Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

Kindle for Android - Bücherwurm?

Fabien Roehlinger
21

Wer kennt den Internethändler Amazon nicht? Neben Büchern kann man auch Videospiele, Musik, Hygieneprodukte und noch viel mehr bestellen und bequem ins Haus liefern lassen. Das Kerngeschäft Amazons sind aber die Bücher - und man staunte nicht schlecht als Amazon 2007 den Kindle vorstellte, ein direkt von Amazon vertriebener Ebook - Reader. Was aber, wenn man die neue, spannende Lektüre immer mit dabei haben will, ohne den Kindle mitzuschleppen? Dafür braucht man seit kurzem nur noch ein Android Gerät!

3 ★★★☆☆

Bewertung

Getestete Version Aktuelle Version
1.0.0.76480048 Variiert je nach Gerät

Funktionen & Nutzen

Die Amazon Kindle App - schlicht "Kindle" genannt - verspricht ein ungetrübtes Lesevergnügen auf Android Geräten, für all Jene die entweder keinen Ebook - Reader haben oder nach Alternativen suchen. Und um es gleich vorwegzunehmen: Die Kindle App ist dafür durchaus geeignet - mit kleinen Einschränkungen. Daran ist aber nicht nur die App selbst Schuld!

Wie wir wissen haben Android Geräte meist LCD, AMOLED oder S-AMOLED Displays, deren Qualität zwar ständig steigt, die aber in puncto Stromverbrauch und "Lesbarkeit" den E-Ink Displays - die beinahe wie bedrucktes Papier zu lesen sind - hinterherhinken. Daher ist es bei der Kindle App zumindest von Vorteil, wenn euer Gerät eine möglichst hohe Auflösung hat, dann strengt das Lesen wirklich weniger an.
Das war es meiner Meinung nach aber auch schon mit den "Einschränkungen", die eben von der Hardware kommen, die Amazon Kindle App selbst macht fast alles richtig.

Startet man sie, findet man sich auf dem "Home" Screen wieder, dessen Schwarz/Blau Töne wohl nicht umsonst einen subtilen Hauch von Harmonie aussprühen, ganz nach dem Motto "Lehn dich zurück, genieß' ein Buch". Am Homescreen werden auch die zuletzt erworbenen Bücher angezeigt und die App synchronisiert automatisch gekauft Bücher - egal ob am Kindle, PC oder irgendeinem anderen Kindle - kompatiblen Gerät gekauft. Soll heißen: Erwirbt man ein Buch für Kindle, kann man es auf jedem Kindle - kompatiblen Gerät lesen ohne es erneut kaufen zu müssen. Der Kaufvorgang selbst gleicht dem am PC und ist damit unkompliziert und schnell erledigt.

Die Synchronisation der gekauften Bücher funktioniert wie bereits erwähnt automatisch, sobald man sich über Menü - "Kindle Store" mit dem passenden Amazon Konto eingeloggt hat, danach werden die Bücher über 3G oder WLan heruntergeladen. Die anderen Menüpunkte sind:

  • Home: Hiermit gelangt man wieder zum "Home" Screen
  • Archived Items: Liste der erworbenen Bücher
  • Kindle Store: Mobile Version des Kindle Stores, zum direkten Kauf von Büchern
  • Sort By: Bücher nach "Most Recent", "Title und "Author" sortieren
  • Sync: Startet die manuelle Synchronisation
  • Info: Zeigt an, welcher Benutzer gerade registriert ist, diverse Hilfestellungen zum Kindle Store und zur Kindle App sowie "Future Improvements", zukünftige Verbesserungen


Bevor ich mich dem Lesen selbst widme, möchte ich noch erwähnen, was für zukünftige Aktualisierungen der Kindle App geplant ist:

  • Suche (Textsuche in Büchern)
  • Store (besser integrierter Store direkt in der App)
  • Wörterbuch
  • Bilder zoomen

So, und nun zum Lesen - womit man ja in der Kindle App die meiste Zeit verbringen wird. Was sofort auffällt ist das Kindle die Bildschirmhelligkeit beim "Öffnen" eines Buchs drastisch nach oben regelt. Das ist in hellem Tageslicht zwar sehr praktisch, bei schwacher Beleuchtung aber erstmal ein kleiner "Schock" für die Augen. Aber keine Sorge, die Helligkeit kann stufenlos geregelt werden, dazu gleich mehr.

Im Lesemodus wird der Text als Vollbild und entweder im Hoch- oder Querformat angezeigt. Die Schriftart selbst ist Times New Roman (lässt sich leider nicht ändern) und gut zu lesen. Wie bereits erwähnt ist hier ein Display mit möglichst hoher Auflösung von entscheidendem Vorteil, je höher die Auflösung, desto klarer ist die Schrift. Umgeblättert wird mit der aus z. B. der Android Mediengalerie bekannten Geste, nach rechts oder links über den Bildschirm streichen. Hier gibt es keine schöne "Umblätteranimation", die neue Seite wird einfach - wieder ein Verweis auf die Mediengalerie - mit dem Fingerstreich "mitgeschoben/gezogen".

Und nun zum Menü im Lesemodus:

  • Home: Zurück zum Homescreen (Position im Buch wird gespeichert)
  • View Options: Schriftgröße einstellen (5 versch. Größen, von denen auch die kleinste gut zu lesen ist), Helligkeit (stufenlos regelbar) und 3 Designs für das Buch: Schwarzer Text mit weißem Hintergrund, schwarzer Text mit sepiafarbenem Hintergund oder Weißer Text mit schwarzem Hintergrund).
  • Go To: Zum Cover, der Inhaltsangabe, dem Anfang, einer bestimmten Seite oder einem "Bookmark" springen
  • Sync: Bookmarks synchronisieren, damit sie auch anderen Geräten zugänglich sind mit denen man dieses Buch liest
  • Bookmark: Bookmark an der aktuellen Position setzen, um mit "Go To" dorthinzuspringen. Eine Seite mit Bookmark wird durch ein Eselsohr rechts oben gekennzeichnet.

An dieser Stelle ein Hinweis: Bei starker Lichteinstrahlung am besten mit schwarzer Schrift und weißem Hintergrund lesen, im "Dunklen" ist der sepiafarbene Hintergrund um Einiges angenehmer.

Das Buchhangebot: Dominiert wird der Kindle Store noch von englischsprachigen Büchern, deutschsprachige Bücher gibt es zwar, diese sind aber klar Mangelware. Selbst bekannte Bücher wie "Der Schwarm" oder "Harry Potter" sind noch nicht in Deutsch verfügbar; ich denke aber Amazon wird das Angebot bald aufstocken.

Achja: Kostenlose Bücher gibt es auch, wobei hier Vorsicht geboten ist: Oftmals sind diese Bücher im amerikanischen Raum kostenlos, wir Europäer müssen aber für viele von diesen zahlen. "Alice's Adventures in Wonderland" z. B. gibt es aber auch für "uns" kostenlos zum Download.

Alles in allem macht die Kindle App eigentlich alles richtig, ein paar Funktionen vermisst man dennoch, z. B. eine Suche in Büchern, Wörterbuch, mehrere einstellbare Schriftarten und eine Funktion um einem Buch Notizen hinzuzufügen. Das ist was mir konkret einfällt; einige dieser Features sollen aber wie erwähnt bald nachgereicht werden.

Wegen dieser paar fehlenden Features und dem mauen Angebot an deutschsprachigen Büchern habe ich "nur" 3 Sterne vergeben, eine Bewertung die wohl mit der Zeit nach oben korrigiert werden aknn, da sowohl Features als auch das Buchangebot ständig erweitert werden sollen.

Bildschirm & Bedienung

Die Anwendung ist zwar in englischer Sprache, aber äußerst unkompliziert zu verwenden und sehr simpel aufgebaut. Hier findet sich wirklich Jeder zurecht und es gibt Nichts zu meckern. Einen Stern ziehe ich aus 2 Gründen ab: Zum einen gibt es noch recht viele Bücher ohne Cover - hier wird nur ein "Platzhalter" mit Titel angezeigt - zudem ist im Kontextmenü des "Go To" Befehls "My Notes & Marks" angeführt, obwohl es (noch) gar keine Notizfunktion gibt. 2 Mankos über die man aber hinwegsehen kann und die den Lesespaß kaum trüben.

Speed & Stabilität

Hier gibt es gar nichts zu beklagen: Die App startet schnell, der Wechsel vom "Home" Screen in den Lesemodus dauert auf meinem Milestone ca. 1 Sekunde, der Seitenwechsel funktioniert blitzschnell und 100% flüssig.

Preis / Leistung

4 Sterne, da die App und einige Bücher kostenlos sind und keine Werbung angezeigt wird. Schön wäre aber noch, wenn Amazon z. B. kostenlos erhältliche Klassiker ebenfalls gratis vertreibt (als digitale Variante), wie es das z. B. auf "Projekt Guthenberg" gibt.

Screenshots

Kindle for Android - Bücherwurm? Kindle for Android - Bücherwurm? Kindle for Android - Bücherwurm? Kindle for Android - Bücherwurm? Kindle for Android - Bücherwurm?

Vergleichbare Anwendungen

Entwickler

Amazon Mobile LLC

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • User-Foto
    Mio Starkid 29.06.2010 Link

    Da ist sie endlich da... :> DRM ist aber blöde ... deswegen keine Alternative zum Buch.

    0
  • Lam D. 29.06.2010 Link

    Also die App macht grad gar keinen Spaß. Versuch seit na halben stunde irgendwie ein gratis buch zu bekommen nur ums mal zu testen. Aber Pustekuche. Sämtliche Bücher die ich anklicke sind entweder nicht für Europa (Auch die die für als für Europa markiert sind). Und auch sonst steht fast bei allen bücher die kostenlos sein könnten unavailable (WIe kann ein ebook aus sein????)

    0
  • David A. 29.06.2010 Link

    danke g2. auf 1.5 geht es nicht

    0
  • Andy N. 29.06.2010 Link

    Ich hab auf Anhieb ein kostenloses Buch zum testen gefunden. War bei den Best-Sellers. Hat auch wunderbar mit meinem deutschen Account funktioniert.

    Ich finde die App ziemlich gut. Leider hab ich kein Kindle (ist mir dann doch zu teuer, aber wenn mir jemand einen schenken will...), weshalb ich mir weiterhin Bücher aus Papier kaufen werde, aber im Prinzip macht Amazon schon sehr viel richtig: Hat man mal sein Kindle nicht dabei, kann man auf seinem Handy weiter lesen und später am Kindle an der selben Stelle weiter lesen. DRM finde ich völlig legitim. Nur der Shop innerhalb der App ist lieblos umgesetzt.
    Auch eine Unverschämtheit mich im Shop als iPhone-User zu betiteln ;)

    Jetzt müssen nur noch die Preise für die Bücher angepasst werden.Nicht selten ist die gedruckte Form billiger als die fürs Kindle.
    Und die Zeitschriften fehlen auch noch in der App.


    hmmm.... ich glaub wenn der Kindle Farbe lernt ist es meins.

    0
  • Mombert S. 30.06.2010 Link

    Also wenn das Display das einzige Lesemanko wäre... auf nem selbstleuchtenden Bildschirm liest es sich zumindest in Innenräumen und abends/nachts VIEL angenehmer als in einem Papierbuch - mit Readern der Gewohnheit halber Papier yu imitierenist das blödeste was man machen kann. Und da komme ich auch schon zum Hauptkritikpunkt: Hab ich das richtig verstanden, dass man umblättern muss? Kein fortlaufend scrollbarer Text? Das ist ja mal so richtig schlecht und kann einem das digitale Lesevergnügen so richtig vermiesen, ich spreche da aus Erfahrung.

    Abgesehen davon freut man sich natürlich über yunehmende Integration.

    0
  • Matthias Nitschke 30.06.2010 Link

    Nett, aber Leseproben werden nur als "garbeld" Text angezeigt. Macht keine Lust mal ein Buch zu kaufen. Wieder deinstalliert.

    0
  • Matthias Nitschke 30.06.2010 Link

    Muss meinen Kommentar revidieren. Lag an meiner NexusOneCM 5.0.8. Installation. Zeichensatz Patch installiert und jetzt sieht es gut aus.

    0
  • User-Foto
    Michael Fuerst 30.06.2010 Link

    Bitte den Test auf die App beschränken und nicht das Ebook Angebot bei Amazon in die Bewertung mit einfließen lassen! Ich vermisse Angaben, in wie weit die App andere Formate (z.B. mobi) unterstützt und ob man dann auch eigene Bücher "einlesen" kann. Beides ist ja z.B. mit dem kindle möglich.

    0
  • Thomas B. 30.06.2010 Link

    ich schließe mich Michaels Frage an. Ich hab einige Bücher als .pdf

    0
  • Andy N. 30.06.2010 Link

    @Mombert:
    Also ich lese alles (wenn es geht) lieber auf Papier, weil ich es angenehmer finde. Ich finde langes lesen ermüdet am Display schnell die Augen.
    Im übrigen ist ein Display im dunklem Raum eh nicht gut (bzw generell lesen im Dunkel), aber selbst bei normaler Raumbeleuchtung hat Papier meiner Einschätzung einen deutlichen Vorteil.

    Auch "blättern" finde ich besser, da ich beim scrollen schon mal die Zeile verliere und meiner Meinung ist ab und zu blättern angenehmer und einfacher als ständig scrollen.

    0
  • Mombert S. 30.06.2010 Link

    @Andy
    Das mit dem Lesen im Dunkeln ist doch auch so ein Gerücht wo sich nicht mal Augenärzte und Optiker einig sind. Das kommt wahrscheinlich daher, dass ein traditionelles Buch(!) in nem abgedunkelten Raum mit Leselampe nicht nur schlecht sondern auch noch ungleichmäßig ausgeleuchtet ist. Genau dieses Problem hat aber ein selbstleuchtendes Display nicht.
    Und mich strengt Lesen im Buch viel mehr an als auf'm Bildschirm - liegt allerdings nicht am Bild, sondern daran das klobige DIng halten und umblättern zu müssen.

    Und wenn man beim Scrollen in der Zeile verrutscht, wozu gibt's denn Absätze in nem Text? Auf jeden Fall besser als aus dem Lesefluss geworfen zu werden weil die Seite mitten im Satz aufhört.
    Optimal wäre natürlich wenn einfach beides ermöglicht wird - links/rechts wischen zum Blättern und hoch/runter wischen zum Scrollen, dann wären alle bedient.

    P.S.: Laputa oder Wattpad, bin mir grade nicht sicher welches von beiden, hat sogar die Möglichkeit mit stufenlos verstellbarer Geschwindigkeit automatisch zu scrollen.

    0
  • Andy N. 30.06.2010 Link

    Beim Lesen sollte man öfters in die ferne schauen, dass macht man bei einem echten Buch zwangsläufig. im Dunkeln geht das eher schlecht und beim Display schaut man ständig gleich bleibend ins Display und das ist nicht gut.

    Und wenn LCDs vielleicht nicht schädlich sind (da sind die Meinungen sehr unterschiedlich), so ermüden sie trotzdem schneller die Augen. Man merkt es an den trockenen Augen.

    0
  • Mombert S. 30.06.2010 Link

    Das ist ja grade das schöne an Dunkelheit. Man kann sich ganz ins Medium vertiefen ohne ständig von der Umgebung abgelenkt zu werden. Wenn ich ein spannendes Buch lese dann will ich doch nicht ständig in die Pampa schauen.
    Ich kann auch weder über Ermüdungserscheinungen noch über trockene Augen klagen. Keine Ahnung was andere Leute da falsch machen - vielleicht isses wirklich nur die Buchgewohnheit und man schaut iwie falsch auf's Display weil man's nie richtig gelernt hat wenn man immer nur auf Papier liest. *shrug*

    0
  • User-Foto
    Michael Fuerst 30.06.2010 Link

    Könntet ihr evtl. bei der Sache (App) bleiben! Es interessiert niemanden, das ihr lieber Bücher lest, oder ob man besser im Hellen oder Dunklen liest.

    0
  • Mombert S. 01.07.2010 Link

    Ist ja nur passiert weil im Test selbst schon das Gerätedisplay als "Einschränkung" der App aufgeführt wird, wo ich halt nicht zustimmen kann.

    Ne Option zwischen blättern und scrollen zu haben gehört aber in jedem Fall mit auf den Wunschzettel.

    0
  • Marcel L. 02.07.2010 Link

    Also ich find die App ganz gut, ich lese selbst nicht gern, bzw vergesse das Buch meistens, wenn ich denn mal eins lesen will, von daher mag ich diese App schon und würde sie auch empfehlen.
    ABER ich hätte zu gerne Artikel von Architekturzeitungen abrufbar und finde die weitere Auswahl, so wie die Preise recht unangebracht. Ein Buch was mich gerade interessiert kostet auf Papier die hälfte vom Kindlepreis---so werde ich mir keine der beider Versionen kaufen (das Buch würde ich vergessen, die Kindleversion ist zu teuer).

    Fazit:
    App gut +
    Kindle schlecht -

    DRM ist natürlich nervig, ist aber doch bei allen Apps im Google Market ebenso?!

    0
  • Michel M 03.07.2010 Link

    Ich finde die App gut. Zugriff auf viele Bücher, Lesbarkeit ok, Angebot ist auch ok. DRM ist halt gegeben, dafür kann man die Bücher auf mehreren Devices lesen - ich kann damit leben.

    0
  • uwe s. 03.07.2010 Link

    Die app ist in English. Die Angebote Sind in englisch und die Seite zum laden der Angebote ist auf englisch. vielleicht bin ich ja altmodisch aber wenn dann bitte auf Deutsch.

    0
  • Mathias Forster 07.07.2010 Link

    Zum lesen ist die App wesentlich besser als ich gedacht habe. Mit dem desire ist die Schrift super scharf. Zum Umblättern reicht ein tippen an den rechten oder linken Rand. Für ein Buchzeichen ein tippen in die obere rechte ecke. Habe jedoch ein Buch im Internet gesucht, weil die Übersicht um längen besser ist auf dem PC, bezahlt und es war nach Sekunden lesbar auf dem Desire.

    0
  • Dr Schlüter 12.10.2010 Link

    Warum möchte dieses App Zugriff zu meinen Telefonverbindungen haben? Man weiß es nicht! Deswegen, nein Danke. Spione dürfen gerne zu Hause bleiben.
    Dann lese ich weiter (seit 5 Jahren) pdf Bücher. Das geht wunderbar und es gibt tausende. Anmerkung zum Display, es ist genauso unschädlich wie ein Buch. Das ist unbestritten!

    0
  • Dominic Beuer 23.08.2011 Link

    Hallo, muss ich die ganze Zeit eingeloggt sein um das Buch zu lesen oder geht das auch Offline? Beim App kommt immer der Anmeldebildschirm und danach kann ich auf die Bücher zuzugreifen.

    0