X

Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

Litres: Playstore-Regeln für Aktionen gegen Mitbewerber missbraucht

Izzy
51

Wie wir vorgestern berichteten, verschwand der beliebte Moon+ Reader urplötzlich und ohne Vorwarnung aus dem Google Playstore. Weitere Nachforschungen ergaben: Er war nicht allein. Insgesamt mindestens neun Apps waren von dem Vorfall betroffen: Litres wirft ihnen vor, gegen ihre Rechte zu verstoßen. Warum? Weil man mit diesen Apps auf beliebige OPDS-Kataloge zugreifen kann...

Die Aufforderung an Google, die Apps aufgrund von Verletzungen des DMCA aus dem Playstore zu entfernen, erfolgte von einer E-Mail Adresse der Domain litres.ru. Da im Playstore auch eine entsprechende eBook-Lese-App mit Entwickler-Adresse der gleichen Domain (Litres – auch unter dem Namen "Read!") sowie weitere existieren, kam schnell der Verdacht auf: Hier möchte sich jemand unliebsame Konkurrenz "vom Halse schaffen". Dieser Verdacht hat sich nun bestätigt: Exakt diese App wurde in der Aufforderung an Google als "verletztes Werk" benannt. Nach Wild-West Manier (erst schießen, dann fragen) ließ Litres die Apps entfernen. Deren Entwickler erhielten Details erst nach mehrfacher nachdrücklicher Nachfrage.

Selbst wenn davon ausgegangen werden darf, dass Litres Verkaufsrechte an den angemahnten Werken (namentlich genannt wurden Bücher von Daria Donzowa, die russischen Lesern besonders für ihre Detektiv-Romane bekannt ist) hat: Ob sie auch in Besitz der Urheber-Rechte sind, darf angezweifelt werden. Doch sogar wenn dies der Fall sein sollte, ist die Vorgehensweise alles andere als fair – aus mehreren Gründen:

  • Litres hätte zunächst auf die Entwickler selbst zugehen können, um eine einvernehmliche Lösung zu erzielen. Erst wenn dieser Schritt fehlgeschlagen wäre, hätte man zu drastischeren Mitteln greifen dürfen.
  • Die Apps selbst verletzen keinerlei Copyrights. Die benannten Werke lassen sich über OPDS-Kataloge aus den Apps selbst zwar herunterladen – diese Kataloge werden jedoch nicht von den jeweiligen Entwicklern betrieben.
  • Wenn gegen jemanden vorgegangen werden muss, wären das im konkreten Fall die Betreiber der fraglichen OPDS Server. Dummerweise sitzen die in Russland, da kann man wohl nicht viel machen. Auch nicht als russische Firma, wie es scheint.

Noch dreister sind die Forderungen, die Litres an die betroffenen Entwickler stellt. Nicht etwa sollen sie die entsprechenden Kataloge aus ihren Konfigurationen entfernen (das wäre noch verständlich). Nein: Litres fordert, sie müssen eine von Litres bereitgestellte Liste von URLs und IP-Adressen einpflegen, und jedweden Zugriff auf die so bezeichneten Server aus ihren Apps unmöglich machen! Das wäre, als würde man Webbrowsern vorschreiben, auf welche Seiten ihre Benutzer zugreifen dürfen. Genau so sieht es auch die russische Community. Bei 4pda.ru etwa liest man (übersetzt):

Vielleicht ist es am besten, allen Web-Browser-Herstellern zu schreiben: "deaktivieren Sie, in der Adressleiste IP-Adressen und Piraten-Sites zu schreiben" ...

Auch ist die russische Community über dieses Vorgehen alles andere als glücklich:

Ja, Litres will einfach die Konkurrenz ausschalten. Ihre App ist noch keine paar hunderttausend Mal heruntergeladen, und Moon + schon fast 10 Millionen. Litres will auch. Die anderen sollen nicht.

Im benannten Forum ruft sie daher offen zum Boykott von Litres auf (und das ist noch die höflichste der Forderungen – macht Euch einmal den Spaß, sucht die Litres-App im Playstore auf, schaltet die Sprache auf Russisch, und copy/pastet ein paar der Kommentare in den Google-Translator. Grausames Deutsch teilweise – aber die Kommentare haben es in sich. Über 300 1-Stern-Kommentare allein am 2. Februar: In weniger als 36 Stunden ist die App von ca. 4* auf 2,8* in der Bewertung gefallen. Ein paar Beispiele habe ich im Forum übersetzt). Und ganz ehrlich: Was immer man auch von diversen Schutzklagen und Rechten halten mag, der von Litres eingeschlagene Weg ist definitiv alles andere als korrekt. Betroffene Apps sind, selbst wenn es zu einer sofortigen "Klärung" und Rückzug der Forderung an Google käme, für mindestens einen Monat vom Playstore gebannt.

Entwickler wie Seany (Moon+ Reader) trifft es besonders hart: Seine Familie lebt hauptsächlich von den Einnahmen über Google Play. Eine solche Aktion lässt nicht nur diese Einnahmen für mindestens einen Monat ausbleiben, sondern schädigt auch seinen Ruf. Für seine Kunden sorgt er dennoch: Die aktuellste Version sowohl von Moon+ Reader (gratis) als auch Moon+ Reader Pro findet Ihr jetzt auf seiner Website. Dort lässt sich die Pro-Version jetzt auch erwerben (Bezahlung über Paypal), und Ihr findet auch weitere Details zum gerade geschilderten Sachverhalt dort.

Welche weiteren Apps betroffen sind? Ich darf nicht alle Namen nennen (alle sind mir auch nicht bekannt). Aber ein Blick auf die "Wer diese App angeschaut hat, hat auch..." zeigte bis gestern noch die unliebsame Konkurrenz an: Alles Top-Apps mit weit besserer Bewertung und größeren Download-Zahlen als die Litres App selbst. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt...

 

Ein solches Vorgehen dürfen wir als Community einfach so nicht hinnehmen. Jeder Entwickler könnte auf diese Weise einem anderen Schaden zufügen, das darf einfach nicht sein. Wie bereits im vorigen Blog zum Thema angeführt, hat Chris einen Post bei Google+ erstellt: Alle, die bei G+ aktiv sind, sollten diesen "plussen" und teilen! Comyu hat eine Petition eröffnet, auch diese wartet auf Unterzeichner. Für eine weitere Diskussion seid Ihr auch eingeladen, im Forum den Thread Moon+ Reader aus dem Playstore entfernt zu besuchen, und Euch dort einzubringen.

An Google ganz klar der Aufruf: Macht diesem Ungemach ein schnelles Ende, lasst Euch nicht für solch dubiose Aktionen missbrauchen! Und prüft bitte entsprechende Eingaben gründlicher, bevor Ihr die falschen verbannt – vergrault Euch nicht Eure Topp-Entwickler, die täglich für die Community einstehen! Litres ist eines der größten Buch-Portale, ja – und Seany ein Ein-Mann-Unternehmen. Goliath gegen David. Aber von Seany's Support können sich viele Entwickler (Litres nicht ausgenommen) gleich mehrere Scheiben abschneiden!

Verwandte Themen

Auch interessant

Magazin / Apps
13 vor 1 Woche

Die besten Android-Spiele im Überblick

Magazin / Apps
8 vor 1 Woche

App-Deals: Aktuelle Angebote und Schnäppchen im Google Play Store

Magazin / Apps
20 vor 2 Wochen

Google Play Music Key: YouTubes neuer Musikdienst nimmt Gestalt an

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • A. Kitzi 03.02.2013 Link

    des ist echt spannend..:-),

    0
    0
  • Martin Krischik 03.02.2013 Link

    Runter auf 2.5 — Gut so.

    0
    0
  • Izzy 03.02.2013 Link

    Das zeigt, dass die Community etwas bewirken kann! In diesem Fall war es hauptsächlich die russische Community (siehe auch im Forum), mit über 300 Negativ-Bewertungen allein gestern. Wir können für gute Entwickler (und mehr) einstehen -- wenn nicht jeder nur denkt "Was nützt es schon, wenn so ein paar...".

    Ich bleibe am Thema dran, und werde Euch auf dem aktuellen Stand halten. Es wurde ja bereits die (nicht ganz unbegründete) Vermutung geäußert, dass Litres jetzt panisch zurückrudert (aufgrund der letzten Nachricht von dort, dass man sich bemühe, die Sache schnellstens via persönliche Kontakte bei Google wieder rückgängig zu machen -- so zumindest die *Interpretation* der Nachricht). Ich sage absichtlich "Vermutung" -- mir ist nämlich (noch) nicht bekannt, ob Litres damit auch seine völlig überzogene Forderung mit der "Blacklist" zurückgenommen hat.

    0
    0
  • Izzy 03.02.2013 Link

    Btw: Für alle, die sich wundern, warum CoolReader noch im Playstore ist: Der Entwickler wurde von Litres angeschrieben mit dem Hinweis (sinngemäß): "Schau, was mit Moon+ passiert ist. Binde unsere Blacklist ein, oder..." Den Rest könnt Ihr Euch denken...

    0
    0
  • Uwe S. 03.02.2013 Link

    Es wird von Seiten Googles garnicht erst Nachgefragt, Warum, Wieso und Weshalb!
    Einfach Zugemacht, Rausgenommen und Fertig!
    So kann sich Jeder die Konkurrenz vom Hals schaffen!
    Und wenn man merkt das es ein Fehler war, wills Keiner gewesen sein!
    Eine Unverschämtheit von dieser Firma!

    0
    0
  • Sascha Gabriel 03.02.2013 Link

    Da sieht man mal, mit erpressung dürfen die nicht durchkommen.

    ich habe jedenfalls, den mr + pro nochmals gekauft. ^^ (um es mal so zu nennen).
    denn gerade in china (denke mal von seinem paypal namen her) kann das die existens kaputt machen, da umgerechnet das monats einkommen dort meist weniger ist wie manches taschengeld der kids hier in deutschland. und wer weis was dort jetzt noch für kosten und ärger auf ihn zukommen wegen diesem unfairen gebaren.
    und nein (ich werde das geld ihm lassen, nicht wie er auf der webseite anbietet) wenn mr+ pro wieder im store ist, kaufe ich es mir dort nochmals. denn umgerechnet (zurzeit)3,77 € habe ich alle mal über.

    0
    0
  • Izzy 03.02.2013 Link

    Ich denke, von Google's Seite will man sich einfach gegen "rechtliche Konsequenzen" schützen, die auftreten, wenn man nicht schnell genug reagiert. Gerade in den USA gibt es ja die absurdesten Dinge (ist schließlich das "Land der unbegrenzten Möglichkeiten"). Und insbesondere in Sachen DMCA möchte ich nicht in den USA leben.

    Trotzdem steht zu hoffen, dass in Fällen wie diesem eine schnelle Lösung möglich ist. Die Sachlage ist klar: Missbrauch der Playstore Regulations zur Entfernung der Konkurrenz. Das sollte zur Folge haben, dass die widerrechtlich entfernten Apps schnellstmöglichst wieder "entsperrt" -- und der Missbraucher von der Plattform verbannt wird. Meine Meinung dazu -- aber ich denke, die meisten von Euch sehen das ähnlich.

    Die Verbannung des Missbrauchers halte ich in einem solchen Fall für essentiell -- um mögliche "Trittbrett-Fahrer" und Nachahmer abzuschrecken. An solche krumme Touren sollte niemand auch nur denken, da sollte jedem klar gemacht werden: Damit schießt Du Dir selbst ins Knie (günstigstenfalls -- eher eine halbe Beinlänge höher und etwas in die Mitte...)

    0
    0
  • Ralf S. 03.02.2013 Link

    Mit Music-Apps dürfte es ähnlich sein !? Seit Wochen ist "Invenio Music" (ausser spanische) nicht mehr im Playstore. Obwohl auf dem hox geladen,funktionierte sie plötzlich nicht mehr !
    Für mich war's die beste.

    0
    0
  • Izzy 03.02.2013 Link

    @Sascha Super Sache -- Respekt und Dank! Wie ich bereits im Forum schrieb, habe ich das Seany gleich per Mail geschickt. Ich denke, moralische Unterstützung tut ihm auch gut. Aktionen wie Deine helfen ihm, sich in der Durststrecke über Wasser zu halten -- und auch stark zu bleiben gegenüber den unangemessenen Forderungen von Litres!

    @Ralf Nicht auszuschließen, dass diesbezüglich ähnliches im Gang ist -- ist mir aber nicht bekannt. Du kannst ja den Entwickler einmal anschreiben und um Informationen bitten. Wenn solche Aktionen derzeit gehäuft auftreten, und keine Einzelfälle sind, muss Google selbst dringend (und öffentlich!) aktiv werden!

    0
    0
  • User-Foto
    Wuffze W. 03.02.2013 Link

    ich hab mir die Litres app ebenfalls geladen und mit 1* bewertet... Das ist ja schon fast Apple-Benehmen "wir verklagen die Konkurrenz und zwingen sie so ihr Produkt zu entfernen" Ich habe Moonreader nicht, aber ich lese soviel über diesen Reader in diesem Forum, da kanns ja nich sein dass der einfach so gekickt wird.

    0
    0
  • Izzy 03.02.2013 Link

    Welchen Reader jemand nimmt, ist immer eine Frage der persönlichen Vorlieben und Ansprüche. Wie beschrieben, hat es Moon+ diesmal direkt erwischt -- er wurde als Droh-Beispiel ("Exempel statuieren") verwendet. Anschließend erhielt zumindest der Entwickler von CoolReader (und ich gehe davon aus, auch weitere) die zuvor geschilderte Droh-Botschaft: Macht, was wir Euch sagen -- oder es geht Euch genau so!

    Ergo: Auch wenn Du einen anderen Reader benutzt, auch der könnte auf der "Abschuss-Liste" von Litres stehen. Klar geht es derzeit konkret um Moon+ -- aber auch darum, dass *wir* jetzt ein "Exempel statuieren", um ähnliche Fälle in der Zukunft zu vermeiden!

    0
    0
  • Daniel 03.02.2013 Link

    Google reagiert in solchen Fällen leider äußerst seltsam. Wird eine Copyright Verletzung gemeldet ist die betroffene App innerhalb kürzester Zeit offline. Der Entwickler der App wird über die Gründe nicht informiert.

    0
    0
  • kaha 03.02.2013 Link

    Habe dieses Litres auch mit einem Stern bewertet und unten noch an Google als "unangemessen" gemeldet...
    Hoffe es bringt ein bisschen was.

    0
    0
  • User-Foto
    Marc 03.02.2013 Link

    XD wer weiß wos das gibt kein thema, blackm.... da kriegt man alles XD

    0
    0
  • kaha 03.02.2013 Link

    @marc
    Von so einen Market hat aber kein Entwickler was...
    Wer die App will, kann sie von der offiziellen Homepage laden. Auch PayPal bietet der Entwickler an soweit ich weiß.

    0
    0
  • Izzy 03.02.2013 Link

    @kaha +1, so ist es. Alle drei Angaben hiermit bestätigt :)

    0
    0
  • PeterShow 03.02.2013 Link

    Inzwischen hat die Litres-App 3.085 (!) 1-Stern-Bewertungen von insgesamt 5.218 Bewertungen. Auch die Anzahl der Installationen geht deutlich zurück, obwohl es sicher installiert haben um eine "tolle" Bewertungen abzugeben...

    0
    0
  • Martin Krischik 03.02.2013 Link

    Durchschnittliche Bewertung: 2,4 — Wenn die morgen ins Büro kommen erwartet sie eine böse überraschung!

    0
    0
  • PeterShow 03.02.2013 Link

    Und schon sind es 3120 Bewertungen mit einem Stern. Da kann man zugucken wie die Sterne sinken.. Die anderen Apps von Litres sind schon auf einem Stern.. Wäre lustig wenn es nicht so traurig für den Entwickler von Moon wäre. Vor allem tut mir leid dass er dadurch in finanzielle Not kommt...

    0
    0
  • Sascha Gabriel 03.02.2013 Link

    gegen die finanzielle not kann man was machen. (3,77 €) haben doch die meisten übrig. und gibt litres einen watschn.
    auf der webseite von Seany http://www.moondownload.com/ ist ein paypal link, mit dem ihr dem MR+ pro kaufen könnt. oder aber einfach eine kleine aufmerksammkeit zu kommen lassen könnt.

    edit:/ da der link auf seiner webseite etwas untergeht.
    https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr?cmd=_xclick&business=seanyword@gmail.com&item_name=Moon%2B%20Reader%20Pro&item_number=9&amount=4.99&no_shipping=0&no_note=1&currency_code=USD&lc=us

    0
    0
  • PeterShow 03.02.2013 Link

    Hab ich eben gemacht:
    "Der Betrag von $4,99 USD wird dem Händler sofort gutgeschrieben. "

    Und falls ich es im PlayStore später noch mal kaufen muss, mach ich das auch....

    0
    0
  • Bernard Georges 03.02.2013 Link

    Habe soeben Moon Reader + in Google + geplust und die Pro-Version auf der Entwicklerhomepage gekauft.
    Hoffentlich unterstützen noch viele auf diese Weise den Entwickler Seany und seine Familie.
    Viel Glück und haltet durch!

    0
    0
  • Thomas G. 03.02.2013 Link

    Habe die Story auch mal via G+geteilt und den Caschy (stadt-bremerhafen.de) mal angeschrieben. Bin mal gespannt, was wie die Geschichte weitergeht. Tut mir für Seany echt leid.

    0
    0
  • PeterShow 03.02.2013 Link

    Zur Zeit bekommt die Litre-App pro Stunde etwa 100 neue negative Bewertungen.. Die wollen die App wohl auf einen Stern bringen.. Man ist das Geil...

    Hoffe der Verantwortliche sieht es bald ein und entschuldigt sich ganz klar bei Seany...

    Und Leute schreibt weiter schlechte Bewertungen!! Ich will die Litres-App bei einem Stern sehen...

    0
    0
  • Marcus B. 03.02.2013 Link

    Falls die russischen Entwickler abgemahnt werden können wir wohl froh sein, wenn keine rote Rakete ins Google-HQ saust xD

    0
    0
  • User-Foto
    Wuffze W. 03.02.2013 Link

    seit heute nachmittag sicher schon ~500 oder mehr bewertungen. ausschliesslich 1 stern und ebenfalls in der gesamtwertung auf 2.4* gefallen :P

    AKTUALISIERUNG auf 2.3 mittlerweilen

    0
    0
  • Izzy 03.02.2013 Link

    Wird ja auch in aller Welt mobil gemacht. Schau mal in den verlinkten Forums-Thread, habe dort eine kleine Sammlung gepostet.

    Auch an die anderen Leser, die hier gelandet sind: Im benannten Thread finden sich weitere Details. Wie z.B., dass dies nicht das erste Mal ist, dass Litres so etwas versucht -- vor gut einem Monat rückten sie einer App in Apple's AppStore zuleibe, die ebenfalls kurzzeitig verschwand (und mittlerweile wieder gelistet ist). Mit genau der gleichen Tour.

    Als nächstes dürften dann wohl Mozilla und Opera an der Reihe sein. Mit deren Software-Produkten kann man nämlich auch Piraten-Seiten besuchen (die Neuigkeit hat Litres noch nicht erreicht, daher kann es noch ein paar Tage dauern...)

    0
    0
  • Dieter.B. 03.02.2013 Link

    App installiert, 1* Bewertung abgegeben, getwittered, deinstalliert und 5€ an den Entwickler von MoonReader geschickt (die App hab ich schon seit langer Zeit gekauft und täglich im Einsatz)

    0
    0
  • Udo G. 03.02.2013 Link

    1* schade das man nicht noch weniger vergeben kann. ;-)

    0
    0
  • User-Foto
    Mod
    Sandra G. 03.02.2013 Link

    Hab die App auch nochmal auf der Homepage gekauft zur Unterstützung. Ist ne riesengroße Sauerei, was da abläuft. Aber dank Izzy und Co. scheint der Schuss ja nach hinten loszugehen...

    0
    0
  • Juergen Helmers 03.02.2013 Link

    1*

    0
    0
  • Izzy 04.02.2013 Link

    @Dieter B.: Die Kombination hat irgendwie Klasse, finde ich :D

    Danke an alle, die Seany unterstützen!

    0
    0
  • User-Foto
    Michael Beissel 04.02.2013 Link

    ich hab's wie Dieter b. gemacht. Mit dem einzigen Unterschied, dass ich den moonreader noch nicht hatte und auch nicht brauche. Egal, so ein Vorgehen muss bestraft und dem Opfer geholfen werden.

    0
    0
  • Cornelia Schoenes 04.02.2013 Link

    Conny 04.02.2013
    An Alle die Seany helfen und die Litres App kippen.
    Ihr seid der Hammer der Gerechtigkeit.

    0
    0
  • PeterShow 04.02.2013 Link

    Das geht ja ab wies Zäppfchen... Litres-App inzwischen bei 2,2 Sterne...

    0
    0
  • Frederic Freiherr von Furchensumpf 04.02.2013 Link

    https://play.google.com/store/apps/details?id=ru.litres.android.audio&feature=more_from_developer

    Ein anderes Produkt ist wegen der Sache schon auf 1,1...wie geil ist das denn?

    0
    0
  • Izzy 04.02.2013 Link

    Da die Gosposha mittlerweile wieder im Büro sein müssten, dürfen wir sicher bald mit neuen Informationen rechnen...

    0
    0
  • Frederic Freiherr von Furchensumpf 04.02.2013 Link

    Hat AndroidPit eigentlich mal offiziell bei Google nachgefragt?

    0
    0
  • Comyu 04.02.2013 Link

    118 Unterzeichnungen bravo!

    0
    0
  • Karisma 04.02.2013 Link

    hehe, die sache scheint für sie nach hinten los zu gehen ;)

    0
    0
  • CroKKz 04.02.2013 Link

    Nur noch bei 2,1 Sterne...fleißig weiterteilen/tweeten/plussen ;-)

    0
    0
  • Eichhornschweif 04.02.2013 Link

    @Alle Litres-Entwickler: Tiefer kann man nicht sinken!!! Trotzdem an alle anderen: Weitermachen!!!! Aktuelle Zahlen:


    -2,1 Sterne durchschnittlich
    -4273x 1Stern
    -88x 2Sterne,
    -167x 3Sterne,
    -485x 4Sterne,
    -1337x 5Sterne (Wieso???)
    -insgesamt 6350 Bewertungen und
    -100.000 Downloads (90% wahrscheinlich nur zum bewerten...)


    Stand vom 04.02.2013 um 16:10

    0
    0
  • PeterShow 04.02.2013 Link

    Es muss auf 1 Sterne oder weniger runter gehen.. Weiter so... Ich würde gern noch mehr Bewertungen schreiben...

    0
    0
  • Izzy 04.02.2013 Link

    *** UPDATE *** UPDATE ***
    LitRes hat sich in einem heutigen Post ÖFFENTLICH ENTSCHULDIGT -- und will alles tun, den "Recovery-Prozess" für Moon+ zu beschleunigen. Details in Kürze in einem separaten Beitrag!

    Danke an alle, die geholfen haben, den entsprechenden/erforderlichen Druck aufzubauen! Auch Seany bedankt sich ausdrücklich für Euren Einsatz!

    0
    0
  • Eichhornschweif 04.02.2013 Link

    @Izzy Danke für die Info!

    0
    0
  • Frederic Freiherr von Furchensumpf 04.02.2013 Link

    Da soll noch einer sagen, dass man nicht erreichen kann...

    0
    0
  • Sascha Gabriel 04.02.2013 Link

    na, das ist doch mal eine gute neuigkeit.

    0
    0
  • Eichhornschweif 04.02.2013 Link

    Und nur dank der Comnunity!

    0
    0
  • Izzy 04.02.2013 Link

    Der neue Blog-Beitrag mit den Details ist gerade abgefasst, und wird hoffentlich in Kürze freigeschaltet.

    Ja -- die Aktion der Community hat kräftig etwas bewirkt! LitRes musste sogar das öffentlich eingestehen -- und bedankt sich für Euren Einsatz (ob die das ernst meinen? Oder ist es eher Sarkasmus?). Aber ich will Euch ja nicht alles vorher verraten :)

    Weitere Details, einschließlich einer Übersetzung der wichtigsten Passagen aus der Erklärung von LitRes, also in wenigen Minuten hier bei AndroidPIT -- dranbleiben :D

    0
    0
  • Sascha Gabriel 04.02.2013 Link

    LitRes bedankt sich für den einsatz, ne die sehen nur die felle wegschwimmen.
    und nu stehen sie am ufer und winken, lautstark hinterher. ☺☺☺☺☺☺☺☺☺☺

    0
    0
  • Izzy 04.02.2013 Link

    Einen solchen Beigeschmack mag der News-Artikel bei Ferra.Ru in der Tat haben. Ich bleibe natürlich dran, und versuche gerade, noch weitere Details in Erfahrung zu bringen -- u.a. ob und wie LitRes auf die "Beschuldigten" direkt zugegangen ist, und ob sie für ihre eingestandene (!) Schuld nun auch die Konsequenzen zu tragen bereit sind (Entschädigungszahlungen für entgangene Einnahmen etc.).

    Sobald ich neues weiß, werde ich natürlich wieder berichten. Bis dahin, hier geht es weiter:

    http://www.androidpit.de/litres-gegen-freie-reader-oeffentliche-entschuldigung

    0
    0