Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

Luftkampf - Ein Kampf mit der Langeweile

Christian Brüggemann
8

Im Spiel Luftkampf bist du der Pilot eines Kampfflugzeugs im ersten Weltkrieg. Großartige Schlachten erwarten dich im Multiplayer-Modus, so behauptet es der Entwickler des Spiels. Ob das auch so stimmt? Erfahr es im Test!

3 ★★★☆☆

Bewertung

Getestete Version Aktuelle Version
4.3.5 4.4.55

Funktionen & Nutzen

Testgerät: Samsung Galaxy Nexus
Android-Version: 4.0.1
Mods: Root

Die App benötigt 10 MB im internen Speicher und 35 MB auf der SD-Karte.

Im Hauptmenü von Luftkampf kannst du auf "Praxis" tippen, um anfangs ein wenig üben zu können. "Praxis? Komische Bezeichnung für einen Übungsmodus..", dachte ich mir. Das Spiel wurde anscheinend aus dem Englischen ins Deutsche übersetzt, was ja an sich nicht schlimm ist. Einen dicken Minuspunkt gibt es aber schon einmal für eine schlechte Übersetzung.
Schlechte Übersetzungen in Apps und Spielen sind einfach nur nervig. Entweder man lässt eine App vernünftig übersetzen, oder man lässt es komplett, da schlechte Übersetzungen eine App oder ein Spiel sehr viel weniger professionell wirken lassen.

Nun aber zurück zum Spiel. Im Übungsmodus kannst du zunächst ein Flugzeug auswählen. In der Testversion steht dir nur eines zur Verfügung. In der Vollversion gibt es verschiedene Flugzeuge mit unterschiedlichen Flugeigenschaften, nämlich Geschwindigkeit, Handling und Panzerung.
Hast du ein Flugzeug gefunden, das dir gefällt, kann das eigentliche Spiel losgehen. Im Übungsmodus hast du hier diverse Aufgaben, die du erfüllen musst.
In deiner ersten Mission musst du zur Übung durch Ringe fliegen. Der Pfeil, der zum nächsten Ring führen sollte, war allerdings nicht gut erkennbar und teilweise sogar einfach nicht da.
In der zweiten Mission musst du den feindlichen Flughafen finden. Blöd: Als ich dort angekommen war, wurde mir nicht gezeigt, was ich tun sollte. Sinnvoll wäre hier, wenn das aktuelle Missionsziel dauerhaft angezeigt werden würde, beispielsweise am linken Rand.

Nun zum Multiplayermodus. Hier kannst du Feinde mit der Maschinenpistole deines Flugzeugs abschießen, was eine echte Herausforderung ist. Ziel ist es, das gegnerische Lager zu zerstören, wofür dir Bomben zur Verfügung stehen.
Damit dein Lager nicht zerstört wird, kannst du mit deinen Teamkameraden per Chat ausmachen, wer das Lager bewacht, und wer auf die Jagd geht. Die Steuerung per Bewegungssensor zeigt hier ihre Stärken, da trotz des Tippens einer Nachricht weiter gesteuert werden kann. Die Tastatur verdeckt nur einen Teil des Bildschirms.
Dennoch sollte man natürlich nur schreiben, wenn man sich gerade auf einer längeren Strecke befindet, in der man nichts ausweichen muss.
Mehr Karten im Multiplayermodus sind auch in der kostenlosen, zeitbegrenzten Version vorhanden. Das Lager kann hier auch ein Flugzeugträger auf hoher See sein.

Gut finde ich, dass man in beiden Modi die Kameraperspektive ändern kann. Entweder man betrachtet das Spielgeschehen aus der Sicht des Piloten, oder aber aus Sicht einer virtuellen Kamera hinter dem Flugzeug.

Bei letzterer Perspektive werden die Steuerelemente transparent, sodass man mehr sehen kann. Sieht nicht optimal aus, funktioniert aber.
Wo wir gerade bei den Steuerelementen sind: Diese sind den Anfängen des 20. Jahrhunderts nachempfunden, was vielleicht nicht jedermanns Stil ist.

Der Soundtrack des Spiels ist gut, wird aber leider nur im Hauptmenü abgespielt. Die Motorengeräusche sind gerade so okay  und erinnern an Spiele aus dem vorigen Jahrzehnt, da sie mit einer kleinen Pause dazwischen immer wiederholt werden.

In den Einstellungen kannst du die Optionen ändern, die du zu Anfang eingestellt hast, nämlich die Steuerungsmethode, die Grafikeinstellung, und die Sprache. Zusätzlich kannst du auch Soundeffekte aktivieren oder deaktivieren.

Fazit: Von den Funktionen her ist "Luftkampf" sogar gar nicht mal so schlecht, auch, wenn es an einigen Stellen noch hapert. Viel mehr stört mich die schlechte Grafik des Spiels, dazu aber in der nächsten Kategorie mehr.

Bildschirm & Bedienung

Zuerst einmal etwas zur Grafik von "Luftkampf". Die Grafik ist nicht mehr wirklich zeitgemäß. Anders gesagt: Hier wäre durchaus mehr drin! Vor einem Jahr wäre die Grafik so noch in Ordnung gewesen, aber gerade auf hochauflösenden Displays wird deutlich, wie schlecht die Texturen sind, auch im Modus für "schnelle" Geräte.
Das trübt leider den Spielspaß, da das Auge eben mitspielt.

Teilweise wurden bei mir (auf mehreren Geräten) auch Menüs einfach übereinander geschoben, sodass die Texte miteinander vermischt und somit unlesbar waren.

Die Steuerung des Spiels hingegen ist in Ordnung und erfordert je nach Steuerungsmethode lediglich ein bisschen Eingewöhnung, was bei anderen Spielen aber natürlich auch der Fall ist.

Zur Auswahl steht die klassische Steuerung per Buttons auf dem Bildschirm, oder aber die Steuerung per Bewegungssensor. Die Steuerung per Bewegungssensor ist deutlich praktischer.

Obwohl die Fehler durchaus gravierend sind, kann man - gerade noch - drei Sterne vergeben. Dies aber in der Hoffnung, dass der Entwickler bald nacharbeitet und an den genannten Kritikpunkten arbeitet...

Speed & Stabilität

Die Geschwindigkeit der Ladevorgänge ist aufgrund der recht geringen Herausforderungen an das Smartphone meist okay.

In den Fällen, in denen es dann aber nicht ganz rund läuft, musst du aber teilweise bis zu 40 Sekunden warten, bis du ins nächste Menü gelangt bist. Vollständig abgestürzt ist die App zwar nie, als stabil kann man Luftkampf aber trotzdem nicht bezeichnen.

Preis / Leistung

Die Testversion von Luftkampf, die nur eine (sehr langweilige) Karte enthält, ist kostenlos. Für mehr Karten und mehr Flugzeuge gibt es eine kostenpflichte Variante für 1,99 €, was ich für überzogen halte, da sich der Spielspaß meiner Meinung nach in Grenzen hält.

Screenshots

Luftkampf - Ein Kampf mit der Langeweile Luftkampf - Ein Kampf mit der Langeweile Luftkampf - Ein Kampf mit der Langeweile Luftkampf - Ein Kampf mit der Langeweile Luftkampf - Ein Kampf mit der Langeweile

Vergleichbare Anwendungen

Vergleichbare Anwendungen sind uns derzeit nicht bekannt. Solltest Du aber eine kennen, so wäre es nett, wenn Du uns kurz eine Mitteilung schreiben könntest.

Entwickler

Joaquin Grech

Joaquin Grech, www.joaquingrech.com

E-Mail an Entwickler Entwicklerprofil

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Kai S 20.12.2011 Link

    ist das nicht wage "Speed & Stabilität" bei ICS zu bewerten?

    0
  • PeterShow 20.12.2011 Link

    Interessanter Testbericht. Das Spiel ist nichts für mich, aber schon interessant die Wertung hier, die Wertungen im Market, und die Gesamtwertung im Market zu vergleichen.

    0
  • vamez 21.12.2011 Link

    Das Game ist wirklich nicht der Bringer und wenn man das Preis/Leistungsverhältnis berücksichtigt, passt die Bewertung ganz gut.

    ICS als Testplattform zu verwenden, halte allerdings auch nicht für optimal. Android 4.01 ist einfach noch nicht wirklich "stable". Eine Menge apps haben noch Probleme mit ICS bzw. umgekehrt.

    0
  • ©h®is 21.12.2011 Link

    schöner titel :-D

    0
  • Christian Brüggemann 21.12.2011 Link

    Ja, ich bewerte die Stabilität auch mit ICS, den normalen Nutzer interessiert nicht, dass da noch etwas angepasst werden muss, sondern man erwartet, dass es funktioniert..

    0
  • Volker K. 21.12.2011 Link

    "Die App benötigt 10 MB im internen Speicher und 35 MB auf der SD-Karte"

    Wie geht denn das beim Galaxy Nexus?

    Ansonsten netter Bericht, wobei ich es fraglich finde solche Spiele überhaupt zu bewerten.

    0
  • Christian Brüggemann 21.12.2011 Link

    @Volker: Das Galaxy Nexus hat quasi eine virtuelle SD-Karte ;)

    0
  • Marcus B. 22.12.2011 Link

    Also die Grafik und die Steuerung sowie größe der Spielwelt ist besser als "Armagedon Squadron", die ihr damals besser bewertet und sogar zum App-der-Woche gemacht habt... naja ist Ansichtssache ;)

    0