X

Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

HeavenHell - Ein himmlischer Knobelspaß

Thomas Weissenbacher
4

Jaja, der ewige Kampf Gute gegen Böse. Nicht einmal die Engel kommen zur Ruhe: Gilt es doch, die fiesen Teufelchen zurück ins Fegefeuer zu schicken. Was hinter diesem Spielprinzip steckt und warum HeavenHell ein unterhaltsames Knobelspiel ist, verrät euch der Test!

 

3 ★★★☆☆

Bewertung

Getestete Version Aktuelle Version
1.3.0 1.7.0

Video

Funktionen & Nutzen

Testgerät
Samsung Galaxy Nexus
Android Version: 4.0.2
Root: Ja
Modifikationen: Nein / Pures Android

Details zur App
Verwendbar ab: Android 2.1
Apps2SD: Am Galaxy Nexus nicht feststellbar
Größe nach Installation: Ca. 22 MB
Ice Cream Sandwich optimiert: Nein, läuft aber problemlos

Verlangt Berechtigungen
Netzwerkkommunikation: Wird für die Facebook-Integration etc. verwendet
Anrufe: Erkennt eingehende Anrufe und pausiert das Spiel
System-Tools: Deaktiviert den Standby-Modus während des Spielens

Fazit zu den Berechtigungen: Es machen alle Berechtigungen Sinn und zeigen keine Auffälligkeiten.

Denk- und Knobelspiele sind am Smartphone sehr beliebt. Inzwischen ist der Android Market schon so groß, dass es eine schier unendliche Auswahl an Apps gibt. Umso mehr freut man sich dann wieder, wenn man eine besonders gute App entdeckt. Aber ist HeavenHell das?

Das Spielprinzip ist schnell erklärt: Es gibt Engel und es gibt Teufel. Diese verändern ihre Form, wenn man auf sie klickt: Mal sind sie viereckig, dann wieder kugelrund. Engel und Teufel werden in einem Level platziert, und man muss alle Teufel in das Fegefeuer am unteren Bildschirmrand befördern. Wie das geht? Einfach die Gestaltänderung der himmlischen und teuflischen Helfer ausnutzen! Damit rollt dann z.B. ein Engel einen Abhang hinunter, schubst einen Teufel an und dieser rollt über eine Klippe. Klingt einfach, ist es aber (zumindest meistens) nicht: Die Entwickler von HeavenHell haben schon dafür gesorgt, dass man oft genug nachdenken muss. Dafür sorgen im späteren Spielverlauf auch die ins Level eingefügten Gegenstände. So muss man etwa Untergründe verschwinden lassen oder Baumstämme anstoßen. Besonders interessant wird es dann, wenn mehrere Engel und mehrere Teufel im Level sind. Denn: Alle Teufel müssen „beseitigt“ werden, es darf aber kein Engel verloren gehen! Das setzt dann oft genug auch gutes Timing voraus. Und genau das ist auch ein kleiner Kritikpunkt am Spiel.

HeavenHell ist ganz klar ein Strategie- und Knobelspiel. Man muss genau vorausplanen, wie man die Engel und Teufel gut einsetzt. Das ist natürlich schon eine Herausforderung und oft genug mit Trial & Error verbunden. Besonders nervig wird es dann aber, wenn immer wieder einmal Geschicklichkeitspassagen eingebaut werden, in denen man im passenden Moment schnell mit Gegenständen oder den Engeln und Teufeln interagieren muss. Ein Horrorlevel war für mich Level 12 in der zweiten Welt. Hier musste man nicht nachdenken, sondern einfach passen auf die Plattformen klicken damit sie im richtigen Moment verschwinden. Dabei geht es um Sekundenbruchteile, und entsprechend genervt war ich nach einiger Zeit als es nicht klappte. Viel lieber sind mir da die Level, bei denen man zuerst grübeln und danach alles gut koordiniert ablaufen lassen muss.

Fazit: HeavenHell macht Spaß! Das Spielprinzip ist zwar nichts Herausragendes, aber gut umgesetzt und knifflig genug, um die App immer wieder zu starten und weiterzuspielen. Umso lästiger ist es dann, wenn hin und wieder nervige Geschicklichkeitspassagen eingebaut sind. Insgesamt macht das Spiel aber Spaß und ich kann es absolut empfehlen!

 

Bildschirm & Bedienung

Die nette Grafik ist zwar nichts Besonderes, aber gut genug um durchaus zu gefallen. HeavenHell ist trotz der hohen Display-Auflösung des Galaxy Nexus gestochen scharf und damit macht es wirklich Spaß, das Spiel zu spielen! Was leider nicht so gut ist: Die Steuerung. Grundsätzlich klappt ja alles (man muss ja auch nur auf das Display tippen), aber manchmal reagiert HeavenHell etwas ungenau und man hat immer wieder einmal das unangenehme Gefühl, dass man eigentlich „danebengeklickt“ hat.

 

Speed & Stabilität

HeavenHell lief im Test stabil und butterweich; auch die Ladezeiten fallen recht gering aus.

 

Preis / Leistung

HeavenHell ist kostenlos im Android Market erhältlich. Es wird jedoch Werbung angezeigt – diese kann man für 5 Tage deaktivieren, indem man das Spiel auf Facebook oder Twitter empfiehlt. Man kann aber auch einfach 0.50€ dafür bezahlen.

 

Screenshots

HeavenHell - Ein himmlischer Knobelspaß HeavenHell - Ein himmlischer Knobelspaß HeavenHell - Ein himmlischer Knobelspaß HeavenHell - Ein himmlischer Knobelspaß

Vergleichbare Anwendungen

Vergleichbare Anwendungen sind uns derzeit nicht bekannt. Solltest Du aber eine kennen, so wäre es nett, wenn Du uns kurz eine Mitteilung schreiben könntest.

Entwickler

Nelphy Games

brainteasers, logical/physical, funny and free

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Patrick L. 12.02.2012 Link

    cooles spiel

    0
    0
  • Daniela 12.02.2012 Link

    Läuft auf dem sgs+ unrund.

    0
    0
  • ASI707 12.02.2012 Link

    geht nicht

    0
    0
  • lawyer 12.02.2012 Link

    schmiert oft ab auf dem Sensation. Sense wird neu gestartet nach dem Beenden

    0
    0