X

Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

gStrings - Tuner

Fabien Roehlinger
3

Endlich ein (sogar kostenloses) Stimmgerät für mein G1! Als Musiker kommt man schon mal in die Verlegenheit, sein eigenes vergessen zu haben, und das G1 hat man ja immer „am Mann“ ;-)

Ob sich Gstrings auch gut in der Praxis schlägt, erfahrt ihr im Test. 

4 ★★★★

Bewertung

Getestete Version Aktuelle Version
0.9.6 1.0.14

Funktionen & Nutzen

Als Gitarrist/Bassist oder aber auch als Orchestermusiker kommt man nicht darum herum, sein Instrument in die richtige Stimmung zu versetzen. Zu diesem Zweck benutzt man normalerweise ein Stimmgerät. Mit Gstrings hat man ein solches immer parat.

Moderne Stimmgeräte haben ja zum Teil nur noch LEDs, nach denen man sein Instrument stimmen kann. Bei Gstrings arbeitest du mit einem „analogen“ Messgerät, bei dem die korrekte Frequenz des entsprechenden Tones durch eine „Nadel“ angezeigt wird. Diese muss sich in der Mitte einpendeln.

 Am unteren Rand Bildschirmrand hast du folgende Auswahlmöglichkeiten:

  • Sound
  • Tune
  • Tune Auto

Über „Sound“ kannst du am obereren Rand durch Scrollen einen bestimmten Ton innerhalb der chromatischen Tonleiter auswählen und abspielen lassen.

Über „Tune“ stimmst du deine Saite bzw. dein Instrument nach dem ausgewählten Ton, es wird angezeigt, wenn die beiden Töne übereinstimmen.

Über „Tune Auto“ schaltest du in den, von den meisten Stimmgeräten bekannten, chromatischen Modus. Du spielst also einen Ton bzw. Saite und siehst dann, ob dieser Ton bzw. Saite auch wirklich stimmt.

Das alles funktioniert sehr gut, getestet habe ich es sowohl mit meinem akustischen Bass als auch mit meinem E-Bass über Verstärker.

Über die „Menü“-Taste hast du noch die Auswahl zwischen:

  • Settings
  • Skins
  • Info

Hierbei sind vor allem die „Settings“ interessant (dazu gleich mehr). Über „Skins“ kannst du bei Bedarf das Aussehen der App ändern und unter „Infos“ findest du Details zum Programm.

Innerhalb der Settings hast du folgende Auswahlmöglichkeiten:

  • Reset Settings
  • Microphone Sensitivity
  • Optimize for
  • Orchestra Tuning
  • Use HPS
  • HPS Depth
  • FFT Rounding
  • Tampering Function

Was mit “Reset Settings” gemeint ist, dürfte jedem klar sein. Unter „Calibrate Microphone“ kann man Bedarf sein Mikrofon kalibrieren. Sehr gut ist auch die Funktion „Optimize for“, hier kannst du die Stimmfunktion bzw. den Frequenzbereich auf dein Instrument ausrichten. Zur Auswahl stehen dabei:

  • Violin
  • Viola
  • Violoncello
  • Double Bass
  • Guitar

wobei die Unterschiede vor allem im Frequenzbereich liegen, d.h. hier kann die Stimmfunktion also beispielsweise auch für Blasinstrumente optimiert werden, wenn man weiß, in welchem Bereich sich der Tonumfang seines Instruments bewegt.

Über die restlichen Punkte kann man sich am besten auf der Herstellerseite (allerdings in Englisch) informieren. Diese „Finetuning“-Möglichkeiten gehen sehr ins Detail. Selbst ich als Musiker hatte vorher noch nie etwas von FFT Rounding oder HPS gehört. Allerdings musste ich noch nicht einmal das Mikrofon kalibrieren, damit Gstrings gut funktioniert hat, habe also keine der Finetuning-Einstellungen gebraucht.

Fazit:

Gstrings ist für alle, die ihr Instrument stimmen wollen/müssen, oder auch (Chor-)Sänger/innen, die einen Ton zum „Einstimmen“ brauchen, ein absolutes „Muss“. Gstrings funktioniert sehr gut, und falls du Probleme haben solltest, dein Instrument zu stimmen, gibt es genügend Funktionen und Einstellmöglichkeiten, die hier Abhilfe leisten.

 Das einzige was Gstrings fehlt, wäre bei Bass oder die Gitarre die Möglichkeit, sein Instrument anzuschließen, da über das Mikro auch andere Geräusche aufgenommen werden, es also in lauter Umgebung schwierig sein kann, sein Instrument zu stimmen. Diese Möglichkeit kann man von einer Smartphone-App allerdings auch nicht erwarten. 

Bildschirm & Bedienung

„Kurz und bündig“ könnte man den Hauptbildschirm beschreiben. Man sieht auf Anhieb was man tun muss/kann, um sein Instrument zu stimmen. Auch innerhalb des „Settings -Menüs ist alles übersichtlich und gut zu bedienen.

Speed & Stabilität

Gstrings läuft stabil, flüssig und ohne Abstürze. Die „Nadel“ bewegt sich flüssig, es lässt sich gut damit stimmen.

Preis / Leistung

Gstrings kann kostenlos über den Android Market bezogen werden.

Direkter Download von Gstrings aus dem Android Market (funktioniert nur aus dem Android Browser heraus).

Screenshots

gStrings - Tuner gStrings - Tuner gStrings - Tuner gStrings - Tuner gStrings - Tuner gStrings - Tuner gStrings - Tuner

Vergleichbare Anwendungen

Entwickler

cohortor.org

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Sebastian Preisner 05.07.2009 Link

    Hehe, diese App habe ich auch vor einer Woche gefunden und musste sie gleich mal in Konkurenz zu meinem vor kurze gekauften stimmgerät setzen, einwandfrei, beide zeigen mit minimalster abwichung das selbe an! Einfach nur zu empfehlen die App ;)

    0
    0
  • User-Foto
    His Dudeness 18.11.2009 Link

    Habe die App gerade entdeckt! Top! Funktioniert 1A!

    (Früher gabs den Kammerton A beim Abheben des Festnetzes, aber das scheint bei mir verstimmt zu sein, sind anstatt 440 hz jetzt 420hz. Paßt nicht mehr).

    0
    0
  • rudi w. 23.02.2010 Link

    seit ich das app habe "stimmt" es endlich auch bei meiner gitarre

    0
    0

Author
11

Heartbleed - betroffen und nun?