X

Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

Function Inspector PRO - Mächtiger Plotter mit übersichtlicher Oberfläche

Christian Brüggemann
11

Es gibt einige Apps im Market, die Taschenrechner von Texas Instruments oder Casio emulieren. Wirklich gut gelöst ist das aber nicht, da alles recht gequetscht aussieht.
Der Function Inspector PRO löst dieses Problem mit einer simplen Benutzeroberfläche, die trotzdem nützliche Funktionen anbietet. Was genau dieser Funktionsplotter kann, erfahrt ihr im Test!

4 ★★★★

Bewertung

Getestete Version Aktuelle Version
3.1 4.0.2

Funktionen & Nutzen

Testgerät: LG Optimus Speed / 2x
Android-Version: 2.3.4
Mods: Root

Der Function Inspector PRO bietet einige Funktionen an, die besonders das Leben eines Schülers erleichtern können. Das fängt schon bei der Eingabe einer Funktionsgleichung an: Anstatt der normalen Android Tastatur gibt es eine mathematische Eingabemethode, sodass man nicht ständig zwischen Buchstaben und Zeichen wechseln muss. So verläuft die Eingabe auch deutlich schneller!
Bei der Eingabe lassen sich sowohl gewöhnliche Funktionen wie Sinus, Kosinus und Logarithmen eingeben, als auch erweiterte Funktionen wie beispielsweise den hyperbolischen Arcus-Tangens.
Nützlich ist auch, dass man häufig genutzte Funktionsgleichungen speichern kann.
Hat man eine oder mehrere Funktionsgleichungen eingetragen, erscheinen diese sofort als Graph. Falls es sich um mehrere Funktionen handelt, werden diese in verschiedenen Farben dargestellt.

In der Graphansicht selbst lässt sich mit Pinch-To-Zoom oder den Zoomknöpfen zoomen. Man kann sich den Graphen an beliebigen Stellen ansehen. Um zurück zum Ursprung der Funktion zu gelangen, reicht ein Fingertip auf den "+" Knopf in der linken unteren Bildschirmecke.
Das ist aber natürlich noch nicht alles.
Hast du eine Funktionsgleichung mit Parametern (a, b, c) eingegeben, so kannst du diese Parameter dynamisch ändern, um erkennen zu können, wie sich andere Parameter auf den Graphen auswirken.
Um dir aufwendige Rechnerei zu ersparen, kannst du mit der App auch gleich diverse wichtige Punkte anzeigen lassen. Diese sind die Nullstellen, Extrema, Wendepunkte, Definitionslücken und die Schnittpunkte der Graphen.
Diese Punkte kannst du dann auf dem Graphen antippen, um dir die Koordinaten anzusehen.

Die Graphansicht hat außerdem noch 2 andere Modi: Trace und Slope. Im Tracemodus kannst du die Koordinaten aller Punkte des Graphen anzeigen lassen, indem du mit deinem Finger über die jeweilige Stelle des Graphen streichst. Du kannst auch einen X-Wert festlegen, von dem du den Funktionswert wissen möchtest.
Alternativ kannst du dir auch eine Wertetabelle anzeigen lassen. Dabei legst du einfach einen Start- und Endwert, sowie den gewünschten Intervall fest.
Um in diesem Modus den Graphen zu bewegen, musst du mit 2 Fingern über den Bildschirm streichen.

Der andere Modus ist der Slope-Modus. In diesem Modus kannst du dir die Steigung eines jeden Punktes anzeigen lassen. Zusätzlich zu den Anstiegen wird dir auch die Tangente des Punktes angezeigt.
Auch hier ist es wieder möglich, sich eine Wertetabelle erstellen zu lassen. Ebenfalls kannst du auch hier wieder einen X-Wert festlegen, von dem du die Steigungen der Funktionen an dieser Stelle wissen möchtest.

Falls dir der dunkle Stil der App nicht gefällt, kannst du in den Einstellungen auch zu einem hellen Stil wechseln. Auch kannst du hier in den Fullscreen-Modus wechseln, falls du nur ein kleines Display hast, aber mehr vom Graphen sehen willst.
Eine weitere nützliche Funktion offenbart sich auch im Menü: Screenshots! Du kannst von hier aus Screenshots deines Graphen machen und diese speichern und weiterleiten.
Das ist sicher praktisch, wenn man jemandem etwas erklären will.

Fazit: Function Inspector PRO ist ein praktisches Utensil, besonders für Schüler. Mit der App kann schnell die eigene Lösung kontrolliert werden, oder die Auswirkung von Änderungen an der Funktion anschaulich dargestellt werden.
Zwar haben viele wissenschaftliche Taschenrechner die gleichen Funktionen, allerdings nicht so übersichtlich.

Bildschirm & Bedienung

Function Inspector PRO ist wie schon gesagt sehr übersichtlich und intuitiv. Die Benutzeroberfläche ist sehr benutzerfreundlich und stellt alle Funktionen gut geordnet da, sodass sich diese ohne Probleme finden lassen.
Alle wichtigen Funktionen lassen sic hmit nur wenigen Fingertips erreichen - meiner Meinung nach ist die Bedienung perfekt gelöst worden.

Speed & Stabilität

Function Inspector PRO berechnet die Funktionsgraphen sehr schnell und ohne jegliche Stabilitätsprobleme. Keine Abstürze, keine Hänger - Top!

Preis / Leistung

Function Inspector PRO ist für 1,49 € erhältlich, was für eine so praktische App ein mehr als angemessener Preis ist. Sie spart eine Menge Zeit!

Screenshots

Function Inspector PRO - Mächtiger Plotter mit übersichtlicher Oberfläche Function Inspector PRO - Mächtiger Plotter mit übersichtlicher Oberfläche Function Inspector PRO - Mächtiger Plotter mit übersichtlicher Oberfläche Function Inspector PRO - Mächtiger Plotter mit übersichtlicher Oberfläche Function Inspector PRO - Mächtiger Plotter mit übersichtlicher Oberfläche Function Inspector PRO - Mächtiger Plotter mit übersichtlicher Oberfläche

Vergleichbare Anwendungen

Entwickler

Georg Wiese

19 years, student, Android developer

E-Mail an Entwickler Entwicklerprofil

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Sabine V. 19.10.2011 Link

    Toller Testbericht. Obwohl ich keine Schülerin mehr bin und auch sonst mit Mathematik nicht mehr viel zu tun habe, hat es mich in den Fingern gejuckt mir diese App zu holen. Habe das Fach in der Schule immer gemocht. Wäre es den überhaupt erlaubt im Unterricht?

    0
    0
  • Christian Brüggemann 19.10.2011 Link

    Das kommt ganz auf die Schule an..

    0
    0
  • PeterShow 19.10.2011 Link

    Toller Test! Auch wenn ich es nicht brauche!

    0
    0
  • Konsti F. 19.10.2011 Link

    Ich habs mir grad gedownloaded, aber ich weiß nicht, wie man die app bedient :/
    Könnte mir des vlt. jemand kurz erklären :)

    0
    0
  • cornelius h. 19.10.2011 Link

    ist in der Schule leider nicht erlaubt sagt zumindest die Schulordnung. sprich speicherfähige Sachen (und den rest hab ich verdrängt) irgendwie alles was Fotos macht und sie speichert oder Tonaufnahmen. irgendwie so und welches Handy hat keine Kamera?

    0
    0
  • PeterShow 19.10.2011 Link

    @lotarius absurd

    DIE Schulordnung?? Ich denke mal jede Schule hat ihre eigene Schulordnung und deshalb ist es auch überall anders oder?

    0
    0
  • J. S. 19.10.2011 Link

    Schöne App von nem jungen Entwickler. Der Preis ist etwas hoch für so einen simplen Code, aber da kann man sich drüber streiten. Entwickelt ist entwickelt ;-)Man kann das Ding natürlich in keiner Klausur oder Klassenarbeit benutzen, da Mobiltelefone einfach während allen Prüfungen verboten sind (Außer man macht es heimlich).

    Zum Kontrollieren ist die APP aber toll und sie ist 100 % fehlerfrei ;-)

    0
    0
  • Fabian S. 19.10.2011 Link

    Mal im Ernst, wen juckts ob es in der Schule erlaubt ist oder nicht ?

    Die App ist echt hilfreich!

    0
    0
  • Marten B. 20.10.2011 Link

    Im Unterricht waren Handys/Smartphones zum Rechnen erlaubt in den Klausuren und im Abi mussten wir allerdings nen vorgeschriebenen Rechner von TI benutzen.

    0
    0
  • TwoCubed 20.10.2011 Link

    Kurvendiskussion ist so ziemlich das leichteste Mathe-Thema. Da braucht man die App nun wirklich nicht. In den Grundkursen werden eh nur Polynome 2. bis höchstens 4. Grades durchgenommen. Wenn man Mathe als LK gewählt hat, dann sollte man hingegen auf so eine App verzichten können.

    Aber wie schon gesagt wurde, zur Kontrolle der Hausaufgaben ist das natürlich nicht schlecht!

    0
    0
  • Georg Wiese 21.10.2011 Link

    Danke für den Test ;)

    0
    0