X

Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

iPad mini vs. Nexus 7 und Kindle Fire: Apple kann nicht billig

Andreas Seeger
65

Das iPad mini ist Apples Antwort auf die wachsende Tablet-Konkurrenz. Denn es sind vor allem die kleinen und günstigen Modelle Nexus 7 (Google/Asus) und Kindle Fire (Amazon), die dem Platzhirschen iPad zunehmend das Leben schwer machen. Google und Amazon müssen sich aber keine Sorgen machen, denn wenn Apple eines nicht kann, dann das, worauf es in diesem heiß umkämpften Markt ankommt: billig sein. Ein Vergleich und ein Kommentar.

Das iPad mini im Vergleich mit Nexus 7 und Kindle Fire HD: nichts besonderes. / (c) AndroidPIT

Eines gleich vorweg: Ich schreibe diese Zeilen auf meinem Macbook Air. Ich habe eines, weil Apple meiner Meinung nach klar die besten Notebooks baut. Mit den Macs kann einfach kein Asus, Acer, HP oder Lenovo mithalten und ich frage mich immer wieder, warum die es nicht hinbekommen. Eine Antwort darauf steht weiter aus, dafür steht aber eines fest: Mit den gestern präsentierten neuen Mac-Generationen hat Apple den Abstand zur Konkurrenz noch weiter ausgebaut. Wenn man sich den neuen ultraflachen iMac anschaut, fragt man sich, was die Manager und Ingenieure bei Lenovo & Co. eigentlich den ganzen Tag so machen. Jedenfalls keine neuen und ansprechenden Produkte entwickeln. 

Ganz anders sieht es im Tablet-Markt aus. Hier hat sich in den letzten Jahren im Schatten der (all)mächtigen iPad-Herrschaft eine starke Tablet-Opposition gebildet, die vom Google Nexus 7 und vom Amazon Kindle Fire (HD) angeführt wird. Diese beiden Geräte haben bereits nennenswerte Marktanteile erreicht und sie dürften bald ihre Underdog-Position verlassen und auf Augenhöhe mit Apple um die Krone kämpfen.

Geschafft haben sie das weniger durch eigene Stärke als vielmehr durch die Schwäche des Gegners. Sie setzen genau dort an, wo Apple angreifbar ist, und Apple kann nichts dagegen tun, weil diese Schwachstellen gleichzeitig die Grundvoraussetzungen seines Erfolges sind. Sie sind also Stärke und Schwäche zugleich und sie heißen: Geschlossenheit, Konservatismus und Premium-Ansatz.

Geschlossenheit

Neulich ging mein VGA-Adapter für das Macbook kaputt und ich musste mir einen neuen kaufen: für 30 Euro! Diese Tatsache und der Blick auf den neuen Lightning-Anschluss an iPhone und iPad genügt, um zu begreifen: Der geschlossene Ansatz ist nicht nur Apple-Philosophie, sondern auch wesentlicher Erfolgsbaustein. Möglich wird dadurch nicht nur überteuertes Zubehör, sondern auch die gezielte Beeinflussung des Anwenders, die viele gerne mit „einfacher Benutzerführung“ schönreden. Hinzu kommt ein gewaltiges Angebot an jenen Zusatzinhalten, die heutzutage über den Erfolg oder Misserfolg einer mobilen Plattform entscheiden:

- digitale Bücher und Zeitungen
- Apps und Spiele
- Filme und Musik

Habt Ihr Euch einmal gefragt, warum Ihr über iTunes die neuesten Serien runterladen könnt, während sich bei Google Play (in Deutschland) nur ein paar Filmchen tummeln und Amazon sein breites Medienangebot erst gar nicht hier anbietet? Apple hat globale Verträge mit allen großen Medienanbietern, während Google und Co die Rechte für jedes Land einzeln verhandeln müssen.


Das iPad mini kommt mit dem neuen proprietären Lightning-Port, der nur für Apple-Geräte passt: Geschlossenheit als Unternehmensphilosphie. / (c) Apple

Apple kann das, weil es den Medienkonzernen und App-Entwicklern mit seinem geschlossenen System maximale Sicherheit und maximalen Gewinn garantiert. Dem Kunden wird gleichzeitig ein riesiges digitales Angebot ins Regal gestellt, das den Blick auf die vielen Nachteile vernebelt, die mit der Geschlossenheit verbunden sind. Eric Schmidt hat schon 2010 in einem FAZ-Interview gesagt: "Offenheit ist meine Religion. Die Apple-Religion ist das genaue Gegenteil. Ich weiß das, weil ich im Aufsichtsrat gesessen habe."

Diese Geschlossenheit ist die Achillesferse von Apple. Und die große Chance für Google, das mit seinem Nexus 7 das Gegenteil von dem vertritt, wofür Apple steht.

Konservatismus

Ich wundere mich immer wieder darüber, warum Apple für ein innovatives Unternehmen gehalten wird, oder mehr noch: als DAS innovative Tech-Unternehmen schlechthin gilt. Dabei ist Apple zutiefst konservativ. 

Die Konzernphilosophie lautet: Konzentriere dich auf wenige Produkte, stecke dafür aber deine ganze Energie hinein und entwickele sie beständig weiter. Das iPhone ist das beste Beispiel dafür, es sieht seit fünf Jahren fast unverändert aus. Auch das iPad hat sich seit mehreren Generationen kaum verändert, genauso wie die Mac-Computer.

Der App Store ist für mich die größte und einzige Apple-Innovation. Mit iPhone und iPad hat Apple dagegen nur eine bestehende Idee aufgegriffen und konsequent zur Marktreife geführt. Der Witz daran ist: Innovativ sind meistens die anderen, Apple greift diese Ideen nur auf und setzt sie dann besser um. Natürlich ist auch das eine Leistung, aber Erfindergeist sieht anders aus.


Marketing-Chef Phil Schiller zeigt die iMac-Entwicklung der letzten Jahre: Evolution statt Revolution / (c) Apple

Wenn Apple einmal eine Produktlinie etabliert hat, hält es auf Gedeih und Verderb daran fest. Diese konservative Haltung birgt eine große Chance für andere Unternehmen, was man aktuell am Nexus 7 und am Kindle Fire sehen kann. Google und Amazon haben schon früh die Vorteile des 7-Zoll-Formats erkannt und darauf gesetzt, während Apple seinem 10-Zoll-Dogma treu blieb. Wohl auch weil Steve Jobs strikt dagegen war. Ende 2010 erklärte er, dass 7-Zoll-Tablets eine Totgeburt sein werden, „dead on arrival“, und dass die Hersteller dieser Geräte die schmerzhafte Lektion lernen werden, dass ihre Tablets zu klein sind.

Zwei Jahre später wagt Apple mit dem iPad mini den Umschwung – aber man sieht dem Gerät sofort an, dass es nur halbherzig entwickelt wurde. Die technischen Komponenten lesen sich wie eine Resterampe für ausrangierte Apple-Produkte.


(c) Nina Pechkovskaya, AndroidPIT

Preis

Kommen wir zum letzten und meiner Meinung nach entscheidenden Punkt: Apple kann nicht billig. Im Gegensatz zu Acer und anderen Elektronikherstellern verstand sich der kalifornische Hersteller immer als "Premium", und von diesem Nimbus zerren auch die Produkte. Apple = teuer = gut. Ein Freund von mir arbeitet bei der Apple-Hotline und da rufen Leute an, die ein Macbbook Retina in der Maximalausstattung bestellen, ohne überhaupt nach dem Preis zu fragen – nicht weil sie ihn schon kennen, es ist ihnen einfach egal.

Das ist auch der Grund, warum Apple kein 200-Euro-Tablet auf den Markt werfen kann, selbst wenn sie es wollten. Mit einem solchen Schritt würden sie an ihrem über Jahre aufgebauten Image kratzen. Die Tatsache, dass das große iPad nach wie vor das beste Preis-Leistungsverhältnis im 10-Zoll-Bereich bietet, steht dazu nicht im Widerspruch. Mit momentan 399 Euro ist das iPad 2 zwar sehr günstig, aber eben nicht billig – was ein Riesenunterschied ist.

Das günstigste iPad mini kostet 329 Euro, die teuerste Variante reicht bis 659 Euro hoch. Technisch sind diese Preise durch nichts gerechtfertigt und daher hat sich die Frage bei keinem Apple Produkt bisher so deutlich gestellt: Warum soll ich 329 Euro für ein Gerät ausgeben, wenn ich vergleichbares auch für fast 100 Euro weniger bekomme?

Natürlich wird es immer Menschen geben, die lieber "Premium" kaufen und mehr den von den Unternehmen kreierten Images als ihrem gesunden Menschenverstand folgen. Aber die Mehrheit setzt ihr Geld lieber sinnvoller ein. Die Mehrheit wird ein Nexus kaufen und kein iPad mini.

Entwarnung!

Fassen wir kurz zusammen: Von der Konkurrenz getrieben, wirft Apple ein halbfertig entwickeltes Modell auf den Markt, das technisch veraltet und gleichzeitig unverschämt teuer ist. Für den hohen Preis bekommt der Nutzer ein geschlossenes System, das ihn an vielen Stellen bevormundet. Ich glaube daher nicht, dass das iPad mini ein Erfolg wird. Google und Android müssen sich nun wirklich keine Sorgen machen.

Verwandte Themen

Aus dem Forum. Jetzt mitreden!

Auch interessant

Magazin / Apps
19 vor 1 Woche

Amazon Prime Instant Video mit 4K kommt für Android

Magazin / Hardware
11 vor 3 Wochen

Android L: Developer-Preview in AOSP für Nexus 4, Nexus 7 (2012) und Nexus 10

Magazin / Hardware
96 vor 3 Wochen

Android L Developer Preview: Nexus 4 und 7 (2012) gehen leer aus [UPDATE]

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Alessandro 24.10.2012 Link

    Der Teil "Entwarnung" fasst es echt gut zusammen, ich halte es auch für einen Flop, aber die Lemminge werden wieder blind kaufen

    0
    0
  • Nairolf ™ 24.10.2012 Link

    Sehe ich genau so!
    guter Beitrag! :D

    0
    0
  • Von Miela 24.10.2012 Link

    Durch das iPad mini werden sicherlich keine Massenwanderungen von Android zu Apple oder umgekehrt stattfinden.

    Sowohl zum iPhone, als auch zu den Tablets gibt es günstigere Android-Versionen.

    Meiner Meinung nach ist der Preis für viele bei der Kaufentscheidung Android vs. iOS allerdings nicht der entscheidende Faktor, solange es sich innerhalb einer bestimmten Spanne bewegt.

    0
    0
  • manu k 24.10.2012 Link

    sehe Apple nicht als premium

    0
    0
  • Michael R. 24.10.2012 Link

    In vielen Punkten absolut wahr nur ärger ich mich bei Android wie wenige Apps es bisher gibt, die wirklich richtig auf Tablets optimiert sind. DAS ist der einzige Vorteil den ich in iPads allgemein sehe.

    0
    0
  • T.M. 24.10.2012 Link

    Das iPad mini ist der größte Reinfall und das sage ich als (auch) Apple-Fan! Da wird es groß als E-Book Reader beworben und dann machen so ein armseliges Display rein. Auch bei dem Preis, wäre ein "Retina" Pflicht!!
    Mein altes Galaxy Tab hat die gleiche Auflösung, bei 7" und selbst bei dem, ist die Schrift deutlich unschärfer gegenüber meinem iPad 3!
    Will da gar nicht erst den Vergleich zum mini sehen...

    0
    0
  • Christoph Schiffer 24.10.2012 Link

    Also ich habe ein Nexus 7 aber ich werde mir das iPad mini holen, weil es mMn die besseren Apps und die noch etwas bessere Bedienung hat. Die Geschwindigkeit ist nebensächlich, da ich kaum auf dem Tablet spiele.

    Allerdings habe ich auch ein iPhone und von daher passt das iPad mini durch iOS einfach besser.

    Beispiele für bessere Apps gibt es ja haufenweise. Aber z.B. gibt es für iOS Tapatalk HD und für Android nur Tapatalk als "Handy"-App....

    0
    0
  • daniel wohlers 24.10.2012 Link

    richtig ,sehe ich aucg so ,ich habe extra den gestrigen tag abgewartet ..pad mini 329 Dollars ,,lol. also somit steht meine entscheidung fest ,,nexus 7 !!!

    0
    0
  • Dean G...... 24.10.2012 Link

    Tja...ein not produkt...sie wollen können aber nicht....apple scheiss halt

    0
    0
  • User-Foto
    Denis S. 24.10.2012 Link

    Man, ich hab das auch gestern schon geschrieben. Apple ist vergleichbar mit Nike oder Adidas. Ist ein Nike logo drauf, ist es gleich 30€ teurer. Aber Apple bietet doch keine schlechten Geräte an!

    Meine Fragen zu dem Artikel:

    Warum ist das iPad mini deiner Meinung nach halbfertig entwickelt?
    Warum ist es unverschämt teuer? Die neuen iPod fangen bei 309€ an, 20€ mehr und man hat ein iPad mini.

    // Jedoch würde ich die Preise des neuen Mac mini, des MacBook Retina und des iMacs als unverschämt bezeichnen. Es gab mal zeiten, da wurden die Produkte besser und günstiger, jetzt werden die ständig teurer. Der Mac mini hat mal 499€ gekostet, jetzt 630€... //

    Wieder wird es so dargestellt, dass alle Käufer von Apple Produkten diese nur kaufen, weil ein Apfel hinten drauf ist, aber natürlich auf keinen Fall weil diese vielleicht besser sind als andere Produkte. Es wird alles wieder verallgemeinert weil irgendjemand irgendeinen von hier und da kennt.

    0
    0
  • Alexei Rjaw 24.10.2012 Link

    Das nennt mano Apple schön reden.

    0
    0
  • PeterShow 24.10.2012 Link

    Hat das Ipad Mini GPS?? Der Kindle Fire hat das nicht, der Nexus 7 schon...
    PS:
    Erste Google-Ergebnisse sagen, im WIFI-Only ist kein GPS.. finde ich sch...

    0
    0
  • punker7 24.10.2012 Link

    vielen Dank Apfel, man kann gut den Beginn des Abstieges erkennen :)

    0
    0
  • Sebastian L. 24.10.2012 Link

    Warum verkauft sich Apple, weile einfach funktioniert!! Die ganze Android Welt hat das gleiche Problem, wie Windows es schon immer hatte, zuviel verschiedene Hardware für ein Betriebssystem.
    Ich habe jetzt mein zweites Android Phone und es ist besser, als das erste, aber noch immer net so stabil und ausgereift, wie mein iPhone es war (habe das Samsung S3). Und darauf kommt es halt vielen Leuten einfach an, es soll funktionieren.
    Der größte Pluspunkt bei Apple ist und bleibt aber iTunes oder besser die Medien, welche dort angeboten werden. Ich bin viel unterwegs und schaue unterwegs gerne Filme und da gibt es (aktuell) einfach kein Weg an iTunes vorbei. Deshalb habe ich auch weiterhin mein iPad :)

    0
    0
  • DaMaurice 24.10.2012 Link

    Das iPad mini reicht höchstens, um es unter einem wackeligen Tisch zu stecken ...

    0
    0
  • Michi K. 24.10.2012 Link

    "worauf es ankommt" "die Mehrheit wird ein Nexus kaufen".

    Das sind aber ziemlich mutige Aussagen die du als Fakt darstellen möchtest. Gibt es schon Verkaufszahlen vom Nexus 7? Ich lese immer nur was von prognosen von 3-8 Mio. bis Jahresende. Beim iPad Mini geht man von 10Mio. aus.

    Ich will mich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, aber ich bin mir doch ziemlich sicher das Apple weitaus mehr iPad Minis verkaufen wird als Google vom Nexus 7.

    Wobei es ja aus Apples Sicht auch egal sein wird. Angenommen beide Geräte kosten in der Herstellung gleich viel und bringen nachher gleich viel durch After-Sales, dann wird Apple je dennoch das "bessere" Geschäft machen wenn sie nur 1/5 so viel verkaufen, dafür aber eine 6x so hohe Gewinnmarge haben (alles fiktiv).

    Eine A Klasse, ein Audi, ein Golf und ein Seat Leon kosten auch nicht gleich viel. und dennoch verkauft sich nicht einfach das günstigste Modell am besten. Und ist schon gar nicht das beste Geschäft.

    BMW "kann" nach der Logik auch nicht so billig wie Toyota. Wollen sie ja auch gar nicht. Toyota müsste dafür 8x so viele Autos verkaufen wie BMW um das bessere Geschäft zu machen.

    Und so ein Preis richtet sich nicht nur nach Verkaufszahlen x Marge, und auch nicht nach dem Image, sondern hat noch einen anderen entscheidenen Punkt: Günstiger kann man die Geräte immer machen, aber nicht teurer. Gäbe es das Nexus und das Kindle nicht würde NIEMAND sagend ass das iPad Mini zu teuer wäre. Andersrum kann jetzt niemand mehr ein (Android) Tablet mit 7" verkaufen weil es den Leuten zu teuer wäre. Das setzt sich halt in den Köpfen fest. Man hält somit seine Gewinnmarge, aber vor allem auch den Spielraum für neue, teurere Technik.

    0
    0
  • Sebastian L. 24.10.2012 Link

    Aber bitte nicht falsch verstehen, ich mag mein S3 sehr und möchte es nicht mehr missen :) es gibt halt nur für beide Welten ein Für und Wieder ;)
    ... und btw, ich bin vom iPad Mini auch enttäuscht, ein besserer Bildschirm hätte es schon sein können für den Preis :(

    0
    0
  • Marcus Hanke 24.10.2012 Link

    Hoffentlich wird nächste Woche ein Nexus 10 vorgestellt, welches nicht all zu teuer ist und trotzdem einen bessere Auflösung als das iPad 2 hat, muss aber nicht unbedingt Retina sein.

    0
    0
  • terry wille 24.10.2012 Link

    Ich bin zwar ein purer Androidnutzer, aber hier wird doch sehr viel pauschalisiert.
    Ich verstehe nicht warum viele das Ipad mini so schlecht sehen.
    Vermutlich wird es trotz vermeindlich schwächerer Hardware immernoch sehr schnell sein und keine Verzögerungen haben. Vielleicht sogar schneller als z.B. Das N7. Denn die IOS Geräte sind weniger Hardwarehungrig.
    Bei den Abmaßen, weiß ich auch nicht, was ich davon halten soll. Die Breite ist bei Mobiliät schon sehr wichtig. Stichwort Jackentaschen. Aber es ist
    Superslim. und das finde ich sehr gut.
    Und eine Sache muss man im Androidlager auch mal akzeptieren. Wenn man das Mini kauft, dann laufen die Apps alle schon auf das Tablet angepasst. Was bringt mir da die höhere Auflösung des Nexus 7. Ich hab nen 9,7" Gerät und verdammt viele Apps laufen garnicht oder nur schlecht hochskaliert auf dem Tablet. Also wenn Geld nicht die große Rolle spielt, dann hab ich im Moment mehr von dem ipad mini. Und ich kann, wenn ich will UMTS usw. kaufen. Kann ich zzt. nicht beim Nexus7, egal ob ich Geld hab oder nicht.
    Ich werds mir wohl nicht kaufen, aber es ist ein gutes Gerät an dem ich nichts zu Meckern habe

    Zudem wird jeder der sich mal mit Wettbewerbsstrategie auseinandergesetzt hat, die Premiumstrategie von Apple für eine sehr gut verfolgte und erfolgreiche Strategie ansehen.
    Und wen interessiert es wenn Ihr es nicht kaufen wollt, weil es zu teuer ist. Es gibt genug die es kaufen wollen und werden. Das ist Teil der Premiumstrategie. Man erreicht nie alle, aber genug und hat ne verdammt gute Marge...

    Ich wünsche mir ein gutes Nexus 10, aber solange die App-Hersteller nicht nachziehen, bringt es nicht viel. Und das ist beim mini vom Start aus kein Problem. Es funktioniert.

    0
    0
  • Anton Sevarius 24.10.2012 Link

    Der Preis ist hier der KO-Faktor und nicht die Leistung. In diesem Sinne ein Zitat von etwas was ich gelesen habe...

    "Diese Profitgier von Apple ist die Chance für Android: Denn würde das iPad Mini tatsächlich nur 250 Euro kosten, hätte es außer für eingefleischte Apple-Hasser keinen Grund gegeben, nicht zuzugreifen. So aber bleibt der Preisbereich unter 300 Euro fest in der Hand von Android - und die Rechnung von Google und Amazon könnte aufgehen"

    Wie wahr...

    0
    0
  • iPaddy 24.10.2012 Link

    Was scheinbar im Androidlager etliche Menschen noch immer nicht verstehen können oder wollen, ist die Tatsache, dass Apple mit der Hardware Geld verdienen will und die Produkte nicht quersubventioniert. Logisch, dass ein Kindle-HD da günstiger ist als ein vergleichbares IPad Mini. Der Preis interessiert mich aber ohnehin nicht. Mein iPad kann alles, was ich benötige und das rechtfertigt für mich jeden Preis. Meinetwegen kann das iPad auch 1.000 € kosten, ich würde es mir trotzdem immer wieder kaufen.

    0
    0
  • HansWurst 24.10.2012 Link

    welcome back, Denis S.
    wirklich schön unseren Apfel Fan Boy wieder hier zu haben,
    Hurra der heilige Apfel Gott hat mal wieder gesprochen ! :)

    0
    0
  • jens k. 24.10.2012 Link

    Moin
    Ich denke, das Apple mit dem Mini im eigenen Geschäft wildern wird,weil "der normale Apple User" sicher nicht nach Android schauen, aber sich mit dem kleinen Tablet zum kleineren Preis trösten wird.
    Normale Käufer werden sich sicher "wie immer" vom Namen blenden lassen (auch dank vieler "Bescheid wissender Verkäufer") aber eben auch zum kleineren Gerät greifen , was sich langfristig eher kontraproduktiv auf das normale ipad auswirken wird.
    Mal sehen :-)

    0
    0
  • Christopher M. 24.10.2012 Link

    Ich komme aus einer ähnlichen Ecke wie der Autor, bei mir laufen Windows, OS X, Android und iOS auf zahlreichen Geräten friedlich nebeneinander. Allerdings teile ich seine - von Android aus betrachtet - optimistische Sicht, dass das iPad mini ein Flop wird, nicht. Aus dem einfachen Grund: jeder kennt iPad, niemand kennt Nexus. Ein "iPad" wird in weniger technikaffinen Kreisen synonym für Tablet-Computer verwendet (etwa wie "Google" für Suchmaschine). Selbst wenn ich Leute mehrfach auf mein Galaxy Tab hinweise, sprechen sie bei der nächsten Begegnung wieder von meinem iPad... Apple hat einen Ruf etabliert, den man nur durch Preiskampf nicht wird kompensieren können. Amazon hat vielleicht die Mittel, macht aber die gleichen Fehler wie Apple (zu geschlossen) und tritt - wie Google - zumindest in Europa zu halbherzig auf. Beide müssten erst mal massig Werbung machen, wenn sie ihre Tablets im Weihnachtsgeschäft positionieren wollen. Und es braucht einfach viele hochqualitative, besser designte Android Apps für Tablets... eine klarere Markierung im Play Store,,,

    Das ändert nichts daran, dass ich Apples Preispolitik auch für falsch halte: 70 EUR billiger und alles sähe anders aus. Aber der Fehler fing ja schon beim völlig überteuerten neuen iPod Touch an. Klar, dass sie das iPad mini jetzt nicht billiger machen können. Displaytechnisch war nichts anderes zu erwarten, denn Apple muss streng bei den etablierten Auflösungen bleiben: entweder 1024*768 oder eben 4x soviel, sonst bricht ihr App-Ökosystem zusammen und es wird verwirrend - was nicht sein darf.

    0
    0
  • Frank K. 24.10.2012 Link

    Schade. Bis zum letzten Absatz konnte man dir getrost zustimmen.

    "Ich glaube daher nicht, dass das iPad mini ein Erfolg wird. Google und Android müssen sich nun wirklich keine Sorgen machen."

    Ich verlange, in 2 Monaten von dir einen Blog zu schreiben, in dem diese naive Aussage widerrufen wird und du eingestehst, dass es vollkommen klar war, dass das iPad Mini ein harter Konkurrent für Google und Amazon wird. Hab jetzt gefühlte 50 Keynotes mitgemacht. Nach jeder: "zu teuer; Untergang von Apple; kauft keiner; überflüssiges Produkt". Komisch, dass Apple überhaupt noch existiert. Seit 4 Jahren Hör ich schon "Apple ist in 2 Jahren Pleite". Aber diesmal in 2 Jahren wirklich! Haha

    0
    0
  • User-Foto
    Manuel Blümel 24.10.2012 Link

    @andreas

    "....Wenn man sich den neuen ultraflachen iMac anschaut, fragt man sich, was die Manager und Ingenieure bei Lenovo & Co. eigentlich den ganzen Tag so machen. Jedenfalls keine neuen und ansprechenden Produkte entwickeln. "

    hier die antwort darauf:
    https://www.youtube.com/watch?v=Xp6j3aqt0yw

    mit der ausstattung des teuesten imacs (core i7, 8gb ram...) 1000€ günstiger. und sogar mit 27" touchscreen.

    0
    0
  • XXL 24.10.2012 Link

    Betreffend den tollen iMacs:

    BULLSHIT hoch 2!

    Mit der Präsentation vom neuen iMac hat Apple nur (endgültig) bewiesen, dass bei Apple-Jüngern das Design das Hauptargument ist und nicht die Usability. Oder wieso sonst geht man denn sonst absolut unnötig (!) so viele Kompromisse ein bei einem Heim-PC!? Es gibt keinen Grund weshalb man ein Heim-PC so dünn machen muss. Noch idiotischer ist das Ganze wenn man bedenkt, dass dafür diverse Einschnitte in Kauf genommen werden... Die Anschlüsse sind alle hinten (inkl. alle USB und SD!), DVD-Laufwerk wurde gestrichen, grossartig erweitern konnte man die Kiste sowieso noch nie...

    Dann bevorzuge ich lieber richtige PC's, die hier unnötigerweise kritisiert werden. Die ultrakompakte Bauweise der iMacs macht diese noch teurer als sie sonst schon sind. Für diesen Preis gibt es wesentich mehr, jedenfalls bei den vernünftigen Hestellern.

    0
    0
  • Daniel H. 24.10.2012 Link

    ich schliess mich der meinung des autos grundsätzlich an, es gibt zig billig-chinatablets die die gleichen oder bessere specs bieten. wäre das tab in dieser form von lenovo oder huawei oder einem noname auf den markt geschmissen worden, man hätte es entweder in der luft zerissen oder total ignoriert!

    ABER das tab kommt von apple! und die haben es wirklich geschafft den grossteil ihrer kunden einzulullen oder eine suchtartige oder religiöse abhängigkeit zu schaffen. das heisst, kommt es von apple, muss es toll sein und super! sind die specs nicht die welt, wie das ja seit jahren beim iphone ist, dann wird drum herum argumentiert... ich mein 4 zoll smartphones mit dualcore sind bei android doch bestenfalls mittelklasse geräte, bei apple ist das aber das ei des kolumbus :-)

    was ich sagen will, das ipad mini wird von vielen gekauft werden, weil es von apple ist, basta!
    und das sage ich bedauernd, denn ein galaxy tab 7.7 mit jelly bean z.b. wäre bei gleichem preis dem ipad mini in allem überlegen

    0
    0
  • Marco K 24.10.2012 Link

    ich habe ein IPad sowie ein IPhone. Aber ich habe es nicht Hauptsächlich wegen der Hardware sondern wegen der viel besseren Software sowie den besseren Apps. Und diesen Kommentar schreibe ich auf einem Motorola Xoom. Ich kenne also den Unterschied. Für mich ist ioS einfach viel besser als Android.

    0
    0
  • Uwe H. 24.10.2012 Link

    Wann muss man sich mit Android je Sorgen um Apple machen? Seit Steve Jobs ist die Luft raus. Und der Patentkrieg ist das schwächste was Apple machen kann und nur noch eine Bremse für den technischen Fortschritt.

    0
    0
  • Marcel Weste 24.10.2012 Link

    also speziell zum imac:

    gestern blinkte eine status meldung bei facebook auf. "hoffentlich stellen sie den neuen imac vor!" die dame ist absolut steil gegangen ... "boaah sieht der geil aus ... " boah hier... boah da... andere user sprangen drauf an...
    auch ich ...
    auf meine frage hin, wieso sie denn von windows auf apple wechseln will, bekam ich die antwort, dass es einfach viel toller und besser sei. schöner aussieht... bla bla ... nicht abstürzt...

    da ich viel fotografiere, und besagte statusmeldung von einer fotografin kam, bewegten sich natürlich fast alle user in dem post aus diesem kreis.

    ergo musste ich mir sagen lassen, dass sie es sich nicht leisten können, dass ihr, so vermute ich, ständig abstürzender windows pc, jeden tag die arbeit stundenlang verweigert... wie gesagt, freie interpretation.
    eine zweite dame klingte sich mit dem argument ein, das KEIN vernünftiger fotograf oder designer auf windows setzen würden.
    mein argument, dass man für den fotobereich eindeutig bessere hardware bekommt, als von apple, und das sogar günstiger, wurde komplett ignoriert... der imac sieht toll aus, also ist er besser...

    aufgrund meiner fotografischen leidenschaft habe auch ich über einen 27" imac nachgedacht. nur ... in meiner benötigten konfiguration hätte der mal eben 2000 euro gekostet... den beteiligten gestern war der preis aber wohl eh egal... er sieht ja geil aus... dvd laufwerk braucht man doch wirklich eh nicht mehr oder? apple zielt wo drauf ab, dass man die programme online bezieht... so verdient man ja am appstore ;)

    geworden ist es dann ein 666euro atelco pc. der nach und nach mit 16 GB RAM und einer SSD aufgerüstet wurde. als display ein dell ips monitor... ich liege immernoch weit unter dem preis eines imacs. und nein... mein windows pc stürzt nicht ab... eigentlich kann ich mich nicht mal daran erinnern, ob das mal passiert ist.

    es wird bei apple produkten immer die rosafarbige brille geben.
    deshalb wird sich der imac super toll verkaufen... er sieht ja auch toll aus ... nimmt kaum platz weg... aufrüsten oder ähnliches geht nicht... stört ja auch nicht ... der war ja teuer ... also braucht man das ja nicht ... und kaputt geht der auch nicht... neeeee. vor einigen tagen hatte eine bekannte einen totalen festplatten ausfall. ist ja auch nicht so, dass apple selbst noch vor ein paar tagen zugegeben hat, dass die 1TB platten, die zwischen 2009 und 2011 verbaut wurden ein leichtes ... problem haben?!
    auch ohne funktionierende platte sieht der gut aus.

    das designer aus platzgründen gerne imacs nehmen ... ja ok ... kann ich nachvollziehen... mich stört die kiste unterm schreibtisch nicht.

    wer das ökosystem von apple mag... ok ... sollen se...


    zum ipad mini...
    die kleine variante ... oooook... stolzer preis ... aber ... für 64gb 200 euro mehr?! hallo??? plus umts modem nochmal 120 euro?!
    also wer das kauft ist wohl selbst schuld... WENN ein ipad, dann das große.

    0
    0
  • Tobi K. 24.10.2012 Link

    vom Design kann es nicht mithalten. Von der Technik her ist selbst ein 600€ Laptop schneller als dieses Teure Macbook. Und scheiss aufs Aussehen ich will Tempo.

    0
    0
  • Simon Oelerich 24.10.2012 Link

    Ich interessier mich grundsätzlich eigentlich für keines der beiden Geräte, aber würde das Nexus jetzt noch mit denselben Materialien wie das IPad Mini gebaut werden und vielleicht etwas mehr Speicher bieten, wäre es perfekt.

    0
    0
  • Daisch Be 24.10.2012 Link

    Sehr informativ und gut geschrieben, danke.
    Das mit dem iPad sehe ich genauso: veraltete Technik und teurer geht nicht für ein 7,9 Zoll.
    Steve Jobs hatte es genau richtig gemacht.
    Aber jetzt kommt die "gute und tolle" Ära von Cooooock.

    0
    0
  • Frank G. 24.10.2012 Link

    Naja, einerseits behauptest Du der Mac wäre das Maß aller Dinge, andererseits stellst Du das ipad Mini ins Abseits.

    Meines Erachtens ist beides weder richtig, noch falsch. Ich wüsste zum Beispiel nicht, was ein Mac besser für mich als ein Windows PC oder Notebook macht. Klar macht der Mac optisch und haptisch um einiges mehr her, diesen Umstand erkaufen ich mir aber durch einen enormen Aufpreis . Softwareseitig ist es eine Frage des Geschmacks. Mit Windows 7 hat Microsoft enorm aufgeholt, ich hatte das och nie einen Absturz unter W7. Ich besitze ein Dell XPS, sieht gut aus, ist schnell,auf extrem gut mit W7 und hat gerade mal die Hälfte eines Mac gekostet.

    Beim Ipad sehe ich es differenzierter. Ich besitze ein Xoom 1 mit JB und nutze es überwiegend zum Surfen. Dafür ist es perfekt, auch die Verarbeitung ist der Hammer. Trotzdem muss ich ehrlich zugeben, dass ein Ipad einfach haptisch noch mal eine andere Hausnummer ist. Auch die Software für das Ipad läuft geschmeidiger und wirkt stimmiger. Trotzdem werde ich nicht gleich wegrennen, denn sonst kauft jeder ein Ipad und Android kommt niemals voran.

    Ich hätte seinerzeit auch ein HTC Hero und Android war meilenweit entfernt. Ich sage mir einfach, dass sich auch durch meine Treue Android so entwickeln konnte.


    Also, meiner Meinung nach ganz klar eine Frage des Geschmacks - ein besser oder schlechter gibt es weder die eim Mac, noch beim Ipad Mini

    0
    0
  • Sebastian 24.10.2012 Link

    Also einen so unreflektierten Blog zu veröffentlichen ist wirklich mutig.
    Ich schäme mich, dass ich heute ein Note 2 gekauft habe...

    0
    0
  • User-Foto
    Flash Fan 24.10.2012 Link

    @Andreas: Schöner Beitrag, auch wenn das Fazit etwas vom Wunsch getragen wird. Das iPad mini wird sich sicherlich besser verkaufen als das Nexus 7. Warum auch immer...

    BTW: Der AppStore ist auch keine Apple Innovation, sondern eine kommerzielle Version der der bei Linux schon ewig gebräuchlichen Software-Repository.

    0
    0
  • Sarah Roth 24.10.2012 Link

    Im Sinne von kommerzieller Variante würde ich Valves Steam als Vorreiter und Ideengeber nennen.

    0
    0
  • User-Foto
    Flash Fan 24.10.2012 Link

    Richtig!

    0
    0
  • User-Foto
    Mod
    Tim F. 24.10.2012 Link

    also, sehr schöner Blog! Viele Bilder, gute Erklärungen, echt perfekt :) Also, ich finde, die MAC-Reihe ist schon ganz ok. Ich besitzte selber einen MAC mini, und bin ganz zufrieden damit. Den Lenovo a720, der hier schon angesprochen wurde, finde ich aber auch e cht genial. Naja, im Moment ist eh kein neuer PC drin, aber in wenigen Tagen wird mein Nexus 7 eintreffen :)

    0
    0
  • Marcus B. 24.10.2012 Link

    Der größte Lacher in der neuen Apple-Welt ist ja der neue Connector ^^ Damit haben sie sich keinen Gefallen getan

    0
    0
  • User-Foto
    Ralph D. 25.10.2012 Link

    Ich für meinen Teil interessiere mich einen Scheiß für Apple. Allerdings würde ich mir, wenn ich mir mal wieder ein großes Tab holen sollte, ein iPad nehmen.
    Weils von Apple ist?? Sicher nicht. Wegen iOS?? Gott bewahre. Nein, denn Apple ist der einzigste Hersteller, der noch ein (aus MEINER Sicht) vernünftiges Seitenformat anbietet und nicht diesen 16:9 Krampf. Für mich ist 4:3 das einzig Wahre. 16:10 ließe ich mir gerade noch so gefallen.
    Andere sind sicher anderer Meinung, aber das juckt mich nicht viel.

    Aber hier geht es ja um das iPad mini und auch ich denke, daß es genug verblendete Fallobst-Jünger geben wird, die dieses Teil kaufen.

    0
    0
  • Dennis 25.10.2012 Link

    Ich bin persönlich der Meinung, dass sich die Leute das Applezeugs nicht holen weil es etwas bestimmtes kann/besser macht, sondern eher weil es eine Trendmarke ist und einfach dazu gehört um "cool" zu sein...

    0
    0
  • Marc Sigrist 25.10.2012 Link

    Die Masse da draußen tickt völlig anders, als die paar "Technik-Junkies", die sich auf Plattformen wie dieser tummeln. Hört doch mal genauer hin oder geht sogar mit, wenn allen voran Damen sich Apple-Produkte kaufen. Das sieht schön aus - fühlt sich toll an und ja von Apple ist es auch - das haben meine Freunde auch. Also ist es gekauft. Da geht es nicht darum, ob das Display ein Retina ist oder nicht. Drauf schauen und "aaaaaah...tolle Farben - meine Fotos der letzten Party sehen schön scharf aus" - und gekauft isses.

    Genauso verkauft sich ein BMW - ein Audi und was es sonst noch so an Premiummarken auf dieser Welt gibt.

    Das Ding wird sich ähnlich gut verkaufen, wie die anderen Produkte von Apple - daran werden ein paar technische Downgrades nichts ändern - zumindest nicht jetzt solange das Geld noch einigermaßen locker sitzt und nicht jeder schon mehrere Produkte von Apple zuhause liegen hat.

    0
    0
  • Marc Sigrist 25.10.2012 Link

    @ Dennis:

    Exakt genauso isses und genauso ticken 95 % der Apple-Kosumenten. Und Apple hätte noch mehr, aber einige können und wollen dann doch die Preise nicht zahlen. Bei manchen sagt die Vernunft nein - bei manchen schlicht der Kontoauszug - sonst hätten es noch viel mehr.

    0
    0
  • Frank G. 25.10.2012 Link

    @Patrick

    großartiger Beitrag.......

    Im Ernst, wie weit muss man im Niveau sinken um den ersten Satz zu verfassen?

    Leute wie Du gehören sofort gelöscht - ohne wenn und aber!

    ansonsten müssen wir uns keine Sorgen um Apple machen - Ipad, Ipad Mini und Iphone werden sich auch die nächsten Jahre wie geschnitten Brot verkaufen.

    Ich sehe es an meinen Bekannten, einer der Haupttreiber beim Kauf ist die Optik und die Anfassqualität - ein Smartphone wird von vielen als Schmuckstück gesehen.

    Und da muss man ehrlich sein, haptisch ist mein S3 meilenweit von einem Iphone 4S entfernt....

    Und wenn wir schon bei den Autos sind - schaut euch mal Kia und Hyundai an. Die Autos waren schon immer deutlich besser als ihr Ruf - seit die aber auch optisch und haptisch ansprechende Modelle bauen, steigt die positive Wahrnehmung und die Absatzzahlen gehen in die Höhe.....

    0
    0
  • mapatace 25.10.2012 Link

    Soviel muss darüber doch gar nicht geschrieben werden. Es ist doch offensichtlich das das Teil a zu teuer ist und b zu wenig anzubieten hat. Im übrigen, es gibt auch noch andere Hersteller.... nur der neutralität wegen.

    0
    0
  • Leo 25.10.2012 Link

    Interessant...
    Das neue mini IPad reizt mich überhaupt nicht! Nicht weil ich Apple nicht mag, sondern weil es nichts hat.
    Sollte mein Sony Tablet S irgendwann den Geist aufgeben, kaufe ich mir ein IPad. Ich hatte früher das erste IPad und fande es super. Das IPad mini allerdings finde ich lächerlich. Im Bereich der 7" hat Android mit dem N7 klar die Nase vorn. Google Updates, günstig, gute Verarbeitung und offen.

    Im Endeffekt muss jeder selber wissen was er möchte ':)
    Und ich hab Zeit...mein S leistet sehr gute Dienste :D !

    0
    0
  • B1acksheep 25.10.2012 Link

    Sehr schön geschrieben!
    Gut dass es noch eine Menge Menschen mit Verstand gibt & nachdenken bevor Sie kaufen! :)

    0
    0
  • Reinhard 25.10.2012 Link

    Tja wie immer da übliche antiApple gebashe hier. Hat sich doch nichts geändert *gg*
    Der Großteil hier schreibt wieder was von "nur dualcore" bei android wäre die hardware nur mittelklasse. Tja liebe AndroidJünger, das Apple iOS ist halt nicht so hardware hungrig wie android, das läuft auch auf einem A5 DualCore ruckelfrei und performanter als android auf einem quadcore ...
    Und ich habe auch beides android und ios bei mir zu Hause, bin also kein iOS only Anhänger.
    Und wie einige hier schon richtig bemerkt haben, möchte der Großteil der Leute ein funktionierendes Ökosystem, ohne viel basteln und ausprobieren zu müssen, haben auf dem die Apps auch klasse aussehen und funktionieren und das bietet Apple im Gegensatz zu Google.
    Android Tablets sprechen eher jene mit schmalem Geldbeutel an, einzig Samsung kann sich mit seinen Produkten und den S-Pen, ein wenig abheben.

    0
    0
  • Ike Stolle 25.10.2012 Link

    ist die entmundung nicht das was die Leute wollen? um so mehr man gesagt bekommt was Zutun ist, umso weniger muss man denken.

    0
    0
  • Marc Sigrist 25.10.2012 Link

    @Ike: mag für so manchen gelten...ich gehöre nicht dazu...einer der Gründe warum ich um Apple einen Bogen mache....

    0
    0
  • Marcel Weste 25.10.2012 Link

    @reinhard stimmt wir koennen uns apple einfach nicht leisten ;)

    0
    0
  • Reinhard 25.10.2012 Link

    @Marcel
    Muss eine Ergänzung aussprechen: Meinte natürlich auch jene, die technikaffin sind, alles ausprobieren möchten oder jene, die ein möglichst offenes System suchen, wo man auch selber basteln kann.
    Nur diese Gruppe ist relativ klein^^

    0
    0
  • Marcel Weste 25.10.2012 Link

    ich hab ja weiter oben etwas ähnliches beschrieben. unrecht hast du da sicherlich nicht.

    übrigens ...

    http://m.techcrunch.com/2012/10/24/apples-incredible-great-best-gorgeous-product-launch-in-under-3-minutes-video/?icid=tc_ipad-mini_art&tag=ipad-mini

    interessantes video. absolut incredible... ;)

    0
    0
  • derisses 25.10.2012 Link

    @Patrick, in welcher Welt lebst du eigentlich das du den Autor wegen eines Artikels gleich in die Fresse hauen willst. Man merkt das dein IQ nicht höher wie die Raumtemperatur sein kann. Geh auf den Spielplatz und lass ne ecke Energie ab.

    0
    0
  • Fred Man 25.10.2012 Link

    wer braucht schon tablets xD kauft euch ein 5 zoll oder größeres handy und es tuts auch! :D

    0
    0
  • Andreas Seeger 25.10.2012 Link

    Hi Leute,
    ich antworte zwar nicht immer schnell, aber ich antworte :-)
    Here we are:

    "Warum ist das iPad mini deiner Meinung nach halbfertig entwickelt?
Warum ist es unverschämt teuer? Die neuen iPod fangen bei 309€ an, 20€ mehr und man hat ein iPad mini."

    @Denis: Im Vergleich mit anderen Apple-Produkten ist das iPad natürlich nicht teuer. Aber im Vergleich mit anderen Anbietern ist der Apfel-Zuschlag enorm. Ein entsprechendes Beispiel findest Du im Artikel.

    "Das sind aber ziemlich mutige Aussagen die du als Fakt darstellen möchtest. Gibt es schon Verkaufszahlen vom Nexus 7? Ich lese immer nur was von prognosen von 3-8 Mio. bis Jahresende. Beim iPad Mini geht man von 10Mio. aus."

    @Michi
    Klar ich lehne mich da weit aus dem Fenster :-)
    Aber ich bin wirklich gespannt, ob Apple mit dem iPad mini die 10-Millionen-Marke reißt. Wie schon angedeutet: Ich glaube nicht daran, vor allem auch, weil Google uns alle am kommenden Montag bestimmt gehörig überraschen wird.

    "Zudem wird jeder der sich mal mit Wettbewerbsstrategie auseinandergesetzt hat, die Premiumstrategie von Apple für eine sehr gut verfolgte und erfolgreiche Strategie ansehen."

    @terry: Fast meine Worte! Ich stelle das doch gar nicht in Abrede, sondern teile diese Ansicht. Aber das ist eben auch der Grund, warum Apple keine 200-Euro-Flunder verkaufen kann.

    "Ich verlange, in 2 Monaten von dir einen Blog zu schreiben, in dem diese naive Aussage widerrufen wird und du eingestehst, dass es vollkommen klar war, dass das iPad Mini ein harter Konkurrent für Google und Amazon wird."

    @Frank: Hey, die Wette gilt!

    :-D

    0
    0
  • Fred Man 25.10.2012 Link

    an den verkaufszahlen wird doch gedreht und getrickst wo der pfeffer wächst :P ich will kein gerät kaufen, wo jeder 2. damit rumläuft. Wo bleibt denn da noch das besondere? Ich brauche keine verkaufszahlen oder sonst was. Für mich zählt super style, super hardware und handlichkeit. Solange diese kriterien erfüllt sind kann mir der rest ziemlich egal sein

    0
    0
  • MacUwe 25.10.2012 Link

    Nexus 7 vs Kindle Fire HD vs iPad mini ??????

    geht den hier Niemand arbeiten !

    0
    0
  • Moritz B. 25.10.2012 Link

    es wird ein Verkaufsschlager werden. daran gibt es keinen Zweifel meiner Meinung nach. technische Details interessiert die Mehrheit der Zielgruppe einfach nicht, genauso wie der Preis.

    Die meisten werden blind kaufen. verglichen wird das Gerät höchstens mit den anderen ipads und daher wird man das iPad allgemein als günstig ansehen.

    Apple hat die Spitze des Erfolgs noch nicht erreicht. aber wenn es so weiter geht, dann ist es bald so weit ;)

    0
    0
  • Jonas H. 25.10.2012 Link

    Ich denke wer sich so ein Gerät zulegen will der kann das und wird das auch tun, allerdings sind wir ja eine Android Community und deshalb weiß jeder dass das Betriebssystem eine sehr große Rolle spielt und da ist Android einfach nicht zu schlage was Offenheit und Erweiterungen angeht. Also kauft euch ein Nexus ! :)

    0
    0
  • Rick 25.10.2012 Link

    3 Sachen :
    1. HP baut den spectre One auch ein all in One PC mit nur 6,7 mm Breite
    2. der Vergleich zwischen iPad Mini und huawei mediapad wäre ein Tik besser ;)
    3. Lenovo hat das ideapad dass mindestens genauso gut ist wie dass Mac Book Air :)

    0
    0
  • Sebastian Pless 26.10.2012 Link

    Schade wie eine teils gute Diskussion mit den immer gleichen Plattitüden und Vorurteilen durchsetzt wird.

    Das Android-Lager hat Apple immer dort am erfolgreichsten angegriffen, wo es keine direkte Konkurrenz gab. Seien es z.B. die großformatigen Smartphones, die kleinen Tablets oder einfach die größere Vielfalt an Geräten, die auch mal kleinere Nischen bedient.

    Es ist doch naiv anzunehmen, Apple hätte das iPad mini als Reaktion auf den Erfolg des Nexus 7 auf den Markt geworfen. Das passt ja alleine von den Entwicklungszyklen nicht und die Vorgänger wie z.B. das kleine Galaxy Tab waren keine großen Erfolge.

    Demzufolge ist das Gerät auch nicht direkt gegen das Nexus 7 positioniert. Aber das ist nunmal derzeit der am besten bewertete und erfolgreichste Konkurrent in dem Segment. Also hat man sich in bestimmten Aspekten damit verglichen (wobei ich so etwas immer bescheuert finde) auch wenn man eben nicht in jedem Aspekt "mithalten" muss.

    Das 7" Nexus ist doch unter anderem auch deshalb so beliebt, weil nicht perfekt angepasste Phone-Apps darauf trotzdem nicht völlig daneben aussehen und weil sich Google entschieden hat, nichts damit verdienen zu wollen (wenn man den Experten wie iSuppli glaubt).

    Es ist nicht Apples Problem, dass sie nicht billig KÖNNEN, sondern das der anderen, dass sie billig MÜSSEN, wenn sie erfolgreich sein wollen.

    Und übrigens: beleidigende Bemerkungen gegen dumme und nicht zu eigenständigem Denken fähige Apple-Konsumsklaven sollte jeder, der Google per (zwangsweiser) Registrierung weitgehenden Einblick in seine digitale Existenz gewährt, noch mal überdenken...

    Viele Grüße,
    Sebastian

    0
    0
  • Anja Bendiek 23.12.2012 Link

    was ist denn jetzt besser ???

    kindle fire hd oder nexus 7

    0
    0