X

Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

gReader Pro (Google Reader) - Besser als die normale Reader-App?

Christian Brüggemann
44

Erst kürzlich hat Google endlich die Reader-App aufgefrischt und ihr ein neues Design verpasst. Aber ist ein neues Design genug?
Ich habe mir mal die alternative "gReader Pro (Google Reader)" angesehen, die viele Einstellmöglichkeiten hat, mit der man auch ohne Netzverbindung lesen kann und mehr. Erfahrt im Testbericht mehr!

4 ★★★★

Bewertung

Getestete Version Aktuelle Version
2.4.3 3.6.7

Funktionen & Nutzen

Testgerät: LG Optimus Speed / 2x
Android-Version: 2.3.4
Mods: Root

Die Ersteinrichtung von gReader Pro (Google Reader) ist schnell erledigt. Sein Google-Passwort muss man gar nicht erst preisgeben. Ein Tipp auf den Accountnamen, dann auf "Zulassen" tippen, fertig.
Direkt danach sieht man eine Übersicht über die abonnierten Feeds, und wie viele neue Artikel es gibt. Auch das Favicon der Feeds wird angezeigt. Schon nach wenigen Minuten der Bedienung gefiel mir gReader Pro sehr gut, besonders wegen der sehr kurzen Ladezeiten von Artikeln.

Erstmal zu den grundlegenden Dingen der App: Das Lesen selbst. Tippt man auf einen Feed, oder auf "Alle Artikel", erhält man eine Liste der ungelesenen Artikel. Diese sind chronologisch sortiert und haben alle ein kleines Vorschaubild. Das kann aber auch deaktiviert werden.
Möchte man nicht nur die ungelesenen Artikel anzeigen, so kann man das über den rechten Button der Toolbar am unteren Rand tun. Von dieser Toolbar aus kann auch aktualisiert werden, oder alle Artikel als gelesen markiert werden.
Nun aber zu den Artikeln selbst:

Tippt man auf einen Artikel aus der Liste wird dieser Artikel angezeigt. Am oberen Rand befindet sich auch nochmals der Titel und der Name des Feeds, sowie das Veröffentlichungsdatum.
Leider kann nicht per Pinch-To-Zoom vergrößert und verkleinert werden, das muss über 2 kleine Buttons an der Seite getan werden. In der Regel wird der Text jedoch sehr gut für die Displaygröße angepasst.
Innerhalb eines Artikels hast du auch die Möglichkeit, diesen als wichtig oder auch als ungelesen zu markieren, den Artikel mit anderen zu Teilen oder im Browser aufzurufen.
Mit einem Swipe von Rechts nach Links oder umgekehrt kommst du zu einem anderen Artikel aus der Liste.

Nun zu den Einstellungen: Auf alle kann ich gar nicht eingehen, dafür sind es zu viele. Daher hier die wichtigsten und nützlichsten Einstellungen mal erklärt:
Zuerst einmal kannst du Einstellungen zur Synchronisation ändern, beispielsweise den Intervall, das Artikellimit, und ob sowohl von Google Reader auf dein Handy, und umgekehrt, oder nur einseitig synchronisiert werden soll.
Die wohl wichtigste Einstellung ist die zum "Offline-Lesen". Diese Funktion erlaubt dir deine Feeds zu lesen, auch wenn du keine Internetverbindung hast, indem die Artikel gespeichert werden.
Unter dem Punkt "Cache" kannst du auch festlegen, wo Artikel gespeichert werden. Zur Auswahl stehen der interne Speicher und die SD-Karte.
Du kannst festlegen, wie viele Artikel gespeichert werden sollen, ob Bilder, Ton und Videos mit heruntergeladen werden sollen und mehr. Damit nicht über die mobile Verbindung heruntergeladen wird, kannst du auch einstellen, dass nur über WLAN heruntergeladen wird.
Um ständig auf dem neuesten Stand zu sein, kannst du auch Benachrichtigungen aktivieren.

In den Leseeinstellungen kannst du einstellen, wie deine Feeds sortiert werden sollen, was Swipes bewirken sollen, und auch, ob Plugins (Flash) benutzt werden sollen.
Falls du einen Artikel teilen willst, kannst du auch festlegen, welche Teile des Artikels geteilt werden sollen, sprich: Nur der Link, Titel und Link, Link und Zusammenfassung oder alle drei.
Unter "Erscheinungsbild" kannst du noch ein dunkleres Theme aktivieren. Cool: Hier kannst du auch die Option aktivieren, dass im Querformat das Display in 2 Bereiche aufgeteilt wird - ein großer Vorteil gegenüber der normalen Google Reader App.
Außerdem kannst du die Schriftgröße in der App und in den Feeds einstellen.

Eine weitere nützliche Funktion verbirgt sich hinter den Services. Dort kannst du deine Read It Later oder Instapaper Daten angeben, um Artikel dort zum späteren Lesen zu speichern.
Cool ist auch, dass du den Google und Instapaper Mobilizer nutzen kannst. Was das ist? Diese beiden Dienste passen Webseiten an kleine Displays an, sodass man alle wichtigen Infos auf einen Blick hat.

Fazit: gReader Pro ist eine stark erweiterte Google Reader App, die das News lesen erleichtert und viele nützliche Einstellmöglichkeiten bietet. Für alle, die täglich oder sogar minütlich ihren Google Reader checken, ist die App ein Pflichtkauf. Mehr nützliche Funktionen übersichtlich in eine kleine App zu bringen ist unmöglich!

Bildschirm & Bedienung

Die Bedienung von gReader Pro (Google Reader) ist simpel. Ein Swipe hier, ein Swipe da - alles flutscht. Dazu ist die Bedienung auch noch intuitiv, auch wenn es sehr viele Einstellmöglichkeiten gibt. Diese sind schön geordnet.
Auch gut: Die App ist auf Deutsch!

Und obwohl gReader Pro nur eine RSS-App ist, sieht sie gar nicht schlecht aus.
 

Speed & Stabilität

Einer der größten Vorteile gegenüber der normalen Reader App ist die Geschwindigkeit. Artikel wurden bei mir wesentlich schneller dargestellt.
Stabil ist gReader Pro (Google Reader) glücklicherweise auch!

Preis / Leistung

Normalerweise kostet gReader Pro (Google Reader) 3,99 €, was doch nicht all zu günstig ist. Als unsere App der Woche kostet gReader Pro aber nur 1,99 € und ist fast schon ein Pflichtkauf für alle Google Reader Nutzer!

Screenshots

gReader Pro (Google Reader) - Besser als die normale Reader-App? gReader Pro (Google Reader) - Besser als die normale Reader-App? gReader Pro (Google Reader) - Besser als die normale Reader-App? gReader Pro (Google Reader) - Besser als die normale Reader-App?

Vergleichbare Anwendungen

Entwickler

DynaWeb UG (haftungsbeschränkt)

DynaWeb UG (haftungsbeschränkt)

E-Mail an Entwickler Entwicklerprofil

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • armakuni 10.10.2011 Link

    liest sich interessant. Da ich daheim auf meinem Linux Server TTRSS installiert habe, nutze ich dafür auch die dazugehörige App :-)

    0
    0
  • PeterShow 10.10.2011 Link

    hab mir schon feedr gekauft

    0
    0
  • thomazzz 10.10.2011 Link

    Der beschriebene Geschwindigkeitsvorteil bezieht sich aber auf den Vergleich zu Googles ReaderApp, nicht zu der kostenlosen gReader-Version oder?

    0
    0
  • Heiko Bernhörster 10.10.2011 Link

    Endlich hat es auch mich getroffen. Samstag Abend im Market die Pro Version erstanden und ernsthaft in Erwägung gezogen auf die kommende AdW zu warten. Den Gedanken aber als paranoid verworfen 8-)

    0
    0
  • Christian Brüggemann 10.10.2011 Link

    Thomas: Ja, bezieht sich natürlich auf Googles Reader App ;)

    0
    0
  • nica 10.10.2011 Link

    @SuperSam:
    FeedR ist nett, hat aber nicht die Offline-Funktionen. Diese haben NewsRob, JustReader und eben gReader.

    Ansonsten guter Bericht (sage ich bei weitem nicht immer hier :)) - wenn man davon absieht, dass Test und Verkaufsangebot bei AndroidPIT mal wieder zusammentreffen und so dem Test die Glaubwürdfigkeit raubt.

    0
    0
  • PeterShow 10.10.2011 Link

    @nica

    Dann schau ich mir den mal an :-)
    Zur Glaubwürdigkeit: Ja da hast du recht. Es wäre besser wenn das App der Woche, ein Produkt wäre dass nicht gerade jetzt getestet wurde. Warum muss das sein, liebe Adroitpit-Chefs?? Das riecht dann immer nach einem Paket-Angebot: Guter Test + App der Woche = Garantie für viele Verkäufe....

    0
    0
  • Skreech 10.10.2011 Link

    Warum sollten ein guter Test und ein gleichzeitiges Prädikat AdW mit Angebot nicht zusammen passen. Würde einfach so eine App als AdW angeboten, die bisher gar nicht getestet wurde, gäbe es auch genug Leute die rumheulen würden, warum ausgerechnet diese App AdW wurde. Und bei früher bereits getesteten Apps kämen Kommentare, warum dann nicht auch gleich noch die aktuellste Version dieser App nachgetestet wurde. So what?!?

    0
    0
  • nica 10.10.2011 Link

    @Skreech: "Warum sollten ein guter Test und ein gleichzeitiges Prädikat AdW mit Angebot nicht zusammen passen."

    Weil hier der Verkäufer sein Sonderangebot mit einem erwartet objektiven Test verbindet. Das ist hier üblich, macht es für mich grundsätzlich etwas unglaubwürdig. Auch unglaubwürdig, wenn wie im letzten Test "Minus" der Tester auch noch seinen Referral-Link unterbringt.

    Und zur anderen Kritik von Lesern: "Würde einfach so eine App als AdW angeboten, die bisher gar nicht getestet wurde, gäbe es auch genug Leute die rumheulen würden, warum ausgerechnet diese App AdW wurde. Und bei früher bereits getesteten Apps kämen Kommentare, warum dann nicht auch gleich noch die aktuellste Version dieser App nachgetestet wurde."

    Die Wünsche sind da halt verschieden, das muss man aber die Leser nicht mit "rumheulen" abwerten.

    0
    0
  • Daniel 10.10.2011 Link

    Warum soll ich mir diese App überhaupt kaufen?, - geht mir gerade durch den Kopf... Schwach

    0
    0
  • nica 10.10.2011 Link

    Na, das ist doch - trotz meiner Kritik - ganz gut erklärt.

    Natürlich vorausgesetzt, dass klar ist, dass man sich mit Newsfeeds ein tolles eigenes Nachrichtenmagazin erstellen kann.

    0
    0
  • Bernd 10.10.2011 Link

    Das ist der beste Reader, den ich kenne. Ich benutze die freie App bereits seit Monaten und habe immer gezögert, die Vollversion zu kaufen, weil sie mit 4 Euro nicht grad günstig ist. Wahrscheinlich wäre ich demnächst schwach geworden, weil ich mir eine GS2 mit AMOLED gekauft habe und das AMOLED viel stromsparender mit Black Themes ist (und das hat nur die Pro).

    Und dann dieses Angebot hier. Geil. Dank Androidpit und:

    Ich kann jede einzelne Zeile des Testberichts voll bestätigen. Eine Must-Have-App. Also: Nix beschönigt, um die Verkaufszahlen zu erhöhen.

    0
    0
  • Fabien Roehlinger 10.10.2011 Link

    Wir bringen Testbericht und ADW immer zusammen. Warum? Ganz einfach: Es gibt jede Menge Leute, die diese App nicht kennen. So können diese Menschen lesen, ob ihnen die Software zusagt - oder eben nicht.

    Übrigens: Wir suchen ADW immer nur danach aus, ob diese App aus unseren Augen auch etwas taugt. Sprich: Schlechte Apps nehmen wir als ADW gar nicht erst an.

    Noch ein Punkt, wenn Testbericht und ADW auseinander wären: Ich bin mir sicher, dass viele dann a) schreien würden, warum wir das nicht zusammen bringen, da sie jetzt ja aufwendig suchen müssten. Und b) Kritiker dann anmerken würden, dass die Testberichte ja immer so gut seien bei den ADW ^^ --> Die Diskussionen kenne ich schon!

    0
    0
  • XXL 10.10.2011 Link

    Naja, die 4 Sterne gehen in diesem Fall sicherlich in Ordnung (was nicht bei allen AdW der Fall ist). Trotzdem bin ich immer etwas skeptisch bei AdW-Tests, da bei diesen Tests tatsächlich eigene Regeln gelten und man es mit der Objektivität - aus z.T. nachvollziehbaren Gründen - nicht immer so ernst nimmt. Hier wird z.B. mit keinem Wort erwähnt, dass es die App auch gratis gibt, bei praktisch gleichem Umfang... Auf das hätte man bei einem nicht "gekauften" Test mit Sicherheit hingewiesen. Aber diese kleinen Unterschiede zwischen richtigem Test und AdW-Test kennt man unterdessen.

    0
    0
  • Skreech 10.10.2011 Link

    @nica: Mist, fällt mir meine Wortwahl mal wieder auf die Füsse. Das "rumheulen" war nicht wertend gemeint :-)

    Aber bzgl. der Glaubwürdigkeit: Wie oft kann man sich das hier wohl leisten, die letzte Drecksapp in den Himmel zu loben, nur um ein paar Cent mehr über dadurch gesteigerte Verkäufe einzusacken? Wie oft würde man sich das wohl so ohne Weiteres erlauben dürfen?

    0
    0
  • nica 10.10.2011 Link

    @Fabien Roehlinger: "Wir bringen Testbericht und ADW immer zusammen. Warum? Ganz einfach: Es gibt jede Menge Leute, die diese App nicht kennen. So können diese Menschen lesen, ob ihnen die Software zusagt - oder eben nicht. "

    Das ginge auch ohne Verkaufsanreiz.

    "Übrigens: Wir suchen ADW immer nur danach aus, ob diese App aus unseren Augen auch etwas taugt. Sprich: Schlechte Apps nehmen wir als ADW gar nicht erst an. "

    Umgekehrt könnte man sagen: Eine ADW wird eher gut bewertet. Das heißt nicht, dass ihr das macht. Es geht um Glaubwürdigkeit von Tests. Dazu noch:

    Zitat von Skreech: "Aber bzgl. der Glaubwürdigkeit: Wie oft kann man sich das hier wohl leisten, die letzte Drecksapp in den Himmel zu loben, nur um ein paar Cent mehr über dadurch gesteigerte Verkäufe einzusacken?"

    Das habe ich so auch nicht behauptet. Zumal die Tests qualitativ unterschiedlich sind (den obigen habe ich ja gelobt). Aber mal das übelste Beispiel: Test von "WeatherPro", eine objektiv im Vergleich zu anderen Apps durchschnittliche App - das belege ich gern an anderer Stelle. Im Test hier aber 5 Sterne und dazu ein Preis-Sonderangebot.

    Leider wird den Lesern von AndroidPIT die Vermischung von kommerziellem Interesse und redaktionellem Inhalt nicht immer deutlich. Aber das kann man auch woanders diskutieren ...

    0
    0
  • Teracon 10.10.2011 Link

    Habe mir die Testversion geladen und ich muss sagen das mir die app gefällt allerdings sehe ich keinen allzu grossen unterschied zur pro Version. Weswegen es sich meiner Meinung nicht lohnt die pro zu kaufen.

    0
    0
  • Bernd 10.10.2011 Link

    Die Freie Version hat Werbung und der Entwickler verdient, wenn du zufällig mal auf die Werbung kommst. Kannst auch aus Versehen dadurch in eine Abofalle geraten (soll schon mal passiert sein).

    Mit dem Kauf der Pro hat der Entwickler direkt was davon. Man soll sich vorstellen, dass das Entwickeln und Pflege der App auch Zeit kostet.

    0
    0
  • PeterShow 10.10.2011 Link

    @nica

    Naja Weather Pro, ist allgemein auch im Google-Market ganz oben. Das wohl nicht ohne Grund oder?? Ich finde schon dass es viel detaillierter ist alles andere Apps. Mir gefällt es und ich bereue den Kauf keine Sekunde...

    Ein anderer Test: http://www.testberichte.de/p/meteogroup-tests/weatherpro-android-testbericht.html

    0
    0
  • nica 10.10.2011 Link

    Ja, das ist der PCWelt-Test. Dort bekommt WeatherPro auch nur 3 von 5 Sternen.

    Über WeatherPro sollten wir hier aber nicht diskutieren. Kann dir gerne mal in einem Thread nennen, was der App so alles fehlt. Aber nicht hier.

    0
    0
  • PeterShow 10.10.2011 Link

    @nica
    Nenne mir doch einfach mal eine App die alle kann was WeatherPro kann und noch mehr und besser ist? Gerne auch per PM.

    @Teracon
    Stimmt und da ich die App eher selten brauche, werde ich den Kauf auch wieder rückgängig machen. Auch finde ich den Standardpreis von 4 Euro unverschämt...

    0
    0
  • PeterShow 10.10.2011 Link

    @Bernd
    Ein App das AbzockWerbung einsetzt sollte man ja nicht durch den kauf der Pro-Version noch unterstützen.

    Werbung: Die meiste Werbung will ja den Browser öffnen (wenige den Market). Da reicht es schon einen zweiten Browser zu installieren. Klickt man jetzt auf die Werbung kommt die Meldung "Welchen Browser hätten Sie den gerne?" und dann klickt man auf abbrechen fertig....

    0
    0
  • engländer 10.10.2011 Link

    @SuperSam: palmary weather

    0
    0
  • nica 10.10.2011 Link

    @SuperSam: Schau dir mal Wettervorhersage (Palmary Weather) an.

    Jetzt aber wieder ontopic.

    0
    0
  • PeterShow 10.10.2011 Link

    Naja WeatherPro kennt halt jedes Kaff in Deutschland. Glaube nicht dass Palmary Weather das kann... Dann ist das App nur englisch, hat Werbung und hat beileibe nicht den Funktionsumfang von WeatherPro..

    Palmary Weather zeigt mir an:
    Temperatur, gefühlte Temperatur, Niederschlag, Barometer und Wind

    WeatherPro (neben Deutsch!! Fachbegriff auf englisch ist nicht so easy):
    zusätzlich: Windrichtung, Radar, Satelit, Sonnenscheindauer, Mondphase, Sonnenaufgang, Sonnenuntergang. Dann bei dem Wetter für eine Stunde: Wieder zusätzlich Sonnenscheindauer.

    Niederschlagsmenge wird auch nicht angezeigt hab ich auf jedenfall nicht gefunden.

    Fazit:
    Es werden Äpfel mit Birnen verglichen...

    0
    0
  • Thomas G. 10.10.2011 Link

    Also ich finde einen Test mit gleichzeitigen AdW Angebot völlig in Ordnung. So hab ich gleich einen Überblick, falls ich die App noch nicht kenne.
    Und nur weil eine App AdW ist, muss ich sie ja nicht gleich kaufen. Entscheidend ist da immer noch meine eigene Meinung und Überzeugung. Wer sich was aufschwatzen lässt, ist selber schuld oder sollte das Rückgaberecht in Anspruch nehmen :)
    Macht Bitte weiter so!

    Das aktuelle AdW kam übrigens wie gerufen!

    0
    0
  • Rudolf L. 11.10.2011 Link

    gReader Pro ist übrigens wie für Tablets gemacht! Die Breite des Bildschirms wird optimal ausgenutzt. Navigation und Darstellung ist einfach perfekt.
    Auf meinem Smartphone verwende ich allerdings Feedr, weil es platzsparender und schlanker ist.

    0
    0
  • Daniel 11.10.2011 Link

    Ich habe immer noch den Sinn einer Reader App nicht gecheckt. Ich kenne nur Adobe Reader. Apropos Wetter Pro: das ist eine Schönwetter App: zeigt nur dann regen, wenn es regnet, nicht aber am Vorabend. Somit der Sinn zweifelhaft. Und ihr müsst es auch hinnehmen, wenn die Nutzer sich beschweren, dass bei den Aps der Woche wohl nicht mit fairen Dingen zugeht, also dass diese überbewertet werden. Und das ist wohl keine Einzelmeinung.

    0
    0
  • Michael O. 11.10.2011 Link

    Bester RSS-Reader, den ich kenne! Nutze ich schon seit über einem Jahr mehrmals täglich.

    0
    0
  • PeterShow 11.10.2011 Link

    @Daniel
    Noch nie so einen Blödsinn gehört. Bei mir zeigt sie die lezten Tage immer vorher den Regen an. Und der Wetterbericht stimmt ziemlich genau mit anderen Übrein. Von wegen "Schönnwetterapp". Letztens hatte mir die Schön-Wetter-App 7 Tage Regenwetter angezeigt....

    Noch was:
    The best Weather App - Bright Hub 2011 (steht so im Market))

    4500 Bewertungen und 4,5 Sterne (hevorrangend). Installation: 50.000 - 100.000.

    Aber klar nur ne schrottige Schönwetter-App. Die haben einfach 4500 User gekauft und dafür bezahlt eine gute Bewertung abzugeben *lol* Oder noch besser die 4500 User haben alle den Testbericht gelesen, dann aber im Marktet gekauft und bevor sie merkten es sei Schrott schnell ne gute Bewertung abgegeben... Die Verschwörungstheorien sind schon lustig *gg*

    0
    0
  • Angelus 11.10.2011 Link

    Hab ich das jetzt richtig verstanden? Die Feeds werden gecached? Also ungelesene offline vorgehalten?
    Kann das Ding dann auch dazugehörige Dateien (sprich Pdcasts) automatisch runterladen?

    0
    0
  • nica 11.10.2011 Link

    @SuperSam: Deine Infos sind falsch. Du hast tatsächlich einiges nicht gefunden. Und die App ist auf deutsch. Und WeatherPro (=wetter24) nutzt auch nicht mehr Wetterstationen. Sogar noch schlimmer, du kannst gar keine Wetterstationen sehen oder auswählen.

    Zum Thema:
    Ja, Feeds werden bei gReader gecacht. In der Pro-Version auch Audio und VIdeo. Podcast weiß ich gerade nicht.

    0
    0
  • PeterShow 12.10.2011 Link

    @nica

    Ich hab die App installiert und Sie ist englisch*. Und was nicht da ist kann man auch nicht finden. Oder zeig mir mal wo es in der App Sattelitenbilder von Stürmen gibt. Auch andere Dinge findet man da nicht. Tatsache ist dass WeatherPro besser ist, da beißt die Maus kein Faden ab....

    Und 4500 Bewertungen bei WeatherPro stehen gerade mal 110 Berwertungen bei PalmaryWeather gegenüber.... Aber klar die Leute sind alle doof.

    *Update:
    Ja es gibt eine deutsche App Namens "Wettervorhersage" nur ist die schon lange nicht mehr kostenlos sondern kostet 2,20 Euro.... Und da bietet WeatherPro einfach mehr fürs Geld.... zumal als es noch App der Woche war... Da hab ich zugeschlagen... Meine Aussagen bezüglich der Funktion bezogen sich auf die Gratis-App "Palmary Weather" (englisch), kann sein dass die deutsche Version mehr kann...

    0
    0
  • nica 12.10.2011 Link

    Tja,

    Ich habe von Anfanfg an von "Wettervorhersage" gesprochen. Es war auch nie die Rede davon, die App sei kostenlos - wie kommst du darauf?

    Die App ist deutsch, bietet eindeutig Sachen, die WeatherPro nicht hat: Widgets in vielen Größen, Aktualisierung autom/manuell auch auf dem Widget, verschiedene Vorhersagen, Info über Temp, Luftfeuchte/-druck, Wind. Satellitenfilme, Karten zu Temperatur/Niederschlag/Sichtweite/Jetstream/Bodenwind, dazu noch tolle Diagramme (auch als Widget) zu Temp., Niderschlagswahrscheinlichkeit und - menge. Unbd man kann die Wetterstationen sehen und auswählen, wenn man will (bei WeaterPro erfährt man nichts über die Wetterstationen). Dazu optisch top.

    Du musst "Wettervorhersage" nicht gut finden, mir egal. Bloß die Informationen müssen stimmen.

    Sorry an andere, die vom Offtopic genervt sind. Ich hoffe, es ist jetzt Schluss.

    0
    0
  • PeterShow 12.10.2011 Link

    Du hast von PalmeryWeather gesprochen und das ist kostenlos

    0
    0
  • nica 12.10.2011 Link

    Ich hatte oben geschrieben:
    "@SuperSam: Schau dir mal Wettervorhersage (Palmary Weather) an."

    Da steht extra der deutsche Name. Wo habe ich gesagt, das sei kostenlos?

    0
    0
  • PeterShow 14.10.2011 Link

    In klammern war der englische Name und unter dem gibt es halt auch eine App und zwar eine andere (wohl vom selben Hersteller). Gratis hat du nicht gesagt. Aber die App "Palmary Weather" ist halt gratis....

    Ich halte WeatherPro für nicht so schlecht wie du. Und die Wettervorhersage ist fast überall die gleiche. Da kann man keine App für abwerten... Außerdem war es als App der Woche günstiger als "Wettervorhersage".. Jedem das seine. In einer Bewertung (Marktet) stand dass jedes der beiden Apps Vor- und Nachteile hat, das wird so sein....

    0
    0
  • VVombat 15.10.2011 Link

    Hast du es jetzt mal langsam? Nica schreibt bei weitem nicht so provozierend wie du und will dieses OffTopic ganze Zeit beenden. Dein Ego kannst du auch per PM verteidigen. Das interessiert hier keine Sau.

    0
    0
  • PeterShow 15.10.2011 Link

    @Wombat
    Lies mal richtig! Ich habe fertig!

    0
    0
  • VVombat 16.10.2011 Link

    fail

    0
    0
  • Loddi51 18.10.2011 Link

    gReader Pro auf deutsch,bei mir Fehlanzeige.Was habe ich falsch gemacht?Kann mir jemand einen Tipp geben! Würde mich über eine schnelle Antwort freuen.
    Danke

    0
    0
  • PeterShow 19.10.2011 Link

    @VVombat
    Selber Fail

    @Lothar von staa
    Woher hast du das App? Von AndroidPit??? Aber sonst ist dein Android auf Deutsch oder??

    0
    0
  • Loddi51 19.10.2011 Link

    Hallo
    @VVombat
    Die App ist von AndroitPit und ansonsten ist mein Android auf deutsch.Deshalb verstehe ich nicht, da ja ausdrücklich darauf hingewiesen wird ,das die App endlich auch auf deutsch ist.Kannst Du mir evtl. weiterhelfen?
    Danke.

    0
    0
  • Loddi51 20.10.2011 Link

    Problem gelöst.App gReader Pro funzt einwandfrei.Spitze!!!!!

    0
    0

Author
17

Nach Update auf 4.4 kann auf Speicherkarte nichts mehr gelöscht werden