X

Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

Google Maps mit Navigation für Museen

Anton S.
15

Google Maps für Android hat ein neues Feature: Die Navigation durch Museen. Damit ist es möglich schnell zur gewünschten Ausstellung zu kommen oder sich den Weg durch das Labyrinth zu bahnen. Verfügbar ist dieses Feature bisher nur für Museen, die ihre Grundrisspläne zur Verfügung gestellt haben.

 

 Mit Google Maps Navigation lässt sich bereits gut navigieren. Google Maps bietet ab sofort ein weiteres Navigationsfeature. Wo Museen für manche ein Labyrinth sind, kann Google Maps Abhilfe schaffen.

Zwanzig bekannte US-Museen sind bereits verfügbar, darunter auch das Young Museum in San Francisco oder das Philadelphia Musem of Art. Dies ist ein Resultat Googles Indoor Maps Initiative, die auch Karten für Flughäfen und Einkaufszentren bereitstellt. Durch ein einfaches Hereinzommen auf ein bestimmtes Gebäude kommt man zu den Raumplänen.

Europäische Museen finden sich in den Plänen noch nicht. Wer aber jemanden kennt, der einen kennt, der zufällig ein Museum hat, der kann sie/ihn ja darauf aufmerksam machen, die eigenen Grundrisspläne per Google Maps Floor Plans Tool zur Verfügung zu stellen.

Verwandte Themen

Auch interessant

Magazin / Apps
45 vor 1 Woche

Akkuverbrauch in Google Maps: Tipps zum Schonen der Batterie

Magazin / Apps
2 vor 1 Woche

Ohne Google Maps: Routenplanung aus mobiler Google-Suche vereinfacht

Magazin / Apps
32 vor 2 Wochen

Die besten Apps für Android Wear

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • A. Kitzi 11.07.2012 Link

    des wäre bei IKEA auch nützlich.

    0
    0
  • Raphael b. 11.07.2012 Link

    Wie entwickelt sich wohl Google maps und Co?

    0
    0
  • TazZ.HD 11.07.2012 Link

    ja, IKEA in den USA vor allem^^

    0
    0
  • Andi B 11.07.2012 Link

    ja und Bank Gebäude;-)

    0
    0
  • PeterShow 11.07.2012 Link

    @NeTfreak dass zeigt doch Streetview auch schon... Alles zusammen hat Google ein gutes Tool für Verbrecher geschaffen...

    0
    0
  • eduard leitner 11.07.2012 Link

    androidversum . . . wo find i mi? Wer zu dooof ist sich zurechtzufinden, der möge daheimbleiben . . .

    0
    0
  • 3po3 11.07.2012 Link

    Ich könnte Zwinger in Dresden vorschlagen. Dort kann man sich prima verlieren.

    0
    0
  • Sven 11.07.2012 Link

    Kann Technologie nicht immer auch für böses genutzt werden?
    Fortschritt ist wichtig.
    Wie kann man sie eigentlich in ikea verlaufen? Es gibt doch nur einen weg?

    0
    0
  • Marcus H. 11.07.2012 Link

    Wie zeigt mir das Ding dann wo ich bin? Denke mal GPS funktioniert in einem Museum nicht?!

    0
    0
  • Matthias Bauch 12.07.2012 Link

    Das funktioniert über Triangulation der verfügbaren Cell-Tower und WiFi Access-points.

    Und da Google nicht ganz blöd ist darf mal als "Floor Besitzer" mit der App "Maps FloorPlan Maker" durch sein Gebäude laufen und Google misst derweil die oben genannten Signale. Dann werden die Daten auf Googles Server hochgeladen und in nen komplizierten Algorithmus gestopft. Das macht die Standortbestimmung viel genauer als die normale Triangulation die auch ausserhalb von Gebäuden benutzt wird.

    Und indoor navigation geht natürlich auch ausserhalb von Museen, zum Beispiel *trommelwirbel* bei ikea in den usa. Die heute hinzugefügten 20 neuen Museen sind nur ein winzig kleiner Teil der 10.000 verfügbaren Indoor maps ;-)

    Wer demnächst in den USA, UK oder der Schweiz ist, hier gibt's ne Liste der verfügbaren Indoor-Maps: http://support.google.com/gmm/bin/answer.py?hl=en&answer=1685827&topic=1685871&ctx=topic

    PS: Ich denke schon dass man die britischen Museen, wie zB das Museum of London zu den europäischen Museen zählen kann. Richtig müsste es wohl heissen "Europäische Museen finden sich in den 20 Plänen die heute hinzugefügt wurden nicht."

    0
    0
  • Marcus H. 12.07.2012 Link

    Ahja danke! Habe ich zwar nicht ganz verstanden aber den Rest kann ich Googlen....

    0
    0
  • User-Foto
    Roli 12.07.2012 Link

    Das Verkehrshaus der Schweiz (hier in Luzern) als meistbesuchtes Museum macht ebenfalls mit. Das wurde in Indoor Maps vor ein paar Wochen schon integriert.

    Siehe auch:
    http://www.luzernerzeitung.ch/zentralschweiz/kantone/luzern/Mit-Google-durchs-Verkehrshaus-navigieren;art92,184016

    0
    0
  • tob H. 12.07.2012 Link

    Ich denke dabei nur an die alten Dinger wie die Olsen Bande usw. Was war das doch für ein Aufwand die Grundrisse von öffentlichen Gebäuden zu besorgen um dort einzubrechen :-) Heute nutzt man Google Maps :-)

    0
    0
  • Sun 14.07.2012 Link

    Hey, das ist aber eine coole Idee! Ziemlich nützlich, vor allem für Touristen !

    0
    0