HTC One X — Cloud Dienste ? Welchen nutzt ihr?

  • Antworten:14
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet

Gelöschter Account

28.06.2012 11:17:06 via Website

Hallo,

welche Cloud dienst nutzt ihr?
Ich habe Google-Drive und Dopbox bei mir drauf, nutze aber wo wirklich noch keins mit einer permanenten synchronisierung.
Macht ihr das, macht das sinn?
Bei Dropbox hat man ja nur 2 GB.

Desweiteren gibt es da die möglichkeit der einstellung das neue Bilder zum Beispiel automatisch dann im Handy und in der Cloud gespeichert werden, aber umgekehrt wenn man im Handy ein Bild löscht es dann weiterhin in der Cloud behalten wird?

28.06.2012 11:23:31 via Website

Ich nutze die Telekom-Cloud.

L.G. Erwin

♛SXZ1c, SGS2, SGS+, SG Tab 2 10.1, Apfel 4S♛
★Wissen ist Macht. Nichts wissen macht nichts★
►Wer einen Rechtschreibfehler findet darf ihn behalten◄

28.06.2012 14:12:00 via Website

Sag es mal sooo wie es ist :grin: bei Dropbox hast du keine 2 GB freien Speicher, sondern 25 GB!!!!

Ich nutze Dropbox! Und das mit dem synchronisieren, kannst du auf deine Bedürfnisse gut anpassen. Ich hab es so eingestellt, das ich die Daten nur über w-lan synchronisiere.

Andreas

LG Andreas: HTC Legend- SGS und nun HTC one X : Niemand hat dich gefragt, ob du leben willst. Also hat dir auch niemand zu sagen, wie du leben sollst!

28.06.2012 16:18:58 via Website

T.K.
Muss ich mal gucken, wenn ich mich bei der dropbox anmelde dachte ich aber da steht was von 2 gb.

du kaufst dir nen 600€ Handy und weißt nicht, was du alles bekommst?

Desire HD > Note 2 LTE > Moto G > OnePlus One
root

28.06.2012 17:39:49 via Website

T.K.
wie kann ich das denn freischalten?

naja sorry bin nicht so der technik freak, hab das über einen bekannten bekommen usw.


hier ist alles soweit beschrieben.......http://www.androidpit.de/de/android/forum/thread/458759/HTC-One-X-Dropbox-Speicher-aktivieren


Andreas

LG Andreas: HTC Legend- SGS und nun HTC one X : Niemand hat dich gefragt, ob du leben willst. Also hat dir auch niemand zu sagen, wie du leben sollst!

23.08.2014 12:48:50 via App

Für nicht sensible Daten nutze ich Google Drive, für alles was sensibel ist, benutze ich die Acer Cloud (ist eine private, sichere Cloud, meine Daten sind stets nur auf meinen eigenen Geräten).

Herzliche Grüße

Carsten

— geändert am 23.08.2014 12:49:05

"Keine Termine und leicht einen sitzen." (Glücksdefinition nach Harald Juhnke)

23.08.2014 13:07:06 via App

Einmal die Google Drive cloud mit 15gb
Und einmal die Mega cloud mit 50gb

Mein Favorit ist klar die Mega cloud großer speicher mit der Chrome app stabile schnelle Verbindung. Verschlüsselung deiner Daten sofort beim Hochladen

23.08.2014 13:15:34 via Website

Ich nutze Dropbox und Google Drive sowie zur Zeit testweise Mega. Ich traue Kim Schmitz (alias Dotcom) nur nicht so recht. Das kostenlose Volumen ist jedoch interessant.

Für sensible Daten nutze ich einen Cloud-Dienst auf meinem privaten NAS den ich per sicherer Verbindung (VPN) von außen erreichen kann. Mir schwebt noch eine externe Backup-Lösung vor, wobei dann aber sensible Daten in verschlüsselte Container müssten und der Schlüssel dürfte keinesfalls auf mobile Geräte ohne dass diese ihrerseits verschlüsselt wären.

Früher war ich jung und hübsch!
Heute bin ich nur noch "Und?"

23.08.2014 13:19:53 via Website

Ich nutze für den "schnellen" Datenaustausch Google Drive und Dropbox.
Für Bilder-Sync und persöhnlichen Sachen nutze ich auch MEGA.
Die Musik habe ich komplett als Kopie auf GooglePlay, auf dem Handy nur gerade davon das, was ich aktuell Lust drauf habe.

HTC ONE M7 ; rooted+s-off+super-cid ; CWM ; Android 4.4.4 ; GOOGLE PLAY EDITION ; Nova Launcher || Chromecast
Die wirklich guten Fahrer haben die Fliegen auf den Seitenscheiben (Walter Röhrl)
Irrtümer und Fehlprognosen

23.08.2014 13:47:09 via Website

Naja, ich rede beim Backup von anderen Größenordnungen.

Allein meine digitalen Bilder würden die kostenlose Mega-Cloud komplett füllen. Abgesehen von den tausenden Dias, die noch auf ihre Digitalisierung warten. Was aber, wenn Mega auch wieder dicht gemacht wird? Ich weiß nicht, ob das als alleiniges Backup ausreicht.

An Musik habe ich derzeit ungefähr 600 GB. Backup ist die CD-Sammlung. Aber die ist räumlich nicht getrennt und lässt sich in meiner aktuellen Wohnsituation auch nicht ohne Weiteres trennen. Von Filmen ganz zu schweigen. Hier plane ich in absehbarer Zeit mit zweistelligem TB-Größenordnungen.

Nicht alles bedarf einer hohen Backup-Sicherheit. Aber je mehr man differenziert, desto komplexer werden die Überlegungen.

Am unproblematischten sind wichtige Dokumente, die in besagten verschlüsselten Container auf den üblichen Cloud-Diensten Platz fänden. Hierzu überlege ich aber ein Bankschließfach für die Originale, was jedoch nicht einfach zu bekommen ist. Wenn man sie dann mal braucht, muss man möglicherweise quer durch die Stadt. Und das sind in München 20 km!

— geändert am 23.08.2014 13:49:18

Früher war ich jung und hübsch!
Heute bin ich nur noch "Und?"