Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

H&M - Die offizielle App

Thomas Weissenbacher
30

H&M – Hennes & Mauritz – steht für eine gigantische Kleidungskette mit über 2000 Filialen in 35 Ländern. Mit der offiziellen App soll man sich ganz bequem das Angebot ansehen können und Sonderangebote finden. Mal sehen, ob die App hält was sie verspricht!

 

4 ★★★★

Bewertung

Getestete Version Aktuelle Version
1.9.7 2.8

Video

Funktionen & Nutzen

Testgeräte: Samsung Galaxy Tab 7“
Android Version: 2.3.3
Root: Nein
Modifikationen (CPU - Taktfrequenz geändert etc.): Keine

Samsung Nexus S
Android Version: 2.3.4
Root: Nein
Modifikationen: Nein

Details zur App: Verwendbar ab: Android 1.6
Apps2SD: Ja
Verlangt Berechtigungen: Netzwerkkommunikation, Standort, Speicher, Hardware-Steuerelemente

Einige von euch werden sich bestimmt Fragen, ob eine H&M App überhaupt getestet werden soll. Ich habe sie auch eher zufällig im Market gefunden und ausprobiert. Und siehe da: Sie ist auf jeden Fall einen Test wert! Die Webseiten vieler Kleidungshändler und Designer basieren auf Flash. Und da Flash zwar ab Android 2.2 „FroYo“ funktioniert, aber eine Seite die beinahe zur Gänze darauf aufbaut trotzdem mehr schlecht als recht zu benutzen ist, begnügt man sich meist (wie auch bei anderen Webseiten) eine abgespeckte, für Handys optimierte Version der Webseite als App anzubieten. Das mag zwar auch seine Berechtigung haben, ist aber echt kein Hingucker und bietet keinen wirklichen Mehrwert.

Ganz anders ist es bei der H&M-App! Hier sieht man auf den ersten Blick, dass die App so konzipiert wurde, dass man ebendiesen Mehrwert bieten kann. Nach dem ersten Start muss man zuerst einmal ein Land wählen, damit auch die passenden Angebote angezeigt werden. Danach gelangt man ins Hauptmenü, das verschiedene Kategorien zeigt die sich horizontal durchscrollen lassen. Momentan sind das „Bademode“, „Sommer, Strand & Sonne“, „Jetzt in den Geschäften: Damen/Herren“, „H&M Fashion Video“ und „Shop Online“. Letztere führt wirklich auf die H&M Webseite; schade, dass nicht direkt in der App eingekauft werden kann. Aber dafür bietet die App noch jede Menge anderer Funktionen!

Klickt man etwa auf „Bademode“ (wenn man als Mann schon eine H&M Anwendung testet, darf man natürlich die Bikinimodels auf keinen Fall auslassen), so sieht man eine Galerie mit kleinen Bildern der jeweiligen Stücke in einer Übersicht. Ein Klick auf das jeweilige Bild vergrößert es und zeigt den Preis an. Will man nur die Models die Kleidung bewundern genügt ein Klick auf das Foto und der Preis wird ausgeblendet. Vergrößern kann man die Bilder durch die bekannte Multitouchgeste oder mit den +/- Zeichen, die eingeblendet werden. Die einzelnen Bilder kann man auch in der Vollbildansicht bequem durchscrollen und muss nicht immer wieder in die Übersicht zurückkehren.

Nach einem Druck auf die Menü-Taste hat man noch zugriff auf folgende Funktionen:

  • Share: Das Bild/Angebot über Facebook, Twitter, Gmail etc. teilen.
  • Save to Wish List: Das Angebot in die Wunschliste eintragen.
  • Save Image: Speichert nur das Bild (ohne Angebot) auf der SD-Karte oder dem Handy-Speicher (im Ordner „H&M).

Auf die Wunschliste und viele andere Funktionen kann man zugreifen, indem man links oben in der App auf den H&M Button klickt. Besonders praktisch ist „Find a store“: Die H&M App zeigt sämtliche Filialen in der näheren Umgebung in einer Liste oder direkt auf der Karte an. Klickt man auf eine Filiale erfährt man die Telefonnummer, Öffnungszeiten, welche Kleidung die Filiale führt und man kann mit einem Klick Google Maps mitsamt Navigation starten und wird (hoffentlich) zielsicher bis vor die Eingangstüre gelotst.

Unter „News“ sieht man aktuelle Angebote oder Kollektionen. Auch diese Informationen kann man bequem teilen. Herzstück der Anwendung wird für Viele aber „My H&M“ sein: Hier werden vorher ausgewählte Artikel in die Wunschliste gespeichert (die man bequem verändern oder teilen kann) und „freigeschaltete“ Angebote werden auch gespeichert (unter „Offers & promotions“). Aber was bedeutet „freigeschaltet“? Ganz einfach: Schüttelt euer Gerät und die H&M App belohnt euch mit besonderen Angeboten. Ich habe etwa „-50% auf ausgewählte Blusen“ ergattert. Hurra! Auch Geschenkkarten kann man in die App einspeichern (Nummer/PIN), um sie später einzulösen – damit erspart man sich die Karten mitzunehmen, da sie ja in der App gespeichert sind. Unter „My settings“ loggt man sich (sofern nicht sowieso geschehen) bei Twitter und Facebook ein, kann das Land wechseln oder die Benachrichtigungen von H&M (diese kommen unregelmäßig in der Statusleiste) deaktivieren. Die Kategorie „H&M Fashion Video“ zeigt Werbevideos und Fashion-Coachings an, die man im Browser oder der YouTube App ansehen kann.

Fazit: Die H&M App bietet außer direktem Online-Shopping in der App selbst so ziemlich alles, was man sich von so einer App wünscht. Die neuen Kollektionen, tolle Angebote, eine Einkaufsliste, der Shop-Finder und alle anderen Funktionen machen die App wirklich sinnvoll. Sehr gut!
 

 

Bildschirm & Bedienung

Sowohl Design als auch Bedienung der H&M Anwendung sind sehr gelungen. Das schlichte, rot-weiß-graue Design sieht hervorragend aus und auch die Bedienung kann sich sehen lassen: Egal ob übersichtliche Galerie mit Multitouch, der praktische Shop-Finder oder die Wunschliste, alles ist nur wenige Klicks entfernt und super zu bedienen. Man merkt wirklich, dass sich H&M bei der App Mühe gegeben hat!

 

Speed & Stabilität

Während der Testphase stürzte die H&M App einmal ab, ansonsten gab es nichts auszusetzen. Die Bedienung ist sehr flüssig und ruckelt auf beiden Testgeräten nicht.

 

Preis / Leistung

Die H&M App ist kostenlos und wirklich praktisch. Natürlich dient sie dazu, einem Modekonzern Umsatz zu bringen, aber ob man nur deshalb einen Stern abziehen sollte? Das würde ich tun, wenn sie lieblos gestaltet worden wäre oder nicht vernünftig zu gebrauchen ist, so darf sie sich über volle 5 Punkte freuen.

 

Screenshots

H&M - Die offizielle App H&M - Die offizielle App H&M - Die offizielle App H&M - Die offizielle App

Vergleichbare Anwendungen

Vergleichbare Anwendungen sind uns derzeit nicht bekannt. Solltest Du aber eine kennen, so wäre es nett, wenn Du uns kurz eine Mitteilung schreiben könntest.

Entwickler

H&M

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Triforce Kommando 13.05.2011 Link

    Yeah, ein Mann, der die H&M App testet! =D

    0
  • Benedikt K 13.05.2011 Link

    Ich hatte die App auch schon mal drauf... ich fand sie nicht gut, war für mich einfach nur ein Programm das mich zum Online Store weiterleitet, grob gesagt. Sowas brauch ich nicht :P da kann ich auch gleich via Browser auf die H&M Seite gehen.

    0
  • Patrick Körner 13.05.2011 Link

    Sorry, aber ihr habt auf eine falsche App gelinkt (die auch noch gleich heisst oO),
    Anders kann ich mir die 4 Sterne hier absolut nicht vorstellen.
    Mal im ernst, dieser Test (incl. Wertung) ist mal total daneben.
    Als erstes ist die Auswahl, die man in einer Kategorie hat ein (sehr schlechter) Witz, da sind in der Kategorie Herren-Accesoires 5 oder 6 Artikel, in der Kategorie Herren-Kleidung 8 Artikel. Bei den Damen und der Bademode z.B. schaut es zwar besser, aber auch mikrig aus.
    Wenn man auf Online-Shop geht, wird man auf die Browserseite geleitet, super App... Mal ehrlich, mehr als zum (wenige) Fotos gucken ist diese App nicht geignet.
    Und das schlimmste finde ich, dass man auf der Browserseite schneller, besser und mehr gucken kann. WOZU ist diese App dann da? Und dann noch eine so hohe Bewertung...
    Bin grad bisschen sprachlos, was den Test angeht...

    0
  • Kerstin 13.05.2011 Link

    da sagt Frau doch Danke

    0
  • matt_jackson 13.05.2011 Link

    Ja muss ich mal meinem Vorredner Recht geben, eine Mode App in einer Männerdomäne zu testen lässt auch mich ein wenig verwundert da stehen.

    Eventuell kommt ja doch noch der Lena App test....

    Aber es gibt auch positive Kommentare im Market, nun ja ist halt meine persönliche Meinung:
    Ich brauch es nicht da ich eh nur einen Augenschlag an Zeit damit verbringe mir Klamotten zu kaufen :D


    Gruß
    MaTT

    0
  • mc doerg 13.05.2011 Link

    das ist doch hoffentlich ein grosser witz ^^ ...ich erwarte hocherfreut berichte über bald erscheinende aldi,lidl,obi,kaufhof,karstadt,atu,mcdonalds,orion und c&a-apps...

    0
  • Anonymon Anonymus 13.05.2011 Link

    Ich finds absolut okay die App zu testen, aber der Test ist halt total schwach. Die App verdient 1-2 Sterne, denn sie hat praktisch keinerlei Nutzen.

    0
  • User-Foto
    Tom M. 14.05.2011 Link

    Stopp dem Werbewahn!

    0
  • Thomas Weissenbacher 14.05.2011 Link

    @Anonymon Anonymus: Warum soll sie keinen Nutzen haben? Diese Ansicht ist extrem subjektiv - wenn ich nicht Gitarre spiele hat eine App zum Stimmen der Gitarre auch Null Sinn für mich, für Gitarrenspieler kann sie hingegen sehr praktisch sein.

    Die App bietet keinen direkten Einkauf, das war auch der Hauptgrund für einen Stern Abzug bei "Funktionen & Nutzen" und wird im Test klar herausgehoben. Jetzt versetze dich mal in die Lage eines Menschen der grundsätzlich Bedarf hat für so eine App (d.h. so wie der Gitarrenspieler bei der App zum stimmen der Gitarre): Es gibt neue Kollektionen und Angebote bequem zum Ansehen, es gibt Rabatte die man brauchen kann, man findet bequem alle Filialen mitsamt Telefonnummer und anderen Infos, man kann sich eine Einkaufsliste erstellen, man kann alles mit anderen Teilen (z.B. über Facebook - "Schau mal, tolles Teil"), man kann Gutscheinkarten (die meisten Geldbörsen sind eh randvoll mit diesen Plastikkarten, die man in den meisten Geschäften bekommt) direkt in die App speichern etc. Und all das in einer gut designten, toll gemachten App.

    Da kann man wohl nicht wirklich sagen, dass die App für Leute die diese Funktionen brauchen können absolut keinen (1 Stern) oder nur sehr wenig (2 Sterne) Nutzen hat... Klingt eher nach "Brauch' ich nicht, ist also Blödsinn"

    0
  • Thomas Weissenbacher 14.05.2011 Link

    @ mc doerg: Warum nicht? Eine Aldi-App könnte durchaus sehr praktisch sein, oder?

    0
  • Lars Cornils 14.05.2011 Link

    aldi giebt's doch schon lange

    0
  • ©h®is 14.05.2011 Link

    aldi Nord ja

    aldi Süd nicht!!

    Auch kein Lidl

    0
  • Daniel 14.05.2011 Link

    es sind in letzter Zeit so viele gute Apps rausgekommen, dass es ein bisschen schade ist, dass man ein ganzes Tastbericht, das nur einmal täglich erscheint, für so ein Quatsch verpleppert wird. Ich kontrolliere jeden Tag abends die Testberichte, um mir gute hilfreiche aktuelle App-Empfehlungen zu beschaffen und muss mir dann eine peinliche Werbe-App anlesen. H&M hat genug Geld und ein Testbericht ist relativ günstig, erscheint dann aber überall im Internet mit bester Empfehlung. Ich persönlich stehe lieber auf weniger, aber höher qualitative Klamoten, von mir aus Diesel, G-Star, Gant oder Boss. Somit würde ich mich persönlich freuen, wenn solche Apps getestet werden, die mir hilfreiche Aktionsangebote zu den oben genannten Marken liefern. Zweitens, man braucht nicht unbedingt tests, die 5 Seiten Text beinhalten (z.B. BMI-Calculator, aber ein Vergleich der vorhandenen 15 würde sich lohnen) Und drittens wenn schon Werbe-Apps, dann bitte ein paar andere sinnvolle berichte dazu. Sprich 2-3 Berichte Täglich wären sehr sinnvoll. MfG

    0
  • wowas 14.05.2011 Link

    Ganz objektiv:

    - liest sich wie Werbung für die App und nicht wie ein Test.
    - App ist keine App sondern eine Sammlung von Lesezeichen für einen Website-Shop.

    0
  • User-Foto
    Ralph 14.05.2011 Link

    Danke auch! Jetzt bin ich mein Smartphone los.

    0
  • Stephan F. 14.05.2011 Link

    Mode & Mann, Schwul? War mein erster Gedanke, aber es gibt natürlich auch frauen, also ist der Testbericht doch berechtigt.

    0
  • redvision81 14.05.2011 Link

    @ Stephan
    typisches Schubladendenken ?!?
    wie schon erwähnt gibt es genauso Frauen mit smartphones. und das das Thema Android eine Männerdomäne ist wage ich auch zu bezweifeln. hier in muc sehe ich täglich viele Frauen mit HTC oder Samsung phones.

    und vielleicht kommen durch den Test solcher apps mehr Frauen zu androidpit. ich finds jedenfalls cool auch wenn ich diese app nicht nutze.

    0
  • sarah s. 14.05.2011 Link

    ich find ne h&m app coll aber nur so wenig auswahl brigts einfach nich :D

    0
  • matt_jackson 14.05.2011 Link

    Es ist schon ein sehr schmaler Grat eine "App" zu testen die im eigentlichen Sinne keinen Nutzen hat, sondern vielmehr dem Zwecke dient den Umsatz des jeweiligen Unternehmen zu maximieren.
    Das nun ein fader Beigeschmack bleibt ist doch für jeden verständlich.

    @ redvision81
    Ich glaube du hast Stephan Fischer missverstanden. Unabhängig davon das aktuelle Zahlen belegen das Smartphones mit Android OS eindeutig von mehr männlichen Konsumenten genutzt werden (bei iOS im übrigen nicht), so hat er doch deutlich die Berechtigung des Test´s eingeräumt ;)

    Gruß
    MaTT

    0
  • Nemeson 15.05.2011 Link

    habe die App seit Erscheinen für meine Freundin amm Handy und würde sie, obwohl ich selbst bei h&m Einkaufs, am liebsten löschen, da sie mich eher zu spammt und sie keinerlei einstellungsmöglichkeiten wie einen filter aufweißt. Desweiteren betrachte ich das Angebot als einen Witz und würde doch um eine neue realistische Bewertung der App bitten.

    0
  • Daniel 15.05.2011 Link

    @ Kevin. Wir einigen uns darauf, dass es sich um eine Werbeapp handelt. Und bei einer Werbung kannst du nicht sagen wie z.B. bei ZDF abends vor Wetterbericht Commerzbankwerbung (im walking on sunshine), die Werbung wäre zu laut, denn bezahlt ist bezahlt... Hoffentlich degradiert das Forum nicht deshalb...

    0
  • Nemeson 15.05.2011 Link

    an der Eigenschaft einer Werbeapp zweifel ich auch keineswegs. Nur im Vergleich mit anderen Apps, die etwas ähnliches bieten, finde ich den Funktionsstatus und die Ausstattung leider extrem dürftig. Man vergleiche es allein mit der Aldi Nord App. H&M hat ein rießiges Angebot vorzuweisen, jedoch die App zeigt kein Vergleichbares Bild. habe zur Erscheinung erwartet, dass dies nur vorläufig so sei und das Angebot sich noch vergrößern würde, was jedoch leider nicht der Fall war.

    0
  • Marcel L. 15.05.2011 Link

    Eine App, die nichts anderes leisten soll als:

    -Katalog
    -Wunschliste

    sollte erfüllen:
    -gesamter Katalog
    damit
    -Frau nicht trotzdem in den Laden rennen muss um sich zu informieren weil 1. (also Katalog) nicht vollständig

    aber selbst ich als nerdiger Mann und nicht H&M Kunde denke dass shoppen mehr spaß macht (ich renn gern bei Saturn rum) als ne App die wirklich keine vollständige Auskunft gibt.

    0
  • Maxim Härter 16.05.2011 Link

    Versteh hier das Rumgeheule nicht? wenn ihr die App nicht braucht.. dann ist das doch i.O! Die App soll eine Übersich der !!!aktuellen!!! Mode bei H&H bieten.. + einige weitere Zusatzfunktionen... Leute, die sich modisch kleiden, wollen auch wissen & informirt werden, was es grad neues bei H&M gibt. Ich brauch keinen Katalogersatz in einer App und will auch nicht wissen welche Klamotten es vor 3 Saisons es mal gab, wozu auch? Das Zeug ist nicht aktuell & aus der Mode. So ist das halt. Und dieses Rumgeheule ständig.. dann besucht doch die Seite einfach nicht.. ist doch kein Zwang!!

    0
  • Maxim Härter 16.05.2011 Link

    und was soll ein Kataloersatz den auch bringrn?? aktuelle Mode ist in jedem Geschäft vorhanden, Restposten dagegen nicht...

    0
  • Maxim Härter 16.05.2011 Link

    Ach ja, H&M hat mir einen Privatjet geschenkt, damit ich das schreibe! ;) Und Geld... viel Geld!!

    0
  • Michael Schemmer 16.05.2011 Link

    für mich ist diese app auch unbrauchbar. aber sagt mal, sind denn hier die meisten alle homophobe sexisten?! wenn euch dieses app nicht interessiert dann lest den test auch nicht. und dann auch noch die kommerziellen vorwürfe?! ihr wisst schon dass wir alle hier mit ner google-software unterwegs sind!!!

    von mir aus könnt ihr auch gerne mydays testen (falls noch nicht). wenns mich dann interessiert les ich ihn, ansonsten halt ich meine fresse :)

    0
  • ude 16.05.2011 Link

    lustige kommentare!!! zeigt mir mal wieder, dass man umgeben ist von ......

    0
  • Todor Topalov 18.05.2011 Link

    Letzte Woche haben bei uns in der Stadt die H&M Sklaven für mehr Lohn protestiert. Die Politik oder Geschäftsmodel hinter solche Ketten ist: Kinder in der 3. Welt stellen die minderwertige Ware für umsonst her damit die armen im reichen Europa sich günstig einkleiden können.
    Sorry bin abgedrifftet... Das ist ja ein App Test.;)

    0
  • Jürgen Hartmann 09.07.2011 Link

    ich muss Todor Topalov absolut recht geben. erstens ist H&M ein ganz übles ausbeuterunternehmen, und zweitens vier sterne für diese app??? oO

    naja...

    0