Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

Maus & Tastatur Remote – Der Androide ersetzt Maus und Tastatur

Thomas Weissenbacher
18

Ab und an wünsche ich mir, dass ich viel längere Arme hätte. Nämlich dann wenn man z.B. mit Freunden gemütlich am Sofa sitzt und den Laptop an den Fernseher angeschlossen hat, um einen Film zu sehen – irgendjemand muss sich immer verrenken, um zur Maus zu gelangen und auf Pause zu schalten oder etwas anderes zu erledigen. Mit Maus & Tastatur Remote kann man das alles bequem mit dem Smartphone erledigen!

 

4 ★★★★

Bewertung

Getestete Version Aktuelle Version
1.3.5.2 Variiert je nach Gerät

Funktionen & Nutzen

Testgerät
Samsung Galaxy Nexus
Android Version: 4.1.1
Root: Ja
Modifikationen: Ja / Popcorn Kernel 11.5

Details zur App
Verwendbar ab: Android 2.0
Apps2SD: Auf dem Galaxy Nexus nicht feststellbar
Größe nach Installation: Ca. 1 MB
Ice Cream Sandwich bzw. Jellybean optimiert: Ja
Tablet-optimiert: Lässt sich am Galaxy Tab 10.1 nicht installieren

Berechtigungen
Netzwerkkommunikation
Hardware-Steuerelemente: Vibrationsfunktion

Fazit zu den Berechtigungen
Maus & Tastatur Remote verwendet nur die wirklich benötigten Berechtigungen - vorbildlich!

Wer kennt das nicht: Hin und wieder möchte man einfach eine Maus in der Hand haben oder das Keyboard neben sich liegen. Das ist natürlich nicht immer der Fall – aber es gibt solche Situationen! Dazu reicht es schon, dass man es sich gemütlich gemacht hat und Maus und Tastatur des PCs nicht in direkter Reichweite sind. Mit Maus & Tastatur Remote sollten diese Probleme der Vergangenheit angehören. Aber funktioniert die App auch einwandfrei? Das ist nämlich eine große Bedingung – wenn man sich erst wieder damit herumärgern muss, kann man sie auch gleich vergessen. Grundsätzlich soll die App einfach Maus und Tastatur ersetzen und die am Smartphone eingegebenen Befehle per Wlan an den PC übermitteln. Dazu muss man jedoch erst mal ein paar Dinge einrichten:

Zuallererst installiert man die Software für den PC. Momentan steht nur eine Windows-Version zur Verfügung. Die Software hat nicht einmal einen halben MB und ist somit schnell heruntergeladen und installiert. Hinweis: Die Installationsdatei bitte rechtsklicken und „als Administrator ausführen“, damit alles klappt. Nach der Installation wird auch schon eine IP-Adresse ausgespuckt, die man wiederum in der Maus & Tastatur Remote App eingibt. Schon verbindet sich die App mit dem PC und es kann losgehen. Ich würde aber noch zwei Dinge empfehlen: In den Einstellungen der PC Software „Start server minimized“ und „Minimize server to trayicon“. Damit wird das Fenster in die Benachrichtigunsleiste rechts neben der Uhrzeit minimiert und fällt nicht als offenes Fenster auf. Und danach noch die Mausgeschwindigkeit in der Software den individuellen Bedürfnissen anpassen. Ich musste dabei aber kaum etwas verändern. Nach dieser kurzen Einrichtung kann es auch schon losgehen, in Zukunft läuft die Verbindungsherstellung flott und problemlos. In der kostenlosen Variante der App kann man Eingaben „nur“ per Maus, Tastatur und Sprache machen. Mir persönlich und vielen anderen Usern dürfte das aber locker reichen. Und nun zum eigentlich wichtigsten Kriterium dieser Anwendung: Wie gut funktioniert das alles?

Grundsätzlich klappen die Eingaben über die App sehr gut. Die Maussteuerung funktioniert einwandfrei und schon nach kurzem Testen ist man damit sogar recht flott unterwegs. Egoshooter möchte man damit aber keine Spielen – aber das ist ja klar. Vertikales Zwei-Finger Scrollen oder Zoomen per Multitouch funktioniert flüssig und reibungslos. Auch die normale Cursor-Steuerung macht keine Probleme (außer, dass der Cursor ab und an etwas „ruckelt“) und Klicks werden in den allermeisten Fällen zufällig erkannt, ohne dass man die dedizierten Maus-Buttons in der App verwenden muss. Einzig für einen Rechtsklick führt leider kein Weg drumherum: Hier sollte man, wie bei vergleichbaren Apps üblich, ein Zwei-Finger-Klicken als Geste verwenden können. Bei Tastatureingaben zeichnet sich ein ähnliches Bild ab: Alles klappt problemlos, man kann die Tastatureingaben entweder live an den PC übertragen, oder erst tippen und dann schicken. Letzteres ist besser, wenn man die Spracheingabe über die Tastatur verwendet. Zusätzlich stehen fixe Shortcuts zur Verfügung, etwa um den Desktop anzuzeigen oder den PC herunterzufahren.

Fazit: Die Einrichtung der App und des PC-Programms ist in ein, zwei Minuten erledigt und von da an klappt das Verbinden umgehend. Die Steuerung über das Smartphone funktioniert gut und ist wirklich praktisch – ich kann die App darum absolut empfehlen. Wenn noch Kleinigkeiten ausgebessert werden (z.B. Rechtsklick per Zwei-Finger-Klick) könnte man hier sogar die höchste Punktzahl vergeben.

 

Bildschirm & Bedienung

Volle Punktzahl für Maus & Tastatur Remote! Die App entspricht perfekt dem Holo-Design der neueren Android-Versionen und unter purem Android 4.0 oder 4.1 fügt sich die App optisch zu 100% in das Betriebssystem ein. Besser könnte das Design kaum sein! Zudem zeichnet sich gutes Design für mich auch durch komfortable Bedienung aus. Auch hier kann Maus & Tastatur Remote ordentlich punkten, die Bedienung ist hervorragend gelöst. Maus & Tastatur Remote reiht sich damit in eine immer größer werdende Liste von hervorragend designten Android Apps ein!

 

Speed & Stabilität

Stabilitätsprobleme gab es absolut keine, zwei kleine Kritikpunkte möchte ich hier aber nicht unerwähnt lassen: Der bereits beschriebene, ab und an ruckelnde Mauszeiger und die Tatsache, dass Maus & Tastatur Remote zumindest auf meinem Galaxy Nexus nicht aktiv bleibt – d.h. das Display bleibt nicht eingeschaltet und man muss es manuell einschalten damit man den PC wieder steuern kann.

 

Preis / Leistung

Die Maus & Tastatur Remote App ist kostenlos und werbefrei im AndroidPIT App Store und im Google Play Store erhältlich. Möchte man erweiterte Funktionen wie das bequeme Steuern von diversen Media Playern oder Power Point nutzen, kann man die Pro-Variante um 1.99€ kaufen. Die normale Steuerung über Maus, Tastatur und Speech-to-text funktioniert aber uneingeschränkt in der kostenlosen Variante.

 

Screenshots

Maus & Tastatur Remote – Der Androide ersetzt Maus und Tastatur Maus & Tastatur Remote – Der Androide ersetzt Maus und Tastatur Maus & Tastatur Remote – Der Androide ersetzt Maus und Tastatur Maus & Tastatur Remote – Der Androide ersetzt Maus und Tastatur

Vergleichbare Anwendungen

Entwickler

Stephan Schultz

Founder of the Remote Control Apps

E-Mail an Entwickler Entwicklerprofil

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • McBeary 01.09.2012 Link

    Würde mich interessieren, wie die App im Vergleich zu Unified Remote ist. Ich schau's mir mal an.

    0
  • Olaf 01.09.2012 Link

    Schade, funktioniert erst ab Android 3.0
    Getestet mit einem Samsung Galaxy S Plus, Android Version 2.3.6

    0
  • Mad Martin 01.09.2012 Link

    ich benutze Team viewer. funktioniert mittlerweile in beide richtungen. der Vorteil ist das man den Laptop und pc abwechselnd Steuern kann.

    0
  • Qwerik K. 01.09.2012 Link

    Ist es mit dem Tool auch möglich ein anderes Android Gerät zu steuern? Hab mir ein "MK802 Android Stick" bestellt und würd mir dafür gerne extraanschaffung von Funk Maus+Remote sparen...

    0
  • Hendrik Derksen 02.09.2012 Link

    also ich kenne die Situation zu genüge, ich sitz mit meiner Freundin auf der Couch und wenn ich was am pc machen muss, muss ich extra aufstehen .
    genau sowas ha e ich gesucht. gibt war teamviewer aber dieser Macht mir zu viele faxen. die App läuft bei mir sehr gut schreibe dieses Kommentar gerade damit..
    schön wäre es tatsächlich in gewissen Situationen den Bildschirm sehen zu können. den als brillentraeger ist das dann aus der Entfernung ein wenig doof. Top app kann ich nur weiter empfehlen..

    0
  • Android Fanboy 02.09.2012 Link

    ich bleib unified remote treu

    0
  • Dennis 02.09.2012 Link

    Im Test steht, man könne nur mit der Bezahlvariante diverse Mediaplayer ansteuern.
    Kann Ich mit der Liteversion nicht den VLC steuern?

    0
  • Sascha M. 02.09.2012 Link

    schon lustig, aber auf Dauer irgendwie.... bin mit Maus und Tastatur schneller...
    man damit aber bestimmt den einen oder anderen ärgern...

    0
  • Stephan Schultz 02.09.2012 Link

    Vielen Dank Thomas für deinen Testbericht und die Verbesserungsvorschläge, genau das ist es, was einen Entwickler motiviert.

    @Olaf: Im Play Store steht auch eine .apk für ältere Geräte zur Verfügung.

    @Qwerik: Bis jetzt noch nicht, klingt aber interessant.

    @Hendrik: Daran wird gearbeitet, haben sich schon sehr viele gewünscht.

    @Dennis: Nur die Remote Control Collection bietet eine extra Steuerung für Windows Media Player, iTunes, Spotify und auch VLC.

    0
  • Karl Karlos 02.09.2012 Link

    habe die APP gerade sofort auf meinem nexus7 installiert und funktioniert tadellos

    0
  • Thomas Schumacher 02.09.2012 Link

    Grundsaetzlich finde ich die Idee (m)einen PC im eigenen W-Lan (ohne Umweg ueber einen externen Server wie beim Teamviewer) remote zu steuern sehr gut. Deshalb hab ich auch geich mal die App und Software testen wollen.
    Mein Android-Geraet: Archos 80 G9mit 4.0.7
    Mein Windows-Geraet: Laptop mit Windows Vista (alternativ PC mit Win7)

    Die Installation auf dem Archos verlief ohne Probleme.
    Die Installation auf dem Laptop klappte nicht, bzw. brach trotz Adminrechte immer bereits vor der Sprachauswahl ab.
    Alternativ hab ich die Software dann erfolgreich auf meinem PC mit Win7 installiert.

    Beim ersten Start, bzw. Verbindungsversuch fror mein Archos ein und nur durch Aus-/Einschalten lief es wieder. Der zweite Versuch ging problemlos.
    Die Maus ist im Vergleich zum Teamviewer etwas "unpraezise" und langsam. Auch die Tastatureingabe ist nicht sehr schnell und gerade wenn man schnell schreibt und bei einem Tippfehler ebenso schnell mal korrigieren will, kommt es zwangslaeufig zum "Buchstabensalat".
    Desweiteren kam es bei mir immer wieder zu "Gedenkminuten" in denen die Mauseingaben erst gar nicht und dann nach einer gefuehlten Minute im Zeitraffer ausgefuehrt wurden.

    Ob das alles an meinen Geraeten liegt vermag ich nicht zu beurteilen, aber derzeit ist die App/Software fuer mich (im Vergleich zum Teamviewer) nicht zu gebrauchen. Das die vermutlich ein ganz anderes Budget zur Entwicklung zur Verfuegung haben ist mir schon klar, aber genau deshalb probiere ich gerne mal neue Sachen aus und verfolge auch gerne die Weiterentwicklung.

    Achja, der Landscape-Modus waere nicht schlecht (fuer Tablets). Hab naemlich gleich nach dem Selbstversuch das hier erwaehnte Unified Remote ausprobiert (mit dem ich mittels Archos den Kommentar hier auf meinem Laptop geschrieben habe), und finde die Bildschirmaufteilung (halb Maus/halb Tastatur) ueberaus praktisch. Auch was Geschwindigkeit und Praezision angeht, ist UR besser. Aber ich bleibe neugierig und verfolge die Entwicklung gerne weiter.

    VG Thomas

    0
  • Stephan Schultz 02.09.2012 Link

    @Thomas: Danke für dein Feedback. Grundsätzlich ist die Übertragung so schnell, wie es der schwächste Teil zulässt (PC, App oder Netzwerk). Maus Empfindlichkeit und Präzision lassen sich im Server einstellen, die Datenrate in der App. Leider kann ich nicht für jedes Gerät die optimalen Einstellungen vorinstallieren. Eine Remote mit Maus & Tastatur in einem ist bereits in Arbeit.

    Das genannte "Budget zur Entwicklung" ist übrigens 0€, es ist sozusagen mein Hobbyprojekt.

    0
  • Graf Holderberg 03.09.2012 Link

    Ich nutze "TabletRemote". Die App ist so genial. Mit Android -Android Geräte steuern. Ich steuer per Smartphone mein Tablet welches als Mediaplayer an der Anlage hängt. Funktioniert reibungslos. Ebenso steuere ich mit meinem Tablet meinen Rikomagic der am TV hängt. Einfach TabletRemote auf jedes Android Gerät und das wars. Wer braucht schon Windows? ;-)

    0
  • PET 03.09.2012 Link

    Moin,
    ich nutze seit geraumer Zeit Gmote.
    Damit kann ich nicht nur im Wlan meine PCs und Laptops bedienen sondern habe gleichzeitig einen Fileexplorer und Player, so
    das ich von überall aus z.B. Musiktracks ansteuern kann, vor spulen, laut und leise, ohne das ich PC Sichtkontakt brauche. Im Garten sitzen, und drinnen die Musik steuern, toll.
    Im Gegensatz zum Teamviewer, läuft es auch nicht über das Internet mit einem Externen Server, sondern lokal im LAN.

    Greetz @ all

    0
  • Maik 04.09.2012 Link

    @Olaf
    Bei mir läuft die App auf meinem ZTE Blade mit 2.3.7.
    Ich habe aber den CM7 drauf. Aber das wird wahrscheinlich nicht daran liegen.

    0
  • why pokora 05.09.2012 Link

    daher meine anschaffung der trust tastatur welcher ich völlig truste ;) 60 euro die sich lohnen! !
    hatte mal mein transformer prime als remote aktiviert, kommt aber an ne reelle tastatur bei weitem nicht ran....

    0
  • Oliver I. 05.09.2012 Link

    Hallo Stephan,

    das ganze klingt sehr interessant gerade auch die die Mediensteuerung in der Pro Collection. Jedoch habe ich genau zu selbiger noch eine Frage: ist es möglich oder wird es in naher Zukunft möglich sein den Foobar2000 Player zu steuern?

    0
  • Stephan Schultz 06.09.2012 Link

    @Oliver: Ich habe den Player installiert und getestet, es funktioniert einwandfrei mit der Media Steuerung.

    0