Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

WCP-300: LG zeigt besonders kleines Drahtlosladegerät

Nico Heister
21

Eigentlich warte ich ja immer noch auf die Qi-Ladestation von Google für mein Nexus 4. Doch was Hersteller LG heute auf dem MWC in Barcelona gezeigt hat, gefällt mir ebenfalls richtig gut: Die Südkoreaner haben eine besonders kleine Drahtlos-Ladestation vorgestellt, die den Qi-Standard unterstützt und außerdem äußerst portabel ist.

Mit einem Durchmesser von gerade mal 6,9 Zentimetern nimmt die Ladestation WCP-300 so gut wie keinen Platz ein. Trotz dieser geringen Größe ist die Aufladefläche um das 1,7-fache breiter als bei bisherigen Ladestationen von LG. Dadurch soll die Station besonders effizient arbeiten und Smartphones zuverlässig aufladen.


Praktisch: Das LG Optimus G Pro zeigt direkt an, dass es kabellos aufgeladen wird.

Das Drahtlosladegerät unterstützt den Qi-Standard und wird von elektromagnetischen Induktionsspulen angetrieben. Die Station ist zum Beispiel kompatibel mit dem Nexus 4, Optimus G Pro oder aber auch jedem anderen Smartphone, das ebenfalls den Qi-Standard unterstützt.

Angaben zu Preis und Verfügbarkeit hat LG bisher noch nicht gemacht.

(Fotos: kwe/AndroidPIT)

Verwandte Themen

Aus dem Forum. Jetzt mitreden!

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Hannes K. 26.02.2013 Link

    Wie verhält es sich eigentlich mit Handy-Covers? Funktioniert das Aufladen durch das Cover hindurch trotzdem?

    0
  • Michael Kollenz 26.02.2013 Link

    Also auch wenn es kein Android ist, gerade mit meinem Lumia820 getestet: Finger zwischen handy und ladepad, leuchtet... also sollten ein paar millimeter cover kein hinderniss sein ;)

    0
  • Maik Eck 26.02.2013 Link

    wie ist das mit der NFC Antenne im Cover, wird die zum Ladenbenutzt oder fällt sie weg weil sie dann sowieso stören würde?

    0
  • niklas l. 26.02.2013 Link

    Was ist mit dem Preis weil wenn die Dinger nicht billiger werden werden sie sich nicht durchsetzen

    0
  • Klaus Wedekind 26.02.2013 Link

    Preis wurde leider nicht genannt.

    0
  • Marcel L. 26.02.2013 Link

    der qi-ball für's nexus ist in den USA ja nun draußen...aber einfach viel zu teuer. Man zahlt doch nicht 350€ für n Nexus4 und dann nochmal 70€ (in den USA sinds halt 70$ mit versand!) für n Ladekabel ohne Kabel, da stimmen die Verhältnisse einfach nicht.

    0
  • Thomas 26.02.2013 Link

    mir erschließt sich der Sinn nicht ganz von solchen Dingern,ob ich nun das Handy direkt an der Dose lade oder auf einem Pad,daß an der Dose hängt,macht für mich keinen Unterschied

    0
  • Marcus B. 26.02.2013 Link

    Mein "Palm Touchstone", mit dem och mein S3 lade ist 100 Jahre alt und ähnlich klein aber dafür angewinkelt ;)

    0
  • Michael Kollenz 26.02.2013 Link

    @Thomas:
    Gerade auf dem Schreibtisch mit der Ladestation in der das Handy aufrecht steht ist es schon verdammt praktisch, klar, man kann sich auch die 2 sekunden nehmen um ein Kabel anzuschließen oder den usb-port einer Docking Station treffen... aber so ist es eine ecke bequemer.
    "brauchen" wird man es im Moment nicht, aber generell ist es eine gute Entwicklung. Wenn die Technik ausgereifter und verbreiteter ist... Du gehst ins Cafe, legst ein Handy hin und es wird geladen....
    Und ich denke, dass auf Dauer die Entwicklung eher dahin geht die Akkus auf öftere kurze Ladezyklen zu optimieren als die ewige Jagd nach mehr Kapazität.

    Und warum ist denn das Ipad (bitte nicht steinigen) so erfolgreich, weil es für den 0815 User total einfach ist... ein Knopf, der Rest touch... So wird es auch mit Qi werden... warum soll ich das Kabel suchen, eventuell noch eine Klappe aufmachen usw, wenn ich das Handy auch einfach auf den Tisch/Ständer/sonstwas stellen kann?

    0
  • Sascha H. 26.02.2013 Link

    @Thomas:

    Einziger Vorteil ist das man das Case nicht mehr weg machen muss zum laden.

    Die Bezeichnung schnurloses laden ist doch total falsch. Das Kabel geht ins Dock, genau so wie bei meinem fürs GNex. Wenn schon einfach Induktionsladegerät oder Induktionsdock nennen.

    0
  • Patrick Platz 26.02.2013 Link

    @markus b. Hast du einen extra Akku fürs s3 benötigt oder ging der Standardausstattung?

    0
  • Patrick Platz 26.02.2013 Link

    Meine standardakku. Scheiß rechtschreibkorrektur :-(

    0
  • Matthias Schumacher 26.02.2013 Link

    Habe ein HTC One S, wird es so eine W-Lan-Ladestation auch für mein Phone geben?

    0
  • Marc Sigrist 26.02.2013 Link

    Ich such ebenfalls noch den Vorteil des Induktionsladens - außer die zwei Sekunden, die ich mir durch das einstecken des Ladegerätes spare. Eine Steckdose ist auch so belegt und Kabelsalat habe ich damit genauso viel bzw. wenig.

    Ok - es ist neu und sieht "cool" aus, wenn man das Handy einfach so hinlegt. Aber rein Technisch gibt´s doch keinen Vorteil oder?

    Gruß
    Marc

    0
  • User-Foto
    Admin
    Nico Heister 26.02.2013 Link

    @Matthias Schumacher:

    Du brauchst dafür ein Smartphone, das den Qi-Standard unterstützt. Das ist ein Standard, der das drahtlose Aufladen von Geräten beschreibt. Mit WLAN hat das nichts zu tun. Das HTC One S unterstützt kein Qi, aber es gibt für manche Modelle Adapter in Form von Ladeschalen. Ob das HTC One S auch dabei ist, weiß ich leider nicht.

    0
  • Thomas 26.02.2013 Link

    @Sascha H

    ich muss bei keinem meiner handys das case wegnehmen zum laden

    0
  • Marcus B. 26.02.2013 Link

    @Patrick Platz

    Nö, alles Standard im Gerät, sogar der Akuudeckel in den ich die Induktionsspule geklebt hab ;) Habe allerdings eine 0.5mm tiefe Tasche einfräsen müssen, um die Spule samst Elektronik zu versenken dass ich keine "Beule" hinten hab ;)

    0
  • joe 26.02.2013 Link

    +1
    @ Marcus Buschbeck.

    mache das auch so, komme von Palm/HP Handy´s.
    habe es sooo genial gefunden.
    habe es nach einer Woche in mein neues S3 gebaut damals
    :-)

    (Lade mit Palm/HP Touchstone und Spule aus altem Palm,
    im Akkudeckel des S3)

    es ist halt einfach bequem.

    im Auto aber Genial, durch die Magneten neben der Ladespule,
    hält das Handy leicht senkrecht stehend vor der Konsole stehend.
    einfach anlegen, hält von selbst, und lädt.
    Durch nen NFC Sticker (ja, geht auch weiterhin) schaltet sich noch Bluetooth
    von selbst an und aus, beim auflegen oder abheben des Handys.
    Somit Automatisch Verbindung zu Radio / Freisprechen.

    Sorry für´s ausführliche,
    aber immer die Kommentare : "kann man doch genauso Kabel anstecken"
    ohne es selbst mal im Betrieb gehabt zu haben finde ich einfach nicht gerechtfertigt.

    Gruß Joe

    0
  • Patrick Platz 26.02.2013 Link

    Mal an alle Kritiker : man kann auch mit einem Pferdegespann durch die Gegend kutschieren. Das macht auch keiner mehr. Am Anfang einer neuen Technik sagt jeder man braucht es nicht.

    0
  • Marc Sigrist 27.02.2013 Link

    warum immer gleich dieses agressive Verhalten, nur weil einer ne andere Meinung hat. Ich sagte nicht, dass es Mist ist, sondern ich fragte mich, wo der technische Vorteil sein soll.

    Man...man...man...

    0
  • joe 27.02.2013 Link

    @ alle

    Mein Kommentar sollte nicht agressiv sein.
    Wollte nur mal die tägliche Nutzung im Beispiel erklären.

    es gibt halt auch Nutzer die mit den Smartphones intensiv Arbeiten.
    Nutze für ca. 80 % des Tages das Phone, wo ich früher oft
    dem Lap oder Pc nutzte.

    Ohne die Ladung auf den diversen Touchstones
    in Arbeit, Büro Zuhause, im Auto und ja auch am Nachttisch;
    komme ich einfach nich mal über den Tag. ( S3 )
    Trotz Akku mit höherer Kapazität als Original
    ( 2400 mAH von Polarcell , paßt unter Originalschale)

    Bei den vielen Aufladevorgängen am Tag ist
    nur drauflegen einfach besser als jedesmal gefummel mit Kabel.

    nochmals wollte nur einige Vorteile darstellen.

    Gruß Joe

    0