X

Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

Jamie's 20 Minute Meals - Himmlisch gut?

Nima Begli
15

Selbstgekochtes Essen. Eine Art der Nahrungszubereitung die eigentlich nur Vorteile besitzt. Die Kenntnis über das Gegessene und die Auseinandersetzung mit der Zubereitung gilt nämlich als Schlüssel zu einem verantwortungsbewusstem Konsum.

Im Zeitalter der Smartphones und Tablets bietet es sich nun an das altbekannte Kochbuch in digitaler Form immer in der Tasche “mitzutragen” und zur Verfügung zu haben. Ein solches digitales Kochbuch liefert der englische Starkoch Jamie Oliver und möchte die Menschen dazu animieren ihr Essen innerhalb von 20 Minuten selbst zu kochen.

Ob Jamie's 20 Minute Meals wirklich der große Wurf ist und ob es Lust auf Kochen macht, erfahrt ihr in unserem heutigen Test!

 

4 ★★★★

Bewertung

Getestete Version Aktuelle Version
1.2.0 1.3.4

Funktionen & Nutzen

Jamie's 20 Minute Meals - also der Titel der Applikation - ist eigentlich Programm und lässt keine falschen Schlüsse zu. Die Intention der Applikation ist es dem Nutzer Mahlzeiten - kreiert durch Jamie Oliver - näher zu bringen die er innerhalb von zwanzig Minuten selbst zubereiten kann. Natürlich ist in diesen zwanzig Minuten nur die Zubereitung der Mahlzeit eingerechnet und nicht die Beschaffung der diversen Lebensmitteln, die aber im Rahmen der wöchentlichen/täglichen Einkaufstour erledigt werden kann.

Die angebotenen Mahlzeiten schmecken wirklich gut - so viel kann man Vorweg nehmen und sich dann der Umsetzung der jeweiligen Rezepte annehmen. Diese ist nämlich auf den ersten Blick gut strukturiert und logisch erklärt.
Der Nutzer erblickt beim ersten Aufrufen der Applikation im ersten Reiter “Rezepte” die möglichen auswählbaren Rezeptkategorien. Diese umfassen unter anderem Suppen, Pastas oder Currys und beinhalten jeweils mehrere Rezepte, so dass eine große Auswahl von knapp 60 verschiedenen Rezepten zum Ausprobieren einlädt.
Die eigentliche Funktionalität verbirgt sich jedoch innerhalb der Detailansicht der jeweiligen Gerichte. So habe ich beim ersten Aufrufen der Applikation zielgerecht das Rezept “Bananensplit” aufgerufen und wurde dann in der Übersicht von einen fantastisch aussehenden Bild begrüßt. Nachdem der erhöhte Speichelfluss abgeklungen war bestand die Möglichkeit sich thematisch passende Videos zum Rezept anzusehen (später mehr) oder sich eine kleine Anekdote aus Jamie Olivers Lebens näher zu Gemüt zu führen. Ganz interessant, aber wir sind schließlich nicht zum Lesen, sondern zum Kochen hier.

Die folgenden beiden Kategorien der Detailansicht interessieren den Hobbykoch deutlich mehr. So kann man sich nämlich das gesamte Rezept in die Einkaufsliste packen oder sich Schritt für Schritt das Rezept anschauen und nachkochen.
Zum Einkaufswagen gibt es wenig zu sagen, da man hier die Größe der Portion auswählen kann und auf den ersten großen Kritikpunkt stößt: Warum nur die Auswahl zwischen 2 und 4 Personen? Ist natürlich kein Beinbruch, aber besonders durch die Integration eines internen Einkaufszettels etwas umständlich und eine variable Portionenauswahl sollte kein großes Hindernis darstellen.
Weiterhin kann man den Einkaufswagen mit Freunden oder dem einkaufenden Partner per Mail teilen. Hier wäre eine weitere Integration von verschiedenen To-Do-Listen löblich oder die Möglichkeit sich verschiedene Erinnerungen zu setzen. Es soll ja auch Menschen geben, die sich nicht immer an alles erinnern können.

Die Schritt für Schritt-Anteilung des Rezepts ist gut gelungen und macht Spaß. Im Hochkantmodus auf Text beschränkt kann man sich im Landscapemodus die dazu passenden Bilder oder Kommentare von Jamie Oliver anschauen bzw. anhören. Die Bilder - soviel sei dazu hier gesagt - sehen wirklich qualitativ hochwertig aus und wurden von mir persönlich während des Testzeitraums in dieser Form nicht erreicht - wer hätte das gedacht ;)

Die restlichen Funktionen von Jamie's 20 Minute Meals beschränken sich auf das Anschauen von diversen Videos, die mal Tutorial oder Erklärungen sind und auf die Erläuterung von verschiedenen Zutaten und Küchengeräten mit Tipps und Tricks zu der jeweiligen Auswahl. Die Videos müssen separat heruntergeladen werden und werden auf die SD-Karte bzw. den externen Speicher installiert und “füllen” somit nicht den bei vielen Geräten so kostbaren internen Speicher. Gut so.

Fazit:

Jamie's 20 Minute Meals macht einen sehr guten ersten Eindruck und hält das hohe Niveau bis zum Ende der Nutzung. Die Rezepte schmecken lecker, sind gut erklärt und die Aufmachung der gesamten Applikation ist bis kleinere Ecken und Kanten wirklich gut.

Leider ist der Funktionsumfang ein wenig das Sorgenkind, was sich auch innerhalb der Preis-Leistungsnote am Ende des Tests widerspiegelt. Nach den gebotenen 60 Rezepten ist erst einmal Schluss und das ist nicht einmal ein großer Kritikpunkt, sondern viel mehr geht es darum, dass auch das “Nachkaufen” von Rezepten bis jetzt nicht möglich ist. Doch gerade hierzu würde sich die Applikation geradezu anbieten und der Nutzer müsste nicht sein Smartphone am Ende mit mehreren Applikation “belegen”. Hoffentlich wird an dieser Stelle nachgebessert.

 

Bildschirm & Bedienung

Die grafische Präsentation von Jamie's 20 Minute Meals ist durchaus gelungen. Es gibt auch hier wenig zu bemängeln, außer den Tatsachen, dass die Applikation nicht an Android ICS angepasst ist und die fehlende Swipe-Funktion zwischen Rezepten oder verschiedenen Reitern. Alles Komfortfunktionen, die jedoch am Ende des Tages den Unterschied zwischen einer sehr guten und einer herausragenden Bewertung machen

 

Speed & Stabilität

Jamie's 20 Minute Meals lief während der Testphase flott und ohne merkliche Ruckler. Auch die Stabilität lies keine Wünsche offen.

 

Preis / Leistung

Jamie's 20 Minute Meals ist für 4,99 Euro im Play Store erhältlich und ist natürlich werbefrei.

Der Preis der Applikation ist in meinen Augen verglichen mit einem Buch natürlich nicht schlecht, aber man darf nicht vergessen, dass das Buch nunmal ein anderes Medium ist und auch die Produktionskosten deutlich höher sind. Dies relativiert den “guten” Preis der Applikation etwas und die Tatsache, dass die Rezeptauswahl nicht erweitert werden kann lassen nur eine gute Bewertung zu.

Die gute Bewertung beruht auf der Tatsache, dass die Applikation einen gehörigen Umfang inklusive Videos und Anschauungsmaterial bietet. Gute Applikationen müssen entlohnt werden und es lohnt sich auch, aber im Gegensatz zu Spielen bietet sich hier das kostenpflichtige Anbieten von Zusatzmaterial an und würde den Nutzen und auch die Funktionsvielfalt erhöhen.

 

Screenshots

Jamie's 20 Minute Meals - Himmlisch gut? Jamie's 20 Minute Meals - Himmlisch gut? Jamie's 20 Minute Meals - Himmlisch gut? Jamie's 20 Minute Meals - Himmlisch gut? Jamie's 20 Minute Meals - Himmlisch gut?

Vergleichbare Anwendungen

Vergleichbare Anwendungen sind uns derzeit nicht bekannt. Solltest Du aber eine kennen, so wäre es nett, wenn Du uns kurz eine Mitteilung schreiben könntest.

Entwickler

Zolmo

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • User-Foto
    Denis F. 24.06.2012 Link

    Du Kritisierst 60 Rezepte seien wenig. Hallo? Das sind Rezepte eines Starkochs, keinesfalls vergleichbar mit einer Rezebtdatenbank von chefkoch.de oder ähnlichen. Wieviel Rezepte hast du für den Test nachgekocht, alle? Unwahrscheinlich. Dein Testbericht ist Gut doch deine Kritik nicht objektiv.

    0
    0
  • User-Foto
    Mod
    Nima Begli 24.06.2012 Link

    @Dennis F:

    Dann bitte lies nochmal meinen Testbericht. Ich schreibe, dass die 60 Rezepte im Vergleich zu einem Buch mit 4,99 sich in einem ähnlichen Rahmen befinden. Starkochrezepte gibt es in Buchform nunmal schon ab 14,99. Dort erhalte ich ein Hardcover, eine gedruckte Version und ein ganz anderes "Verpackungserlebnis". Aber das kann man nicht vergleichen.

    Was ich bemängel ist, dass die Erweiterbarkeit - die nun einmal zum Beispiel bei der iPad App oder anderen Koch Apps für Android gegeben ist - schlicht und ergreifend fehlt. Das ist für mich ein Kriterium um die Preis/Leistungs-Wertung abzustufen.

    Und nur mal zum Thema wie viele Rezepte ich gekocht habe. Die App ist seit knapp vier Monaten auf meinem Smartphone und in dieser Zeit hab ich fast alle Rezepte selbst ausprobiert oder meine Freunde haben sie sich mal ausgebort. Lediglich Suppen und Fisch sind bei mir nicht ganz so hoch im Kurs und deshalb kann ich nicht sagen, dass ich alle Rezepte probiert habe.

    0
    0
  • Apps für Kinder 24.06.2012 Link

    die app ist spitze. ja rezepte nach kaufen wäre geil da ich nicht jedes rezept mag. gebe dem test absout recht. lohnt aber dennoch!!! JOs rezepte sind besser als der chefkoch kram ;)

    0
    0
  • PeterShow 24.06.2012 Link

    Ich hab die App übrigens für 69 Cent gekauft und die ist sie allemal wert. (Letze Aktion im PlayStore wegen Mittsommernacht).

    Finde die App sehr gut. Kann ich jedem Kochanfänger empfehlen. Für ambitionierte und routinierte Hobbyköche ist das keine komplett neue Offenbarung aber auch der erhält einige gute Tipps.

    Das tolle an der App sind nicht nur die Rezepte, sondern auch die Anleitungen von Zwiebelschneiden bis zum Benutzen eines Mörsers...

    Die App gab es jetzt schon zwei mal günstiger. Beim zweiten Mal hab ich zugeschlagen.

    Kritikpunkt:
    Laut dem Kommentaren im Store ist wohl nix für Tablets...

    0
    0
  • Henny 24.06.2012 Link

    Die App ist einfach klasse! Habe sie mir vor sieben Monaten gekauft und bin sehr zufrieden. Habe sie zum Sonderpreis bekommen (Wegen Weihnachtsaktion). Für fünf Euro hätte ich mir die App jedoch wahrscheinlich nicht gekauft.

    0
    0
  • vincent M. 25.06.2012 Link

    klasse app.... ich liebe sie :D

    0
    0
  • DaMaurice 25.06.2012 Link

    Habe die App schon seit Anfang an drauf & für mich ist/war sie das Geld wert !!
    Es gibt sehr viele gute & einfache Gerichte zum Nachkochen.
    Das Interface der App gefällt mir auch sehr gut.

    0
    0
  • Robert A. 25.06.2012 Link

    Habe mir die App auch besorgt, da ich JO Fan bin.
    Leider ist die auf dem Acer Iconia nicht oder nru mit Mühe zu verwenden, da nich tauf ICS angepasst. Naja, nutze ich es eben auf dem Atrix....

    0
    0
  • Adam Bloom 25.06.2012 Link

    Kostet aber 6,33

    0
    0
  • Chris Sor 25.06.2012 Link

    NOOOOIN.

    Ich habe sie für 0,69€ nur nicht gekauft weil ich dachte es sei nur auf Englisch...

    Jetzt ärgere ich mich :D

    0
    0
  • PeterShow 25.06.2012 Link

    Aktuell kostet die App 5,99 Euro..

    @Chris Sor
    Die App war schon zwei mal verbilligt, kann gut sein dass es noch mal günstig wird...

    0
    0
  • PeterShow 25.06.2012 Link

    "Doch gerade hierzu würde sich die Applikation geradezu anbieten und der Nutzer müsste nicht sein Smartphone am Ende mit mehreren Applikation “belegen”. Hoffentlich wird an dieser Stelle nachgebessert."

    Mann sollte halt auf ausreichend Speicher sorgen. Mein SGS II hab ich mit über 300 Apps belegt. Darunter mehrere Rezept-Apps...

    0
    0
  • User-Foto
    Mod
    Nima Begli 25.06.2012 Link

    @SuperSam:

    Es soll auch Menschen geben, die nicht hunderte verschiedene Applikationen haben möchten. Bei meinem iPad bekomme ich auch jedes Mal das große Zittern, wenn ich vom gleichen Entwickler mehrere Kochapps habe, die aus welchen Gründen auch immer nicht zusammengeführt werden.

    0
    0
  • PeterShow 26.06.2012 Link

    Für Rezepte bin ich mit Chefkoch.de sehr zufrieden. Am besten einen Begriff eingeben und die Rezepte nach Bewertungen sortieren. Wenn ein Rezepte mehrere tausend positive Bewertungen hat, ist es vermutlich gut. Hat bei mir bisher immer gut funktioniert.

    Rezept-Apps die ich noch empfehlen kann:
    a) Recipepal, leider kein Zugriff auch Chefkoch, dafür gute Im- und Exportmöglichkeit und sonst alle möglichen Rezeptseiten
    b) Dr. Oetker Rezeptideen. Wer da noch ein Dr.-Oetker-Kochbuch kauft ist selber schuld ^^

    Es gab mal ne App "Chefkoch Droid" aber die ist wohl aus dem Markt genomemn worden. Die offizielle Chefkoch-App soll dieses Jahr für Android kommen...

    Aber du hast schon Recht, mehr Jamie-Rezepte zum nachkaufen, wären super und dafür würde sich die App auch anbieten..

    0
    0
  • JohnDoe 12.07.2012 Link

    Djhg

    0
    0

Author
17

seit update spielt wetter verrückt