OTA Update trotz Root only ?

  • Antworten:10
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet

01.07.2012 17:31:52 via App

Hallo liebe Comunity :)
zu aller erst, sufu hat nix passendes ergeben :/

Nach einem kurzen Ausflug zum iOS bin ich wieder zurück zu Gold Old Android :)

hab mir Donnerstag ein SGN gekauft - und liebe es. Hab noch am selben Tag über das Toolkit v7.0 den bootloader geöffnet und es gerootet, um über die build.prop das mobile zahlen zu ermöglichen . CWM habe ich nicht installiert ! Quasi nur Schritt 3 und 4 durch geführt .

Meine Frage : Empfange ich so noch das OTA Update auf jelly bean ?
Wenn nicht kann ichs auch direkt flashen, aber bin da eher für das original ^^

btw, iOS ging mir nach 5 tagen dermaßen auf die Nüsse das ich es wieder abstoßen musste , man muss echt sagen das Android das bessere Betriebssystem geworden ist. Danke Samsung, danke Google :p

06.07.2012 13:26:29 via Website

du kannst es auch gleich haben. mach bei gnex den vollwaschgang, taste 7 war das glaube ich oder roote und installiere cwm nachträglich. rooten bedeutet nur dass eine winzige kleine linux-standard datei ins sys verzeichnis plumpst und CWM ist einfach um längen besser als die standard recovery konsole. danach kannst du JB innerhalb von sekunden installieren. risiken gibt es keine. ob das OTA von selbst kommt oder nicht, google legt die factory images eh laaaaaange zeit vor den OTAs ab, bis die deutschen offiziell JB bekommen wirst du es schon haben. zwischen OTA und selbst installieren besteht auch kein unterschied, es ist technisch gesehen das gleich - wenn es überhaupt einen unterschied gibt dann der, dass du beim selbstinstallieren immer auf der sicheren seite bist da CWM komplett-absicherungen macht.

— geändert am 06.07.2012 13:26:49

20.10.2012 23:04:53 via Website

Verstehe ich das richtig, dass bei Verwenden des Toolkits...

1. Beim Öffnen des Bootloaders alle Nutzerdaten verloren gehen
2. Sich Root nur mit dem offenen Bootloader einspielen lässt
3. Sich OTA-Updates dann (mit offenem Bootloader und gerootet, aber Rest "normal") ohne weiteres trotzdem noch einspielen lassen...
4. ...Root dann aber verloren geht
5. Das Gerät sich wieder neu rooten lässt, OHNE dass Nutzerdaten verloren gehen?

Und hat das irgendwelche Risiken, wenn der Bootloader dann permanent offen bleibt?

21.10.2012 19:42:54 via Website

1. Ja, auch ohne das Toolkit.

2. Soweit mir bekannt ja.

3. Jau soweit mir bekannt verhindern nur Custom Recovery und sonstige Änderungen am System ein OTA.

4. Japp.

5. Solange der Bootloader offen ist geht das.

Zu den Risiken:

Hm wie beschreib ich das am besten...

Also wenn du USB debugging abschaltest, stock Recovery flashst und den Bootloader wieder lockst könnte jemand der das Handy findet oder Klaut nicht an deine Daten (wenn gerootet wird) weil das Unlocken des Bootloaders alles löscht.

Ich hab bei meinen Geräten den Bootloader auch immer aufgelassen weil... eh ist mir einfach zu umständlich. Bisschen unsicher i know aber.. naja... *shrougshoulders*

Galaxy Nexus - 4.1.1 JBSourcery V2.3 oder 4.1.2 Snapblack 1.5 | Nexus S - 4.1.2 root Stock | Galaxy Tab 10.1v - 4.1.1 CM10 Experimental | HTC Desire Z - 4.1.1 CM10 Experimental

22.10.2012 09:54:12 via Website

Super, das sind ja gute Nachrichten. Danke für die Antwort!

Verloren habe ich bisher noch nie ein Handy, ein Smartphone schon gar nicht. Für den Fall der Fälle kann ich das Teil dann ja noch mit Androidlost wipen.