Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

GalaxIR

Thomas Weissenbacher
27

"Schon wieder ein Spiel" werden sich nun Viele denken. Aber ich denke es gibt keine fixen Bestimmungen wie viele Spiele oder "andere" Anwendungen getestet werden sollten, darum stelle ich heute einfach ein interessantes Spiel vor dass mir und meinen Bekannten gut gefällt. Ob ein taktisches Ausflug in den Weltraum auch etwas für euch ist? Vielleicht ist mein Test ja eine Entscheidungshilfe!

4 ★★★★

Bewertung

Getestete Version Aktuelle Version
1.6 1.9

Funktionen & Nutzen

Viele von euch werden das Strategiespiel "Risiko" kennen. Und GalaxIR weist tatsächlich ein paar Ähnlichkeiten zu dem klassischen Brettspiel auf. Wie in Risiko ist das Ziel recht einfach: Man muss mit einer Armee, ausgehend vom Startgebiet, möglichst viele andere Gebiete erobern und Feinde ausschalten.

Im Falle von GalaxIR sieht man eine stark vereinfachte Übersicht einer Galaxie, dargestellt durch graue, mondähnliche Planeten in verschiedener Größe. Jeder Spieler "besitzt" am Spielanfang einen zufälligen Planeten auf dem eine Armee von 100 Einheiten postiert ist. Armeen werden auf jedem Planeten, auf dem sie postiert sind, automisch immer größer - dabei spielt aber auch die Größe eines Planeten eine Rolle. Je größer der Planet ist, auf dem eine Arme postiert ist, desto schneller wächst sie. Es ist daher strategisch sinnvoll, möglichst große Planeten zu besetzen.
Ein Limit, wie viele Einheiten auf einem Planeten stationiert werden dürfen, gibt es; jedoch unabhängig von dessen Größe: Jeder Planet darf höchstens 1000 Einheiten beherbergen.

Als Spieler muss man somit seine ursprüngliche Armee geschickt auf den Planeten verteilen, dabei auf gegnerische Züge achten und immer wieder Scharmützel führen. All dies geschieht in Echtzeit und nicht rundenbasiert. Seine Armeen bewegt man wie folgt:
Am unteren Bildschirmrand befindet sich ein Balken mit fünf Optionen: 20%, 30%, 50%, 70% und 100%. Wählt man nun etwa 20% und tippt auf einen Planeten auf dem 150 Einheiten stationiert sind und "zieht" den Finger von diesem auf einen anderen Planeten, werden 20% der Einheiten - in diesem Fall wären das 30 Stück - zum Zielplaneten verlegt, dargestellt durch die passende Anzahl an kleinen Raumschiffen.

Aber wie kann man mehrere verbündete Planeten gleichzeitig auswählen, um Armeen zu verschieben? Das wurde in GalaxIR sehr gut gelöst. Man tippt auf einen Planeten, zieht den Finger zum nächsten - dieser wird daraufhin in die Auswahl hinzugefügt - und wiederholt das mit beliebig vielen Planeten. Diese sind danach alle markiert. Nun muss man den Finger nur noch auf den Zielplaneten ziehen und loslassen. Schon bewegen sich, abhängig davon wie viele Prozent in der Auswahl gewählt wurden, unzählige Einheiten von allen Seiten auf das Ziel zu. Damit wäre auch schon die Steuerung erklärt, nun zu einigen Details.

Jeder neutrale Planet - neutrale Planeten werden grau dargestellt, während besetzte Planeten die Farbe des Spielers haben unter dessen Kontrolle sie sind - besitzt Verteidigungseinheiten. Dargestellt werden diese durch eine Nummer am Planeten. Trägt ein Planet nun z.B. die Nummer "6", verliert ein Spieler, der diesen Planeten einnehmen will, sechs Einheiten. Schickt man also 15 Einheiten los um den Planeten einzunehmen werden sechs zerstört und die restlichen neun Einheiten am Planeten positioniert. Danach beginnt die Anzahl der Einheiten, wie bereits erwähnt, zu wachsen.

Die Einnahme von feindlich besetzten Planeten funktioniert exakt gleich, nur dass man eben nicht gegen neutrale Verteidigungseinheiten kämpft, sondern gegen feindliche Einheiten. Ziel des Spieles ist es, sämtliche Gegner auszulöschen. Wie viele Planeten der Spieler dabei einnimmt, ist irrelevant.

Deshalb müssen in GalaxIR, um erfolgreich zu sein, folgende Punkte beachtet werden:

  • Expansion. Je mehr Planeten man besetzt - und je größer diese sind - desto schneller wächst die eigene Armee.
  • Verteidigung. Ist eine Armee auf einem Planeten zu klein, kann dieser leicht von Gegnern übernommen werden. Daher sollten die Streitkräfte gleichmäßig verteilt werden.
  • Angriff. Strategisch wichtige Planeten sollten eingenommen und die Armee des Gegners klein gehalten werden.
  • Der Feind meines Feindes ist mein Freund. Kämpft man gegen mehrere Feinde, sollte man darauf achten dass nicht einer von ihnen die Überhand gewinnt. Ist eine feindliche Armee erst einmal sehr groß geworden, kann sie leicht andere Spieler ausschalten, wichtige Planeten erlangen und so sehr schnell zu einer unbesiegbaren Übermacht werden. Daher sollte man auf "Kräftegleichgewicht" achten!

GalaxIR benötigt daher strategisches Denken, aber auch schnelle Reaktion: Da alles in Echtzeit von statten geht hat man oft alle Hände voll damit zu tun, Armeen zu verschieben, Angriffe abzuwehren und selbst zu attackieren.
Ein kleines aber feines Detail bringt einen oft zur Verzweiflung: Willkür. Startet man z.B. ein Spiel mit drei Gegnern so kommt es oft genug vor, dass sofort zu Spielbeginn zwei Gegner den eigenen Startplaneten angreifen. Damit ist jegliche Aussicht, die Runde zu gewinnen, verloren. Das ist natürlich realistisch - schließlich würden sich "echte" Mitspieler auch so verhalten. Aber gerade bei Spielen gegen die K.I. könnte man das etwas lockern indem der Spieler in den ersten Sekunden nicht angegriffen werden darf. Dann hätte man kurz Zeit zu expandieren und somit eine Verteidigung aufzubauen.

So viel zum Spiel; nun möchte ich noch die Menüs erläutern. Im Hauptmenü findet man folgende Punkte:

  • New Game: Startet ein neues Spiel. Man kann Anzahl der Gegner (bis zu drei), Schwierigkeit, Kartengröße, Soundeffekte oder Hinweise einstellen.
  • Resume: Ein laufendes Spiel wiederaufnehmen
  • Multiplayer: Multiplayerspiele über Bluetooth, WiFi oder UMTS. Funktioniert einwandfrei, ist in der Gratisversion jedoch auf einige Spiele in einem gewissen Zeitraum begrenzt.
  • Settings: Farben der 4 Spieler ändern, automatische Displayrotation aktivieren, Soundeffekte aktivieren.
  • Credits
  • Exit: Anwendung schließen

Während eines Spiels kann man über die Menü - Taste des Android Gerätes auf folgende Optionen zugreifen:

  • Restart: Startet die Runde neu
  • Pause: (auch über das II Symbol am linken oberen Bildschirmrand zu erreichen)
  • Main Menu: Ins Hauptmenü zurück

Bildschirm & Bedienung

Die Grafik des Spiels ist sehr schlicht, aber nicht unschön. Das Spiel ist zudem sehr gut und einfach zu bedienen und die Menüs sind übersichtlich gestaltet. Was etwas unnötig erscheint: Ist der Menüpunkt "Resume" im Hauptmenü zu sehen, ist das Hauptmenü um ein kleines Stück "zu lang", weshalb man ein kleines Stück scrollen muss um alles zu sehen. Das hätte besser gelöst werden können, stellt aber kein Problem dar.

Speed & Stabilität

Die App funktioniert ohne Abstürze (zumindest hatte ich bei mehreren Stunden Spielzeit keinen einzigen), und auch die Performance während des Spielens ist in Ordnung. Werden aber viele Einheiten bewegt, kommt es zu merkbarem Ruckeln.

Preis / Leistung

GalaxIR kann kostenlos heruntergeladen werden. Einzige Einschränken neben dem limitiertem Multiplayer sind fehlende "Galaxienhintergründe" während des Spiels.

Screenshots

GalaxIR GalaxIR GalaxIR GalaxIR GalaxIR

Vergleichbare Anwendungen

Entwickler

Smyno

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Anonymon Anonymus 17.07.2010 Link

    Schon wieder ein Testbericht, der mit "schon wieder" beginnt.

    Aber mal im ernst: Testet, was ihr für sinnvoll haltet und hört auf euch dafür zu rechtfertigen! Ich spiele auch gerne mit meinem Milestone und interessiere mich von daher auch immer für Spiele-Tests.

    0
  • Teracon 17.07.2010 Link

    Kann ich nur zustimmen ich glaube der anfangssatz stört mehr als der spieletest :) das Spiel selbst macht auf jeden Fall Laune ist kostenlos und hat einen multiplayer. Vorbildlich

    0
  • Bernd B. 17.07.2010 Link

    werd ich auch mal antesten. hab auch kein problem mit spielen am fon...

    hab grad heute die vollversion von winds of steel gekauft (kein tippfehler, nennt sich wirklich winds...).

    bin immer dankbar für tests, auch (oder gerade) für spieletests.

    0
  • Alex S 17.07.2010 Link

    Gabs sowas ähnliches nicht auch schon mit Flugzeugen?

    0
  • Alexander Penner 17.07.2010 Link

    wie sagt man doch so schön:
    haters gonna hate...
    ganz ehrlich, sollen die sich doch ins hemd pissen, es gibt genug die sich freuen darüber und ich gehör auch dazu. grade risiko ist eh total geil:D

    0
  • Mombert S. 18.07.2010 Link

    Ohne es gespielt zu haben: Galaxy Domination ist recht ähnlich. Wem dieses gefällt der sollte also auch jenes ausprobieren.

    Werd's mir gleich mal runter laden unf antesten.

    0
  • Frank.Z 18.07.2010 Link

    genau das hab ich mir auch grad gedacht ....man mus nicht jedes mal sich rechtfertigen!
    freu mich immer wieder wenn was neues getestet wurde ob neue news oder spiel ...egal was es ist :)
    sowas gehoert nicht dahin
    gn8

    0
  • iSiggi 18.07.2010 Link

    Das überwiegend Spiele getestet werden und fast alle Texte in Sachen Rechtschreibung sowie Stil bestenfalls mittelmäßig ausfallen, hängt wohl mit dem Alter und Schüler-Status der meisten Autoren hier zusammen. Eine App wie AppAware taugt da scheinbar nicht als Pausenunterhaltung und bekommt dementsprechend 3* - nicht wirklich ernstzunehmen, das alles hier.

    0
  • Daniel D. 18.07.2010 Link

    Jop testet was ihr wollt, hauptsache es gibt hier was zu lesen :D apps sind natürlich trotzdem interessanter,

    also, weiter so!

    0
  • User-Foto
    Mod
    Nima Begli 18.07.2010 Link

    @iSiggi:

    Ich weiß ja nicht so Recht wie alt du bist, aber Abiturienten und Studenten pauschal vorzuwerfen, dass der Schreibstil schlecht sei, ist schon dreist...

    Wir machen das alle hier, weil wir Menschen wie dir Content bieten wollen, der sie erfreut und informiert.
    Dich zwingt keiner hier auf AndroidPit Informationen zu sammeln und das hier vorgestellte Spiel ist es allemal wert vorgestellt zu werden.

    Unsere Berichterstattung und Tests sind natürlich weit von professionellen Medien entfernt, aber ach Wunder ist das auch ganz normal so, denn ich erhalte pro Artikel keine 200-300 Euro, wie das bei anderen großen Nachrichtenportalen der Fall ist.

    Und genau deshalb sind so Aussagen wie deine nicht wirklich ernstzunehmen.... Und AppAware ist ein sehr guter Zeitvertreib!

    0
  • Steve 18.07.2010 Link

    Also zu dem Spiel kann ich nur sagen: Phage Wars ftw!!
    Genau das ist es nämlich, nur mit leichten Abwandlungen. Wer will kann ja mal danach Googlen.

    0
  • Lars K. 18.07.2010 Link

    Vielleicht sollte man die Test Sektion einfach in zwei Sektionen aufteilen. Dann können die Leute die sich nur für eine Art App interessieren die jeweils andere einfach ignorieren und gut ist.

    Ich persönlich finde, dass es kann gar nicht genug Tests geben kann.
    Da Anwendungen in der Regel nicht so aufgebaut sind das man sie 10 mal am Tag benutzt, ist es für mich auch nicht weiter verwunderlich, dass im Durchschnitt mehr Spiele getestet werden.

    0
  • Anonymon Anonymus 18.07.2010 Link

    Es gibt unzählige Varianten dieses Spielprinzips. Ich glaube auch nicht, dass Phage Wars das original ist. Habe schon vor vielen Jahren ein Spiel dieser Art gespielt, dessen Namen ich leider wieder vergessen habe.

    Fakt ist: GalaxIR ist mit Abstand die beste Variante für Android! Die Garfik ist deutlich besser als bei Galaxy Domination. Selbiges gilt für den Sound.

    0
  • User-Foto
    Robert S. 18.07.2010 Link

    japp guter test, hab mir jetzt keine kommentare durchgelesen, aber rechtfertigen, weil du deine arbeit machst, musst du dich nicht. :)

    0
  • Stefan S. 18.07.2010 Link

    Galcon war mein erster Gedanke.

    0
  • Patrick K. 18.07.2010 Link

    Dass unter JEDEM Testbericht die selben Kommentare wie "schon wieder ein Spiel", "testet mal was ordentliches", "wooaaaaaas? nur X Sterne?", etc stehen nervt schon irgendwie.
    Seid doch froh, dass hier überhaupt Apps getestet werden, welche die meisten von uns noch nie gesehen haben!

    Die Autoren von AndroidPIT sollten auch aufhören sich immer zu rechtfertigen.

    Das einzige was ich schade finde ist, dass es meist nur einen Test pro Tag gibt ;) Mindestens 2 wären schon was schönes. Am besten ein Spiel und eine Anwendung, dann kann keiner meckern.

    Aber mal zum Test:
    Gut geschrieben, werde mir die App mal angucken, wobei die Screenshots nicht gerade mein interesse wecken :P

    Edit: Im Market steht "3D in progress (40%)", ein Grund die App für einige Zeit drauf zu lassen? ;)

    0
  • Phil H 18.07.2010 Link

    Mal wieder zurück zum Thema: Tolles Game aber enorm hohe Akkuauskastung bei mir:

    zum Vergleich: Akku jetzt nach 8h bei 12%.

    80% durch Galaxir mit 44minuten Spielzeit.

    Hingegen HAWX mit 5% und über einer STunde SPielzeit.

    Wie kann das denn sein?

    0
  • mirko küttner 18.07.2010 Link

    findet man im market nicht ... ?

    0
  • schibuma 18.07.2010 Link

    Wird vom HTC magic im Market nicht gefunden.

    0
  • Steffen K 19.07.2010 Link

    @ alex s. ja, archipelago war das spiel mit den flugzeugen und dem selben prinzip, wurde hier vor einiger zeit getestet.

    0
  • Tricheur 19.07.2010 Link

    Zum Spiel: Spiel ist Top und Steuerung klasse umgesetzt. Ich kann aber bestätigen, dass es unglaublich stark am Akku saugt. Es hatte gestern 50% Anteil am Tagesverbrauch, obwohl ichs nur ca. 15 Minuten gespielt hab.

    Zu AndroidPIT: Finde super, was ihr macht. Es gibt kaum vernünftige Seiten für Android Tests, ihr seid eine davon. Spieletests sind super, denn ich spiele jeden Tag ein paar Minuten mit dem Android. Ihr könntet gerne auch mehr als einen Test pro Tag machen, je mehr desto besser.
    Auch Screenshots und Videos sind Top!

    Dennoch ein paar Verbesserungsvorschläge:
    - Ihr beschreibt die Apps immer sehr genau, aber ohne genau darauf einzugehen, ob das beschriebene jetzt gut oder schlecht ist. Man kann manchmal nur schwer nachvollziehen, warum eine Wertung schlecht oder gut geworden ist
    - Toplisten für verschiedene Kategorien von Apps wären gut.
    - Bestandteil der Tests sollte auch sein, wieviel Traffic eine App verbraucht und wie akkuhungrig sie ist. Letzteres ist gerade z.B. bei GalaxIR eine wichtige Info

    0
  • Thomas O. 19.07.2010 Link

    Wird vom HTC tattoo im Market auch nicht gefunden.

    0
  • Eldera M. 19.07.2010 Link

    finde es ebenfalls nicht im Market (HTC Magic)

    0
  • Andreas N. 20.07.2010 Link

    Jetzt mal ganz ehrlich. 4 Sterne für Grafik. 3 Sterne bedeutet schon überdurchschnittlich (bei 5 Sternen). Das sind doch max. 2 Sterne wie bei den meisten Android Apps. Hoffe, dass es bald mehr mehr Apps gibt, die gute Funktion mit einem chicken UI verbinden.

    Das Spiel an sich hat mich jetzt 10 Minuten gefesselt, das war, ist aber natürlich meine subjektive Ansicht... Sehr gut sieht in meinem Augen ganz anders aus.

    0
  • Fabian W. 21.07.2010 Link

    Das Spiel ist extrem schnell durchgespielt. Schade, aber das würde ich mit einem weiteren Stern Abzug berücksichtigen.

    0
  • Smudo 21.07.2010 Link

    Nur Pfosten hier!
    Mädels es geht ums Spiel, nicht um Grammatik, Rechtschreibfehler, noch sonst was.
    F++k off!
    Jetzt zum Spiel: Super Suchtgefahr, Multiplayer auch ohne Kaufversion ne Zeit Spielbar, dann 30 Min. Pause.
    Gute Grafik, tolle Touchreaktion, super Speed.
    Gruss und Beine still halten.
    Smudo

    0
  • Phil Groenewold 04.08.2011 Link

    Irgendwie erinnert mich das STARK an Galcon....

    0