X

Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

Head To Head Racing - Born to be a Schumacher

Fabien Roehlinger
2

Vrrrooooooooom!!! Benzin, verbranntes Gummi & nackter Asphalt. Der Winter ist leider immer ein wenig frei von Motorsport. Die Formel 1 macht Pause und auch alle anderen großen Rennserien begeben sich in die wohlverdiente Pause. Sei froh! Denn nun hast du genug Zeit den Gummi auf Deinem Android zum Glühen zu bringen.

Head To Head Racing heißt das Spiel, das Dir den Rennsport auf Dein Android bringt.
Ob es gut ist liest Du hier!

 

3 ★★★☆☆

Bewertung

Getestete Version Aktuelle Version
1.0.2 1.1.4

Funktionen & Nutzen

Motorsportfreunde wollen eigentlich nicht mehr als ein paar Runden drehen und die Reifen qualmen lassen. Head To Head Racing hat aber trotzdem ein paar nette Funktionen, die ich Dir hier näher beschreiben möchte.

 

Rennen fährst Du nicht gegen den Computer, sondern gegen echte Gegner! Das macht natürlich doppelt so viel Spaß, wenn man weiß, dass am anderen Ende der Leitung eine reale Person sitzt. Einfach auf Race drücken und schauen wer als nächstes die eigenen Rücklichter bewundern darf. In Real-Time ist es leider nicht. Die Gegner gegen die Du fährst, wurden bei ihren Spielen aufgezeichnet und somit fährst du gegen ihre Schatten im Rennen.

In der Career Mode fährst Du gegen Menschen aus aller Welt. Der Gewinner bekommt das Auto des Verlierers. Um weitere Fahrzeuge freizuschalten müssen natürlich fleißig Rennen gewonnen werden.

Anfangs fährst Du mit einem Roller umher und versuchst möglichst viele Punkte zu sammeln. Nach und nach werden bessere Fahrzeuge freigeschalten. Insgesamt gibt es 8 verschiedene Fahrzeuge. Zuletzt geht es in einem Formel 1 Rennwagen voran. Auch die Strecken variieren je nach Siegesanzahl. Mit den Formel 1 Boliden fährst Du letztendlich auf originalen Formel 1 Rennstrecken. Malaysia, China, Spanien oder Brasilien, es ist alles dabei! Die Strecken davor können sich aber auch sehen lassen. Schlamm, Eis und Asphalt Rennstrecken sind meist nicht ganz so einfach zu bewältigen, wie es anfangs scheint. Insgesamt darf man sich bei Head To Head Racing auf 32 verschiedene Strecken freuen.


Mit der Race a Friend Funktion in Head To Head Racing kannst Du gegen einen Freund fahren. Dieser muss nicht einmal anwesend sein, sondern kann sich am Ende des Universums befinden. Einzige Voraussetzung ist ein Android Gerät mit installiertem Head To Head Racing und Internetverbindung. Hat der erste Spieler sein Rennen beendet, wird ein Link per Email an den zweiten Spieler versandt. Öffnet dieser nun den Link, startet das Rennen. Verglichen wird hier die gefahrene Zeit. Sieger ist dann natürlich derjenige, der einfach schneller unterwegs war.

Warum diese Funktion für den Spieler so umständlich gelöst wurde, weiß ich leider nicht. Mir wäre es lieber ein in Echtzeit stattfindendes Rennen zu spielen. Das würde sicherlich mehr Spaß machen.


Das Ganze zu zweit an einem Gerät zu spielen geht natürlich auch. Zuerst darf Spieler 1 ran. Anschließend fährt der zweite Spieler ein Ghostrace gegen das zuvor gefahrene Rennen. Auch hier wäre es spannender, wenn man per Bluetooth oder W-LAN gegeneinander antreten könnte. Leider gibt es diese Funktion in Head To Head Racing noch nicht.


Drückst Du die Menü-Taste im Hauptmenü, hast Du die Gelegenheit einen eigenen Nickname und einen Comment festzulegen. Allen Online Gegenspielern, gegen die Du antrittst, wird nun dein Nickname und der Comment dazu angezeigt.

 

Fazit

Ein paar Funktionen mehr hätten aber noch spendiert werden können. Rennen per Bluetooth oder W-LAN wären ein echtes Highlight gewesen. Leider gibt es sie nicht.

Insgesamt lässt sich sagen: Head To Head Racing ist ein gutes Game für den Zeitvertreib!

 

Bildschirm & Bedienung

Die Grafik von Head To Head Racing erinnert ein bisschen an vergangene Zeiten. Super Nintendo und Super Mario Bros. sollten in der gleichen Liga spielen. Ich würde behaupten es wäre momentan mehr möglich was die Grafik angeht. Nintendo Fans kommen aber ganz sicher auf ihre Kosten!

Jedoch fängt jede großartige App mal klein an und deshalb hoffe ich auf eine zügige Weiterentwicklung des Spiels. Für den Zeitvertreib zwischendurch ist es allemal klasse!

Im Rennen selbst findest Du 2 Buttons auf dem Screen. Mit Hilfe der Lupe kannst Du die Rennstrecke etwas heran zoomen.

Wenn Du bereits einige Level weiter gekommen bist und die richtig schnellen Karren fährst, wirst Du ein Boost Icon auf dem Bildschirm sehen. Drückst Du dieses Symbol während des Rennens wirst Du einen wahren Schub erleben.


Die Bedienung ist das Highlight des Games. Das Spiel nutzt die integrierten Bewegungssensoren des Android um den Wagen nach links bzw. rechts zu lenken. Somit entfällt eigentlich die nervige Steuerung durch das Richtungskreuz
oder andere Buttons. Das nennt man intuitiv und funktioniert wirklich einwandfrei á la Wii.

 

Speed & Stabilität

Das Spiel läuft flüssig! Ruckeln gibt es nicht! Abstürze? Negativ! Head To Head Racing läuft äußerst zuverlässig. Sehr gut und weiter so!

 

Preis / Leistung

Zum Preis von $1,99 hätte man die ein oder andere Funktion mehr erwarten können, trotzdem finde ich den Preis für die App fair. Vielleicht gibt es in den Folgeversionen noch einige fehlende Funktionen, die ich im Test genannt habe.

Bevor du die App kaufst, kannst du auch noch die Lite-Version von Head To Head Racing ausprobieren, natürlich kostenlos. Diese gibt es hier.

 

Screenshots

Head To Head Racing - Born to be a Schumacher Head To Head Racing - Born to be a Schumacher Head To Head Racing - Born to be a Schumacher Head To Head Racing - Born to be a Schumacher Head To Head Racing - Born to be a Schumacher Head To Head Racing - Born to be a Schumacher

Vergleichbare Anwendungen

Entwickler

Craigs Games

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Markus Gu 18.01.2010 Link

    das spiel is geil :)

    0
    0
  • Anton S. 18.01.2010 Link

    Ich habs schon durch! Macht lauen!

    0
    0

Author
2

"Email angehalten" seit Update auf 4.3