Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren
Verfasst von:

Sport-Tracker-Apps für Android im Akku-Vergleich

Verfasst von: Heiko K. — 21.08.2012

Bei Google+ habe ich schon einmal kurz das Thema Sport-Tracker-Apps angesprochen. Damals zeichnete sich bereits ab, was sich jetzt, nach ein paar Aufzeichnungen, bestätigt hat. 

Screenshot

Wie in den Tabellen zu sehen, habe ich vier Apps getestet und sie dann miteinander verglichen. Mir ging es dabei hauptsächlich um die Akkuleistung, die ja bei einem Smartphone bekanntlich sehr knapp bemessen ist, und um die GPS-Genauigkeit beziehungsweise die Aufzeichnung der Strecke.

Vergleich Sport Tracker Apps

Unschwer zu erkennen, dass Runtastic hier eher schlecht abschneidet, da der Akkuverbrauch im Gegensatz zu den anderen Apps doch recht hoch ist. Außerdem ist die GPS-Genauigkeit bei Runtastic schlechter als bei den anderen Apps, was ich nicht gedacht hätte. Anzunehmen war, dass die Apps, die mehr Akku verbrauchen, bessere beziehungsweise genauere GPS-Daten liefern. Dem war aber nicht so. Im Gegenteil: Sports-Tracker und MyTracks haben sehr wenig Akku verbraucht und trotzdem waren die GPS-Daten hervorragend und die Strecken detaillierter.

Welche App ich nun im Endeffekt nutze, weiß ich noch nicht so recht. Bei Runtastic und Endomondo habe ich schon ein paar Freunde, mit denen ich die Strecken "teile". Sports-Tracker ist schick, hat sehr genaues GPS und schont den Akku hervorragend. myTracks ist leider nicht soooo hübsch und läuft halt nebenher mit.

Was ist mit Euch, welche Apps nutzt Ihr? Wie ist der Akkuverbrauch und die GPS-Genauigkeit? Community ja oder nein?

 PS: Der Test wurde mit einem Samsung Galaxy Nexus (Android 4.1.1 Stock-Rom) gemacht.

30 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Jan Hubert 23.10.2012 Link zum Kommentar

    Besten Dank an Heiko, endlich mal jemand der beim testen auf das Wesentliche achtet, nämlich Genauigkeit. Wenn ich zehn km renne will ich auch dass im App auch zehn km aufleuchten und nicht sieben oder neunzehn. Und das Handy sollte auch während des Laufens noch genügend Akku haben..

    0
  • Juergen Mrowald 07.10.2012 Link zum Kommentar

    Betreff : Accu test.
    Ja auch ich hatte mal den Test gemacht mit Runtastik und wollte sehen wie lange mein Accu hält und wie weit ich komme also war ich mit meinem Bike unterwegs und wie im Test schon beschrieben so ist es mir auch gegangen mein Accu ging nach ca. 3 std. die Puste aus wobei ich GPS noch an hatte daheim musste ich erst mal mein Handy laden bevor ich weitersehen konnte nach meinen Daten die soweit gut waren . Ich Besitze ein Samsung Galaxy Ace S5830

    Gruß juergen

    0
  • Scorp 22.08.2012 Link zum Kommentar

    Ich finde deinen Test als Orientierung sehr gut. Danke dafür. Deckt sich auch ziemlich mit meinen Beobachtungen. Ich habe auch schon einige Tracking Apps getestet. Übrig geblieben sind bei mir Endomondo und Sports-Tracker. Beide gefallen wir aufgrund ihres Designs und des niedrigen Akku Verbrauchs. Das Webportal von Sports-Tracker finde ich am schicksten, auch wenn ich kein Flash-Fan bin.

    Allerdings hat Sports-Tracker noch ein gravierendes Problem: wenn der Akku leer geht oder das Handy abstürzt, ist die gesamte Aufzeichnung bis dahin flöten. Es gibt quasi keine Zwischensicherung. Hier kann man für die Behebung dieses Bugs voten: https://getsatisfaction.com/sportstracking/topics/crash_recovery_continue_the_last_activity

    0
  • retorix 22.08.2012 Link zum Kommentar

    Schick sind weder trainingstagebuch.org, noch OruxMaps - da stimme ich zu. Dafür aber konkurenzlos im Nutzwert. Etwas Einarbeitung ist der Tribut.

    0
  • Heiko K. 22.08.2012 Link zum Kommentar

    Danke @retorix für Deine ausführliche und anschauliche Beschreibung. Auf trainingstagebuch.org habe ich mich auch schon getummelt, fand es aber nicht ganz so schick wie die anderen Seiten von Runtastic, Endomondo, Sports-Tracker & Co. Auch Orux habe ich schon einmal kurz in der Mache gehabt, aber auch hier fand ich die App nicht so schick. Bin da mittlerweile leider etwas verwöhnt ;-)

    @matze Von Runtastic gibt es z.B. eine Art Armband, wo man das Smartphone verstauen und während des Laufen auch bedienen kann. Ansonsten tut es auch eine Hüfttasche, wie @retorix geschrieben hat.

    @alle Ich möchte mal darauf hinweisen, dass ich mit meinem Test, keine App madig machen will. Ich habe einfach mal einen kleinen Vergleich gemacht. Keine super genauen Bedingungen usw. Einfach nur getestet. Mittlerweile hat z.B. Runtastic ein App Update heraus gebracht, welches die von mir genannten GPS Probleme nicht mehr hat bzw verbessert wurde. Am Ende sollte jeder für sich selbst Vergleichen und die App finden die zu ihm/ihr passt. Also nehmt meinen Vergleich nicht so bitter ernst. Außerdem möchte ich hier kurz einen kleinen Wink an AndroidPit geben, denn die Redaktion hat meinen Titel vom Blog etwas angepasst. Meiner Meinung nach etwas zu optimiert. Aus "Kleiner Vergleich - Sport-Tracker-Apps für Android" wurde eben "Sport-Tracker-Apps für Android im Akku-Vergleich".

    0
  • retorix 22.08.2012 Link zum Kommentar

    Ich fange mal "hinten" an. Von einem Sportler für Sportler programmiert ist trainingstagebuch.org für mich DIE Dokumentations- und Auswertungsplattform im Netz.

    Die passende App dazu ist OruxMaps - ein kleines, nein ein großes Wunder! Direkte Schnittstellen zu den wichtigsten Portalen (gpsies, ...) und eben auch zu trainingstagebuch.org.
    Neben der reinen Aufzeichnung kann ich damit während der MTB-Tour navigieren - seit neuestem sogar mit Unterstützung für openmtbmap.org.

    Kongenialer Partner ist das XPERIA Active!!! Warum? Es hat einen Barometrischen Höhenmesser und eine ANT+ Schnittstelle, kommuniziert also mit meinem Garmin-Brustgurt. Die Bluetooth-HF-Messgeräte sind ja allesamt Akku-Fresser und überdies sauteuer.
    Dazu ist es absolut wasserdicht!
    8 Stunden MTB-Tour hält das Active (mit GB, ICS unterstützt den Baro nicht!) durch - dabei darf man den Bildschirm natürlich nicht im Dauerbetrieb an haben. Für Notfälle habe ich mir ein kleines Sanyo-Akku-Ladegrät beschafft, welches während der Mittagspause das Active wieder voll läd (bis zu 2x).
    By the way: Das Active kosten neu momentan unter 150 Teuronen. Nur mal so als Vergleich zu den Garmins (mit denen man dazu weder telefonieren, fotografieren, kommunizieren, ... kann).

    Für's Joggen nehme ich eine Hüfttasche aus Neopren (merkt man gar nicht), fürs Rad, Rudern, Auto, ... habe ich mir eine der beiliegenden Ersatzschalen meines Active mit dem Negativstück (aus dem Kit mit dem Uhrenarmband) des Garmin Edge beklebt, so kann ich meine alten-Garmin-Adapter weiter verwenden. Das Active hält übrigens auch beim Downhill bombensicher.

    Ich hatte nie ein besseres System - bis auf den Brustgurt sind alle anderen (Garmin-)Geräte aus dem Haus geflogen. Active+OruxMaps+trainingstagebuch.org "fits it all".

    0
  • matze 22.08.2012 Link zum Kommentar

    Ich nutze eine Garmin Forerunner 305 weil mir das Handy zu groß ist, um es beim Laufen mitzunehmen.... :-) Wie macht ihr das denn?

    0
  • Principio 22.08.2012 Link zum Kommentar

    ich nutze den Sportstracker, weil der der die Daten aus dem Pulsmesser aufnimmt. Für effektiver Trainieren sehr sinnvoll. Und beim Skifahren ist die Höhenanzeige großartig.

    0
  • Christian E. 22.08.2012 Link zum Kommentar

    Lieber Heiko,

    ich finde du überreagierst etwas. Was du als "Nörglerei" bezeichnest ist einfach Interesse der anderen User. Immerhin stellst du hier einen Blogeintrag ein, der Ergebnisse und eine Wertung enthält, aber kein Wort darüber wie diese Ergebnisse zustande gekommen sind. Da wird man ja noch mal nachfragen dürfen.
    Jetzt ist es an mir zu lächeln.
    Liebe Grüße
    Christian

    0
  • Marko K. 22.08.2012 Link zum Kommentar

    Schöne Übersicht. Da fühle ich mich glatt motiviert, Sports Tracker noch mal ne Chance zu geben. Bei meinem letzten Versuch vor ein paar Monaten war ich nicht so begeistert von der GPS-Genauigkeit und den daraus resultierenden Geschwindigkeiten. Ich fühlte mich zwar recht fit an dem Tag, aber die 64km/h top speed waren doch etwas optimistisch. Immerhin war ich zu Fuß unterwegs. Also bin ich erstmal bei Runkeeper geblieben.
    ST ist aber schon wieder installiert und wird definitiv noch einmal mit und ohne GPS-Filter getestet.

    G
    M

    0
  • Heiko K. 21.08.2012 Link zum Kommentar

    *lächel*

    0
  • PeterShow 21.08.2012 Link zum Kommentar

    Jedem sie seine. Es gibt nicht die eine Pefekte App. So kann ich in Endomondo nicht angeben wann welche Ansage kommt, bei Runtastic geht das. Deswegen würde ich ganz ruhig sein und nicht sagen: "Das ist einzige wahre Sportapp". Jeder hat andere Bedürfnisse und Wüsche und deswegen gibts auch verschiedene Apps.

    Und zum Vergleich: Der stimmt so nicht. Wie ich schon geschrieben habe, richtige Tests sehen anders aus...

    0
  • Stefan W. 21.08.2012 Link zum Kommentar

    Gibt nur eine wahre Sportapp und das ist ganz klar Endomondo. Endomondo war von Anfang an sehr innovativ und gibt mittlerweile ganz klar die Pace vor, was Funktion und Design angeht. Vor allem mit dem letzten großen Design-Update hat sich der Abstand einfach riesig vergrößert. Kann die App nur jedem ans Herz legen. Sind auch bereits weitere Funktionen geplant, die wohl bald gelauncht werden.

    0
  • Joachim B. 21.08.2012 Link zum Kommentar

    Ich benutzte Cardio Trainer, bin damit eigentlich sehr zufrieden, wieso taucht die App in dem Vergleich nicht auf? Hätte mich sehr interessiert.

    0
  • Heiko K. 21.08.2012 Link zum Kommentar

    Dann setzt Euch von mir aus hin und Vergleicht selbst, aber dazu seid Ihr ja meist zu "faul". Wenn es mal jemand macht, dann wird gleich rumgenörgelt. Es gibt Leute, den kann man einfach nix recht machen. Die finden eben immer was zu meckern. Meist sind es auch die, die selbst noch keinen einzigen Blogbeitrag geschrieben haben. Setzt Euch mal hin und macht einen Beitrag.. mal schauen ob der SOOOOOO TOLL ist, wie Ihr Euch hier gebt. Man man man *kopfschüttel*

    Ich kann echt verstehen, dass einige Blog-Schreiber irgendwann keine Lust mehr haben sich mit Leuten wie Euch rumzuärgern und dann keine Beiträge mehr schreiben. Das Gleich gilt auch für die Tests. Wenn ich sehe, wie und wo @SuperSam überall seinen Senf hinzugibt, dann kommt mir das......

    Ach was reg ich mich hier auf. Es ist wie im wahren Leben.. Lächeln und weitergehen.

    Tschüüüüüüüß *wink*

    0
  • Norbert Stange 21.08.2012 Link zum Kommentar

    Das Vergleichen bedeutet doch auch bewerten. Dann sollten die Messmethoden schon vergleichbare Werte abliefern. Mit Pingeligkeit hat das nichts zu tun.

    0
  • Heiko K. 21.08.2012 Link zum Kommentar

    Klar.. ich hätte können auch eine wissenschaftliche Studie daraus machen und das ganze mit 4 gleichen Smartphone gleichzeitig machen müssen. Schließlich kann ja auch unterschiedliche Temperaturen das Ergebnis beeinfluss und so weiter und sofort. Ich habe auch nur einen klitzekleinen Vergleich gemacht. Eigentlich eher für mich persönlich und dachte dann, nachdem ich gefragt wurde, ob ich es nicht eventuell veröffentlichen will, dass es auch andere interessieren könnte. Also seid nicht immer so pingelig.

    0
  • PeterShow 21.08.2012 Link zum Kommentar

    Das mit Akkuverbrauch halte ich für sehr fraglich. Du hättest zumindest die Apps einzeln laufen lassen müssen um den Verbrauch richtig zu messen. Und dann dass Handy vor jedem Start kompeltt ausschlagen und neu starten. Dann hättest du verlässliche Werte gehabt...

    Mir persönlich gefällt runtastic am besten, dass es sich am besten konfigurieren lässt...

    0
  • Heiko K. 21.08.2012 Link zum Kommentar

    Ich nutze und finde myTracks (Meine Tracks) auch von Anfang an gut. Es läuft momentan immer mit und zeichnet quasi als Backup auf, da z.B. Runtastic gern mal vergisst, ein paar Kilometer aufzuzeichnen.

    Ich hoffe ja insgeheim, dass Google mal für myTracks eine extra Weboberfläche (wie Endomondo, Runtastic, Sports-Tracker) hinzaubert und vor allem das es besser in das gesamte Google(+) System integriert wird. Könnte mir z.B. auch vorstellen, dass man mit Google+ Events Touren plant und dann mit anderen teilt, die mitfahren. Dann sind auch gleich von allen Teilnehmern die Fotos von der Tour zusammen und der Track kann von jedem nachträglich als GPX (oder andere Formate) heruntergeladen werden... usw

    0
  • Christian S. 21.08.2012 Link zum Kommentar

    Ich benutze MyTracks, da ich es fürs Joggen, Wandern, Ski fahren und Segeln benutzen kann und weil ich die Karte anschliessend zu Google Maps hochladen kann.

    Zudem kann kann ich Runstar enpfehlen. Eine grafisch sehr ansprechende App, welche durch viele Funktionen aufweted.

    0
Zeige alle Kommentare