[Übersicht] Raumplanung

  • Antworten:1
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet

26.11.2012 17:45:21

Alles andere als vollständig -- aber bevor meine kleine Sammlung verstaubt:

So ein Androide mit Kamera sollte sich eigentlich vorzüglich zur Raumplanung eignen. Es gibt Apps zum Messen (Wie lang ist die Wand? Wie hoch ist die Decke?), Apps zum Möbel anschauen, und es gibt Augmented Reality. Alles zusammen sollte im Idealfall ergeben: Grundriss eines Zimmers erstellen, und die Möbel virtuell platzieren. Ergebnis ist ein Grundriss mit eingezeichneten Möbeln -- und beim Blick durch die "Linse" wird einem das Zimmer so dargestellt, wie es der Planung zufolge aussehen sollte...

Und wie sieht die Realität aus?

Der Einsatz der Kamera (Raumaufnahme, AR) sowie des Internets (Kataloge, ggf. Preise) werden hier einmal als "normal" betrachtet.

2013-09-06

— geändert am 09.01.2014 16:32:55