kann man nicht direkt einzelne Tage bzw. Ereignisse ansteuern.

Weiterhin fehlt die Option verschiedene Konten auf dem Smartphone anzulegen. So wird die Möglichkeit zwischen privaten und beruflichen Bilanzen zu unterscheiden unterbunden. Auch eine - von vielen im Play Store - gewünschte Integration eines Cloud-Dienstes (bitte keine Diskussionen über die Sinnhaftigkeit dieser Forderung) fehlt, genauso wie die Funktion ein bestimmtes Budget (mit Alarm) oder ein “Startgeld” einzustellen. Zu guter Letzt fehlte mir persönlich im Test mehrere Transaktionen nacheinander einzutragen ohne jedes Mal in den Hauptbildschirm zurückgeschickt zu werden.

 

Fazit:

Das Fazit der letzten Zeilen kann lauten, dass Money Tab sehr sehr gute Ansätze zeigt und bei konsequenter Weiterführung der bisherigen Arbeit, auch viel Luft nach oben und zu deutlich besseren Bewertungen besitzt. Zum jetzigen Zeitpunkt gehen Money Tab leider noch Funktionen ab, welche für eine sehr gute Bewertung obligatorisch sind und deshalb erhält Money Tab eine gute Bewertung mit - wie gesagt - viel abrufbarem Potenzial.

Die Applikation an sich ist eine Empfehlung für all jene Nutzer, die keine große Funktionsvielfalt und Statistikauswahl benötigen und eigentlich nur in ansprechendem Design einen Überblick über die jeweiligen Finanzen behalten wollen.

Bildschirm & Bedienung

In dieser Kategorie kann Money Tab wirklich punkten und erhält auch die volle Punktzahl. Ein einfaches und intuitives Design, welches die Funktionen unterstützt und nicht übertönt. Eine echte Empfehlung.

Auch die Anpassung an die Gegebenheiten von Android ICS und somit der Wegfall der nervigen Menüleiste beim HTC One X sind ein weiterer Pluspunkt in dieser Kategorie.

Speed & Stabilität

Leider ist in dieser Kategorie die Bewertung von Money Tab abhängig vom benutzten Gerät. So sind neuere Geräte wie das HTC Sensation oder das HTC One X in allen Belangen ohne Ruckler und Abstürze. Beim HTC Desire und beim Samsung Galaxy Gio treten jedoch - besonders bei der Datumsauswahl - Ruckler auf, die das ganze Geschehen verlangsamen.

Neuere Geräte scheinen also eine sehr sehr gute Leistung abzuliefern und ältere betuchte Geräte einen optimierbaren Leistungsindex.

Preis / Leistung

In Anbetracht des sehr guten Designs und des fairen Preises von 0,84 Euro kann Money Tab ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis bescheinigt werden. Money Tab ist für 0,84 Euro im AndroidPit App Center erhältlich.

Screenshots

Money Tab - Alles unter Kontrolle! Money Tab - Alles unter Kontrolle! Money Tab - Alles unter Kontrolle! Money Tab - Alles unter Kontrolle! Money Tab - Alles unter Kontrolle!

Vergleichbare Anwendungen

Entwickler

Talionis Software

Ein kleine Entwicklergruppe aus der Schweiz.

E-Mail an Entwickler Entwicklerprofil

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Andreas T. 23.04.2012 Link

    ein vorschlag: statt jede woche so ein programm zu testen, wie wäre es mit einem großen vergleichstest in dem 5 oder so von der art getestet und verglichen werden?

    0
  • User-Foto
    Mod
    Nima Begli 23.04.2012 Link

    Hey Andreas,

    derzeit ist es aufgrund des Testsystems schwer einen Vergleichstest anzufertigen, da man dies innerhalb eines Blogeintrags machen müsste und am besten unterstützt durch Videoreviews.

    Es gibt jedoch auch intern den Vorschlag, dass es in Zukunft Vergleichstest mit passender Oberfläche gibt und ich bin dann der letzte der dazu "Nein" sagt. Ist jedoch noch unklar und da müsst ihr auf die Neugestaltung im Rahmen der Erneuerung der Webseite warten, die Schritt für Schritt vorangeht.

    0
  • Andreas T. 23.04.2012 Link

    ok. danke für die antwort.
    gerade bei so "altagssachen" von denen es zig programme in vielen ausführungen gibt wären vergleiche ja gut. zb fänd ich einen test für eine barcodeapp nicht gut, einen test in dem 5 oder 6 miteinander verglichen werden wär wiederum interessant.

    0
  • Oliver Hy 23.04.2012 Link

    Ha - Lohn: 380 €, iPad gekauft für 579 €...
    Zum Jetset dazugehören - unbezahlbar!
    Irgendwie realistisch diese Eintragungen ;-))

    0
  • User-Foto
    Mod
    Nima Begli 23.04.2012 Link

    @Oliver:

    Musste im Nachhinein auch darüber schmunzeln, da es unterbewusst geschehen ist :D

    0
  • Sebastian Görick 23.04.2012 Link

    Wow Hammer Design!!! Perfekte Nutzung der Android Design Guidelines, so müssen Android Apps heute aussehen.

    Diese App ist gekauft!

    Androidpit, ihr könntet euch ein beispiel nehmen. Eure App wirkt vom Design her so vorsintflutlich :D

    0
  • Becks R 24.04.2012 Link

    ihr habt erst vor kurzem selbst 'das haushaltsbuch' gestestet, aber listet nichtmal dies bei vergleichbaren anwendungen auf.
    ich mein ich kenn beide nicht....aber wenigstens vergleichbare apps die ihr schon getestet habt könntet ihr ja schon auflisten

    0
  • DaCrasher 24.04.2012 Link

    Hallo und danke für den Test!
    Ich Suche seit einer Weile ein Haushaltsbuch, welches ich über zwei Geräte nutzen und Synchronisieren kann. Da dieses hier das ja leider auch nicht lann, hat jemand eine Empfehlung für mich?

    0
  • Izzy 24.04.2012 Link

    Vergleichsmöglichkeiten finden sich auch in unseren Übersichten. Wenn auch nicht unbedingt detaillierte Vergleiche, so lässt sich doch zumindest ein grober Überblick gewinnen. Zum aktuellen Thema: http://www.androidpit.de/de/android/forum/thread/425090/Uebersicht-Budget-Ausgaben

    0
  • Grosser Manitu 24.04.2012 Link

    Muss ich da wirklich immer alle meine Aus- und Einnahmen von Hand eintragen?

    0
  • Izzy 24.04.2012 Link

    In dieser Kategorie schon. Wenn Du eher auf Homebanking abzielst, wäre dies die passende Übersicht: http://www.androidpit.de/de/android/forum/thread/425201/HomeBanking

    Eine Übersicht, welche Übersichten es gibt, findest Du u.a. in der Signatur meiner Forums-Beiträge.

    0
  • Marcus B. 24.04.2012 Link

    Die App sieht ja wirklich geil aus!!
    Nur, wäre zu faul alles nochmal da nachzutragen, da reicht mir ein Blick in die S-Banking Kontoübersicht ;)

    0
  • User-Foto
    Mod
    Nima Begli 24.04.2012 Link

    Naja... Da ich nicht immer alles per Karte bezahle ist so eine Woche "Tracking" mit der App doch sehr aufschlussreich über das eigene Konsumverhalten ;)

    0
  • Izzy 24.04.2012 Link

    Solange Du das nicht mit den von Marcus abgegriffenen Daten machst, ist das völlig in Ordnung *lach*

    0
  • Eichhornschweif 24.04.2012 Link

    Ich sag nur MONEYDROID PRO...

    0
  • User-Foto
    Exit Clown 25.04.2012 Link

    immer wieder Geld apps im Test...

    0
  • Ilian P. 02.05.2012 Link

    Ich begrüße es, dass zunehmend mehr Apps dieser Sorte getestet werden und finde es -wie schon mal im Forum erwähnt- ein Stück weit auch Gesellschaftsverantwortung von AndroidPIT. =)

    Ich habe die App "Hello Expense - Ausgaben" seit über zwei Jahren im Einsatz (bin sehr zufrieden, ein App-Test würde sich definitiv lohnen) und kann sagen, dass ich dadurch mittlerweile besonnener mit Geld umgehe, weil die App -einmal angefangen- einen zu durchgehender Finanzverwaltung diszipliniert! :-P

    0