X

Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

Jourist Weltübersetzer – keine Sprachbarrieren mehr dank Android?

Ludwig Hubert
31

Jeder war schonmal im Ausland. Je nachdem, in welchem Land man ist hat man große Verständigungsprobleme, selbst, wenn man Englisch sprechen kann.
Die App "Jourist Weltübersetzer" soll hier Abhilfe schaffen und eine gute Möglichkeit bereithalten Fremdsprachen zu lernen und mit Leuten im Ausland zu kommunizieren.

Wie gut sie das kann, lest ihr im heutigen Testbericht.

4 ★★★★

Bewertung

Getestete Version Aktuelle Version
1.03 2.2.3

Funktionen & Nutzen

Testgerät: HTC Desire / Samsung Galaxy Tab 10.1v
Android-Version: 2.3.3 / 3.0.1
Mods: Root, CM7 Custom ROM / keine

Zuerst sei aber gesagt, dass die App nicht das ist, was man unter einem normalen "Übersetzer" versteht, sondern lediglich eine große Anzahl an Redewendungen und nützlichen Wörtern bereitstellt.

Die App "Jourist Weltübersetzer" lädt beim ersten Start rund 75MB Bilder herunter, die später die Redewendungen illustrieren. Wenn man diese Datei heruntergeladen hat, öffnet sich die App mit einer Übersicht über die verfügbaren Sprachen. Insgesamt kann der Nutzer zwischen 30 verschiedenen Sprachdateien wählen, die daraufhin heruntergeladen werden können. Die durchschnittlich 25MB großen Sprachpakete werden - wie auch das Bild-Verzeichnis - auf der SD-Karte des Gerätes abgelegt, um den internen Telefonspeicher nicht zu füllen.

Danach kann es auch schon los gehen: Oben werden die heruntergeladenen und somit verfügbaren Sprachen angezeigt, mit einem Klick auf diese kommt man in die Übersicht der verschiedenen Kategorien. Unter anderem gibt es hier "Grundlagen", "Reisen", "Hotel", "Stadtverkehr", "Einkaufen" und viele mehr. In diesen Kategorien befinden sich dann entweder Unterkategorien oder direkt die Redewendungen.

In allen Übersichten wird oben eine Suchleiste angezeigt, mit der man alle Sätze oder Wörter dieser Sprache durchsuchen kann. Tippt man die ersten Buchstaben des Wortes ein, nach dem man suchen will, werden auch schon die ersten Treffer angezeigt.

Tippt man nun auf ein Bild einer Redewendung wird diese "abgespielt", ohne, dass man die Liste verlässt. Klickt man aber auf den Text der Zeile gelangt man in eine Anzeige, in der nur diese Redewendung dargestellt wird.

In der Mitte befindet sich das zugehörige Bild und untendrunter ist der Text der Muttersprache mit dem übersetzten Text der jeweiligen Fremdsprache. Außerdem befinden sich am unteren Rand 3 Buttons um ein Bild weiter vor bzw. hinter zu blättern und eines um sich die übersetzte Redewendung anzuhören. Am oberen Rand sind 2 Knöpfe, klickt man auf den linken, befördert die App den Benutzer zur vorherigen Übersicht zurück. Mit dem rechten Knopf kann man sich die jeweilige Redewendung in einer anderen Ausgabesprache anhören, sofern man welche heruntergeladen hat.

Fazit: Die Sprachdateien sind alle von Muttersprachlern gesprochen und hören sich deswegen richtig gut an. Auch die Kategorien sind gut gewählt und reichhaltig mit vielen Redewendungen und Wörtern gefüllt. Die Bedienung der App ist ebenfalls sehr übersichtlich und gut strukturiert. Einzig die Sprach- und Bilddateien sind recht groß, da sie aber auf der SD-Karte abgelegt werden sollte das kein Problem sein. Insgesamt begeistert die App also mit einem breitgefächerten Spektrum an Sprachen und Redewendungen, die die Verständigung im Ausland auf jeden Fall erleichtern sollte.

Bildschirm & Bedienung

Die Bedienung der App "Jourist Weltübersetzer" ist sehr einfach und intuitiv. Die Benutzeroberfläche erinnert ein bisschen an das Betriebssystem iOS von Apple, was aber nicht sonderlich schlimm ist. Die Grafiken zur Verdeutlichung werden selbst auf einem 10 Zoll Tablet scharf dargestellt und auch die Tondateien sind sauber und verständlich von Muttersprachlern gesprochen.

Speed & Stabilität

Die App "Jourist Weltübersetzer" ist in meinem Test kein einziges Mal abgestürzt oder hängen geblieben. Alles lief so wie es soll.

Preis / Leistung

Mit knapp 8€ ist die App "Jourist Weltübersetzer" bei weitem kein Schnäppchen, für diesen Preis kann man sich allerdings 30 verschiedene Sprachen herunterladen. Sie kann hier im AndroidPIT App Center und im Android Market gekauft werden.
Wer sie aber vorher testen will, kann dies mit der 5-Tage-Testversion tun, die voll Funktionsfähig ist.

Jourist Weltübersetzer ist momentan als App der Woche für 3,99 € statt 7,99 € im AndroidPIT App Center zu haben. 

Screenshots

Jourist Weltübersetzer – keine Sprachbarrieren mehr dank Android? Jourist Weltübersetzer – keine Sprachbarrieren mehr dank Android? Jourist Weltübersetzer – keine Sprachbarrieren mehr dank Android? Jourist Weltübersetzer – keine Sprachbarrieren mehr dank Android? Jourist Weltübersetzer – keine Sprachbarrieren mehr dank Android? Jourist Weltübersetzer – keine Sprachbarrieren mehr dank Android?

Vergleichbare Anwendungen

Entwickler

Jourist Verlags GmbH

Der Verlag für Sprachensoftware.

E-Mail an Entwickler Entwicklerprofil

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Oliver Hy 15.06.2011 Link

    Das klingt richtig gut, kommt in meine Datei ''interessante apps für evt. später...''
    Aber der Preis ist ganz schön happig!

    0
    0
  • ixirt B. 15.06.2011 Link

    Danke für den Test, habe eben die kostenlose Variante probiert und mich für die Kaufversion entschieden. Sehr gut ist die Suchfunktion, so bekommt man die gewünschte Redewendung sehr schnell angezeigt. Die Aussprache ist sehr verständlich (hab spanisch getestet).

    0
    0
  • Odatas 15.06.2011 Link

    Warum nur 4 Sterne bei Funktion und Nitzen? Gibts da ein Manko?

    0
    0
  • Stephan F. 16.06.2011 Link

    Danke für den schönen Test. Klinkt gut und werde ich auf jeden Fall testen.

    0
    0
  • redlabour 16.06.2011 Link

    Gekauft - danke für den Hinweis.

    0
    0
  • desireee 16.06.2011 Link

    androidpitversion ist 1.00 aktuelle schon bei 1.03 wieso kein Update möglich???

    0
    0
  • Martin Dobeck 16.06.2011 Link

    Eine App dieser Art zu empfehlen und dann als Beweis eine Übersetzung von "Wo ist die Bushaltestelle?" mit "Where are the buses?" zu liefern, ist schon ziemlich daneben, oder?

    0
    0
  • Markus Dages 16.06.2011 Link

    Danke für den Test.
    Ich warte allerdings weiter auf Apps, die mir dann auch helfen die Antworten des Gegenüber zu verstehen.

    0
    0
  • Kevin Fischer 16.06.2011 Link

    @Martin Dobeck:
    http://translate.google.de/#en|de|where%20are%20the%20buses

    ;-)

    0
    0
  • Denowa 16.06.2011 Link

    ?????????????????

    Was habe ich davon, in einer Sprache die ich nicht kenne/kann, mir eine "Redewendung" vorlesen zu lassen, im jeweiligen Land natürlich, wenn ich dann die Antwort nicht verstehe???

    Sorry, aber für mich absolut sinfrei!

    0
    0
  • Marco K. 16.06.2011 Link

    @ Denowa:
    So wie ich es auf den Bildern erkennen kann gibt es in der App wohl nur "Wo ist.." Fragen.

    Diese kann man in den meisten Fällen mit einfachen Handzeichen beantworten.
    Außerdem sollte man die Sprache des jeweiligen Landes in das man verreisen möchte wenigstens teilweise beherschen, wahlweise sollte man Grundkenntnisse in Englisch haben.

    Das ist nicht nur nützlich wenn man nach dem Weg fragen möchte, stell dir mal vor es passiert etwas (Unfall, Diebstahl etc.) und du kannst dich mit niemandem verständigen.

    Außerdem ist "Sinnfrei" wohl das falsche Wort, frag mal Google nach der Bedeutung ;)

    0
    0
  • Lars M. 16.06.2011 Link

    Wenn es als App der Woche daherkommt, könnte ich mich zu einem Kauf hinreißen lassen - für 8 EUR nicht.
    Denn ich liebe Sprachen!

    0
    0
  • Denowa 16.06.2011 Link

    [Zitat Marco K.]So wie ich es auf den Bildern erkennen kann gibt es in der App wohl nur "Wo ist.." Fragen.[/Zitat]

    Und? Die Antwort werde ich trotzdem nicht verstehen und eine Wegbeschreibung per Handzeichen richtig zu verstehen, dürfte wohl auch Glückssache sein. ;-)

    [Zitat Marco K.]Außerdem sollte man die Sprache des jeweiligen Landes in das man verreisen möchte wenigstens teilweise beherschen, wahlweise sollte man Grundkenntnisse in Englisch haben.[/Zitat]

    Eben ... und dann brauche ich diese App nicht. :-)

    [Zitat Marco K.]stell dir mal vor es passiert etwas (Unfall, Diebstahl etc.) und du kannst dich mit niemandem verständigen.[/Zitat]

    Auchz mit dieser App kann man sich nicht verständigen, ausser man hat zumindest Grundkenntnisse der Sprache und dann brauche ich diese App wieder nicht. ;-))

    [Zitat Marco K.]Außerdem ist "Sinnfrei" wohl das falsche Wort, frag mal Google nach der Bedeutung ;)[/Zitat]

    Ich liebe solche Hinweise. *rotfl*

    Das kann man eigentlich so uneingeschränkt nicht sagen. Das Wort
    "sinnfrei" passt (scheinbar) in eine Reihe mit "staubfrei" oder
    "virenfrei". Die Ironie liegt also darin, dass "sinnfrei" so klingt,
    als wäre "Sinn" etwas Lustiges oder Schädliches, was erfreulicherweise
    fehlt oder beseitigt worden ist/werden sollte.

    Insofern hat "sinnfrei" schon eine etwas andere Bedeutung als
    "unsinnig" oder "sinnlos".

    0
    0
  • TK- 16.06.2011 Link

    Eine Sache irietiert mich?

    Das hier ist eine Android Seite :) ?

    Warum sind die Bilder nur mit dem iPhone Aufgenommen xD

    0
    0
  • S.Loop 16.06.2011 Link

    Hehe perfekter test Zeitpunkt nächste Woche geht's ins Ausland.
    Werde ich aufjeden Fall mal testen

    0
    0
  • User-Foto
    Wuffze W. 17.06.2011 Link

    K.E. gugg mal oben.... oben auf den Screenshots hats ne eindeutige Statusbar von Android. viele apps uebernehmen einfach iphone-stil. auch z.b. Gameloft Live

    0
    0
  • Christoph P. 17.06.2011 Link

    eine Frage: Nachdem man die Sprachen heruntergeladen hat, greift die App dann noch auf das Internet zu? Halt für den Urlaub interessant...

    0
    0
  • D. Gruber 17.06.2011 Link

    Bei den Übersetzungen der App kommt mir ehrlich gesagt das Grauen. Dafür dann auch noch so viel Geld berappeln zu müssen, finde ich schon arg daneben.

    0
    0
  • studlyguydus 24.06.2011 Link

    Muss jetzt doch mal sagen, einige Menschen scheinen in der Tat dumm zu sein oder einfach nur oberflächlich.
    Grundsätzlich sage ich: Lesen bildet.Wer den Testbericht richtig liest, braucht keine Fragen stellen, wie: Warum werden Screenshots von einem Iphone gemacht?

    Kommentare sollten, müssen sachlich sein und nicht von eigenem emotionalem misst überlagert werden.

    Denen schlage ich ein anderes Forum vor.

    0
    0
  • Oliver Hy 02.07.2012 Link

    Luhu, ist die Android-Version auf dem Desire mit Cyanogen drauf nicht 2.3.7? Bei mit ist es zumindest so.

    0
    0
  • Christian W. 02.07.2012 Link

    Also ich habe da hier so ein paar Probleme:

    1. Der Testbericht:

    es wäre schön hilfreich auch zu erwähnen, ob die App auch bei deaktivierter Internetverbindung funktioniert. Da geht es mir nicht nur um die Übersetzungen. Lt. Google Play wird eine Internetverbindung zur Lizenzprüfung benötigt. Das wäre für mich und wohl auch viele andere ein ko-Kriterium, da im Ausland teuer und unnötig.

    2. Die App:

    2200 Wörter pro Sprache sind nun nicht gerade das gelbe vom Ei. Für 8,00 EUR hätte ich da schon eine Art Langenscheidt erwartet. Sprich Übersetzer mit den wichtigsten Redewendungen als Bonusbonbon. Den Weg bekomme ich zur Not auch so mit Händen und Füßen raus...

    3. Die Nutzerkommentare:

    Wer kommt eigentlich auf die Idee, ich solle die Sprache meines Reiseland zumindest teilweise beherrschen? Sorry, aber das ist der größte Unfug, den ich bisher in meinem Leben gehört habe. Die 180 Länder dieser Erde sind viel zu interessant und ich für 500 Sprachen viel zu dumm, als dass das möglich wäre. Grundkenntnisse in Englisch helfen sicherlich. Aber die Sprache des Ziellandes? Es gibt doch nichts schöneres, als auch mal die anderen Sinne zu benutzen und sich mal mit Händen und Füßen zu verständigen. Und "Off the beaten track" werden mir nur diese und kein Englisch der Welt weiterhelfen...

    0
    0
  • PeterShow 02.07.2012 Link

    Muss Christian zustimmen. 2000 Wörter, das kann ja nur der absolute Basiswortschatz sein. Der Grundwortschatz für Französisch, hat nach Langenscheidt schon 4000 Wörter... Etwas schwach.

    29 Sprachen sind natürlich TOP. Aber: Warum nicht auf die Basissprachen Englisch, Französisch, Spanisch und (evtl.) italienisch konzentrieren? Und dafür mehr Wörter?

    Wenn man mal von Chinesisch absieht, gehören, Englisch, Französisch und Spanisch zu den am meist gesprochenen Sprachen. Englisch, ist ja klar die Weltsprache.Aber auch Französisch wird in vielen Ländern z.B. Kanada oder afrikanische Staaten verstanden. Spanisch ist auch weit verbreitet.

    0
    0
  • Karsten K. 02.07.2012 Link

    Wer in ein entsprechendes Land fährt, der sollte zugreifen. Eine solche App hilft sicherlich mal in dieser oder jener brenzligen Situation - oder beruhigt zumindest.

    0
    0
  • Sascha Naumann 02.07.2012 Link

    sry aber das ist wieder mal ein reiner verkaufstest. für so eine beinahe nutzlose app ( wo geht's zum bus, wie komme ich dahin...hallooohooo? ) so viel geld zu verlangen und dann auch noch 5* preis leistung zu vergeben, nur wegen ein paar bescheuerter bilder und einem doch sehr eingeschränkten wortschatz ist völlig daneben und lässt einem zu dem glauben kommen, dass der autor denkt, seine leser wären etwas minderbemittelt. und das ist bei weitem nicht das erste mal, sondern augescheinlich gängiges androidpit geschäftsgebaren...

    0
    0
  • PeterShow 02.07.2012 Link

    Jo und dann wird FolderSync mit 2 Sterne bewertet, die App hatte das Pech nicht App der Woche zu sein....

    0
    0
  • Thomas 02.07.2012 Link

    ist die app auch offline verwendbar? oder braucht man immer eine Datenverbindung?

    0
    0
  • Markus Gu 02.07.2012 Link

    ich werde keine APP installieren, die aussieht wie eine vom iphone

    0
    0
  • BeGe 03.07.2012 Link

    Habe mir gestern die App geleistet.
    Funktioniert auch OFF Line))

    Ich bin häufig im Russischsprachigen Raum unterwegs, dort kommt es häufig vor das keine Englisch Kenntnisse vorhanden sind :(

    Die App hat eine gute Aufmachung und sollte für die meisten Sachen ausreichen.
    Der Sprachausgabe ist sehr ordentlich

    Für den gelegentlichen Einsatz voll zu Empfehlen, bei dem momentanen Preis erst recht.

    0
    0
  • Jens Marauhn 03.07.2012 Link

    Ich weiß das das Bewertungssystem hier etwas seltsam ist aber respektiere das. Aber so eine App mit doch relativ beschränkten Funktionsumfang und dafür hohen Preis in der Kategorie Preis-Leistung mit 5 Sternen zu bewerten ist nun wirklich mehr als lächerlich.

    0
    0
  • Dominik Heidrich 03.07.2012 Link

    Wow, die App gefällt mir besonders durch die Offline-Funktionalität. Wird sicher das ein oder andere mal nützlich sein beim nächsten Städtetrip :) Zur Not kann man ja auch die App vorlesen lassen wenn man es nicht aussprechen kann. Und wenn alle Stricke reißen werden sicher auch die Bilder Ihren Teil zur Verständigung beitragen.

    0
    0
  • Andreas Stein 05.07.2012 Link

    Gestern Morgen im Tagesangebot gekauft. Beim Erststart kommt die Meldung Code eingeben oder bei Androidpit kaufen. Hab die Entwickler angeschrieben usw... keine Chance das Teil in der Zeit des Rueckgaberechts zu testen. Somit bin ich schon voreingenommen bevor ich die App nach ueber einem Tag ueberhaupt testen konnte...Wenn ich eine App kaufe,moechte ich dass sie laeuft und habe ueberhaupt keine Lust die Softwareentwickler zu kontaktieren

    0
    0

Author
35

Smartphone als Spielekonsole