Anmelden

Zur Bestätigung jetzt anmelden

Passwort vergessen?

... oder mit Facebook anmelden:

Du hast noch keinen Zugang zu AndroidPIT? Registrieren

Free Fish!: Ein gelungenes Projekt

Nima Begli
0

Es gibt nur selten Spiele, die es schaffen verschiedene Welten miteinander zu verknüpfen. Unserem heutigen Testkandidat gelingt es den Tierschützer im Nutzer zu wecken, die Denkzellen zu animieren und gleichzeitig eine Menge Spaß zu machen.

Wie dieser Spagat Free Fish! gelingt und warum sich eine Installation lohnt, erfahrt Ihr in unserem heutigen Testbericht!

FreeFishteaser
© Scorpion Games
4 ★★★★

Bewertung

Pro👍
  • Abwechslung durch verschiedene Spielvarianten
  • Präsentation
  • Tutorial sehr gelungen
Contra👎
  • Kein Internet-Multiplayer
Getestet mit Android-Version Root Mods Getestete Version Aktuelle Version
Google Nexus 4 4.4.2 Nein 1.0.4a 1.0.4a

Funktionen & Nutzen

Zugegeben ist die Einleitung zum Testbericht etwas hochtrabend, wenn auch der Anwendung angemessen. Free Fish! ist ein gelungenes Spiel für Android, das als eine Art Puzzlespiel im Geiste von Bejewled oder Candy Crush beschrieben werden kann. Im Gegensatz zu so vielen Ablegern im gleichen Genre, schafft es Free Fish! jedoch eigene Ideen und Ansätze zu integrieren und somit den Unterhaltungswert deutlich zu erhöhen.

FreeFish2
Die anfängliche Präsentation mag unscheinbar sein, doch dahinter verbergen sich einige Funktionen. / © AndroidPIT

Die Rahmengeschichte der Anwendung ist so einfach wie ergreifend. Verschiedene Meeresbewohner haben sich in Netzen verfangen und als Freund der Umwelt liegt es nun an uns diese unschuldigen Kreaturen zu befreien. Wie es der Zufall nun will, gelingt dies dem Spieler nur durch die Erstellung von Reihen aus mindestens drei Tieren der gleichen Farbe. Der Clou dabei ist, dass es fünf von diesen 3x3 großen Netzen gibt, die auch bewegt werden können. Hier lohnt sich das Anspielen von Free Fish!, da das Spiel ein wirklich tolles Tutorial bietet, das den Spieler Schritt für Schritt in die verschiedenen Spielmodi einführt.

Unser Testkandidat bietet nämlich nicht nur die normale Jagd nach dem Highscore, sondern weiß durch eine Vielfalt von Spielvarianten zu gefallen. Zu Beginn des Spielzeitraums wird dies leider nicht wirklich erkenntlich - beziehungsweise wird im Laufe des Tutorials übersehen. Hier könnte die Präsentation etwas eindrücklicher gestaltet werden. Jede Spielvariante bringt eine eigene Einleitung mit sich, die ähnlich wie das Tutorial ins Spiel an sich, gut gelungen ist. Die einzelnen Varianten unterscheiden sich dann auch merklich voneinander, was besonders an den zusätzlichen Meeresgeschöpfen liegt, die eine taktische Vielfalt mit ins Spielgeschehen bringen. Der normale Modus ist zwar sehr spannend, doch auf lange Sicht auch monoton, da bis auf das Erscheinen von neuen Farbkombinationen und der ständigen Furcht vor dem plötzlichen Ende (durch mangelnde Kombinationsmöglichkeiten), der Spielablauf sich stark wiederholt.

FreeFish1
Auf dem rechten Bild sieht man den entspannten Modus. Manchmal kann sogar eine Lupe von Vorteil sein! / © AndroidPIT

In den zusätzlichen Spielmodi kämpft der Spieler gegen die Zeit, versucht so viele Fische wie möglich in einer vorgegebenen Zeit zu befreien oder fordert einen Freund im direkten Duell heraus. Wie bereits erwähnt werden die Fische hierbei durch Muscheln, Aale und andere Meereswesen ergänzt, die ganz andere Fähigkeiten besitzen. Beispielsweise sind Aale in der Lage das Netz zu wechseln und Muscheln besitzen einen kurzen Zeitraum, in dem die Perle sichtbar und die Belohnung für eine Kombination deutlich höher ist. Diese Elemente fordern den Spieler zum Umdenken und somit wird eine Monotonie vermieden, die bei Konkurrenten im Genre allzu häufig auftritt. Wem diese ganzen kompetitiven Aspekte zu stressig sind, der kann im “Entspannt!“-Modus ganz nach Lust und Laune - und mit beliebig vielen Netzen und Fischen - das eigene Können erweitern. Mein persönlicher Lieblingsmodus für sonst stressige Fahrten in öffentlichen Verkehrsmitteln.

Doch auch bei der sonst so guten Leistung von Free Fish! finden sich Verbesserungsmöglichkeiten. Zwar ist ein direktes Duell zwischen zwei Spielern möglich, doch ein Spiel über das Internet ist (noch) nicht implementiert, wenn auch die Entwickler darauf hinweisen. Weiterhin ist das Krabbensystem zu eingreifend in das Spielgeschehen, um einen fairen Wettkampf gegen andere Spieler zu garantieren. Krabben werden durch fleißiges Spielen verdient, können jedoch auch per In-App-Einkauf erstanden werden. Dies wäre kein Problem, wenn die Verwendung von Krabben innerhalb eines Spiels limitiert wäre (beispielsweise auf zwei oder drei Stück). Da Krabben komplette Netze beseitigen können, wird insbesondere im normalen Modus ein deutlicher Vorteil sichtbar. Besonders da Free Fish! eine Play Games-Integration besitzt. Ein schwieriges Thema, das durch jeden Spieler individuell bewertet werden muss.

Bildschirm & Bedienung

Free Fish! besitzt eine wirklich gelungene grafische und musikalische Präsentation. Die gesamte Anwendung macht einen guten Eindruck und Eingaben wurden immer präzise erkannt und waren kein Quell von Frustration.

Speed & Stabilität

Free Fish! lief im Testzeitraum einwandfrei.

Preis / Leistung

Für 1,20 Euro kann bei der sonst kostenlosen Applikation die Werbung entfernt werden. 5 Krabben kosten 1 Euro, wobei die Krabben auch durch fleißiges Spielen erworben werden können.

FreeFish32
Die Preisgestaltung der Werbefreiheit ist angemessen. / © AndroidPIT

Abschließendes Urteil

Free Fish! hat mir im Testzeitraum wirklich Spaß gemacht und ich kann dem Spiel eine volle Empfehlung aussprechen. Einzig und allein ein internetbasierter Multiplayer fehlt, der bisher durch die Integration eines rundenbasierten Zweispielermodus ausgeglichen werden kann. Trotzdem ist dies kein Vergleich zum Wettkampf gegen entfernte Kontrahenten. 

Free Fish! bringt eigene Aspekte und Ideen mit, die dem Spiel eine eigene Identität verleihen. Das Spiel macht Spaß, es hat einen hohen Wiederspielwert und ist immer gut für eine Partie zwischendurch. Die Thematik “In-App-Einkauf“ dürfte eine grundsätzliche Kontroverse sein, die jedoch vom Ausprobieren nicht abhalten sollte. Die Anwendung lässt sich nämlich auch ohne In-App-Einkäufe sehr gut spielen.

Vergleichbare Anwendungen

Vergleichbare Anwendungen sind uns derzeit nicht bekannt. Solltest Du aber eine kennen, so wäre es nett, wenn Du uns kurz eine Mitteilung schreiben könntest.

Entwickler

Scorpion Games

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben: