X

Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

LTE-Patente: Warum hat Samsung nicht das iPad verklagt?

Klaus Wedekind
23

Samsung hat angekündigt, Apple zu verklagen, wenn das neue iPhone 5 LTE-fähig ist, und die Chancen stehen angeblich gar nicht so schlecht, dem großen Widersacher damit ein Bein zu stellen. Vielleicht ist es naiv, aber ich frage mich, warum Samsung in den USA nicht bereits versucht hat, das neue iPad zu stoppen. Und werden sich die Richter nicht genau die gleiche Frage stellen?

Wie wir berichteten, geht Samsung offenbar davon aus, dass die LTE-Patente nicht unter die FRAND-Regelung fallen und Apple nicht darauf pochen kann, Lizenzen zu fairen Bedingungen zu erhalten. Schön und gut, ob's funktionieren wird, steht auf einem anderen Blatt. Aber wenn die Sache für Samsung so klar ist, warum hat es nicht bereits das dritte iPad vor den Kadi gezerrt?

Das LTE-Modul im iPad 3 stammt jedenfalls nicht von Samsung, was natürlich ein Grund gewesen wäre, von einer Klage abzusehen. Aber das Bauteil hat Qualcomm geliefert und Samsung hätte trotz seines verbauten A5X-Prozessors ein Verkaufsverbot anstreben können. Es muss also etwas anderes hinter der damaligen Zurückhaltung der Koreaner stecken.

Eine Möglichkeit ist, dass Samsung ans Geschäft gedacht hat. Denn Apple ist nicht nur der größte Feind des Unternehmens, sondern auch einer seiner wichtigsten Kunden. Vielleicht hoffte Samsung im vergangenen März noch, auch den Prozessor für das iPhone 5 liefern zu können.

Smartphones wichtiger als Tablets

Es kann auch sein, dass Samsung seine Munition nicht für eine weitgehend verlorene Schlacht verschießen wollte. Denn im Vergleich zum Marktanteil der iPads verkauft der koreanische Konzern selbst nur sehr wenige Tablets. Außerdem funkt das iPad nicht in europäischen LTE-Netzen und eine Klage wäre auf die USA begrenzt gewesen. Eine gewonnene LTE-Patentschlacht hätte zwar Apple ausbremsen können, aber dies wäre in Samsungs Geldbörse kaum zu spüren gewesen. Bei den Smartphones sieht die Sache ganz anders aus. Hier geht es um die Marktführerschaft, um richtig viel Geld.

Eine dritte Möglichkeit wäre, dass Samsungs LTE-Patente doch ein relativ stumpfes Schwert sind und die Anwälte nur geringe Chancen sehen, dass Richter sie nicht als FRAND-Techniken betrachten. Wir werden es wohl bald wissen, denn es ist mehr als wahrscheinlich, dass das iPhone 5 in den USA und Europa LTE-fähig sein wird.

Was meint Ihr, warum hat Samsung das 4G-iPad verschont?

Verwandte Themen

Auch interessant

Magazin / Hardware
40 vor 7 Stunden

Apple vs. Samsung: Google zahlt Samsungs Zeche

Magazin / Apps
20 vor 1 Tag

iOS first: Apple lockt App-Entwickler mit Werbeverträgen

Magazin / Vermischtes
128 vor 2 Wochen

Apple über Android: “Kunden wollen, was wir nicht haben”

Magazin / Hardware
67 vor 5 Tagen

Galaxy S5 vs. iPhone 5s: Fingerabdruckscanner im Vergleich [VIDEO]

Magazin / Vermischtes
19 vor 2 Wochen

Apple, Google, Twitter: Anführer und Verweigerer der grünen Revolution

Magazin / Hardware
38 vor 2 Wochen

Der Kampf ums Wohnzimmer: Chromecast, Apple TV und Fire TV

Magazin / Hardware
42 vor 3 Wochen

iPhone 5s vs. HTC One (M8): Duell der Design-Elite

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Hannu Allmir 12.09.2012 Link

    > LTE-Patente: Warum hat Samsung nicht das iPad verklagt?
    Weil das iPäd ein "Ding" ist... das man nicht verklagen kann..... sondern nur Apple als Hersteller.

    Praktikant geschrieben?

    0
    0
  • chris schofield 12.09.2012 Link

    sowas aber auch

    0
    0
  • Schant D 12.09.2012 Link

    @Hannu
    Dann erklär mir mal bitte, wie die Leute die Überschrift verstehen sollen, wenn sie "Warum hat Samsung nicht Apple verklagt" geheißen hätte ;)

    0
    0
  • Joni 12.09.2012 Link

    @Hannu Almir
    Danke. Das Niveau hier sinkt immer weiter gegen Null.

    0
    0
  • Tobi K. 12.09.2012 Link

    Mir Wayne, diese Apfelschorle kann soviel Aufstand machen wie sie will, sie interessiert mich trotzdem 0.

    0
    0
  • User-Foto
    Denis S. 12.09.2012 Link

    Der Grund ist ebenso, dass man deutlich mehr Angst vor einem LTE Smartphone hat, als vor einem Tablet. Samsungs Tablets verkaufen sich nicht einmal annähernd so gut wie das iPad, ganz anders als die Galaxy Serie und vor allem das neue S3. Jedoch hat Samsung 12% der LTE-Patente und nicht 100% somit halte ich es für übertrieben Apple zu verklagen wenn sie ein LTE-fähiges iPhone heraus bringen, schließlich wissen sie ja überhaupt nicht wie das LTE das dort verbaut ist oder sonst was funktioniert.

    Samsung mach sich meiner Meinung nach nur lächerlich und sorgt für PR zu Gunsten des neuen iPhones.

    0
    0
  • El Mo 12.09.2012 Link

    LTE-fägig
    ändern

    0
    0
  • Andreas Seeger 12.09.2012 Link

    Danke, geändert!

    0
    0
  • Klaus B. 12.09.2012 Link

    Man sollte eigentlich davon ausgehen, das Samsung als Weltkonzern weiss was es tut. Sicher werden dort Heerscharen von Juristen und technischen Beratern ihr tägliches Brot verdienen, die sich mit der Patent-Misere bestens auskennen.

    Falls es von Samsung nur heisse Luft ist und sich keine Bedrohung per einstweiliger Verfügung oder dergleichen erwirken lässt dann kann man nur von Blödheit sprechen.

    Was sich mir generell seit einiger Zeit aufdrängt ist die Frage warum nur Apple, seien sie auch noch so absurd, "harte" Patente hat und alle anderen Hersteller nur mit "butterweichen" Frands ausgerüstet sind. Das kann man doch bald kaum noch glauben.

    Aber was wundert einen in dieser Patent-Posse denn überhaupt noch

    0
    0
  • Stephan 12.09.2012 Link

    @hannuuuuuu -

    Das sagt der Typ.... der .... jeden Satz ...mit .... Punkt Punkt Punkt unterbricht

    0
    0
  • User-Foto
    Hier & D. 12.09.2012 Link

    Super wie Einige hier das Niveau beklagen und aktive Mitglieder verbal angreifen. Selbst aber, abgesehen von ihren überflüssigen Kommentaren, hier keinen Beitrag leisten.

    0
    0
  • User-Foto
    Andy 12.09.2012 Link

    warum? weil Apple bei patenten Samsung um Meilen voraus ist. bei der vollmundigen Ankündigung muss ich an "Hunde die bellen beißen nicht" denken.

    ich denke Samsung hat einfach keine Handhabe.

    BTW diese Vermutungen sind der größte nonsense. Die Geschäftsbeziehungen der beiden haben gar nichts nit den patenten zu tun.

    0
    0
  • Marcus B. 12.09.2012 Link

    Mir hängen diese Blogs zu Patentklagen zum Halse raus. es gibt kein Forum/Newsportal wo nicht mindestens einmal am Tag über "wer verklagt wen" geschrieben wird :-/
    Erstens kann keiner was dran ändern und zweitens werden die Leser jedesmal zu kleinen Hobby-Richtern.

    Es soll sich bitte keiner persönlich angegriffen fühlen ;)

    0
    0
  • mapatace 12.09.2012 Link

    FRAND Techniken, wie LTE als Funkübertragung, wohl zu bewerten ist, sind sehr schwer patentrechtlich einzuklagen. Frage mich daher warum Samsung so viel Geld dafür bezahlte. Ich meine es waren 750 Mio.

    0
    0
  • Rolf 12.09.2012 Link

    Warum werden die einträge mit blöden fragen immer mehr?

    Was haltet ihr davon? Bringt nur gerüchte und ein gefährliches halbwissen zu tage. Bleibt doch bitte bei fakten!

    Im testbereich habt ihr bereits geschrieben das eure tests subjektiv sind. was bei einem test minus gut ist. Also gebt gas smile

    0
    0
  • Chris 12.09.2012 Link

    Also HTC führt bereits einen Prozess. :)

    0
    0
  • Thomas R. 12.09.2012 Link

    Aktuelle NEws laut Bloomberg-TV kurz nach Präsentation des iPhone5:
    Samsung bereitet Klage gegen Apple wegen 10 Verstößen gegen LTE Patenten vor.

    Jetzt bin ich selbst gespannt, ob und wie das durchgezogen wird. Die Chancen stehen nicht schlecht, da LTE-Patente sowohl in Europa als auch USA mittlerweile nicht als FRAND-Patente anerkannt wurden.

    Mal sehen.

    0
    0
  • revlisgeek 12.09.2012 Link

    Vielleicht wollte man sich noch nicht auf Apple Niveau begeben und das hat sich jetzt mit der verlorenen Klage geändert.

    Vielleicht wollte man die Bombe erst platzen lassen, wenn sich beide im Verkauf befinden und die Klage viel mehr schaden anrichten kann.

    was weiß ich

    0
    0
  • Kalli Roth 12.09.2012 Link

    egal was passiert,der kaeufer unterstuetzt doch den markt,da ist es doch egal ob lte oder nicht,dass was am meisten gekauft wird fuehrt die spitze und somit den konzern ob apple oder samsung an.

    0
    0
  • Uwe B. 12.09.2012 Link

    Ich bin ja nicht von Samsung informiert, wie wohl die wenigsten hier. Aber ich gebe zu bedenken dass das iPad nur LTE nach dem amerikanischen Standard beherrscht, das iPhone 5 aber auch weltweit LTE nutzen kann.

    Vielleicht besitzt Samsung "nur" Patente der nicht amerikanischen LTE-Technik?

    Ich denke wir werden es erfahren, aber der Blogbeitrag trägt nicht zur Aufklärung bei, sondern könnte eher als Vorlage für eine Verschwörungstheorie taugen.

    0
    0
  • Marc 13.09.2012 Link

    moin
    HTC und Samsung haben Patente auf Lte. die beiden sollten sich zusammen tun. sollte Samsung keine Klage anstreben, verstehe wichtige Welt nicht mehr. oder hofft Samsung darauf das Apple wider ankommt und die Teile dort bestellt? wenn ja kann man dümmer nicht sein, da Apple sich ja von Samsung distanzieren will.

    0
    0
  • Christian raschel 14.09.2012 Link

    Ich glaube das Samsung sein weiters Vorgehen sorgfältig prüft. Des weiteren denke ich das Samsung auf ein patentaustauschabkommen mit Apple hinarbeitet wie es bereits seit langem zwischen de unternehmen Apple und Microsoft besteht. MFG Christian

    0
    0
  • loyka 3. 14.09.2012 Link

    Ich sag dass Samsung es nicht wirklich weit bringt wegen IPad LTE Apple zu verklagen.In Europa gibt es sehr wenig LTE Handys und Netze(Außer der T–Mobile).Was nützt es dann Apple wegen LTE zu verklagen?Viel nicht.Eigentlich dann nur in den USA.In Europa
    Nützt das überhaupt nichts.Ich weiss dass Apple Patente von Samsung verletzt,aber das nützt nichts.

    0
    0

Author
3

Akku braucht fast 24 h zum aufladen!!!