X

Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

Google Books jetzt im Playstore verfügbar

Michael Maier
23

google books

Das ist ja schon mal ein Anfang: Man kann jetzt im Playstore auch Bücher (Google Books) herunterladen, die man dann in der entsprechenden App auf Smartphone und Tablet lesen kann. Ob man das als ein Zeichen dafür deuten kann, dass auch Musik und Videos bald im Playstore verfügbar sein werden?

google books

Was die Bücher angeht, sieht die Sache auf den ersten Blick schon mal nicht so schlecht aus. Bei den kostenlosen Exemplaren bin ich zwar bezüglich Lesestoff, der mich interessiert bisher nicht fündig geworden, die Auswahl an kostenpflichtiger Lektüre scheint jedoch recht ordentlich zu sein. Die Preise erscheinen zwar teilweise recht happig zu sein, das ist bei anderen Anbietern – gerade bei Bestsellern, aber auch bei "normalen" Büchern – jedoch auch nicht anders.

google books

Wie ist eure Meinung zu Google Books? „Wer braucht jetzt noch die Kindle-App“ oder „Das wäre doch nicht nötig gewesen“?

google books

Verwandte Themen

Auch interessant

Magazin / Apps
33 vor 3 Tagen

Die wichtigsten Chromecast-Apps

Magazin / Apps
40 vor 6 Tagen

Android L: Release, Features, News und Gerüchte

Magazin / Updates
127 vor 1 Woche

Android 5.0 Lollipop: Wie heißt der KitKat-Nachfolger? [EVERGREEN]

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • PeterShow 14.06.2012 Link

    Das geilste ist immer noch, das man das Video zur App nicht anschauen kann weil es in deinem Land nicht verfügbar ist, weil die GEMA die Rechte dazu nicht eingeräumt hat... Hahahaha und das für ne Google-App...

    Und was alle so toll an Google-Books finden, verstehe ich nicht. Eingescannte Bücher ohne OCR.. oh oh, da bekomme ich woanders bessere...

    Und urheberrechtlich geschützte Bücher sind sowieso preisgebunden, die kosten in Deutschland überall gleich. Da hole ich die lieber woanders und befreie sie gleich vom DRM..

    0
    0
  • Matthias M. 14.06.2012 Link

    + : Ich habe sofort zwei mir wichtige Titel gefunden. Preis... Ok.
    - : Anscheinend kann die App keine Lesezeichen setzen, Wörter markieren etc. FAIL.

    0
    0
  • Tom 14.06.2012 Link

    ich finds unnötig

    0
    0
  • Lars G. 14.06.2012 Link

    In Österreich isses noch nicht verfügbar.

    0
    0
  • Angelo K. 14.06.2012 Link

    In der Schweiz leider auch noch nicht. Ich kann die Bücher zwar über einen VPN anschauen und die Gratis Bücher runterladen, kaufen kann ich aber noch keine, da meine Schweizer Kreditkarte nicht akzeptiert wird.

    Ich denke schon, dass bald auch Musik und Filme in Deutschland zu haben sein werden. Sollte sich das Gerücht mit dem sehr billigen Nexus Tablet bestätigen, so wollen Google und Asus wohl auch über den Kontent Geld verdienen wie wie es Amazon mit dem Kindle Fire bereits macht. Dazu würde ja auch das Gerücht passen, dass Amazon seinen Appstore auch in Europa starten möchte. Dann könnten sie das Fire Tablet hier auch verkaufen. Wen möglich noch vor dem Nexus Tablet.

    0
    0
  • Jürgen P. 14.06.2012 Link

    @Lars leider in AT anscheinend wirklich noch nicht,hab einmal auf einen deutschen Proxy umgestellt und hat sofort funktioniert,wieder zurück auf AT und es kam wieder die Meldung "In Ihrem Land nicht verfügbar" :-(

    0
    0
  • DaCrasher 14.06.2012 Link

    Fehlen nur noch brauchbare Bücher und ein GoogleReader mit EInk.
    Habe mal reingelesen in paar Bücher, macht Spaß aber der Akku wird noch schneller leer.

    0
    0
  • Lina B. 14.06.2012 Link

    Teuer und mit DRM. So kann ich leider nichts damit anfangen. :(

    0
    0
  • Sebastian Wettlaufer 14.06.2012 Link

    wir werden sehen. ich bräuchte noch das nexus ink oder nexus reader sowie nen support von paypal und wäre glücklich...
    bis dahin kauf ich mir gedruckte werke!!

    als student ist man oft nicht mit kreditkarte gesegnet/verflucht

    0
    0
  • Martin Krischik 14.06.2012 Link

    In der Schweiz auch nicht verfügbar.

    0
    0
  • User-Foto
    George A. 14.06.2012 Link

    Erstmal mit einem kostenlosen Buch anfangen, hmm Emilia Galotti, warum nicht dann erinnere ich mich an meine Abi-Zeit. Erster Eindruck: Gut.

    0
    0
  • User-Foto
    Andy 14.06.2012 Link

    Wieso sollte man als Student keine Kreditkarte haben? Gerade da bekommt man sie kostenlos an jeder Ecke.

    Ich finde es sinnlos, zum lesen will ich mir nicht die Augen auf dem viel zu kleinen Smartphone kaputt machen oder auf einem unnatürlichen beleuchteten LCD lesen. Da nutzen ich lieber einen richtigen Ebookreader.

    0
    0
  • LuBo 14.06.2012 Link

    nur schade das die play books app nicht in deutschland verfügbar ist :D

    0
    0
  • omi uhr 14.06.2012 Link

    He he, wenn die Auswahl an kostenlosen Büchern noch besser wird, nicht schlecht, habe mir kurz Grimms Märchen angesehen, aber dieses altertümliche Deutsch? grumpf

    0
    0
  • omi uhr 14.06.2012 Link

    LuBo, komisch das die App nicht verfügbar ist. Bei mir hat Google Play gesagt, app ist schon vorhanden ;) stimmt sogar.

    0
    0
  • R dot A d. 14.06.2012 Link

    play books app in D nicht verfügbar? Bei mir läuft sie gerade.... Ich habe auch mit dem Display keine Probleme (S2), das mit dem Akku ist irgendwie klar. Allerdings sollte man wirklich nur auf Displays der Grössenordnung vom S2 aufwärts von gefälliger Darstellung von Texten zum lesen ausgehen.

    Um einfach mal wenn man unterwegs ist lesen zu können völlig OK, nicht jeder möchte mehr als unbedingt nötig Geräte mitschleppen müssen und/oder hat Probleme mit den beleuchteten Displays

    Tja, DRM.... Kindle hat DRM, das Ding hat DRM, und mal ehrlich: Ein Buch in Papierform ist auch eine sehr spezielle Form des Rechtemanagement. Da regt sich auch keiner auf, dass er das Teil nicht beliebig in einen Replikator werfen kann um es weiter zu verteilen.

    In diesem Fall: So what.

    Preise: ich habe mal bei einigen verglichen: ziemlich exakt die selben wie beim Kindle.

    Das E-Book-Preise vor allem in D viel zu hoch sind kann man nicht mal unbedingt den Anbietern anrechnen, sondern liegt oft in der Buchpreisbindung begründet.

    Und ansonsten finde ich das Feeling geschmeidiger als die Kindle-App ;)

    Auswahl ist eigentlich auch ok, vielleicht nicht ganz so umfangreich wie bei Amazon aber so schlecht wie es manche darstellen nun weiss gott nicht.

    0
    0
  • R dot A d. 14.06.2012 Link

    Und noch einen Nachtrag: Ich sehe gerade, dass Google explizit anbietet, dass man die gekauften Büchern auch auf andere, NICHT android-Geräte übertragen kann - soweit zum Thema DRM.

    Das ist sehr viel mehr, als Kindle möglich macht.

    0
    0
  • User-Foto
    Andy 14.06.2012 Link

    Wieso meine Amazon Bücher kann ich am kindle, am iPad und auf meinem Desire HD lesen.

    0
    0
  • PeterShow 14.06.2012 Link

    @Rajko Albrecht

    a) Bietet google Apps an, die auf anderen System laufen, dass war aber schon immer so.. Auf Android lief GoogleBooks bisher ja gar nicht. Das hat aber nun gar nichts mit DRM zu tun. Kindle-Apps gibts auch und die Bücher haben trotzdem DRM.....

    b) Bei Büchern ohne Urheberecht wäre DRM auch Schwachsinn... Da kann man die Bücher auch als PDF und manchmal als Epub herunterladen.. Wie das bei Titeln bei denen die Verlag kein hartes DRM verlangen (Bastei-Lübbe etc.) weiß ich nicht

    c) Bleib ich bei Epub-Anbietern (ADEPT DRM) und bei Amazon da weiß ich wie ich das DRM umgehen kann (Calibre -> Plugins)..

    d) Ich wiederhole mich gerne: In der Regel (Außnahmen gibts immer) haben die geschützten Bücher eine Preisbindung. Deshalb kosten sie überall gleich.. kann aber sein dass Google-Books andere Preise hat (=anderes Format), aber auch dann legen die Verlage den Preis fest...

    e) Was ist den vielmehr als beim Kindle möglich?? Davon abgesehen gibts noch Libri.de, thalia.de, buecher.de

    0
    0
  • Lina B. 14.06.2012 Link

    Noch mal zu den Preisen: Ich interessiere mich hauptsächlich für englischsprachige Bücher, die keine Buchpreisbindung haben. Ich habe mal als Beispiel ein populäres Buch bei Google und bei Amazon gesucht, und Amazon ist sowohl bei der Kindle- als auch bei der Printausgabe deutlich billiger. Und das Google-Angebot war auch noch als reduziert gekennzeichnet. :-D

    0
    0
  • Snoopy Snoop 14.06.2012 Link

    hab schon viel probiert, lese dann doch lieber auf dem eReader. Alles andere ist bei längren Lektüren auf Tablets oder Smartphone doch eher nicht sinnvoll..

    Aber wenn ich die dann zumindest ohne DRM noch im geeigneten ePub Format bekommen würde wäre es zumindest eine Alternative...

    0
    0
  • PeterShow 15.06.2012 Link

    Leute, die kostenlosen Bücher gabs schon immer.. da ist nur die App neu..

    0
    0
  • AndroPet 15.06.2012 Link

    ...hab eben entdeckt, daß ich unter books.google.com meine Bücher wiederfinde... also auch am PC gut zu lesen...

    0
    0