Google Nexus 4 — Anmeldeinformationsspeicher zurücksetzen?

  • Antworten:3
  • OffenNicht stickyBentwortet

29.09.2013 13:41:26 via Website

Moin,

folgendes Problem:

Ich hatte auf meinem Nexus4, Android 4.3, eine Weile erfolgreich ein WLAN-Zertifikat für die Anbindung in der Firma eingerichtet. Unter W7 exportiert, aufs Nexus geschaufelt, importiert, für den Login am Accesspoint zugewiesen, funktioniert.

Irgendwann vor ein paar Wochen habe ich entsprechend der Anleitung bei AVM(*) ein privates VPN eingerichtet. Hat auch funktioniert, sowohl im Büro-WLAN wie auch an Telekom-Hotspots usw. Habe ich aber letztlich nur sehr selten benutzt. So weit so gut.

Irgendwann in letzter Zeit muß ich wohl was verhampelt haben, mir fiel irgendwann auf, daß sich das Gerät nicht mehr ans Büro-WLAN verband. Beim manuellen Verbindungsversuch wurde auch kein Zertifikat zur Authentifizierung angeboten. Gut, hab' ich nochmal die Datei rübergeschaufelt und wollte über Sicherheit/Von Speicher installieren nochmal importieren. OK, Entschlüsselungspaßwort für Import funktionierte, es wurde angezeigt, welche Zertifikate da drin sind, angeboten, welche ich nutzen wollte, alles ok soweit. Mit dem nächsten Weiter kam aber die Bremse:

Dann war nämlich das Paßwort für den Anmeldeinformationsspeicher fällig. Hab' ich das genommen, das ich da immer genommen hatte, aber das wurde nicht akzeptiert, das Eingabefeld kam einfach genauso wieder. Nochmal probiert, genauso. Unten Einblendung "Speicher wurde gelöscht".

Von da ging's nur noch über Abbruch weg.

Der bei Sicherheit darunter vorhandene Konfigurationspunkt "Anmeldedaten löschen - Alle Zertifikate entfernen" ist ausgegraut und nicht anwählbar. Vielleicht, weil gar keine Zertifikate drauf sind? Unter Zeritifkate ansehen - Nutzer wird auch nichts angezeigt.

Wenn ich unter Einstellungen/Mehr ... den Punkt VPN anwähle, wird ebenfalls sofort das Paßwort für den Anmeldeinformationsspeicher verlangt. Auch da führt nur ein Abbruch wieder raus. Es ist nicht mal mehr möglich, ein neues VPN einzurichten.

Auch nach längerer Recherche habe ich nichts gefunden. Einige Tips gingen dahin, das Paßwort dreimal falsch einzugeben, dann würde der Speicher gelöscht (das sagt die eingeblendete Meldung aber ja sowieso jedesmal) und man könnte ein neues setzen. Das ist nicht der Fall, nicht nach drei falschen Paßwörtern, nicht nach fünf, nicht nach zehn.

Dieses Anmeldeinfospeicher-Paßwort blockiert einfach komplett sowohl den WLAN-Zertifikatimport wie auch die Einrichtung von VPNs. Und weil es keine Zertifikate gibt, kann ich auch den Punkt "Zertifikate löschen" nicht anwählen.

Was tun? Gibt es noch eine Stelle, ich übersehen habe und mittels der ich dieses Paßwort neu setzen/rücksetzen/löschen/sonstwas kann?

Grüße und Danke
Philipp

(*) Ich würde drauf verlinken, darf ich aber als Neuling nicht. Es ist im Moment der erste Suchtreffer für vpn android fritzbox bei Google.

07.10.2013 12:57:38 via Website

Exakt das gleiche Problem habe ich auch! Es wäre wirklich super, wenn jemand einen Workaround parat hätte, weil derzeit sehe ich als scheinbar einzigen Ausweg das komplette Zurücksetzten des Telefons, aber das wäre schon eher worst case für mich...

08.10.2013 22:19:08 via Website

Hallo!

Martin
Exakt das gleiche Problem habe ich auch! Es wäre wirklich super, wenn jemand einen Workaround parat hätte, weil derzeit sehe ich als scheinbar einzigen Ausweg das komplette Zurücksetzten des Telefons, aber das wäre schon eher worst case für mich...

Gute Nachrichten! Exakt heute habe ich die Lösung gefunden, und zwar:

Einstellungen > Sicherheit > Displaysperre und dann die Displaysperre deaktivieren ("Keine")

Kaum zu glauben, das war's schon. Damit werden offenbar auch die Paßwort- und Authetifizierungstrümmer endgültig beseitigt, die die Konfiguration in dieser Endlosschleife blockiert hatten. Direkt danach konnte ich zB anstandslos wieder ins VPN-Menü oder insbesondere vor allem die Displaysperre wieder aktivieren und ein neues WLAN-Zertifikat einrichten.

Bei mir hat das so geklappt, ich hoffe das hilft Dir weiter. Und ich hoffe vor allem, der Bug wird zügig gefixt.

Philipp