X

Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

Goal Manager - Fussball

Nima Begli
1

Die Bundesliga befindet sich auf der Schlussgeraden und insbesondere im Kampf um Europa und um den Abstieg sind noch brisante Entscheidungen zu erwarten.

Ob unser heutiger Testkandidat Goal Manager - Fussball die anstehende Sommerpause versüßen kann, erfahrt ihr in unserem heutigen Testbericht!

3 ★★★☆☆

Bewertung

Getestete Version Aktuelle Version
1.2.1 3.0.5

Funktionen & Nutzen

Anmerkung: Da Dropbox derzeit beim Hochladen von Bildern den Dienst versagt wird auf die Screenshots des Entwicklers zurückgegriffen. Eigene Screenshots werden nachgereicht.

 

Bei Goal Manager handelt es sich - wie der Name verrät - um einen klassischen Fußballmanager. Die Aufgabe des Spielers ist es einen selbst kreierten Verein zu übernehmen und über die verschiedenen Spielzeiten zum Erfolg zu führen.

Die erste Amtshandlung des Neulings im Fußballgeschäft ist es einen Namen für das eigene Team zu vergeben. Ebenso müssen auch die Trikots gestaltet und ein Sponsor auserkoren werden. Bei den Sponsoren gibt es verschiedene Parameter, auf welche es zu achten gilt. So bieten manche Sponsoren hohe Grundzahlungen an und andere hohe Prämien für torreiche Spiele. Hier gilt es die verschiedenen Angebote zu bewerten und den passenden Sponsor zu wählen.

Nach den ganzen Einstellungsmöglichkeiten wirft Goal Manager den Spieler förmlich ins kalte Wasser. Es gibt kein Tutorial und keine Erklärung wie das Spiel generell abläuft. Dies wäre kein Kritikpunkt, wenn das Spiel intuitiv zu erfassen wäre. Das Problem Goal Managers ist es jedoch, dass das Spiel etwas undurchsichtig wirkt und den Spieler überfordern kann.
So werden auf dem ersten sichtbaren Bildschirm die vergangenen Spiele angezeigt. Dies verwirrt ungemein, da man bei Spielbeginn doch gar keine vergangenen Spiele haben dürfte. Zumindest wäre dies die logische Schlussfolgerung. Auch wurden beim genaueren Durchstöbern der nächsten Spieltage kommende Spiele angezeigt, obwohl die Saison schon beendet war. 

Die grundlegenden Funktionen eines Fußballmanagers umfassen verschiedene Aufgabenbereiche. So muss der Manager von heute Spieler an- und verkaufen, Taktiken austüfteln, Spielberichte auswerten und am Ende des Tages personelle Entscheidungen fällen. Es gibt also viel Platz für komplexe Vorgänge und im Idealfall sollte ein Zahnrad in das nächste Zahnrad greifen, um den Erfolg zu gewährleisten.
Goal Manager bietet nun einzelne Ansätze, die diese Vorgaben erfüllen. Doch zu häufig trifft man während der Spielzeit auf Umstände, die am eigenen Erfolg zweifeln lassen. So ist die Kaderplanung sehr oberflächlich gestaltet. Der Manager kann zwar verschiedene Taktiken einstellen und die generelle Ausrichtung der Mannschaft bestimmen, doch Kommandos an Einzelspieler sind nicht möglich. Somit bleiben individuelle Laufwege und selbsterstellte Spielzüge verwehrt.
Weiterhin ist auch die Auswertung der vergangenen Spiele sehr schwierig gestaltet. Man erhält zwar einen groben Spielberichtsbogen, doch von den „detaillierten Spieberichten“, welche in der Spielbeschreibung erwähnt werden, ist wenig zu sehen. Hier besteht viel Platz für Verbesserungen. Laufwege, Zweikampforte, individuelle Spielerstatistiken und auch der Verlauf von „Motivationswerten“ bieten sich hier an und würden dem Spiel taktische Tiefe verliehen. Dies ist auch notwendig, da der Spieler derzeit immer das Gefühl hat, dass das Glück über Spielausgänge entscheidet und nicht das Können der eigenen Mannschaft.

Der nächste größere Kritikpunkt ist der Transfermarkt. Dieser Transfermarkt ist zwar eine nette Idee, doch die Umsetzung lässt zu Wünschen übrig. Meist sind neue Spieler entweder deutlich zu teuer oder nicht ganz nachvollziehbar bewertet. Auch ein Scouting-System ist nicht implementiert, welches das Verbessern eigener Talente ermöglichen würde. Auch hier wird der Spieler im Dunkeln gelassen, wie eine Berechnung des Transfermarktes erfolgt und auf welchen Variablen diese Berechnung basiert.

Doch es gibt auch viele positive Aspekte an Goal Manager. So ist der Verzicht auf etwaige In-App-Käufe eine gute Entscheidung. Hierdurch entstehen in Konkurrenztiteln oft verzerrende und spielvernichtende Situationen. Goal Manager finanziert sich nur durch Werbung und diese fällt am Ende des Tages auch nicht wirklich ins Gewicht.
Auch der Spielrhythmus konnte im Testzeitraum überzeugen. Wo viele andere Managerspiele eine gewisse Hektik verursachen, indem die Spieltage zu schnell aufeinander folgen, lässt Goal Manager dem Spieler Zeit zum Durchatmen. Jeden Abend wird ein Spiel ausgeführt und der Spieler kann sich auf das Highlight des Tages freuen. Aspekte wie der Ausbau des Stadions und das Verwalten der Finanzen sind gelungen und machen Spaß.

Ein Alleinstellungsmerkmal muss kurz vor Schluss noch erwähnt werden. Denn mit Goal Manager ist es möglich plattformübergreifend zu spielen. Bedeutet im Klartext, dass da die Nutzer von Android und iOS gegeneinander antreten können. Ein großes Lob für diese Entscheidung und ein Beispiel für viele andere Spiele.

 

Fazit:

 

Goal Manager ist ein guter Ansatz für einen komplexen Fußballmanager. Doch diese guten Ansätze reichen zum Status Quo nicht aus, dass die Applikation einen sehr guten Eindruck hinterlassen könnte. Zu viele Funktionen sind nur oberflächlich umgesetzt und die besprochenen Kritikpunkte wie der Transfermarkt und die zu geringe taktische Tiefe trüben den Spielspaß.

Trotzdem ist Goal Manager - Fussball eine Installation wert. Für Fans von Fußballmanagern ist die eine oder andere Minute Spielspaß garantiert und die Entwickler zeigen mit ihren letzten Updates, dass sie die Kritikpunkte der Fanbasis ernst nehmen.

Bildschirm & Bedienung

Bei der Präsentation kann Goal Manager - Fussball einen guten Eindruck hinterlassen. Die Angaben sind übersichtlich dargestellt und auch gut erreichbar. Leider wirkt die gesamte Grafik der Oberfläche nicht ganz auf das Android Betriebssystem angepasst und könnte eine Politur vertragen.

Die Bedienung leidet etwas unter gelegentlichem Ruckeln und läuft auch nicht durchgehend flüssig ab. Dies verwundert, da mit dem One X und dem Nexus 4 zwei potente Geräte als Testgerät zur Verfügung standen. Hier muss die vorhandene Rechenpower besser genutzt werden.

Speed & Stabilität

Goal Manager - Fussball reagiert teilweise etwas träge und braucht manchmal ein paar Bedenksekunden. Abstürze sind aber Fehlanzeige.

Preis / Leistung

Goal Manager - Fussball ist kostenlos und werbefinanziert verfügbar.

Screenshots

Goal Manager - Fussball Goal Manager - Fussball Goal Manager - Fussball Goal Manager - Fussball

Vergleichbare Anwendungen

Vergleichbare Anwendungen sind uns derzeit nicht bekannt. Solltest Du aber eine kennen, so wäre es nett, wenn Du uns kurz eine Mitteilung schreiben könntest.

Entwickler

GOAL Games

Goal Games ist spezialisiert auf mobile Sportmanager-Apps.

E-Mail an Entwickler Entwicklerprofil

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Bill White 27.04.2013 Link

    Habe das Spiel ausprobiert, ist zu kompliziert und mit TopEleven nicht zu vergleichen.

    0
    0